Jump to content
ibgmg

Übersicht Fahrrad - Kupplungsträger T6

Recommended Posts

Mischi1909
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Moin,

 

@MarBo 

wir haben nun auch 2 E-MTBs mit breiten Lenker (80cm) und müssen auf einen anderen Träger umsteigen (bisher Uebler P21) 

Der XT3 wäre wohl meine Wahl, geht da der CaliDrawer 800 Heckauszug komplett auszuziehen? 

Gibts da Erfahrungen?

Habe jetzt die 20 Seiten durch, aber so richtig weiß ich das noch nicht...

 

Lg Michael 

 

 

Share this post


Link to post
Laini

😵
und welcher 2-er Fahrrad Träger lässt sich nun leicht und gemütlich bis ganz nach unten kippen? 🙄

Share this post


Link to post
calihope

So, nun habe ich den Eufab Premium II Plus angeschafft und gleich zwei e-MTB dazu: 27+, Lenkerbreite ist 76 cm inclusive den Griffen, Räder 2,6 Zoll:

die Heckklappe geht leicht auf, der Abstand des Lenkers zur Klappe ist ca. 7 cm; abgekappt bleibt zum Boden ein Abstand von ca.15 cm - alles bestens; zudem ist neben den Rückleuchten genügend Platz, um Parksensoren - wie oben beschrieben, anzubringen. Die Qualität scheint gut, der Aufklappvorgang ist in 5 Schritten erledigt.

Ich bin rundum zufrieden, - nur:  die originalen Rahmenhalter passen nicht für unsere e-MTB`s, könnt ihr helfen : Rahmenhalter mit Spanngurten, taugen die was, welche Länge abmessen und wie ? - habe keine Erfahrung - Bitte um Hilfe!

Vielen Dank, Fritz

 

ps:  e-bike schlägt bio-like:  ein Mann wird älter ...

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Kartoffelsalat
Posted (edited)

Das sieht gut aus!

Ich werde heute meinen Eufab Premium 2 Plus montieren. Eine Frage an Dich, ist zum Absenken des Trägers lediglich das drücken des Fußpedals nötig, oder gibt es eine weitere Sicherung?

Edited by Kartoffelsalat

Share this post


Link to post
calihope
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ja, lediglich das Drücken des Pedals und - fertig !

Share this post


Link to post
Knox16
Posted (edited)

Ich habe auch endlich mal Bilder vom vollgepackten Atera Strada Evo3 (mit Haltebügelumbau) und Erweiterungsschiene gemacht!

 

So sieht das aus:

 

 

Das Fahrrad auf der ersten Schiene (Lenkerhöhe 105 cm, Lenkerbreite 64 cm) habe ich so montiert, dass es möglichst weit nach hinten geneigt ist.

Der Abstand zur Heckscheibe ist unkritisch (ca. 18 cm). Kritisch ist aber das Öffnen der Heckklappe. Bei dieser Lenkerhöhe darf der Lenker maximal 70 cm breit sein. Bei 95 cm Lenkerhöhe nur etwa 60 cm.

 

Mein aktueller Heckauszug (65 cm) lässt sich problemlos öffnen. Bis ca. 85 cm Auszugsweg ist möglich:

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

 

Edited by Knox16

Share this post


Link to post
Werner

Hallo Knox,

was hast Du nochmal an der Halterung geändert - habs vergessen?

Servus

Werner

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Werner,

 

ich habe den Haltebügel etwas nach hinten versetzt, so dass die Heckklappe aufgeht.

 

Gruß

Mark

Share this post


Link to post
Alcali
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Mark,

 

ich bin noch schwer am überlegen, deine oder @ibgmg's Veränderung des EVO3 nachzubauen.

Markus hatte ja den Auszug faktisch über die Endkappe verlängert, was dazu führt, dass der Träger natürlich etwas näher am Boden hängt, wenn abgeschwenkt. Wir planen die Nutzung des Trägers, wie du, mit 4 Rädern. Mich würde jetzt noch interessieren, wie viel Platz im abgeschwenkten Modus zwischen 3. Schiene (die hängt eindeutig tiefer als die 4./Erweiterungsschiene) und Boden und zwischen Unterseite Kennzeichen-Aufnahme/Rückleuchten (je nachdem was tiefer ist) und Boden noch ist.

 

Bei deinem Umbau scheint noch etwas Luft zu sein, aber wenn man nochmal über die Endkappen 10-12mm verlängert, dann könnte das vlt. kritisch werden.

Was meinst du?

 

Besten Dank vorab und Gruß

Andy

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich habe da leider nicht genau drauf geachtet, wieviel Platz dort war. Der Endkappenumbau würde diese Problematik tatsächlich etwas verschärfen. Ich denke aber, solange man nicht an einer Böschung steht, sollte es noch funktionieren. In meinen neuen Bus kommen übrigens noch VB-Anti-Hängehintern-Federn rein. Das schafft dann einiges an Platz...

Share this post


Link to post
Alcali
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Danke Dir!

 

VB-Federn mit Auflastung auf 3,2t?

Ich sehe derzeit noch keine Notwendigkeit, werde aber mal vor der Osterreise wiegen.

-ja, ich weiß, der Beach hat nur max. 1.550 kg auf der Hinterachse und ja, durch den Radträger/Heckträger wird es eher noch kritischer.

Share this post


Link to post
Knox16

Ich stehe noch mit VB bzw. WDT in Kontakt. Im bisherigen Auflastungsgutachten ist die Achslastkombination vopm Beach noch nicht drin. Wird gerade eingearbeitet. Nach erster Rückmeldung sollte 3250 kg zGG möglich sein. Siehe hier.

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Bei einem AHK-Träger mit 4 Rädern (Annahme 80 kg inkl. Trägergewicht) wird die Hinterachse mit ca. 120 kg belastet. Bei mir kommt noch eine Box auf dem Heckklappenträger und eine Heckküche dazu. Da dürfte es mindestens an Hinterachse knapp werden.

Share this post


Link to post
ibgmg

Da sollte die Hinterachse auf 1.750kg aufgelastet werden. 

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Bei Coast/Ocean kann mit den VB Federn hinten auf 1750 kg aufgelastet werden. Wieviel es beim Beach wird, konnte mir WDT noch nicht sagen. 1675 kg wäre auch gut, aber ich hoffe noch auf 1700+ kg.

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

12mm Verlängerung führen vielleicht zu 5mm mehr Absenkung. 

Share this post


Link to post
Laini
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Der gefällt mir. Kauf ich 🙂 
Nur noch den günstigsten Preis raussuchen 😄 

Share this post


Link to post
Bushaltestelle

Hallo

Bin neu hier und habe zu diesem Thema zwar viel gelesen, kann aber zu einer konkreten Detailfrage keine Antwort finden (oder hab sie viell. übersehen).

Ist es möglich, bei der Kombination Uebler i21 auf abnehmbarer AHK Bosal Oris oder Westfalia im abgeklappten Zustand einen Heckauszug bis ca. 40 cm Abstand zur Außenkante Stoßstange auszuziehen. Hat hier jemand Erfahrung oder evtl.  auch Fotos?

Herzlichen Dank für Auskünfte.

Share this post


Link to post
Naturehome

Wir haben uns für unseren Ocean T6 den P22 S von Übler gekauft und sind sehr zufrieden mit unserer Wahl. Lässt sich mit montierte Räder abklappen so das die Heckklappe auf geht. 

Share this post


Link to post
zdaniel

Hallo,

 

Wir verwenden aktuell den Thule 929 mit 4 Rädern. Abklappen und Öffnen der Heckklappe funktioniert (T6 Beach), allerdings liegt dann immer die Zusatzschiene auf dem Boden auf. 

 

Lohnt sich hier der Umstieg auf Evo3 eurer Meinung nach? Perspektivisch soll noch eine Heckbox dazu kommen. 

 

Grüße

Daniel

Share this post


Link to post
zdaniel
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Mit welchen Kosten ist bei so einem Umbau zu rechnen?

Share this post


Link to post
Knox16

Hallo Daniel,

 

eine gute Frage!

 

Die Vorteile des Evo3 ist eine um 6 kg höhere Zuladung und, bei Nutzung mit einer Box, dass diese im abgeklappten Zustand noch relativ gut zugänglich ist. Der Nachteil ist, dass man den Träger zunächst etwas umbauen muss.

 

Die stärkeren Federn würden da bestimmt schon etwas helfen.

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

@Stoni hatte hier etwas dazu geschrieben. Die Federn bekommt man bei

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
.

 

Wenn man sie selbst einbauen kann, ist man mit 350€ dabei. Wenn man keine Auflastung will, muss man die Federn nicht eintragen lassen.

 

Mit 4 Fahrrädern und noch einer zusätzlichen Box macht die Auflastung aber bestimmt Sinn. Leider ist das Gutachten für den T6 Beach immer noch nicht fertig. Aber WDT ist dran und sollte hoffentlich bald fertig sein.

 

Gruß

Mark

 

 

Share this post


Link to post
zdaniel

Das ist bei mir nicht so sehr Thema (bisher). Das Abklappen bzw. insb. das Aufrichten des 929 ist aber schon ziemlich anstrengend. Das wäre eigentlich mein Hauptgrund. Zudem wäre dann der Heckauszug ganz auszuziehen, was ich bisher aber nicht als dramatisch empfunden habe. 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das kann bzw. will ich nicht. Das wird mir dann allmählich auch etwas teuer muss ich zugeben. Und wenn dann auch nur mit Eintragung. Allerdings müsste ich ja noch einen Heckträger besorgen und die Box und und und. 

 

Ich versuche mal günstig an einen Heckträger zu kommen. Auf diesem dann mind. zwei Fahrradschienen zu belassen (für den Alltag). Im Urlaub käme dann der Kupplungsträger für die 4 Räder drauf und auf dem Heckträger dann eine Box. Wenn ich das alles so realisieren kann mache ich mir noch über die Federn Gedanken...

 

 

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Dann schau mal nach gebrauchten Federn. Ich hatte meine hier im Forum von @sheene für knapp 200 € bekommen. Danke noch mal an Frank!

 

Share this post


Link to post
mansch

Hallo,

mal 'ne simple Frage, der Uebler klappt mit 90° bis auf den Boden, ist dann nicht das Hochklappen mit zwei (schweren) Rädern nicht recht anstrengend / wenig rückenfreundlich? 

(Auch beim Runterklappen muss man ja schon recht viel Kraft einsetzen, sonst knallen die Räder auf den Boden, oder?)

 

Da ich gerade vom Heckklappenträger weg will, da das Heben zuviel wird, ist das schon irgendwie relevant...

 

Danke!

Manni

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Manni,

 

Ganz klar. Das habe ich auch schon des Öfteren angemerkt. Es war mit ein wesentlicher Grund (neben dem Aufliegen der Lenker am Boden) mich von den Klappträgern zu verabschieden und auf einen Schiebeträger, den EVO 3 zu wechseln. 65kg Trägerbelastung lassen sich über das Verschieben des Trägers wesentlich einfacher und rückenschonender handeln als bei den Klappvarianten.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Facts and figures

    841 members have viewed this topic:
    Rawu  kiki72  mitgenuss  usariemen  Olli24  ibgmg  noris  chivas  vita96  schmidiegloff  pentator  calihope  chrisoman  danbee81  maverickwn  fossilium  Pjotre  ScandiSven  haesel  thomesch  Franz56  FunkyGustl  Calidad  Markez  SOS  matzchen  acady  Spanky  Steffmuc  Bushaltestelle  Toper123  Jupp  ultop  Callijoe  thom_t  RubyLou  Werner  Zeee  die_walters  CaliFrank  piitsch  Dresdner Junge  Poseidon  bali  Freeridermani  deggendorfer  Speeder  Cali-Phil  Thomas.jochum1  Cal_Heinz  MTBiker_81  mb0610  Linne  bayerflyer  arta  peteraevka  Donut-Dieter  niels  Luomen  travelfree  ktmchris  MobWorld  Dagobert_14  Klaus5  Moviefreak  Segelsonne  radlrob  frank-1976  _Neo_  Lukas720  BenediktBregenzer  Alcali  Emmental  Skep  calimerlin  Tuilin  Mick77  THuebler  dufu75  staudtinger  Knox16  JRabensteiner  rolvos  MonteGero  wenbenz  Studio54  seilebost  lex-parker  mattimatzen  Jur  Andy1983  qp_ch  Portnoy  ErKo  Axl_f  PSM  GER193  trogi77  berny  SHW  and 741 more...
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.