Jump to content
PaulMZB

Defekte Keilrippenriemen - Wer hat auch Probleme?

Empfohlene Beiträge

view?usp=sharingMmh...

 

In der 13G6 ist als OT-Nr. 038903315AN aufgeführt. Das ist das gleiche Teile.

 

Foto von Robert - Google Drive

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Leute,

 

vielleicht hat man nun im nachhinein festgestellt, dass die Rollen einer bestimmten Charge von Spannern falsche Maße hatten. Ist nur eine Vermutung.

 

Generell ist zwischen den Komponenten des Riemenantriebes nicht viel Platz. Wenn dann ein technischer Defekt, wie zum Beispiel ein hakender Freilauf der Lima hinzu kommt, welcher extrem Unruhe in den Riemenantrieb bringt, dann berührt sich der Riemen gegenläufig. Insofern denke ich, dass auch die Feldmaßnahme mit dem Tausch des Spanners und des Riemens zu kurz gedacht ist, da die anderen Komponenten (Umlenkrolle, Freilauf) aus den vorangegangen TPI zumindest auf dem Papier in den Hintergrund treten.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Insofern denke ich, dass auch die Feldmaßnahme mit dem Tausch des Spanners und des Riemens zu kurz gedacht ist, da die anderen Komponenten (Umlenkrolle, Freilauf) aus den vorangegangen TPI zumindest auf dem Papier in den Hintergrund treten.

 

Gruß

 

So sehe ich das auch.

 

Und auch die AP-Robustrolle erscheint mir nicht sonderlich vertrauenserweckend. Die im Nachbaruniversum kurz angesprochene Bundeswehrvariante würde mich mal interessieren.

 

Gruß

Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo zusammen,

 

hier die Antwort von meinem VW-Händler:

 

„…hierbei handelt es sich um eine Werkstattaktion bei der der Riemenspanndämpfer ersetzt wird, diese wurde bei Ihrem Fahrzeug noch nicht abgerechnet.

Wir können diese gern bei Ihrem California durchführen. Hier zu müssten wir einen Termin vereinbaren.

 

Sie können des „verstärkte“ Paket einbauen lassen, dies würde insgesamt ca. 350,- € kosten.

Das andere würde von VW bezahlt werden und wäre genauso gut“

 

Ja, hmm... - 350,- extra bezahlen find ich schon a bissl viel.

 

Grüsse aus Garmisch,

Andreas

 

Okay, dann also doch "nur" die kostenlose TPI machen lassen...!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Paul,

 

für die Statistik:

13 - Zeebulon - 2013 - 47.000 - 132kW - DSG - TPI: weiß nicht - Robustpaket: weiß nicht - 1x Wechsel wegen gerissen

 

 

 

  • Zur TPI: da meiner Xenon hat, geht die zus. Abdeckung glaube ich nicht zu montieren. Und wo kommt denn die erwähnte "Dämpfungswanne" hin?
  • Robustpaket: woran erkenne ich das?

 

Aus meiner (Garantie-)Rechnung geht das beides nicht hervor.

 

Servus z´sam!

 

Nachdem ich ja nun in knapp 7 Wochen den zweiten Ausfall wg. gerissenem Keilrippenriemen hatte und mein Nachbar zur gleichen Zeit auch, versuche ich jetzt mal zu ergründen, welche Calis betroffen sind und ggf. warum.

Außerdem wäre es interessant zu erfahren, ob bei Euch schon die TPI 2041442/4 (2 Kunststoffabdeckungen im rechten Radkasten)

und ob das "Robust"-Paket (4 Tauschteile) verbaut worden ist.

 

Würde gerne eine Auflistung erstellen um Auffälligkeiten zu erkennen und den betroffenen Kreis einzugrenzen:

 

xx - Name - Modelljahr - Km - Motor - Getriebe - TPI vorher/nachher verbaut - Robustpaket vorher/nachher eingebaut? (RP) - Anzahl der Riemen-Wechsel und ggf. der Grund des Defektes (z.B. Blockierter Freilauf / Lichtmaschine etc.)

 

Dann hoffe mal auf Rückmeldungen,

 

Paul

 

__________________________________________________________

 

01 - 2 x PaulMZB - 2015 - 31.000km / 35.000 km - 132 kw - 4M - DSG - TPI nein/ja - RP nein/ja, nach dem 2. defekt (Freilauf LiMa)

02 - USH - 2015 - 17.000km - 132 kw - DSG - TPI Nein - RP ?

03 - (via Mudie) - 2015 - ???km - ???kw - ???DSG - ???TPI/RP

04 - huposchmidt - 2015 - 37.000km - 103kw - 6G - ???TPI/RP

05 - MoR - 2014 - 21.100km - 103kw - 6G - TPI nein/ja - RP nein/ja (Freilauf LiMa)

06 - erevo10-2015-32.000 - 103KW - 4M - 6G - TPI nein - RP nein

07 - Till25 - 2015 - 36.000Km - 103KW - ??? - ???

08 - Moggele - 2014 - 68.000km - 103 kW - 6G - TPI nein - RP nein

09 - mpe - 2015 - 10.044km - 132KW - 6G - 4M - ??? - ???

10 - 2 x v160er - 2015 - 14.000km / 37.000km - 6G - ??? - ???

11 - Alberto - 2014 - 24.000km - 132Kw - 4M - DSG - ??? - ???

12 - CaliPilot - 20111 - KM muss ich nachsehen - 132Kw - 4M - DSG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Paul,

 

für die Statistik:

13 - Zeebulon - 2013 - 47.000 - 132kW - DSG - TPI: weiß nicht - Robustpaket: weiß nicht - 1x Wechsel wegen gerissen

 

 

 

  • Zur TPI: da meiner Xenon hat, geht die zus. Abdeckung glaube ich nicht zu montieren. Und wo kommt denn die erwähnte "Dämpfungswanne" hin?
  • Robustpaket: woran erkenne ich das?

 

Aus meiner (Garantie-)Rechnung geht das beides nicht hervor.

 

 

Hallo Zusammen,

dann will ich mich hier auch mal einreihen

 

14 - HSK2000 - 2014 53200 KM - 103 KW - DSG - TPI weiss ich nicht - Robustpaket wahrscheinlich nicht - 1x Wechsel bei 53200KM wegen gerissen

kein Xenon - 2WD

 

 

Der Wechsel wurde auf einer Tour von eine VW Autohaus durchgeführt. Eigebaut wurden folgende Teile:

 

Riemenscheibe : 045903119A

Keilriemenrippen : 03L903137AC

Spannelement: : 038903315AN

Schraube : 10640801

 

Nach meiner Rückkehr Ende Mai habe ich bei meinem Autohaus vorgesprochen und mit dem Hinweis auf die TPI 2041442/8 darum gebeten

mir die dort beschriebene Robustversion nachzurüsten. Dieses wurde abgelehnt!

Ich vermute das ich jetzt weiterhin mit einer veralteten Version herumfahre und mir das eigentlich immer wieder passieren kann.

Ursache des Schadens vermute ich in einem kleinen Steinchen das ich mir mit eingeschlagenen Rädern bei fast Schritttempo eingefangen habe.

Aufgrund der doch hier sehr zahlreichen Erfahrungsberichte bin ich eigentlich nicht geneigt die Ablehnung so einfach hinzunehmen.

Obwohl mir der Ausfall im quasi im Stehen bzw. bei geringer Geschwindigkeit passiert ist, möchte ich es nicht erlegen das mir dieses im Gespannbetrieb mit einem z.GG von mehr als 5to auf einer Passstasse bergab passiert. In einem solchen Fall ist der Ausfall der Servolenkung sicherlich kein Kinderkram sondern für einen nicht geübten Fahrer LEBENSGEFÄHRLICH.

 

Wie ist Eure Akzeptanzschwelle in dieser Angelegenheit? Ich bin bisher nicht gewillt die Nachrüstung auf meine Kosten durchführen zu lassen.

Die Häufung der Ausfälle ist doch nicht normal. Nötigenfalls werde ich Direkt an den VWN Kundenservice schreiben. Hat das schon jemand praktiziert und von dort eine Stellungnahme erhalten?

 

Gerne höre ich eure Meinung

 

Schönen Samstag

 

Hubert

fullsizeoutput_d0b.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Hubert,

Du auch... unerfreuliche Umstände für ein erneutes Zusammentreffen.-

 

Hallo Zusammen,

dann will ich mich hier auch mal einreihen

 

14 - HSK2000 - 2014 53200 KM - 103 KW - DSG - TPI weiss ich nicht - Robustpaket wahrscheinlich nicht - 1x Wechsel bei 53200KM wegen gerissen

kein Xenon - 2WD

 

 

Der Wechsel wurde auf einer Tour von eine VW Autohaus durchgeführt. Eigebaut wurden folgende Teile:

 

Riemenscheibe : 045903119A

Keilriemenrippen : 03L903137AC

Spannelement: : 038903315AN

Schraube : 10640801

 

Nach meiner Rückkehr Ende Mai habe ich bei meinem Autohaus vorgesprochen und mit dem Hinweis auf die TPI 2041442/8 darum gebeten

mir die dort beschriebene Robustversion nachzurüsten. Dieses wurde abgelehnt!

Ich vermute das ich jetzt weiterhin mit einer veralteten Version herumfahre und mir das eigentlich immer wieder passieren kann.

Ursache des Schadens vermute ich in einem kleinen Steinchen das ich mir mit eingeschlagenen Rädern bei fast Schritttempo eingefangen habe.

Aufgrund der doch hier sehr zahlreichen Erfahrungsberichte bin ich eigentlich nicht geneigt die Ablehnung so einfach hinzunehmen.

Obwohl mir der Ausfall im quasi im Stehen bzw. bei geringer Geschwindigkeit passiert ist, möchte ich es nicht erlegen das mir dieses im Gespannbetrieb mit einem z.GG von mehr als 5to auf einer Passstasse bergab passiert. In einem solchen Fall ist der Ausfall der Servolenkung sicherlich kein Kinderkram sondern für einen nicht geübten Fahrer LEBENSGEFÄHRLICH.

 

Wie ist Eure Akzeptanzschwelle in dieser Angelegenheit? Ich bin bisher nicht gewillt die Nachrüstung auf meine Kosten durchführen zu lassen.

Die Häufung der Ausfälle ist doch nicht normal. Nötigenfalls werde ich Direkt an den VWN Kundenservice schreiben. Hat das schon jemand praktiziert und von dort eine Stellungnahme erhalten?

 

Gerne höre ich eure Meinung

 

Schönen Samstag

 

Hubert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hi Marco,

 

was ist denn bei dir rausgekommen? Hat dir die TPI weitergeholfen in Bastia beim :D???

 

Viele Grüße,

Mario

 

 

Hi Mario,

 

die TPI – die ja sogar auf französisch war :happy: – hat wahrscheinlich eine Menge weitergeholfen:

 

  • ich war freitags kurz vor Feierabend mit der ganzen 5-köpfigen Familie bei VW in Bastia und habe versucht, die Dinge zu beschleunigen (traurige Kinderaugen, Ersatzteile auf eigene Fast bestellen… etc.
  • aber der freundliche Herr Rittener wollte sich nicht darauf einlassen und sagte, dass
  • die Diagnose erst am Dienstag, frühestens Montagnachmittag erfolgen könne.
  • Ersatzteile auf die Insel zu verschiffen dauere allerdings 3 Tage
  • damit war unser Fährtermin am Mittwoch schon nicht mehr einzuhalten
  • am Wochenende habe ich ihm dann eine Email mit der TPI geschickt mit dem Hinweis, dass ich einen Freund habe, der bei VW arbeite und dass dieses Problem ja wohl bekannt sei.
  • Und schwups, bekam ich am Montagvormittag schon eine Email, dass der Wagen bereits in der Diagnose gewesen sei,
  • dass sich der Fehler tatsächlich "auf diesem technischen Terrain abspiele"
  • und dass schon Ersatzteile bestellt seien,
  • der Wagen wahrscheinlich sogar bis Donnerstagabend repariert sei.
  • Und das war er auch, und die Kosten hat sogar Volkswagen übernommen.
  • Und wir haben uns alle tierisch gefreut. :D

 

Ich denke also schon, dass die TPI en français zur Beschleunigung beigetragen hat. Hatte zwar noch eine Email vorher geschrieben, die auf die Tränendrüse (Kinder müssen zur Schule, finanzielles Problem etc.) drücken sollte, aber Fakten gehen hier sicherlich vor Emotionen. :-)

 

Katastrophal war nur der Volkswagen "Mobilitätsservice", der drei Tage nicht mal wusste, wo sich unser California befindet. Das waren wirklich drei blöde Urlaubstage, an denen wir ständig rumtelefonieren und auf der Insel nach unserem Bus gesucht haben. Nachdem die Reparatur dann organisiert war, konnten wir die verlorenen Tage zum Glück nachholen. Aber ohne großen persönlichen Aufwand und Deine Hilfe, Mario, hätte das sicherlich nicht so reibungslos geklappt.

 

Also noch mal: Vielen herzlichen Dank von mir und meiner Familie für die großartige Hilfe!

 

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hi Marco,

 

was ist denn bei dir rausgekommen? Hat dir die TPI weitergeholfen in Bastia beim :D???

 

Viele Grüße,

Mario

 

 

Hi Mario,

 

die TPI – die ja sogar auf französisch war :happy: – hat wahrscheinlich eine Menge weitergeholfen:

 

  • ich war freitags kurz vor Feierabend mit der ganzen 5-köpfigen Familie bei VW in Bastia und habe versucht, die Dinge zu beschleunigen (traurige Kinderaugen, Ersatzteile auf eigene Faust bestellen… etc.)
  • aber der freundliche Herr Rittener vom Freundlichen wollte sich nicht darauf einlassen und sagte, dass
  • die Diagnose erst am Dienstag, frühestens Montagnachmittag erfolgen könne.
  • Ersatzteile auf die Insel zu verschiffen dauere allerdings 3 Tage
  • damit war unser Fährtermin am Mittwoch schon nicht mehr einzuhalten
  • am Wochenende habe ich ihm dann eine Email mit der TPI geschickt mit dem Hinweis, dass ich einen Freund habe, der bei VW arbeite und dass dieses Problem ja wohl bekannt sei.
  • Und schwups, bekam ich am Montagvormittag schon eine Email, dass der Wagen bereits in der Diagnose gewesen sei,
  • dass sich der Fehler tatsächlich "auf diesem technischen Terrain abspiele"
  • und dass schon Ersatzteile bestellt seien,
  • der Wagen wahrscheinlich sogar bis Donnerstagabend repariert sei.
  • Und das war er auch, und die Kosten hat sogar Volkswagen übernommen.
  • Und wir haben uns alle tierisch gefreut. :happy::happy::happy::happy::happy:

 

Die TPI en français hat sicherlich zur Beschleunigung beigetragen. Hatte zwar noch eine Email vorher geschrieben, die auf die Tränendrüse (Kinder müssen zur Schule, finanzielles Problem etc.) drücken sollte, aber Fakten gehen hier sicherlich vor Emotionen.

 

Katastrophal war nur der Volkswagen "Mobilitätsservice", der drei Tage nicht mal wusste, wo sich unser California befindet. Das waren wirklich drei blöde Urlaubstage, an denen wir ständig rumtelefonieren und auf der Insel nach unserem Bus gesucht haben. Nachdem die Reparatur dann organisiert war, konnten wir die verlorenen Tage zum Glück nachholen. Aber ohne großen persönlichen Aufwand und Deine Hilfe, Mario, hätte das sicherlich nicht so reibungslos geklappt.

 

Also noch mal: Vielen herzlichen Dank von mir und meiner Familie für die großartige Hilfe!

 

Jetzt müssen wir nur bangen, ob wir die Kosten (Mietwagen, Zusatzübernachtungen etc. von der VW Mobilitätsgarantie erstattet bekommen. Alleine der One-Way-Mietwagen für drei Tage hat 933 Euro kostet. :(

 

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na dann hoffen wir mal auf die Kosten-Erstattung. Freut mich, dass ansonsten alles gut ausgegangen ist und ich dir ein bisschen helfen konnte.

 

Alles Gute,

Mario

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ihrs!

 

Nach all den Berichten hier bin ich immer mit ungutem Gefühl (die vielen Urlaubsserpentinen) gefahren, da es sich bei allen defekten Riemen um ähnliche Bauzeit handelte. Wir waren heute in VW Nähe und mein Mann hat dann einfach (noch)mal nachgefragt. Schon beim Aufrufen unserer Kundenseite konnte er die Aufforderung zur Terminvereinbarung sehen. TPI wird Freitag nächste Woche erledigt!

 

Mein Mann bekam tatsächlich ein Lob für seine topinformierte Frau! :D

 

Das möchte ich gerne weitergeben! Also: Ganz herzlichen Dank an alle, die hier ihre Erlebnisse geschrieben haben! :thankyou:

Hoffentlich hat sich diese lebensgefährliche Fehlerquelle dann erledigt...

 

Allzeit knitterfreie Fahrt!

LG

Radkäppchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

Im Zuge einer wieder mal rausgefallenen 3. Bremsleuchte wurde wir beim 😀 auch gleich auf die eingetragene TPI zum Tausch des Keilrippenriemens aufmerksamgemacht. Die TPI hat laut Auftragsschein die Nr 13G6. Ausgetauscht wurde nur ein neuer Riemenspanndämpfer und ein neuer Keilrippenriemen. Am Dämpfer ist wohl eine neue verbesserte Feder zur Reduzierung der Schwingungen verbaut. Alles andere ist wohl bereits im April beim letzten Service ausgetauscht worden samt Schutzeanne. Ich habe mir beide Teile zeigen lassen, die sahen aber tadellos ohne irgendwelche Risse oder Abspleissungen aus.

Wenn ich am Rechner bin setzte ich dann auch mal ein Foto davon ein.

Viele Grüße

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe das Thema vorher nicht verfolgt aber wollte nur kurz Anmerken das unser Cali Beach T5.2, TDI, Bj. 2015 heute dieses Teil innerhalb der normalen Inspektion / Service ausgetauscht bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit oder ohne Garantie(Verlängerung)

 

Viele Grüße

Stef

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe (noch) keine Garantieverlängerungen bin aber noch unter dem Extra Jahr 3 in der Schweiz bei der Amag.

 

Der Amag Vertreter meinte einfach dass für meine Chassinummer dieser Austausch automatisch passiert (ich musste aber neben dem normalen Inspektionsauftrag noch Seperat unterschreiben.

 

Grüsse

Pascal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch ich kann vermelden, dass im Rahmen der Inspektion (EZ 01/15, km 58000) bei unserem T5.2 diese Teile auf Kulanz getauscht wurden (lt. Händler auf Vorgabe von VW).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja genau so einen schrecklichen Keilrippenriemen Riss hatten wir im Juli 2015 auf einer Pass-Strasse in Österreich. Bergab! Jedoch ohne Gespann. Links kam ein LKW entgegen und rechts der Abhang. Das alles bei km Stand von 24.000 damals. Ich konnte das Fahrzeug gerade noch abfangen und zum Stehen bringen.

Ich bekam damals die Reparatur im Rahmen der 2 jährigen Garantie bezahlt. Meine Frau und ich waren geschockt nach dem Unfall. Unser Urlaub war am Tag der Anreise beendet. Hoffentlich passiert sowas nie wieder. Alles wurde von MAHAG extrem runtergespielt und auch VWN Kundenservice war unbeeindruckt. MAHAG sagte, sowas ist zum ersten Mal passiert. Ich bekam einen Gutschein für die hohe Handy Rechnung... Die Notfall Nummer aus dem Ausland angerufen kostet richtig Geld.

 

Ich wollte in 2017 das Robust-Paket. Das wurde abgelehnt weil technisch nicht möglich (habe XENON Licht). Was mich wundert, dass jetzt aktuell bei Fahrzeugen Austauschaktionen vorgenommen werden. Ich werde wieder nachfassen...

 

Hallo Zusammen,

dann will ich mich hier auch mal einreihen

 

14 - HSK2000 - 2014 53200 KM - 103 KW - DSG - TPI weiss ich nicht - Robustpaket wahrscheinlich nicht - 1x Wechsel bei 53200KM wegen gerissen

kein Xenon - 2WD

 

 

Der Wechsel wurde auf einer Tour von eine VW Autohaus durchgeführt. Eigebaut wurden folgende Teile:

 

Riemenscheibe : 045903119A

Keilriemenrippen : 03L903137AC

Spannelement: : 038903315AN

Schraube : 10640801

 

Nach meiner Rückkehr Ende Mai habe ich bei meinem Autohaus vorgesprochen und mit dem Hinweis auf die TPI 2041442/8 darum gebeten

mir die dort beschriebene Robustversion nachzurüsten. Dieses wurde abgelehnt!

Ich vermute das ich jetzt weiterhin mit einer veralteten Version herumfahre und mir das eigentlich immer wieder passieren kann.

Ursache des Schadens vermute ich in einem kleinen Steinchen das ich mir mit eingeschlagenen Rädern bei fast Schritttempo eingefangen habe.

Aufgrund der doch hier sehr zahlreichen Erfahrungsberichte bin ich eigentlich nicht geneigt die Ablehnung so einfach hinzunehmen.

Obwohl mir der Ausfall im quasi im Stehen bzw. bei geringer Geschwindigkeit passiert ist, möchte ich es nicht erlegen das mir dieses im Gespannbetrieb mit einem z.GG von mehr als 5to auf einer Passstasse bergab passiert. In einem solchen Fall ist der Ausfall der Servolenkung sicherlich kein Kinderkram sondern für einen nicht geübten Fahrer LEBENSGEFÄHRLICH.

 

Wie ist Eure Akzeptanzschwelle in dieser Angelegenheit? Ich bin bisher nicht gewillt die Nachrüstung auf meine Kosten durchführen zu lassen.

Die Häufung der Ausfälle ist doch nicht normal. Nötigenfalls werde ich Direkt an den VWN Kundenservice schreiben. Hat das schon jemand praktiziert und von dort eine Stellungnahme erhalten?

 

Gerne höre ich eure Meinung

 

Schönen Samstag

 

Hubert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ja genau so einen schrecklichen Keilrippenriemen Riss hatten wir im Juli 2015 auf einer Pass-Strasse in Österreich. Bergab! Jedoch ohne Gespann. Links kam ein LKW entgegen und rechts der Abhang. Das alles bei km Stand von 24.000 damals. Ich konnte das Fahrzeug gerade noch abfangen und zum Stehen bringen.

Ich bekam damals die Reparatur im Rahmen der 2 jährigen Garantie bezahlt. Meine Frau und ich waren geschockt nach dem Unfall. Unser Urlaub war am Tag der Anreise beendet. Hoffentlich passiert sowas nie wieder. Alles wurde von MAHAG extrem runtergespielt und auch VWN Kundenservice war unbeeindruckt. MAHAG sagte, sowas ist zum ersten Mal passiert. Ich bekam einen Gutschein für die hohe Handy Rechnung... Die Notfall Nummer aus dem Ausland angerufen kostet richtig Geld.

 

Ich wollte in 2017 das Robust-Paket. Das wurde abgelehnt weil technisch nicht möglich (habe XENON Licht). Was mich wundert, dass jetzt aktuell bei Fahrzeugen Austauschaktionen vorgenommen werden. Ich werde wieder nachfassen...

 

Bei mir wurde letztes Jahr Mitte September eine TPI (Nummer ist mir nicht bekannt) in diesem Umfeld durchgeführt. Es ging in dem Falle um die Spannrolle zum Riemen. Die TPI war da noch ganz neu und der Meister wusste auch noch nicht mehr.

Xenon habe ich auch.

Ich hatte bei einem Golf mal das Problem, dass die Spannrolle heftig ins Schwingen geriet. Das ist dann auch für einen grundsätzlich ausreichend dimensionierten Riemen keine gesunde Sache.

Sorry, falls das nicht ganz passen sollte - ich habe nur die letzten Beiträge gelesen und da fiel mir die Aktion vom September wieder ein.

 

Gruß,

 

Gunther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(...)

 

Ich wollte in 2017 das Robust-Paket. Das wurde abgelehnt weil technisch nicht möglich (habe XENON Licht). Was mich wundert, dass jetzt aktuell bei Fahrzeugen Austauschaktionen vorgenommen werden. Ich werde wieder nachfassen...

 

Servus z´sam!

 

Nochmals zur Klarstellung, weil öfter behauptet wird, dass es nicht geht (gibt es das auch schriftlich?):

Das komplette Robustpaket incl. den Radkastenabdeckungen, kann sehr wohl bei Xenon-Bussen verbaut werden.

Die Position der Stellhebel für die Beleuchtung, sind kein Problem

Bei mir ging es ja auch - wie anfangs mal geschrieben - für ca. 170,- EUR. Als größte Arbeit, mussten Gewindeaufnahmen in den Radkasten gesetzt / geschweißt werden. Ich habe es mir vor Ort angeschaut und fotografiert. Ich suche mal die Bilder raus.

 

Gut geschützte Grüße,

 

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen in die Runde,

 

in vier Wochen geht unser Familien-Cali wieder in die Box.

Sollte ich den Freundlichen auf diese Thematik hinweisen, ist der Bus auch betroffen?

 

Viele Grüße

Stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Servus z´sam!

 

Nochmals zur Klarstellung, weil öfter behauptet wird, dass es nicht geht (gibt es das auch schriftlich?):

Das komplette Robustpaket incl. den Radkastenabdeckungen, kann sehr wohl bei Xenon-Bussen verbaut werden.

Paul

 

Ja, gibt es schriftlich. Ist Teil der entsprechenden (damaligen) TPI. Dass deine Mechaniker dir das trotzdem montiert haben, beweist, dass Sie selbständig und kundenorientiert arbeiten können. Ein "komplettes" Robustpaket gibt es als solches garnicht. Vielmehr handelt es sich defacto um die Summierung mehrerer TPI. (Zahnriemenandeckung, "Robust"-Versionen der Spann- und Umlenkrollen, zusätzliche Abdeckungen gegen Schmutzeintrag)

Ist aber am Ende auch egal, weil man am Ende festgestellt hat, dass die eigentliche Ursache falsch dimensionierte Spannrollen, bzw. Keilrippenriemen waren. In bestimmten Betriebs- und /oder Schadenszenarien (defekter Freilauf) kommt es dann durch die Schwingungen zur Berührung der Riemens mit dem ggü. laufendem Teil des gleichen Riemens und folglich zum finalen Schaden.

Aus diesem Grund wurde heimlich still und leise (ohne Änderung der E-TeileNummer) die Länge des Keilrippenriemens geändert (gekürzt) und die allen bekannte Feldmaßnahme zum Austausch der Spannrolle und des Riemens ins Leben gerufen.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Guten Morgen in die Runde,

 

in vier Wochen geht unser Familien-Cali wieder in die Box.

Sollte ich den Freundlichen auf diese Thematik hinweisen, ist der Bus auch betroffen?

 

Viele Grüße

Stephan

 

Bei Beauftragung prüft der Annahmemeister "eigentlich", ob Feldmaßnahmen zur entsprechenden FIN vorliegen. Im Unterschied zu TPI, welche bei enstprechenden Problemfeldern aktiv gesucht werden müssen, poppen Feldmaßnahmen bei Eingabe der FIN auf dem Bildschirm auf. Aber du kannst und solltest aktiv danach fragen.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe heute bei einer VW Werkstätte (Nähe München) angerufen und nachgefragt.

 

Nach Durchgabe der FIN meines Fahrzeuges habe ich erfahren, dass mein Cali nicht betroffen ist.... d.h. wenn ich dann bald meinen Ölwechsel-Service machen lasse, werden bei dieser Gelegenheit definitiv keine Bauteile zum Thema "Keilrippenriemen" getauscht. Ich fahre einen T5.2, 132kW BiTurbo

 

Die Servicemassnahme 13G6 - Ersatz Riemenspanndämpfer (2047390/1) gilt wohl nur für den T6....

 

 

Etwas vom Nachbarboard zum Thema Anfrage beim VW-Kunden Service :evil:

Sehr geehrter Herr xxx,

 

vielen Dank fuer Ihre Kontaktaufnahme. Bitte entschuldigen Sie die lange Bearbeitungszeit.

 

Aktuell gibt es auf der neuen Internetseite leider keine Moeglichkeit zu pruefen, ob Ihr Volkswagen von einer Rueckrufaktion

betroffen ist. Es ist jedoch geplant diese wieder zu integrieren.

 

Um pruefen zu koennen ob Ihr Volkswagen zwecks einer Rueckrufaktion in die Werkstatt muss, empfehlen wir, Kontakt mit Ihrem

Volkswagen Partner aufzunehmen. Dieser kann Sie ebenfalls ueber alle Einzelheiten informieren.

 

Sie haben noch keinen betreuenden Volkswagen Partner? Ein Anruf in unserer Kundenbetreuung unter der gebuehrenfreien Rufnummer

0800 1234109 genuegt und wir sind Ihnen gerne bei der Suche behilflich.

 

Fuer weitere Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfuegung.

 

Freundliche Gruesse aus Wolfsburg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim Aktiv nachfragen habe ich bisher immer nur gehört: "Nein, das Problem kennen wir nicht"! Falls Ihr Fahrzeug von einer sog. Feld- oder Servicemassnahme betroffen wäre, würde ich Post erhalten oder beim jeweiligen Werkstätten Termin auf eine derartige Massnahme hingewiesen werden. Also aktives Nachfragen ist unerwünscht. Solche Kunden will VW nicht. Sind doch unbequem....

 

Bei Beauftragung prüft der Annahmemeister "eigentlich", ob Feldmaßnahmen zur entsprechenden FIN vorliegen. Im Unterschied zu TPI, welche bei enstprechenden Problemfeldern aktiv gesucht werden müssen, poppen Feldmaßnahmen bei Eingabe der FIN auf dem Bildschirm auf. Aber du kannst und solltest aktiv danach fragen.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich habe heute bei einer VW Werkstätte (Nähe München) angerufen und nachgefragt.

Die Servicemassnahme 13G6 - Ersatz Riemenspanndämpfer (2047390/1) gilt wohl nur für den T6...

 

Hallo Alberto, diese Auskunft ist, galant ausgedrückt, so nicht korrekt. Es kann gut sein, dass dein Fahrzeug nicht betroffen ist. Aber "nur T6" stimmt nicht.

Ich habe die Rahmendaten der Feldmaßnahme nicht im Kopf, hätte jedoch fast gewettet, dass die 14-er Modelle mit dabei sind. Kann mich auch irren.

 

Feld- oder Servicemaßnahme betroffen wäre, würde ich Post erhalten

 

Theorie und Praxis - das mit der Post klappt nicht so oft. Die Wahrscheinlichkeit, dass man im Rahmen eines Serviceaufenthaltes in der Werkstatt auf eine Feldmaßnahme hingewiesen wird, ist da schon eher wahrscheinlich, jedoch nicht 100-% gesichert. Bestes Beispiel ist die obige Falschauskunft.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.