Jump to content
Feli

Wo und wie den Solarladeregler im T6 Beach verbauen?

Recommended Posts

Bauberz
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Wie genau hast du das an der Schiene befestigt? 

Share this post


Link to post
calimerlin

Hallo,

 

Das sind die Kedersteine vom Calicap.

Mache ich auch so, nur mit anderen Spanngummis...

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

 

Gruss,

 

Stephan

Share this post


Link to post
aderci
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Stephan,

 

wie bekommst du den Winkel des Panels hin? Verwendest du ein Gestell o.ä. als Abstandshalter?

 

Hänge mein Panel meist auch an die Kedersteine, aber flach an der Seitenwand ist der Wirkungsgrad natürlich nicht optimal.

 

Viele Grüße

Matthias

Share this post


Link to post
radlrob

Servus, 

Die faltbaren 120 Wp Wattstunde (oder Offgridtec) Module haben Stützen auf der Rückseite. 

 

Grüße

Robert 

Share this post


Link to post
Bauberz
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Habe das gleiche Panel und füge Lage finde die Idee super. Habe nur keine Cap und entsprechende Steine. 

Mal schauen was sich da basteln lässt.

Share this post


Link to post
cruiseTian
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Grad um die Jahreszeit, bei tiefem Sonnenstand, ist hängend sogar deutlich besser als aufgestellt.

 

17.11., kurz nach wahrem Mittag, Ausrichtung Süd:

84 W aus einem 120er gemessen. War dabei schon im Float und mir sind die Verbraucher ausgegangen... ;)

 

Hab wohl keinen Screen vom aufgestellten Zustand mehr, meine mich dabei aber an 30 - 40 W zu erinnern.

Share this post


Link to post
d3lachs

Hallo Zusammen,

 

ich stehe auch gerade davor einen Solarladeregler zu verbauen, den MMPT 75/15 von Victron. Jetzt viel mir dabei diese Überbrückung auf unterhalb der Sicherung (siehe Foto) auf. Wie habt ihr diese Überbrückung gesetzt?? Brauche ich sie überhaupt?? Dachte der Laderegler erkennt selber welche Batterie angeschlossen ist. Ausserdem ist bei mir die Überbrückung sehr locker so dass ich sie befestigen müsste, bei einem vertikalen Einbau (so dass die Verkabelung zum Fahrzeugboden zeigt.

Danke für eure Hilfe!!

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Guest

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Seite 38 oben.

 

Konfiguration des Lastausgangs und nicht Wahl der angeschlossenen Batterien. 

 

Hast du ohne Kabelschuhe verkabelt?

Share this post


Link to post
d3lachs

DANKE für die schnelle Antwort 🙂 !!

 

 

Ja ich habe ein komplett Parket bestellt, und das Kabel zur Batterie ist zu dick bzw. die Anschlüsse; die konnte ich nicht in den Laderegler schieben. Ausserdem war das Kabel mit 1m viel zu lang. Sollte das ein Problem sein?? Ich habe es sorgfältig abisoliert, nur so weit wie es auch komplett in den Laderegler passt.

 

Der Querschnitt ist nicht beschädigt und die Kabel sind absolut nicht in der Lage sich zu berühren 😉

 

 

 

Edited by d3lachs

Share this post


Link to post
ibgmg

Hallo,

 

Felxible Adern sollten immer mit Adernhülsen versehen werden. Nur so lässt sich ein dauerhafter, sicherer Kontakt mit der Klemmverschraubung herstellen. Ohne Adernhülse kann sich die Verbindung mit der Zeit lockern. Lockere Verbindungen führen zu starker Überhitzung, im extremfall bis zum Brand.

Share this post


Link to post
Guest

Du kannst sie auch verzinnen statt Aderendhülsen oder Kabelschuhen. 

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Nein keinesfalls, das ist eine ganz schlechte Lösung.

 

Lötzinn ist sehr weich und verliert mit zunehmender Wärme schnell seine Druckfestigkeit. Dies führt dann zu lockeren Klemmverbindungen, die dann noch heißer werden, mit den oben genannten Folgen. Also bitte nicht löten/verzinnen!!!

 

Adernhülen oder Crimpverbindungen sind im Kfz-Bereich angesagt.

Share this post


Link to post
Guest

Ach Markus, erstens muss man natürlich löten können und zweitens das richtige Lot verwenden. Aber jeder wie er mag. 

Share this post


Link to post
sgulond

Wiederspruch!

Bei mobilen (und damit Vibrationen ausgesetzten) Verbindungen gibt es ganz klar nur Crimpen / Klemmen und das am besten mit Endhülsen.

Da wo das Lot endet bricht die Litze unweigerlich, da kannst Du Lötweltmeister sein oder was immer und auf das Lot kommt es in diesem Fall auch nicht an.

 

Share this post


Link to post
Wolfi-1027

Hallo,

also ich muss Markus 100% Recht geben, aber nicht nur im kfz-Bereich. Am Bootssteg hatte ich plötzlich keinen Strom mehr für den Heizlüfter, denn es war Saukalt. Am Morgen hatten wir Rauhreif. Grund: der Anschluss im Stecker war auch gelötet und dann geschraubt. Eigentlich wusste ich dass Lot kalt fliesst, aber in der Eile halt so gemacht und dann vergessen. Also Aderendhülsen oder Krimpen überall wo es möglich ist!

 

Gruss

 

Wolfi

Share this post


Link to post
d3lachs

Okay Danke, ich werde es nachbessern - versprochen!!

 

Bin grad das erste Mal gefahren und hab mal die App gestartet .... und dabei gesehen wie die Spannung bis auf 13,8V anstiegt - heisst ja im Umkehrschluss dass die Batterie ebenso beim Fahren geladen wird - Juhu!!

Unseren Beach habe ich gebraucht gekauft und die externe Stromversogung etc. wurden nachträglich verbaut.

 

Vielen Dank bisher für eure Erfahrung!!!

Aron

 

 

Share this post


Link to post
TEESECHS88

Hallo zusammen,

wir sind seit heute Besitzer einer Offgridtec solartasche 120W mit einem victron smartsolar MPPT 75/15.

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann sollte es doch möglich sein den lastausgang mittels Bluetooth über Handy zu steuern. Der Lastausgang zeigt aber überhaupt keine Reaktion.

Kann jemand zur Lösung des Problems beitragen?

Danke schonmal im Voraus.

Share this post


Link to post
cruiseTian

Hier der Menüpunkt, also grundsätzlich richtig verstanden, ja. 

 

Evtl. wegen der Verzögerung die da beschrieben ist? Schalte immer nur „immer an/aus“. 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
TEESECHS88

Ja, das habe ich schon durchgespielt. Die 50W Glühlampe muckt nicht am Lastanschluss.

 

Gruss

Share this post


Link to post
TEESECHS88

Moin,

habe heute morgen nochmal alles provisorisch zusammen gebaut und ne kleinere Last genommen.

Und es funzt.

Warum auch immer.😃

Danke und schönes WE

Share this post


Link to post
itsme
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hast du das mit der Außensteckdose verwirklicht? Kannst du davon bitte Fotos posten und kurz beschreiben wie du das gelöst hast.

Vielen Dank und LG Gernot

Share this post


Link to post
cheecho

@roschwi das würde mich auch interessieren ...

 

Und noch eine Frage. Ist Deine Tasche von Wattstunde oder Offgridtec?

 

LG

Share this post


Link to post
radrenner
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Gernot, meine Außensteckdose für die Solartasche von Wattstunde sitzt neben der Anhängersteckdose. Hier ein paar Bilder:

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

Gruß Rudolf

Share this post


Link to post
itsme
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Super gelöst, vielen Dank für die Bilder. LG Gernot

Share this post


Link to post
Maxell

Guten Abend liebe Cali-Gemeinde,

 

ich bin, wie viele andere, schon länger stiller Mitleser in diesem Forum und schon häufig dankbar für die diversen Tipps oder Anregungen gewesen. Danke dafür!!!

Dieser Themen-Chat bezüglich Umsetzung einer Einspeisung über eine mobile Solartasche behandelt ein Thema was mich aktuell auch interessiert und ich traue mich mal eine Frage zu stellen. 

Ich habe gelernt, dass das Anschließen eines Solarladeregler direkt an den Zusatzbatterien möglich ist (Also bei einem T5.2 Comfortline entweder unter dem Fahrersitz oder hinten im Schrank). Verbaut man keine Elektronik die es ermöglicht der CU die Information zum Laden zur Verfügung zu stellen, muss man damit leben, dass die Prozentanzeige der CU durcheinander kommt bzw die Werte nicht mehr plausibel sind. Begründung leite ich mir so her, da der orig. Messsshunt an der Fahrzeugmasse hängt und somit den Solar- Ladevorgang über den Direktanschluss an den Batteriepolen nicht mitbekommt. So weit richtig? 

Gibt es weitere Nachteile oder Gefahren bei dieser Anschluss- bzw. Einspeisungsvariante? 

Darüber hinaus stelle ich mir die Frage, ob es völlig unkritisch für z. B. das orig. Batterieladegerät oder weitere Elektronik im Camper-Bordnetz ist?! Wenn hier jemand mit einer technisch begründeten Antwort weiterhelfen könnte, wär ich sehr dankbar. 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Facts and figures

    410 members have viewed this topic:
    andio  pete-o-matic  menfisz  saeschn  Valiant100  BoniP  Schattenpark3r  and.wi  Arkon  Luxi85  Hartigan  Feli  Alber2112  Fornicalia  ingorastetter90  awacs  Multiwuwa  Steffmuc  Grippen  Freddy_B  HannesT3  Daniel-Tim  pfaenderdefender  AlexTimo17  Casimir46  clausb1200  c9420  BulliWien  Günter  roschwi  cornetto  Dr.Schmidtsen  alladin24  cheecho  calihans  wunderwuzi  tomwar  Arturito  Bushaltestelle  maxcavalera  JTT  Rootmiller  JochenHa  Rollerpilot  SOS  patseeu  Widby  go-create  Alcali  guarana  _Neo_  fbernd  dufu75  bayerflyer  Dagobert_14  1msw  hoe25e  ibgmg  Bauberz  joge72  LumoBulli  abbovm  tonitest  Lupo  climber_bs  fritzmchn  calihacker  aflpaulino  radrenner  Sesam2103  chruesi  plumpsack  Emmental  malder  piitsch  calimerlin  Surflurch  Multi_68  redone  Hyperion  radlrob  ErKo  mapman  Fämily2+3  ofamily_travels  MonteGero  BigEm  Travelstar  Beat20  karhu  Lucky Luke  ThomasM  Nordwest  Viriatus  michls  marchugo  sheene  cruiseTian  tour9799  arte00  and 310 more...
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.