Jump to content
ibgmg

Goldschmitt 4-Kanal Luftfahrwerk im T6 California Ocean

Recommended Posts

ibgmg

Hallo,

 

Nachdem ich mich ja während unserer langen Lieferfrist ausgiebig mit dem Thema Luftfederung beschäftigen konnte, unsere Tiefgargeneinfahrt erfordert zwingend eine Absenkung auf min. 1,97m, hatte ich mich schon bald für ein Goldschmitt LFW entschieden. Praktisch direkt im Anschluss an die Auslieferung unseres Calis ging es also zu Goldschmitt nach Walldürn. Nachfolgend ein kleiner Bericht über den Einbau und die ersten Praxiserfahrungen.

 

Eingebaut wurde das 4-Kanal Vollluftfahrwerk mit Auto-Level Funktion und dem AirDriveControl. Auf der Bedieneinheit können sehr komfortabel folgende Funktion direkt durch Antippen des Touch-Screens gewählt werden:

 

  • Standard-Fahrniveau
  • Abgesenktes-Niveau für Tiefgarageneinfahrten, bis 25km/h
  • Angehobenes-Niveau für Off Road Einsatz, bis 35km/h
  • Sport-Niveau, senkt den Wagen ca. 1-2cm gegenüber dem Standard-Niveau ab
  • Auto-Level, der Wagen wird im Bereich von ca. 12cm horizontal ausgerichtet
  • Wiegefunktion, die das Gewicht für Vorder-und Hinterachse anzeigt

 

Die Messung erfolgt über den Luftdruck, die Genauigkeit ist daher mit Vorsicht zu genießen und kann Schwankungen von 30-50kg aufweisen. Darüber hinaus können alle Räder auch manuell angehoben oder abgesenkt werden und es lassen sich 3 weitere Setups dafür dauerhaft abspeichern. Das System kann auch über 4 in den Motorraum verlegte Füllventile manuell aufgepumpt werden (Notbefüllung). Bei einem Cali mit 3t Gewicht sollten da ca. 4,5bar eingefüllt werden. Der Wechsel der Höhen-Niveaus erfolgt übrigens sehr zügig. Der 13Liter große Lufttank (ca. 16bar) leistet da gute Dienste.

 

Die Bedienung ist wirklich extrem einfach. Dazu habe ich das Bedientableau links neben dem Lenkrad montieren lassen. Den Kugelkopf für die Halterung hatte ich selbst dabei. Es ist eine Kugelkopfhalterung für Smartphones von Brodit. Das Display lässt sich so sauber ausrichten. Die Displayhelligkeit ist für mein Empfinden nachts etwas zu hoch. Da sollte Goldschmitt einen Lichtsensor oder wenigsten eine Dimm-Funktion vorsehen.

 

Die zuletzt eingestellte bzw. genutzte Niveau-Einstellung wird übrigens auch nach abstellen des Motors und Neustart beibehalten. Das heißt, fährt man den Wagen im abgesenkten Niveau in die Tiefgarage, bleibt diese Einstellung auch beim Abholen erhalten und man fährt im abgesenkten Niveau weder raus, ohne darauf achten zu müssen.

 

Die Montage des LFW hat dann doch für kleine Überraschungen gesorgt. Ich bin ja mit einem TSI gekommen, der auch in Walldürn extrem selten gesichtet wird. Jedenfalls konnte man sich kaum erinnern. Der Unterboden schaut da doch etwas anders aus als beim Diesel, und wurde erstmal ausgiebig begutachtet. Der Kompressor musste schließlich rechts statt links wie beim Diesel angeordnet werden. Dazu wurde kurzerhand eine neue Halterung gebaut, was aber für eine Werkstatt wie Walldürn kein Problem war.

 

Professionelle Arbeit wird da geleistet, in besonders kundenfreundlicher Umgebung. Ich konnte den gesamte Umbau in der Werkstatt beobachten, Bilder zu allen Arbeiten aufnehmen und interessante Gespräche mit den Top-Monteuren und Herrn Ertl führen. Sowas ist absolut nicht üblich und sollte deshalb besonders erwähnt werden.

 

Ich habe mich bewusst für das Standard-Fahrwerk entschieden um Auflasten zu können. Dies ist beim OmniRoad-Fahrwerk ausgeschlossen. Meine Felgen Tettsut 8,5x18 ET45 erlauben mit Reifen 255/45 R18 103V ein zGG von 3.300kg, Die Achslasten wurden vo. und hi. mit 1.750kg eingetragen. Ich fahre diese Kombination als Sommer- und Winterrad.

 

Begonnen hat der Umbau pünktlich um 8:00h, fertig war der Wagen nach der Achsvermessung und TÜV-Abnahme um 16:30h. Etwas länger als gedacht, was den erforderlichen Änderungen bezüglich der Besonderheiten des TSI`s geschuldet war.

 

Nachfolgend einige Bilder zum Umbau des Fahrwerks. Die Freigabe der Fotos aus dem Werkstatbereich habe ich natürlich mit Goldschmitt abgestimmt.

 

Gruß Markus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by ibgmg
Bilder sortiert

Share this post


Link to post
ibgmg

Hallo,

 

damit man einen besseren Eindruck vom Verstellbereich des LFW erhält habe ich die 3 wesentlichen Positionen mal im direkten Vergleich aufgenommen. Die Höhenmessung habe ich vom Boden der Aufstandsfläche bis zur Kante des Radkastens in der Radachse gemessen:

 

  • Standard-Fahrniveau : vo. 75cm – hi. 77cm
  • Abgesenktes-Niveau : vo. 70cm – hi. 73cm, bis 25km/h nutzbar
  • Angehobenes-Niveau : vo. 81cm – hi. 84cm, bis 35km/h nutzbar

 

Die vorgenommene Standardeinstellung eliminiert auch das „hängende Heck“ des Calis und kommt so der Optik stark zugute. Die Höhenwerte ändern sich nicht unter Belastung, sondern werden über 4 Sensoren an jedem Rad entsprechend nachgeregelt. Insgesamt beträgt die Verstellung nicht ganz 12cm (geht so bis 11,5cm bei mehreren Messungen)

 

Das Luftfahrwerk läuft auf den ersten zurückgelegten ca. 1.000km Kilometern problemlos. Der Wagen fühlt sich insgesamt etwas härter an und hat wesentlich weniger Wankbewegungen, was zu einem sehr sicheren Fahrgefühl führt. Der Federungskomfort fühlt sich ebenso ausgezeichnet an. Egal ab Kanaldeckel, Bodenwellen oder üble Kopfsteinpflasterstrecken, alles wird souverän geschluckt. Das immer wieder erwähnte „Poltern“ kann ich bisher nicht ausmachen. Offensichtlich zeigt die penibel vorzunehmende Einstellung der Federbeinlager, wie mir der Monteur erklärte, seine Wirkung.

 

Gruß Markus

 

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by ibgmg
Bilder sortiert

Share this post


Link to post
ibgmg

Hallo,

 

zum Schluss noch einige Aufnahmen zum Auto-Level. Die Funktion stellt den Wagen bei Bodenunebenheiten über eine elektronische Libelle in die Waage. Es können Bodenunebenheiten bis ca. 12cm ausgeglichen werden. Der Vorgang läuft automatisch ab. Wenn die Libelle 100% im Zentrum ist wird die Funktion grün unterlegt. Ansonsten fehlt das Grün, wenn der Verstellbereich überschritten wird.

 

Das eingestellte Level bleibt auch nach abschalten des Motors erhalten. Wie lange das ohne nachpumpen geht konnte ich noch nicht testen.

 

Eine tolle Funktion aus meiner Sicht, einfach zu handhaben, schnell und man kann auf die voluminösen Keile und Rangierversuche komplett verzichten.

 

Gruß Markus

 

 

 

 

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by ibgmg

Share this post


Link to post
erwin68

Woah ,

 

sieht toll aus , wäre möchte kein solches ?

Tolle Fotos , tolle Infos

Danke Martin

 

 

 

 

 

 

 

 

Servus

Erwin

Share this post


Link to post
uskoeln

Die sollten Dir Rabatt geben - beste Werbung, macht wirklich Lust.

 

Meine Holde fand es solange toll, bis ich die Frage nach dem Preis beantwortet habe 😬

 

Wird wohl erst mal nix ....

 

Dir viel Spaß damit und schreibe mal wieder, wenn die ersten Outdoor-Praxiserfahrungen gemacht wurden (beste Werbung Teil 2)

 

Grüße

 

Uwe

 

 

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
radlrob

Wirklich ein super Bericht!

Share this post


Link to post
Segelsonne

Danke! Sehr informativer Bericht.

Aber: kannst du auch mitteilen wie der Preis für diese Aktion war??

 

Gruß

Helmut

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Helmut,

 

Für den Komplettumbau einschl. TÜV-Abnahme für die Auflastung muss du mit ca. 6.800,- EUR rechnen.

 

Gruß Markus

Share this post


Link to post
Seltsamkeit

Hallo Markus, dem kann ich mich nur anschließen, super Bericht und Bilder; besonders der letzte Teil mit dem Auto-Level finde ich sehr beeindruckend! Meine einzige Befürchtung (neben dem Preis - der mag aber berechtigt sein) ist die Langlebigkeit. Ich bin ja ein großer Freund von einfacher Technik und wenig Klimbim. Wie lange gibt es darauf Garantie, bzw. Erfahrungen von anderen Nutzern? Funktioniert die Technik auch in 8-10 Jahren noch problemlos?

 

Viel Spaß damit, toller Bus!

 

Grüße

Stan

Share this post


Link to post
Guest toppits

Feine Sache! Gäbe es das ab Werk mit besser integriertem Display und Bedienung würde ich es nehmen.

Share this post


Link to post
radlrob

Frage an den TE: Weißt Du, ob die LFWs vom T5 und T6 identisch sind? Sprich: Wenn ich das jetzt in unserem T5.2 2WD montieren lassen würde, könnte man es dann bei Fahrzeugwechsel zu T6 4WD übernehmen?

 

interessiert

Robert

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Davon ist sicher auszugehen. Ich würde dir aber empfehlen mit Herrn Ertl Goldschmitt-Walldürn Kontakt aufzunehmen. Die Anlage muss ja vom TÜV abgenommen werden, was direkt bei Goldschmitt geschieht.

 

Gruß Markus

Share this post


Link to post
ibgmg

Hallo,

 

Da die Frage zum Maß Abstand Boden zur Radachse aufgetaucht ist.

 

Das Maß Boden bis zur Mittelachse Felge beträgt 32cm.

Daraus ergeben sich dann folgende Maße von Radachse zur Kante Radkasten:

 

- Standard-Fahrniveau : vo. 43cm – hi. 45cm

- Abgesenktes-Niveau : vo. 38cm – hi. 41cm, bis 25km/h nutzbar

- Angehobenes-Niveau : vo. 49cm – hi. 52cm, bis 35km/h nutzbar

 

Gruß Markus

Share this post


Link to post
ibgmg

Hallo,

 

Nach nun ca. 3.000km ist die Begeisterung nicht gewichen. Funktion und Komfort des LFW sind hervorragend

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
.

 

Nachdem der Wagen jetzt mit allerlei Zubehör beladen ist und eine gewisse Einfahrtzeit hinter sich hat habe ich die programmierte Einstellung fürs Standard- und Sport-Niveau bei Goldschmitt nochmal etwas anpassen lassen.

 

Die Standardeinstellung wurde hinten nochmal um 1cm erhöht. Schaut einfach Klasse aus ohne diese Neigung zum Hängehintern.

 

Die Absenkung in das Sportniveau war mir etwas zu ungleichmäßig (zu geringe Absenkung hinten) und auch insgesamt zu gering. Es werden jetzt vorn und hinten 3cm gegenüber dem Standard-Niveau abgesenkt. Ein ausgezeichnete Einstellung für Landstraßen und Autobahn. Das Fahrwerk wird dadurch etwas härter, ohne nennenswerten Komfortverlust auf solchen Straßen. Der Wagen fährt sich damit gerade auf Landstraßen sehr agil, ein richtig merklicher Unterschied zum Standard-Niveau. Die 3 cm Absenkung sind das Limit als Dauereinstellung ohne Geschwindigkeitslimit für für meine 18"- Räder.

 

Sport-Niveau

 

Standard-Niveau

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

Gruß Markus

Edited by ibgmg
Bilder sortiert

Share this post


Link to post
ibgmg

Hallo,

 

Nach nun über 7.000km mit dem Goldschmitt Luftfahrwerk kann ich nur eine überaus positive Zwischenbilanz ziehen. Das LFW arbeitet sehr komfortabel und bietet über die verschiedenen Einstellmöglichkeiten einen enormen Mehrwert. Besonders benutzen wir folgende Einstellungen:

 

- Die Tiefgaragenstellung

Für uns absolute Bedingung, da unsere Einfahrtshöhe bei nur 1,97m liegt.

 

- Die Sportstellung

Diese haben wir gegenüber der Standard-Fahrstellung um 3cm tiefer einstellen lassen. Eine ideale Einstellung für Autobahn und Landstraße, überhaupt wenn man zügig im kurvigen Terrain unterwegs sein will. Das Fahrverhalten wird dadurch deutlich straffer und die Wankneigung wird stark reduziert (trotz über 3,2t GG), ohne auf Federungskomfort in größerem Maß verzichten zu müssen. Wir konnten dies gerade wieder bei unserer Fahrt durch das Monte Baldo Gebiet am Gardasee genießen. Der Wagen lässt sich fasst spielerisch durch das Gebirge bewegen.

 

 

- Die Autolevel-Funktion

Automatische Nivellierung des Fahrzeugs auf Knopfdruck in einem großen Einstellbereich von über 12cm. Bei jedem Standortwechsel immer wieder ein Erlebnis, wie gut das funktioniert. Das wollten wir keinesfalls mehr missen.

 

- Die Wiege-Funktion

Klar, nicht auf 20kg genau aber tendenziell sehr aussagekräftig. Unser reisefertiger Cali mit 2 Leuten Besatzung, halb vollen Tank und halb vollem Frischwassertank bringt rund 3.250kg auf die Waage und zeigt auch wie stark die Belastung an der Hinterachse anwächst. Wir haben auf 3.300kg aufgelastet liegen also noch gut im grünen Bereich. Das LFW hällt die Höhe des Fahrwerks, also z.B. die Sportstellung unabhängig von der Belastung zuverlässig ein, gleicht unterschiedliche Belastungen der Seiten aus und trägt so wesentlich zum guten Fahrverhalten bei. Kein Hängearsch......

 

Was machen da bloß die ganzen Calis ohne Auflastung mit 4 Leuten und Hund an Bord??

 

Ausgangsgewicht leer, halb voller Tank, ohne Besatzung (daruf ist geeicht worden)

 

 

 

Voll ausgestattet und mit Besatzung

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

 

Negatives zum LFW kann ich nicht berichten. Im Herbst geht’s zum ersten kostenlosen Kundendienst nach Walldürn.

Edited by ibgmg
Bilder sortiert

Share this post


Link to post
radlrob

Hallo Markus,

ich schaue immer wieder in diesen Thread, weil ich die Bilder einfach so toll finde. Mittlerweile reift der Gedanke ernsthaft.

Aber ich habe eine ganz andere Frage: Was sind das für Nummernschildhalter, die Du hinten verbaut hast? Die sehen wunderbar dezent aus!

 

Gruß

Robert

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hall Robert,

 

das sind

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
Nummernschildhalter.

Share this post


Link to post
CALIRADI

Hallo Markus,

 

danke für den tollen Bericht!

 

Grüße

 

Florian

Share this post


Link to post
radlrob
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Top, merci. Ist geordert.

 

Empfindest Du das Spiralkabel der Bedieneinheit in irgend einer Hinsicht als störend im Einstieg?

 

Gibt es von GS auch fest verbaubare Displays?

Auf der GS Homepage ist leider Baustelle, da konnte ich keine Angaben dazu finden.

 

Gruß

Robert

Share this post


Link to post
ibgmg

Hallo Robert,

 

Nein, das Kabel stört nicht, ich habe auch keine Probleme mit dem Einstieg. Die drehbare Halterung von Brodit wurde ja von mir beigesteuert. Das Display lässt sich dadurch besser ausrichten.

 

Einen festen Einbau ohne sichtbares Kabel gibt die Einbausituation im Bus kaum her, es gibt auch keine Variante dazu. Am besten die gewünschte Einbauposition und Halterungen vorab mit Goldschmitt besprechen.

Share this post


Link to post
Alberto123

Dankeschön! Hervorragender Bericht. Überlegenswert meinen 3 Jahre alten T5.2 Cali nachzurüsten.

 

Habe auch TG-Einfahrtsproblem (Knackpunkt: Hinteres Ende der Markise) würde am Einfahrtstor bei Vorwärtsfahrt hängenbleiben.... Ich muss deshalb aktuell mit dem Cali rückwärts die TG-Rampe runterfahren. Nicht immer ganz angenehm.... Vor allem Nachts oder bei regennassen Scheiben und Spiegeln...

 

Die Nivellier-Funktion des GS-Fahrwerks ist auch wunderbar. Verzicht auf die Keile und Rangiermanöver mit Wasserwaage. Das ist ein Riesenvorteil in der Praxis auf Tour bei z.B. täglichem Standplatzwechsel!

Share this post


Link to post
Binou

Hallo,

bei mir wurde zwar die Halterung für das Display unten links von der Lenksäule montiert. Das ist mir aber zu umständlich, es immer ab zu machen zum drauf schauen. Daher liegt es ablesbar in der oberen Seitenschale der Tür.

Weiter oben montiert hätte es die Lüftungsausrichtung eingeschränkt.

Zu beachten ist, dass man erst los fahren darf, wenn die Fahrposition erreicht ist. Erinnert mich an das frühere "Vorglühen" und dauert mir manchmal zu lange.

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Sybille,

 

Losfahren kannst du beim Goldschmitt LFW immer ohne warten zu müssen, egal was eingestellt ist. Ab 25km/h geht der Wagen aus der Tiefgaragenposition automatisch in die Standard-Fahrposition. In der Off-Road Position erfolgt der automatische Wechsel in die Standard-Fahrposition sobald du schneller als 35km/h fährst. Die Sport-Stellung bleibt erhalten bis etwas verstellt wird, wie auch die Standard-Fahrposition. Also nix mit Vorglühn.....

 

Ich nehme meine Bedienung eigentlich nie aus der Halterung, außer ich möchte das LFW mal von außen bedienen. Das Display lässt sich über das Drehgelenk gut zur Bedienung einstellen und liegt auch gut im Sichtfeld.

Share this post


Link to post
radlrob

Das heißt, vor jedem Losfahren pumpt der Kompressor?

 

Wie laut ist der Kompressor beim Ausrichten auf dem Standplatz? Macht man sich sofort Feinde?

 

Gruß

Robert

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Nein, es kommt darauf an, wie gut gefüllt der Ausgleichstank ist. Das Geräusch des Kompressors ist hörbar, aber sehr unaufdringlich und leiser als z.B. der Lüfter der Kühlung. Absolut kein Problem bei Ausrichten am Platz und keine Vergleich zu den Dieseln (insbesondere der Ducatos), wenn sie versuchen sich über Auffahrkeile auszurichten.....

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    1,296 members have viewed this topic:
    romka_zrh  Stefcali75  Emsebremse  wosch  samdust  GobiTodic  T6-Mike  Patrik9666  IronK  Bonzai  Alberto123  Lebbold  Tom00  streno  Strauchdieb  tile  eppi04  Schlotzi  meez  julianstroebel  G.X.A  UncleBen  Diamond1980  caliclimber  Monkxx  megajokl  Chris78  Busvogi  Blanc  marcoz  Gerry82  nyc08  Forthradler  t5haldex4motion  Bart7974  Ben11  Jens442  Robbitobbi  peet2  Laini  awacs  GF304  maset5  fatisyourchance  Tute  duzyninja  ironjogi  k-b-r  Hank1978  Markus86  Zetti  dirtyharryffm  Multitool  Griffon13  watsch  vinho  sBusle  Marcel  Gerhard  Andi217  msk  Hanikl  bin_ford4000  Nietnagel  Arni  ThomKe  JNED  SlavekP  Neroshan  bass13  pman  fabster  jasmin_stettler  tobidura  wompf  bullimann  sunnyworld  marrlo  Secondlife  dielectric  Flatterear  stiptec  ProjektBodo  Sebastian88  FWKWtravel  Sternwald  Moviefreak  wirklich_rainer_zufall  mimo76  decentri  Binou  Mini1970  Samoht  S.B.  Butcherbird190  Uyak  Shadow8  langenargen  kali  Tommyts 
    and 1196 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.