Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich hatte das Thema im Dezember 2016 auch mit Zulassungsstelle und Versicherung diskutiert. In der Zulassungsbescheinigung steht als Fahrzeugart M1 (Mehrzweckfahrzeug bis 8 Personen), in der Zeile darunter allerdings Wohnmobil (SA). Beide Infos gehen an die Versicherung, und zusätzlich stellt die Versicherung in die EVB auch einen Datensatz für die Zulassungsstelle. Die akzeptieren, wenn eine Fahrzeugart übermittelt wird nur diese. Die Zulassungsstelle hätte kein Problem, wenn die Versicherung keine Info über die Fahrzeugart in den EVB-Datensatz schreibt, aber das woltte die Versicherung nicht machen.

Bei mir ist es damals also Womo in Versicherung und Steuer geworden, es ging nicht anders. Bis jetzt happy, geklaut worden ist er auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab es genauso gemacht, Zulassung als Womo und versichert als PKW.

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deswegen ist es auch so schwierig hier zu diskutieren und Empfehlungen abzugeben.

 

Jede Konstellation ist hier so individuell, jedes Amt und jede Versicherung handhabt es irgendwie anders, wahrscheinlich kommt es sogar auf den jeweiligen Sachbearbeiter und Makler an...

 

Es bleibt nur die eigenen Erfahrungen zu teilen...

 

 

Wie bereits erwähnt... laut Aussage unserer Zulassungsstelle kann ein Fahrzeug welches die Wohnmobileigenschaften besitzt, aber als PKW zugelassen ist, OHNE eine Änderung/Umschreibung der Fahrzeugpapiere von der günstigeren Wohnmobilbesteuerung (zumindest beim Diesel) profitieren.

 

Man muss dazu nur einen Nachweis über diese Eigenschaften (z.B. von TÜV oder Dekra) beim Hauptzollamt, welches für die Kfz Steuer zuständig ist, einreichen und wird dann entsprechend besteuert.

Dabei gäbe es dann keinerlei Nachteile, weder bei der Versicherungswahl noch auf selektiv gesperrten Parkplätzen oder Überholverboten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich hab es genauso gemacht, Zulassung als Womo und versichert als PKW.

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

 

Halleluja....

Wir sind nicht die einzigen mit dieser Variante... :tongue2:

 

Ich hatte schon beinahe angefangen mir Sorgen zu machen dass etwas falsch ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser 4motion konnte 2014 nur als Wohnmobil gemeldet und versichert werden, war eine Überraschung für uns. Nachteile könnte es beim erneuten Wechsel zurück zu einer Pkw-Versicherung geben, falls man einen Schaden hatte.

Sue

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo liebe Leute,

ich dachte immer, dass man eine Kochmöglichkeit mit darüber liegender Stehhöhe braucht, um die Zulassung als Womo zu bekommen.

Als wir unseren California zugelassen haben, war ziemlich krass wie der Regionalfaktor (oder wie das Ding heißt) bei uns im Rhein-Main Gebiet für ein und dieselbe Leistung im PKW Bereich extrem zuschlägt. Das das mit dem höheren Risiko für die Versicherung, dass ein Schadensfall auf Grund des höheren Verkehrsaufkommens wirklich eintritt, hab ich dann herausbekommen...

Dieser Regionalfaktor war bei der Womo-Versicherung irrelevant. Das wäre viel Geld was wir da über den Tresen schieben müssten, wenn der California als PKW versichert werden müsste.

Vielleicht hilft das ja...

Viele Grüße

Volker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen,

 

Stehhöhe ist seit einiger Zeit nicht mehr relevant, nur noch Koch- und Schlafmöglichkeit...

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

 

wir haben uns für die PKW-Zulassung entschieden. Kostet uns im Jahr ca. 30,-€ mehr als die WoMo- Zulassung, ist es uns aber wert.

 

Dafür hat man bei der Versicherung die Option auf Rabattretter und/oder Neuwagenenschädigung für bis zu 24 Monate. (wurde uns für WoMo nicht angeboten)

 

Gruß Frank

 

Moin,

vor genau dieser Problematik stehe ich jetzt. Cali ist als WoMo zugelassen. Ich möchte eine PKW Zulassung aus den zitierten Gründen. Was muss ich, unternehmen. Mein Verkäufer sagt, dass es eine sehr kostspielige Angelegenheit sei.

 

Liebe Grüße Ulrich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einige Gesellschaften versichern den Cali trotz Womo Zulassung als PKW. Voraussetzung, es wird als Alltagsauto genutzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Moin,

vor genau dieser Problematik stehe ich jetzt. Cali ist als WoMo zugelassen. Ich möchte eine PKW Zulassung aus den zitierten Gründen. Was muss ich, unternehmen. Mein Verkäufer sagt, dass es eine sehr kostspielige Angelegenheit sei.

 

Liebe Grüße Ulrich

 

Unserer ist auch als Womo zugelassen und als PKW versichert....

 

Man muss einfach mit der Versicherung reden oder wechseln...

Die Schlüsselnummern sind ja gleich und ich finde auch, dass die hauptsächliche Nutzung ausschlaggebend sein sollte für die Versicherung...

 

Unserer ist eben Alltagsfahrzeug und deshalb als PKW versichert.

 

Warum der Verkäufer behauptet dass eine Umschreibung auf PKW Zulassung sehr kostspielig sein soll, verstehe ich nicht...

 

Umgekehrt, also von PKW auf Womo hat das ganze ca. 75,-€ gekostet und ca. eine Stunde Lebenszeit....

inklusive TÜV Begutachtungen und aller Gebühren.

 

Laut unserer Zulassungsstelle ist ein Wechsel jederzeit möglich.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.