Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

ich bin aktuell bei der Konfiguration meiner Sommer Rad/Reifenkombi in Verbindung mit dem Seikel Desert Fahrwerk.

 

Ich möchte einen 235/65/17 Reifen auf einer VW Stahlfelge 7x17 fahren - Tachoangleichung / Eintragung alles bereits klar.

 

Ich schwebe leider noch etwas bei der Auswahl nach dem richtigen Reifen - Herr Rosatto von Seikel hat mir hier schon weitergeholfen - ein paar Erfahrungen (nicht Meinungen :D ) von den zahlreichen "abseits der Straße" Fahrenden möchte ich mir trotzdem einholen.

 

Mein T6 wird im Alltag genutzt - d.h. "Offroad"betrieb wird sich auf die 30 Tage Urlaub im Jahr und diverse Wochenende beschränken - grundsätzlich möchte ich einen Reifen der mehr Affinität zum Asphalt hat, aber im Gelände ( Schotterpisten, Wald und Wiesen, evtl. auch mal ein paar sanfte Runden im Offroadpark) nicht sofort die Beine lang macht - das hier auf beiden Seiten Abstriche gemacht werden müssen , ist mir klar.

 

Im Winter werde ich definitiv einen reinen M+S Reifen fahren - das steht außer Frage.

 

Aktuell habe ich den Michelin Latitude Cross und den Nokian Rotiiva AT im Auge.

 

Vielen Dank vorab für euer Input :)

 

Gruß

 

Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hi,

fahre den michelin jetzt erst seit knapp 15 tsd km, aber kann bis jetzt wirklich nicht meckern...

sehr laufruhig und leise im vergleich zu den gängigen AT Profilen und trotzdem genügend Grip wenn du mal im Sommerurlaub abseits unterwegs sein willst.

Darfst den natürlich nicht mit nem MUD Terrain Reifen vergleichen und durch Schlamm oder Schnee hab ich mich bis jetzt auch nicht durchwühlen müssen,

aber im Sommer auf Kreta, gerade auf Geröll, Felsen und Stränden unschlagbar in der Kombi mit Spritverbrauch und Laufruhe...

Kräftiges Flankenprofil aussen, da kann man auch mal ein bisserl wo langschrubben...

 

lg

 

Matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Robert,

 

ich fahre den Michelin Attitude Cross in 235/60x16 auf dem T5.1 seit etwa 15 tkm, das ist ein sehr guter Allroundreifen!

 

Auf Straße von März bis November in allen Bereichen top.

Der Reifen hat M+S-Markierung, für leichten Schnee ist er okay.

Geländeerfahrung habe ich nur auf unbefestigten Wegen, da ist er unauffällig.

Etwas negativ fällt relativ hoher Verschleiß auf.

 

Nach meinen Erfahrungen mit dem T3 Syncro zweifle ich aber, ob der Reifen für Matsch und ähnliches geeignet ist. Er hat ein zu feinstolliges Profil.

Ich fürchte, mit dem Reifen bringst du die Vorteile des Seikelfahrwerks nicht in den Dreck. Nach dem Profilbild scheint mir der Nokian Rottiva besser geeignet. Ich glaube, für deine Vorstellungen braucht es einen AT-Reifen.

 

Vielleicht schaust du dir auch den Conti Cross Contact AT mal an.

http://www.continental-reifen.de/autoreifen/reifen/4x4-reifen/sommerreifen/conticrosscontact-at

 

Grüße

Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für das Feedback!

 

Beim Conti soll die Geländeperformance in etwas gleich "schlecht" sein, wie beim Michelin.

 

Lt. Seikel macht Nokian den Besten Kompromiss aus beiden Disziplinen.

 

Vielleicht gibt es hier jemanden der den Rotiiva fährt oder gefahren ist?

 

Gruß

Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Danke für das Feedback!

 

Beim Conti soll die Geländeperformance in etwas gleich "schlecht" sein, wie beim Michelin.

 

Lt. Seikel macht Nokian den Besten Kompromiss aus beiden Disziplinen.

 

Vielleicht gibt es hier jemanden der den Rotiiva fährt oder gefahren ist?

 

Gruß

Robert

 

Du vergleichst jetzt aber nicht den Michelin Attitude Cross mit dem Conti Cross Contact AT !!??

Kann mir eigentlich nicht vorstellen, daß die im Gelände gleich "schlecht" sind.

Der Michelin ist eher für die Straße, der Conti ist ein grobstolliger Reifen!

https://www.reifensuche.com/im/f/0e/i431_continental_crosscontact_at_1AL2X.jpg

https://www.reifensuche.com/im/0/3c/i2104_michelin_latitude_cross_1AL2X.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben auch die Michelin Latitude Cross als Sommerreifen. Sind damit letztes Jahr u.A. in Fürstenau (4Motion Off Road Festival mit Seikel und Terracamper) und im Isländischem Hochland gewesen, und die haben uns nicht enttäuscht. Ob Sand, Schlamm (Fürstenau) oder Schnee, Sand, Stein, Schrotter (Island): sie haben sich sehr gut gehalten! Wir hatten zwei Reserveräder dabei, gar nicht nötig gehabt. Und auf den normalen Wegen (auch für uns die meiste km...) verhalten die sich sehr gut.

 

AT Reifen sind immer ein Kompromis, aber diese sind bisher die beste die wir jeh gehabt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Du vergleichst jetzt aber nicht den Michelin Attitude Cross mit dem Conti Cross Contact AT !!??

Kann mir eigentlich nicht vorstellen, daß die im Gelände gleich "schlecht" sind.

Der Michelin ist eher für die Straße, der Conti ist ein grobstolliger Reifen!

https://www.reifensuche.com/im/f/0e/i431_continental_crosscontact_at_1AL2X.jpg

https://www.reifensuche.com/im/0/3c/i2104_michelin_latitude_cross_1AL2X.jpg

 

Ich nicht - lt. Seikel sind diese beiden Reifen von der Performance auf Asphalt und Gelände in etwa gleich - der Nokian soll wohl das beste Gesamtpaket Asphalt/jenseits davon bieten.

 

Ich habe ein gutes Angebot für den Rotiiva erhalten und zugeschlagen - ich werde berichten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich nicht - lt. Seikel sind diese beiden Reifen von der Performance auf Asphalt und Gelände in etwa gleich - der Nokian soll wohl das beste Gesamtpaket Asphalt/jenseits davon bieten.

 

Ich habe ein gutes Angebot für den Rotiiva erhalten und zugeschlagen - ich werde berichten!

 

Da bin ich auf deine Erfahrungen gespannt.

Ich zweifle nicht, daß der Rotiiva ein guter Reifen ist, unsere komische Größe 235/60x16 gibt`s bei dem leider nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich nicht - lt. Seikel sind diese beiden Reifen von der Performance auf Asphalt und Gelände in etwa gleich - der Nokian soll wohl das beste Gesamtpaket Asphalt/jenseits davon bieten.

 

Ich habe ein gutes Angebot für den Rotiiva erhalten und zugeschlagen - ich werde berichten!

 

Hi Robert,

welche Größe hast du geordert?

In dem Standard-Format 235/55R17 gibt's ausser dem Michelin irgendwie gar nichts... 🙁

Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Format 235/55R17 gibt es doch unzählige Angebote von Sommer, Winter, Ganzjahres und SUV Reifen,

aber der Loadindex liegt meist nur bei 103 (875 kg) und der VW verlangt angeblich 104 (900 kg).

 

Ich kenne da jetzt nur den General Grabber HTS 235/55R17 105 T,

der würde sogar über 104 liegen, geht aber nur bis 190 km/h.

 

Auch im Format 235/60R17 habe ich keinen Reifen mit 104 gefunden.

(z.B. General Grabber AT 235/60R17 102)

 

Erst im Format 215/60R17 gibt es wieder mehr Auswahl mit 104,

aber auch da habe ich nur Winter- und Ganzjahres-Reifen gefunden.

 

Winterreifen:

Continental VancoWinter2 215/60R17C 104

Dunlop SP Winter Sport 215/60R17C 104

 

Ganzjahresreifen:

GoodYear CargoVector2 215/60R17 104

 

Walter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Walter,

Sommer und Winter sind kein Problem. Hier geht's allgemein um etwas robustere Offroad-Reifen.

Gruss,

Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hi Robert,

welche Größe hast du geordert?

In dem Standard-Format 235/55R17 gibt's ausser dem Michelin irgendwie gar nichts... 🙁

Axel

 

Moin Axel,

 

wenn du dir die Fragestellung durchliest, siehst du das Roberts Cali geseikelt ist.

Es geht ja da um die 235/65/17.

 

Für dich im Standard-Format wäre ggf noch die Größe 235/60/17 ohne Höherlegung möglich. Da gibt's dann noch den General Grabber AT/HTP oder den Cooper AT3, wäre vielleicht noch eine Alternative?!

 

 

Gruß Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Moin Axel,

 

wenn du dir die Fragestellung durchliest, siehst du das Roberts Cali geseikelt ist.

Es geht ja da um die 235/65/17.

 

Für dich im Standard-Format wäre ggf noch die Größe 235/60/17 ohne Höherlegung möglich. Da gibt's dann noch den General Grabber AT/HTP oder den Cooper AT3, wäre vielleicht noch eine Alternative?!

 

 

Gruß Michael

Roberts Cali ist (noch) nicht geseikelt. Wir kennen uns...😉

Danke für die Infos. Mir stellt sich halt die Frage nach robusten Reifen, für die ich nicht gleich wieder neue Felgen brauche. Ich finde meine Cascavel eigentlich ganz schick. Im zugelassenen Format 235/55R17 inkl. Lastindex kenne ich leider nur die Latitude...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Axel,

 

muss man bei Offroad-Reifen auch den Loadindex von mindestens 104 einhalten, oder gilt da eine andere Grenze?

 

Der General Grabber AT ist übrigens ein robuster Reifen, ich fahre ihn aber nicht am VW-Bus.

 

Walter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Roberts Cali ist (noch) nicht geseikelt. Wir kennen uns...😉

Danke für die Infos. Mir stellt sich halt die Frage nach robusten Reifen, für die ich nicht gleich wieder neue Felgen brauche. Ich finde meine Cascavel eigentlich ganz schick. Im zugelassenen Format 235/55R17 inkl. Lastindex kenne ich leider nur die Latitude...

 

Hi,

 

dann nimm doch einfach den Michelin. Ich hab den die letzten 2 Sommer auf den Cascavel gehabt und bin sehr zufrieden. Wie Bart auch schon geschrieben hat bei überwiegend Straße und ab und zu mal Gelände absolut perfekt. Leise wie ein normaler Sommerreifen, kein Mehrverbrauch, robuste Flanken. Aber natürlich nicht ganz so grob wie ein Grabber AT oder BFG. Hat bei mir aber auch im Offroadpark im tiefen Matsch nicht versagt.

 

Für mehr Offroad ist die 55er Flanke halt zu gering, dann muss man halt seikeln und 235-65/17 nehmen. Da gibts dann auch reichlich Auswahl an ATs inkl. genügend Lastindex.

 

Gruß,

 

Arne

IMG_1526.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
........... Im zugelassenen Format 235/55R17 inkl. Lastindex kenne ich leider nur die Latitude...

 

Wie Arne in #16 schon meinte und wie auch meine Erfahrung ist, der Michelin ist für einen normalen 4Motion völlig okay und hat sogar eine M+S-Markierung. So gesehen ist "nur der Latitude" nicht dramatisch.

 

Lediglich für höhergelegte Seikelbusse und dem Anspruch guter Geländetauglichkeit würde ich nach grobstolligeren Reifen suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Lediglich für höhergelegte Seikelbusse und dem Anspruch guter Geländetauglichkeit würde ich nach grobstolligeren Reifen suchen.

Seikel bietet die Latitude Cross (235/65 R17 108H) auch selber an in ihrem 'Cruiser' Pakket, zusammen mit Höherlegung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin auch intresiert an dem Latitude, in 235/55 R17 finde ich ihn aber nur mit Lastindex 103.

Reicht das denn oder gibt's den auch mit 104?

gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

kann nach 40tkm den Yokohama Geolander in 235/65R17 empfehlen.

Setze den Bus aber als reines Urlaubsfahrzeug ein.

Also Autobahn und auch einiges an Schlechtwege-Schotterstrassen etc.

Mehrverbrauch ist zu vernachlässigen, Verschleiß und Robustheit bisher 1a.

Bei langsamer Fahr kommt aber dann doch ein deutlisches Abrollgeräusch durch, was bei höherem Tempo dann aber nicht mehr auffällt.

Eine gute Übersicht ist bei offroadreifen.com zu finden.

Gruß

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi zusammen,

 

wir haben zwar den Luxus, den Zebra-Bus nur in der Freizeit zu bewegen und daher können wir die Priorität klar für Offroad-Reifen geben. Aber warum schaust Du Dir nicht mal die Goodyear Wrangler AT an? Loadindex ausreichend, Speedindex gut. Die haben uns in noch keinem Gelände im Stich gelassen, keine Ausfälle bisher (Island kreuz und quer, Steinklettern in Marokko mit Dornensteppeneinlagen, Weichsand Sahara). Das habe ich anderswo noch nicht erlebt und die Optik ist gut.

 

Viele Grüße, Mudie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Mudie,

auch interessant. Gefällt mir gut. Nur laufen alle Vorschläge auf neue Felgen hinaus. Den Wrangler AT gibt's scheinbar auch nicht in dem VW Standardformat ab Werk. Nur den HP. Oder bin ich zu blöd zum Suchen??? 😩

Was hat uns VWN da für ein merkwürdiges Format homologiert? 😐

Immerhin gehört der Michelin zu den Besseren. Mit meinen Pilot Alpin 235/55R17 bin ich auch zufrieden.

Liebe Grüße

Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Axel,

 

ich habe in 235/65/17 gekauft!

 

 

Hi Robert,

welche Größe hast du geordert?

In dem Standard-Format 235/55R17 gibt's ausser dem Michelin irgendwie gar nichts...

Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen

So nun hab ich auch den Latitude bestellt. War allerdings nicht so ganz einfach weil in meinem Schein der geschwindigkeitsindex W steht.

Nach meiner Bestellung hat sich ein kompetenter Mensch beim Freundlichen nochmal gekümmert, bei VW nachgefragt, und dort den Bescheid bekommen daß der Reifen nicht freigegeben wird (den gibt's nur mit Index H) und mir das gleich das mitgeteilt. Die Versicherung könnte bei einem Unfall die Zahlung verweigern. Für Winterreifen ist H in Ordnung, für Sommerreifen braucht man W -weil man da ja immer mit 250 km/h durch die Landschaft braust! ( W = 270 km/h).

Habe jetzt nochmal bei Michelin angefragt und die haben mir ziemlich umgehend eine Bescheinigung zur Eintragung geschickt.

Ich hoffe jetzt also daß das alles so in Ordnung geht und habe meine Bestellung aufrecht erhalten.

Hoffentlich hat sich die ganze Mühe gelohnt und der Reifen ist wirklich so gut. Wichtig ist mir vor allem ein besserer Flankenschutz da ich mich öfters mal auf Grobschotter/scharfen Steinen beweg.

Schöne Grüße. Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

Fahre meinen geseikelten Cali (Höhe 2,11m) mit Grabber AT2 255, 55, R18 seit knapp 2 Jahren. Nun ja, die Laufgeräusche sind ein wenig lauter, aber ansonsten bin ich zufrieden mit den Fahrleistungen auf der Straße und besonders im Gelände.

War am Sonntag, den 5.2.17 auf der Messe "Jagd u. Hund" in Dortmund. Dort wurde bei einem Stand mit Offroadreifen der neue Grabber AT3 (2017) vorgestellt. Der AT3 soll nun noch verbesserte Laufeigenschaften bei Schnee und Regen haben. Weiterhin hat der AT 3 nun eine weichere Gummimischung. Ich denke mal, das wird mein nächster Reifen werden.

 

Gruß Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo zusammen

So nun hab ich auch den Latitude bestellt. War allerdings nicht so ganz einfach weil in meinem Schein der geschwindigkeitsindex W steht.

Nach meiner Bestellung hat sich ein kompetenter Mensch beim Freundlichen nochmal gekümmert, bei VW nachgefragt, und dort den Bescheid bekommen daß der Reifen nicht freigegeben wird (den gibt's nur mit Index H) und mir das gleich das mitgeteilt. Die Versicherung könnte bei einem Unfall die Zahlung verweigern. Für Winterreifen ist H in Ordnung, für Sommerreifen braucht man W -weil man da ja immer mit 250 km/h durch die Landschaft braust! ( W = 270 km/h).

Habe jetzt nochmal bei Michelin angefragt und die haben mir ziemlich umgehend eine Bescheinigung zur Eintragung geschickt.

Ich hoffe jetzt also daß das alles so in Ordnung geht und habe meine Bestellung aufrecht erhalten.

Hoffentlich hat sich die ganze Mühe gelohnt und der Reifen ist wirklich so gut. Wichtig ist mir vor allem ein besserer Flankenschutz da ich mich öfters mal auf Grobschotter/scharfen Steinen beweg.

Schöne Grüße. Klaus

 

Hallo Klaus,

ich fahre nicht so eine Höllenmaschine. 😉

Bei mir (110kW DSG 4M) steht in den Zulassungsunterlagen beim 235 und 255er die "103H". Könnte beim Thema Zulassung somit ein gewisser Komfort-Vorteil für alle 110kW Fahrer sein. Der Michelin Latitude Cross passt wie Ar... auf Eimer.

Er bleibt damit aber weiterhin alleine auf weiter Flur...

Liebe Grüße

Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.