Jump to content
ibgmg

Solaranlage - Systemmodule ala ibgmg

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

Die letzten beiden Tage nun mal der Cali in der angenehmen Herbstsonne. Die beiden Screenshots wurden gestern und heute aufgenommen. Leider immer eine ganz leichte Schleierbewölkung, was dem Ertrag der beiden 100W Module aber kaum Abbruch tut.

 

Ladung Batteriekreis 2 - Starterbatterie

307148930_Screenshot_20180908-113400_WRMMonitor.thumb.jpg.177fde34a000161c2da21e18a92ef023.jpg

 

Ladung Batteriekreis 1 - Bordbatterien

880713262_Screenshot_20180909-134744_WRMMonitor.thumb.jpg.860f51db832402bc27cab18093515147.jpg

 

Die Module sind ja in Reihe geschalten, daher die hohen Voltzahlen. Funktioniert jedenfalls bestens.

Ende der Woche geht es in Urlaub, mal sehen wie sich die neue Anlage bewehrt :cool:.

 

bearbeitet von ibgmg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

Ich war heute auch unterwegs - Fotoshooting der neuen Anlage :;-D:.

 

363197511_ibgmg_CaliforniaOcean_SOLARA_05.1_1920.thumb.jpg.5a86b9ef21394c19ccb9ec4e89b13a68.jpg 728856886_ibgmg_CaliforniaOcean_SOLARA_08_1920.thumb.jpg.650fa284c8827c09b9d234977aede8fe.jpg

 

1802939807_ibgmg_CaliforniaOcean_SOLARA_03_1920.thumb.jpg.6cb38c3ce5a9c0a881421df0422b4b76.jpg

 

627472944_ibgmg_CaliforniaOcean_SOLARA_04_1920.thumb.jpg.8913f448f2237c155a359db5aa7b362d.jpg

 

1981140882_ibgmg_CaliforniaOcean_SOLARA_07_1920.thumb.jpg.be188867aba6a9943045415b5feb764f.jpg

 

1743502685_ibgmg_CaliforniaOcean_SOLARA_06_1920.thumb.jpg.788aeba9009412558f0cbeb8227baf18.jpg

 

1245228770_ibgmg_CaliforniaOcean_SOLARA_09_1920.thumb.jpg.2765aa23a85e891ebe4f68fa288077d5.jpg

 

 

bearbeitet von ibgmg
Bildänderung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

klasse Verarbeitung.  Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

Kleine Zwischeninfo, die 200W Solara-Anlage läuft ausgezeichnet. Unter bereits herbstlicher, angenehmer mediterraner ☀ am frühen Nachmittag liefert die Anlage rund 170W / 12,4A. Das Aufstelldach ist natürlich offen und gut zur Sonne ausgerichtet. 

 

1760119180_Screenshot_20180922-125415_WRMMonitor.thumb.jpg.6213a41132f74f7c882aad6e4f420a87.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Markus,

ersteinmal vielen vielen Dank für deine Mühen und die Anleitungen. 

Inspiriert durch dich hab ich jetzt mal grosszügig eingekauft. 

Bei der Modulanprobe ist mir die kreisrunde Aussparung im Modul direkt am Kabelanschluss aufgefallen. Was hältst du davon die Kabel unterhalb des Moduls durchzuführen? Also Loch ins Panel und Loch in die Trägerplatte. Das Kabel in eine Dachsicke führen und dort mit den Supersealsteckern verbinden. Das mit dem aufgesetzten Kabelkanal ist mir irgendwie unsympathisch, da ich befürchte dass der Kabelkanal auf das Modul schlagen könnte, wenn der Kanal durch irgendwas belastet wird. 

 

Lg Chris

E65152B6-6ED5-4D7A-9CCE-F28AEB451E58.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Chris,

 

die Möglichkeit der Durchführung in den Sickenbereich besteht zwar, habe ich aber schnell verworfen.

 

- Die Verkabelung wäre nicht direkt zugänglich und umständlich vorzunehmen.

- Die Kabel lägen im direkten Spritzwasser und Dreck im Fahrbetrieb. Die Reinigung wäre eher schwierig.

- Ich kenne kein geeignetes wasserfestes Steckersystem, dass in den kleinen Zwischenraum der Sicke passen und dem Betriebsbedingungen standhalten würde.

 

Die Alu-Kabelabdeckungen sind äußerst stabil. Da kann man sich draufstellen, ohne dass dem Modul was passiert. Die Kabel liegen dort auch vollkommen witterungsgeschützt (vorn geschlossen) und die Anschlüsse und Verbindungen lassen sich leicht vornehmen und jederzeit einfach kontrollieren.

 

 

bearbeitet von ibgmg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Markus,

danke für deine schnelle Antwort.  Nach langem hin und her muss ich dir recht geben. 😜

Teile sind bestellt. 

 

Lg Chris

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Chris, 

 

Dann wünsche ich dir erstmal viel Erfolg bei der Montage. 

 

 

 

bearbeitet von ibgmg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 1.9.2018 um 23:52 schrieb calihacker:

- kabelführung, ich wolllte kein loch im dach, die maxxcamp lösung fand ich ok, ein spiralkabel gefiel mir nicht und somit bin ich mit 2x4mm2 solarkabel (auch mit dem wattstunde modul bei solarkontor bestellt) aussen runter, mit magnet von maxxcamp hälts am balg und dann unter der heckklappe in der ecke runter hinter das rücklicht ( die ecke mit dem dremel ausgeschnitten) da hats platz und 2 mc4 stecker (mc3 wird wohl nicht mehr produziert) und dann in die gummitülle vom rücklich rein und hinter der verkleidung unter den sitz..

Hi Calihacker,

 

ich kreise da auch grad noch um's Thema Kabelführung (u.a. ;)). In dem neuen Video von Maxxcamp (bei 00:20) ist schon mal grob zu sehen wie die das mit Balg machen. Er paar weitere Fragen zu deren bzw. deiner Lösung hätte ich da noch:

 

1. Hast du "den Magnet von Maxxcamp" bekommen oder was nachempfunden? Wie sieht das im Detail aus?

2. Auf deinen Bildern sieht man zwei Befestigungspunkte des Kabels auf dem Dach. Sind das auch Magnete?

3. Hast du ein Bild vom dem Durchgang über das Rücklicht?

4. Hast du den WRM15 unter dem Fahrersitz?

 

Dank vorab und Gruß

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie macht ihr das eigentlich wenn euer Cali in die Werkstatt geht? Legt ihr die Solaranlage vorher still?

Ich habe den Votronic MPP250 drin und in der Bedienungsanleitung steht, das man bei arbeiten an der elektrischen Anlage des Fahrzeuges, den Laderegler von allen Anschlüssen trennen soll.

 

Ich dachte, ich trenne die Solarmodule vom Regler bevor ich das Fahrzeug in die Werkstatt bringe. Dann ist doch alles Spannungslos wenn die dann bei bestimmten arbeiten die Batterie abklemmen müssen.

Die Solarmodule decke ich natürlich vorm Trennen ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin!

bin gerade mal 25.ooo km jung im eigenen Cali-Beach... aber die Solaranlage muss für die nächste Saison her, sonst ist man nicht wirklich frei... . 

Daher DICKES LOB @ibgmg für Deine Arbeit (die ist so sauber, die hätte sogar meinem alten Herrn gefallen) und diesen Thread, ganz große Klasse! 👌👌👌

Da ich mich leider zu den technisch unbedarfteren Genossen zählen muss, werde ich dem Elektriker Kumpel einiges Bier ausgeben müssen, wenn es ans Nachbauen geht 😉

Mir stellen sich bisher ein paar Fragen:

- die wichtigste: Markus hast Du einen Schaltplan von der aktuellen Ausführung? Ich würde bis auf das Loch im Blech wohl ähnlich vorgehen wollen, davon abgesehen meinem Beach aber unter'm Beifahrersitz eine 3. Batterie spendieren und da bzw. links daneben noch den Solarregler verstauen.

- Spricht bei Verwendung der ja stabileren Solara oder Büttner Module etwas dagegen, diese der Länge nach anzubringen und dafür die von Markus entwickelten Bleche ggf. auf Lücke zu positionieren, also die Solarpaneele nicht komplett flächig zu unterbauen? Dann wäre man was die Abmessungen und damit auch die Leistung angeht etwas freier und könnte darüber hinaus den Kabelschacht wieder auf Blech setzen.

- Gibt es temperaturmäßig wirklich einen Unterschied zwischen schwarzem und naturbelassenem Alublech? Auch wenn die Solara Paneele keinen Leistungsverlust bei fehlender Unterlüftung verzeichnet, wäre es ja was die Langlebigkeit angeht evtl. doch vorteilhaft wenn sie etwas weniger schmoren müsste? 

- Hat jemand bzgl. der Maxx-Camp Variante herausfinden können, wie die in den Innenraum gelangen? Evtl. durch die Kabeltülle zwischen Heckklappe und Heckklappenrahmen- oder ist da die Biegung zu stark, bzw die Gefahr eines Wassereintritts doch zu hoch?

 

Gruß

Marc

 

bearbeitet von GloriousM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb GloriousM:

Hat jemand bzgl. der Maxx-Camp Variante herausfinden können, wie die in den Innenraum gelangen? Evtl. durch die Kabeltülle zwischen Heckklappe und Heckklappenrahmen- oder ist da die Biegung zu stark, bzw die Gefahr eines Wassereintritts doch zu hoch?

 

Durch die Tülle in der der Kabelstrang der Heckklappe nach innen geführt wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

bleiben denn die Kabel bei der MaxxCamp Kabelführung auch bei geschlossenem Balg an jenem festgeclipst? Schließt das Dach dann noch sauber?

Dann müsste ja einmal das Kabel vom Paneel zum Zeltbalg unter Dachdichtung durch und dann wieder zurück vom Zeltbalg zur Gummitülle an der Heckklappe 🤔

 

Grüße

Lotta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

Dazu gibt es ein Video von MaxxCamp. Hier mal die entsprechende Bildausschnitte mit der Kabeleinführung aus dem Video.

 

2118575087_MaxxCampKabeldurchfhrung_03.thumb.jpg.f04e197d53f7a96071fef1a2ba5c67a4.jpg439555725_MaxxCampKabeldurchfhrung_02.thumb.jpg.19ebd86c6be326e1b944d0fc634ab74a.jpg1216402722_MaxxCampKabeldurchfhrung_01.thumb.jpg.1e81777bf2bb7102071e661db50cef10.jpg

 

Das Kabel wird oben am Dach und an einem Clip, der durch den Stoff mit der Segellatte verbunden ist, befestigt. Die Lösung mit dem Clip durch den Stoffbalg gefällt mir nicht, weil das Lösen der MC4-Stecker durchaus auch mal etwas härter gehen kann. Man reist dann an dem Clip. Bei der Einführung des Kabels unten über die Heckklappe ist zu erkennen, dass das Kabel da ggf. ganz schön abgeknickt wird.

bearbeitet von ibgmg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb ibgmg:

Das Kabel wird oben am Dach und an einem Clip, der durch den Stoff mit der Segellatte verbunden ist, befestigt. Die Lösung mit dem Clip durch den Stoffbalg gefällt mir nicht, weil das Lösen der MC4-Stecker durchaus auch mal etwas härter gehen kann. Man reist dann an dem Clip.

 

Hab mir das die Tage mal angesehen. Der Clip an der Segellatte ist (mittlerweile?) magnetisch. Oben, unter der Dachkante, sind zwei der Clips auf einem Tragblech. Zwischen denen hängt der Zellprotekotor (2. Video-Screen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten. Dann muss das Kabel bei der Maxxcamp-Lösung also tatsächlich zweimal unter der Aufstelldachdichtung durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, danke für die Antworten! 👍

@cruiseTian hast Du dabei auch sehen können wie das an der Kabeltülle zur Heckklappe genau aussieht- haben die eine eigen mit einem zusätzlichen Eingang, oder schneiden die die originale einfach auf, das wäre ja dann nicht mehr wirklich dicht zu bekommen... .   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich das noch zusammen kriegen würde! Hab leider auch kein Foto davon gemacht. 🙄 Muss gestehen, dass ich auch ziemlich überrascht war. Erwartet hatte ich nämlich die „übliche“ Variante, unten durch die Heckklappe (Gummi). Hör mich noch so denken „ja klar, einfach da oben durch - logisch! Passt ja perfekt“.

Dann zuhause mal am Cali nachgesehen und festgestellt, dass ich noch mehr ins Detail hätte gehen sollen...

 

Was ich noch betragen kann:

Kabel ist ein Ölflex Truck 170 2 x 1.5 mm2 mit überschaubarem Außendurchmesser von 6,6 mm. Das geht vom Zellprotektor unter der Dachkannte zum Superseal-Stecker und von da auch weiter durch die Kabeltülle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 13.10.2018 um 16:03 schrieb cruiseTian:

Hi Calihacker,

 

ich kreise da auch grad noch um's Thema Kabelführung (u.a. ;)). In dem neuen Video von Maxxcamp (bei 00:20) ist schon mal grob zu sehen wie die das mit Balg machen. Er paar weitere Fragen zu deren bzw. deiner Lösung hätte ich da noch:

 

1. Hast du "den Magnet von Maxxcamp" bekommen oder was nachempfunden? Wie sieht das im Detail aus?

2. Auf deinen Bildern sieht man zwei Befestigungspunkte des Kabels auf dem Dach. Sind das auch Magnete?

3. Hast du ein Bild vom dem Durchgang über das Rücklicht?

4. Hast du den WRM15 unter dem Fahrersitz?

 

Dank vorab und Gruß

Christian

Hallo Christian

 

Entschuldige bitte die späte Antwort. war bis jetzt im Urlaub und konnte mit dem Handy zwar die Fotos machen, aber sie nicht hochladen da zum teil zu gross.. und um den laptop zu starten war ich schlicht zu faul.. 

deshalb hier nun die ausführliche Antwort.

 

zu 1: ich hab das original teil von maxxcamp bekommen ( war da für den möbel einbau und hab danach gefragt, für 8 taler rückten sie es raus.. ist aber nur eine kabelklemme aus dem baumarkt auf eine verchromte platte geklebt mit magnet innen. und funktioniert bei mir mit meinem kabeldurchmesser nicht habe ja das 2 x 4mm2 solarkabel von wattstunde genommen, da es mit 2 x 4mm2 nicht viel dünnere kabel gibt.. das kabel hält aber durch den gummi der um den balg ist. funktioniert so für mich.

zu 2: nein, das sind selbstklebende kabelhalter, halten aber nciht. da muss ich was neues suchen.,. hab da wo das kabel auf dem dach liegt noch durchsichtige schutzfolie vom mountainbike hingeklebt..

zu 3: ja hab ich gemacht, in den bildern im anhang.

zu 4: ja, ich hab die original abdeckung hinter dem fahrersitz weggenommen und mir eine bau allzweckplatte passend zugeschnitten, darauf hab ich von innen den wrm 15 geschraubt und die platte mit 2 schrauben in den sitz mit so flügelmuttern angeschraubt, falls ich hin muss, kann ich von oben reinfassen und die platte lösen und komm so dazu. (hab leider kein foto)

 

das so zu den antworten, die ich aktuell liefern kann..  

 

ich hab auch noch 1 bilder hinzugefügt, die ich in portugal an einem mietcamper (soul camper) war das glaub, gemacht hab, die sind mit der solaranlage auch durchs dach, haben löcher gebohrt an einem für mich nciht verständlichen ort.. das war sowieso ein spezielles auto, ein transporter, auch so angeschrieben, aber wie ich das beurteilen kann, original cali dach drauf..

 

cali_pv_board3.jpg

cali_pv_board4.jpg

cali_pv_board5.jpg

cali_pv_board6.jpg

cali_pv_board7.jpg

cali_pv_board8.jpg

cali_pv_board9.jpg

cali_pv_board10.jpg

cali_pv_board2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 24.8.2018 um 23:06 schrieb ibgmg:

Hallo,

 

Die Hersteller-Seite sagt anderes.

Ich habe mal nachgefragt bei Büttner

 

Das FLAT LIGHT – Ultraflaches Solarmodul MT 110 FL

Hat im Katalog die Abmessungen 1120 x 540 mm
Auf der Webseite die Abmessungen 1.200 × 550 mm
Was ist Richtig?
Besten Dank für die Antwort

 

Und das ist die Antwort

 

Guten Tag Herr ...……...

 

so habe mal gemessen.

1125 x 540 mm

 

Ich werde die Masse noch weitergeben zur Verbesserung der Internetseite.

 

Mit freundlichen Grüßen

i.A. André Hinterding

Büttner Elektronik GmbH

Dieselstr. 27 - 48485 Neuenkirchen

Tel. 05973/90037-0 - Fax 05973/90037-18

Mail : info@buettner-elektronik.de

www.buettner-elektronik.de

Geschäftsführer : Birgit Kräutner, Kai Feyerabend

Sitz der Gesellschaft : Neuenkirchen, eingetragen beim AG Steinfurt, HRB 6060 Ust-Identnummer : DE 236730670

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo lieber Markus,

zunachst einmal möchte ich mich ganz herzlich bei dir bedanken für diese tolle Anleitung. Jedes Mal, wenn ich dachte, dass geht aber besser wenn mans anders macht musste ich feststellen, dass du dir wirklich sehr viel Gedanken gemacht hast. Ich habe mich lediglich für einen anderen Kabelweg und Laderegler entschieden. Verbaut habe ich einen Votronic MPP 350 Duo mit einem BlueSolar D1 Modul. Zusätzlich habe ich das Votronic Bluetooth Modul getestet. Aufgrund der sehr beschränkten Statistik und Anzeigemöglichkeiten beim Votronic Modul bin ich schlussendlich beim BlueSolar geblieben. Weiterhin habe ich noch die Anbindung für die Camperunit vorgenommen. Einfache Plug&Play Installation. Danke an Tom für diese super Lösung. Ebenfalls möchte ich mich bei Tom (und Mitwirkenden) für die Dachhalterungsbleche bedanken. Sehr sauber und passgenau gefertigt. 

 

Die Kabel habe ich durch den Schrank entlang der Frischwasserleitung geführt in einem zusätzlichen flexiblen Leerrohr, zumindest solange sich die 12V Kabel in der Nähe der 230V befinden.  

 

Anbei noch ein Paar Bilder der Installation. 

 

Nochmals vielen lieben Dank an alle Beteiligten. 😘

 

lg Chris 

 

FC11F0E7-F35F-4281-8DDB-010ADE4190B3.jpeg

B2AAE235-DAD6-4EC4-B586-5BFEF434D8C4.jpeg

651E2517-0602-4C88-850D-F44B67139E82.jpeg

bearbeitet von dontoro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Chris,

 

Super gemacht. Den Votronic 350 zusammen mit BlueSolar hatte ich ja auch vorliegen, bin aber beim Western mit 2 getrennten Ladekreisen geblieben. Ist aber sicherlich auch eine sehr gute Lösung. Hast du die Solara-Paneele parallel oder in Reihe geschalten? Habe meine ja in Reihe laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Markus,

Vielen Dank. Ich habe sie parallelgeschalten. Nach mehreren Tests bei Hochnebel und sogar Regen konnte ich feststellen, dass die Anlage unter Last immer eine Spannung von >15V liefert. Ich denke unter dem Strich kommt’s, zumindest rechnerisch, zum gleichen Ergebnis. Ich habe aber leider keine Dokumente finden können in der die Transformation des Votronic MPP näher beschrieben ist. Somit ist unklar mit welchem Wirkungsgrad Mehrspannung in zusätzlichen Strom transformiert wird. Der Wirkungsgrad könnte hier das Zünglein an der Waage sein. Zusätzlich habe ich noch den Vorteil, dass die Module so nicht so empfindlich auf Teilabschattungen reagieren. 

Falls du noch Pro‘s für Reihenschaltung hast, ich lasse mich gern von Besserem überzeugen. 

 

Eine Frage beschäftigt mich jedoch noch. Hast du eine Ladeschlussspannung von 14,6 (AGM1) oder 14,8 (AGM2)eingestellt? Der Alternator liefert 14,6 max bei mir. Somit regelt der MPP während der Fahrt die Anlage runter. Schön wäre ja, wenn die Solaranlage auf der Fahrt weitestgehend alle Verbraucher Speisen würde. Bin da noch etwas unschlüssig. 

 

Lg Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Chris,

 

Ich habe AGM1 eingestellt (14,4V). Das hat mir nach Rückfrage Western empfohlen. Die Batterien werden genauso voll, dauert halt geringfügig länger. Die Ladung erfogt dafür schonender.  Die Lima liefert auch 14,4V. Ich kann mich gar nicht erinnern, dass die Lima schon mal 14,6V geliefert hat. Bezüglich Reihe / Parallel kann ich auch noch nicht viel sagen. Werde das erstmal weiter beobachten. Im Gespräch mit Solara wurde die These vertreten, dass Reihe unterm Strich die bessere Wahl ist. Mal schauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.