Jump to content
ibgmg

Umrüstung auf die blaue 2,5kg Propangasflasche

Recommended Posts

bayerflyer

Servus,

seit wann interessiert denn den Gashändler die Gasprüfung des Fahrzeugs?

 

Gruß

Jan

Share this post


Link to post
lawin
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Guten Morgen,

 

als ich mich mit der Gösswein-Zentrale in Verbindung setzte, um den Austausch der Gasflasche in Starnberg vorzubestellen, erläuterte man mir, die Umsetzung von der Butan- auf die Propangasflasche sei nicht unbedenklich.  Daher sollte ich zur Berechtigung der Umsetzung die gelbe Gas-Sicherheitsbescheinigung vorzeigen.

 

Offenbar halten sie sich dafür verantwortlich. Ob es mit der Verunsicherung zu tun hat, dass der Austausch der 2,5 Kg-Propangasflasche (nach Aussage des Starnberger-Mitarbeiters) erst seit einem Monat bewerkstelligt wird, vermag ich nicht zu beurteilen.

 

Gruß

Samy

 

Edited by lawin

Share this post


Link to post
callivan

Hallo,

nun muss ich doch nochmal klar nachfragen:

1. Gibt es irgendwelche bauseitigen Gründe, die davon abhalten, Propan anstelle des Butan-Mixes von Campinggaz zu verwenden?

2. Ist die Füllung der Propangasflasche europaweit machbar? (... wenn man dann eine Füllstation daheim gefunden hat)

3. Ist die Ergiebigkeit der Propanflasche der von Campinggaz ähnlich?

4. .... wäre es vermutlich sinnvoll, im Urlaub dann von jeder Sorte eine an Bord zu haben?

 

Ich habe alle Postings gelesen, bin aber nicht aus allen so schlau geworden, dass ich die Antworten auf meine Fragen finden konnte. 

Fakt ist, dass uns in Island das Gas ausging (die Verschraubung des Druckminderers hatte sich auf den Hochlandpisten gelöst und wir hatten vorher vergessen die Flasche zuzudrehen). Dabei handelte es sich aber schon um die Ersatzflasche ... Somit haben wir mit Kartuschenkochern weitergekocht, was sich bei den Isländischen Windverhältnissen schwierig gestaltete. Außerdem hatten wir die Zeit des Außenkochens nach 30 Zeltjahren mit Outdoorzelten für uns abgehakt.

Auf Island gibt es keine großen Campinggaz-Flaschen.

 

Danke für eure Erfahrungen und viele Grüße von Heike.

Share this post


Link to post
Andre65

Vor Kurzem, im Rahmen der Gasprüfung, bin ich darauf gestoßen, dass der Druckminderer ebenfalls ein Sicherheitsventil integriert hat, was laut Aufdruck bei 16 bar abbläst. Bei Verwendung von Propan sollte also auch dort auf einen höheren Druck umgerüstet werden. Die Seriennummer des Druckminderers ist in der Prüfbescheinigung erfasst. Das zieht also auch eine neue Gasprüfung nach sich.

Share this post


Link to post
ThomasM
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Sicher?

 

Ich hab kürzlich die Gasprüfung bei Tüv mit ner Propangasflasche durchgeführt. Hab den Prüfer extra darauf hingewiesen, hat ihn aber nicht interessiert.

Verwende den entsprechenden Hahn mit dem Sicherheitsventil für Propan, aber den original Druckminderer ...

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Habe ich auch so gemacht. Darüber hinaus habe ich noch einen Truma Gasfernschalter eingebaut. Es wurde alles beim TÜV-Süd überprüft, kontrolliert ob das richtige Sicherheitsventil zur Propan-Flasche verwendet wird und der Gas-Fernschalter wurde als neuer Anlagenbetsandteil in Gelbe Prüfbuch eingetragen.

Share this post


Link to post
ThomasM
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Da bin ich Dir neidisch. Mich nervt das immer, wenn ich gerade Kaffee machen will und das Gas ist hinten zu. Vor allem, wenns dann noch regnet, so wie heute morgen 😐 Irgendwann ...

Share this post


Link to post
Andre65
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Nach Sichtung der Unterlagen muss ich das wieder zurück nehmen.

Die angegebenen 16 bar sind der zulässige Betriebsdruck. Die Sicherheitseinrichtung des Reglers befindet sich auf der Niederdruck-Seite und ist mit 150 mbar angegeben.

Wenn also ein Sicherheits-Flaschenventil für Propan mit 30 bar Ansprechdruck verwendet wird, ist alles gut und sicher.

 

Entschuldigung für die Panikmache :idee:

Share this post


Link to post
Loenne

Moin,

 

wir würdn , bevor wir uns nun eine Camping Gaz Flasche besorgen, lieber ei ne Propangasflasche kaufen und diese füllen lassen.  Können  aber keinen Gashändler finden uns die Flasche füllt.

 

Daher, ist hier jemand aus dem Raum Braunschweig bzw. Kassel und weiß wo man die 2,5 kg Flasche füllen lassen kann?

 

grüße

Share this post


Link to post
Berkano

Entschuldigt bitte meine saublöde Frage, aber wieso nutzt man nicht einfach die gängigen Propangasflaschen mit 5kg bzw. 11kg?

Die kann man doch zur Not auch mit einem entsprechenden Befüllset füllen lassen. Und ansonsten kommt man mit 11kg schon ziemlich lange aus... Ist das dem vorgesehenen Platz im Cali für die Gasflasche geschuldet, welcher keinen größeren Flaschen Platz bietet oder hat das mit irgendwelchen rechtlichen Dingen zu tun?

Share this post


Link to post
ger1028

Beides.

 

Die Gasflasche muss in einem "Schrank" der dicht zum Fahrzeuginneren ist mit einer Belüftung im Boden untergebracht sein.

Und da kommt eigentlich nur der vorgesehene Platz in Frage und der ist leider nicht größer.

 

Mfg Daniel

Share this post


Link to post
Berkano
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Alles klar! Das Ganze bezieht sich also auf die Benutzung. Die Flasche darf im Fahrzeuginneren, mit den integrierten Gerätschaften nur unter den genannten Bedingungen betrieben werden. Und an dem vorgesehenen Platz hat nichts größeres Platz. Eine größere Flasche wäre also nur interessant für externe Nutzungsgeräte. (Grill, Campingkocher etc.), welche man ausserhalb des Fahrzeugs nutzt, um die Bord-Gasflasche zu schonen.

Danke für die Aufklärung!

Share this post


Link to post
tonitest
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hi Berkano,

 

Aus Platz- und Kompatabilitätsgründen ist bei uns die zweite Flasche ebenfalls eine kleine Flasche. Wir nutzen diese für Grill u.ä. draußen,  gleichzeitig ist sie aber auch die Ersatzflasche für drinnen. Die Wahrscheinlichkeit,  dass beide zur gleichen Zeitleer gehen, ist doch gering.

Unsere 5kg-Flasche aus Zeltzeiten nutzen wir nur noch, wenn wir mit einer größeren Gruppe unterwegs sind und definitiv nur draußen bzw im Küchenzelt kochen.

VG

Jörg

Edited by tonitest

Share this post


Link to post
tonitest

Hi all,

 

Mir stellt sich gerade - angesichts der Probleme einiger, einen Händler zum befüllen zu finden - die Frage, ob man nicht aus der 5kg- oder 11kg-Flasche selbst in die 2,8kg umfüllen kann? Macht das jemand? Umfüll-Sets gibt es ja. Wie sind da die Erfahrungen?

 

VG

Jörg

Share this post


Link to post
bibo

Ja, mache ich. Guckst du hier: 

Am besten alles mal durchlesen...

 

Immer gut darauf achten, dass die Flasche nicht überfüllt wird.
Ich fülle die Flasche nie rand voll. Für 14 Tage-Urlaub reicht mir eine "Restfüllung" von 1200g.

 

Gruss,

bibo

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.