Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'standheizung'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • VWCAMPER Board
    • Announcements
    • Forum guidance
    • Error reports
    • Praise and criticism
    • Questions and updates around the store
  • VW California Spezial
    • VW California Diskussionen, Infos und Lösungen
    • VW California Zubehör
    • VW California Möbel und Ausbau
    • VW California Aufstelldach
    • VW California Hochdach
    • VW California Betten
    • VW California Elektrik
    • Cali-Kids
    • Kochen im Cali
    • VW California Dokumentationen
    • Der robuste Off - Road - Cali
  • VWCAMPER Events
    • Camper Treffen
    • Basteltreffen
  • Camping und Reisen
    • Reisevorhaben
    • Reiseberichte
    • Camping- und Stellplatztipps
    • Maps
  • T5.1
    • T5.1 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T5.1 OBD
    • T5.1 Bordelektrik
    • T5.1 Multimedia
    • T5.1 Luftstandheizung
    • T5.1 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T5.2
    • T5.2 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T5.2 Multimedia
    • T5.2 OBD
    • T5.2 Bordelektrik
    • T5.2 Luftstandheizung
    • T5.2 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T6
    • T6 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T6 OBD
    • T6 Bordelektrik
    • T6 Multimedia
    • T6 Luftstandheizung
    • T6 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T6.1
    • T6.1 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T6.1 OBD
    • T6.1 Bordelektrik
    • T6.1 Multimedia
    • T6.1 Luftstandheizung
    • T6.1 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • Grand California / Crafter
    • GC - General discussions, information and solutions
    • GC - OBD
    • GC - Bordelektrik
    • GC - Multimedia
    • GC - Luftstandheizung
    • GC - Wasserzusatzheizung - Zuheizer
    • Crafter allgemein
  • International Zone
    • General VW California Chat
  • Marktplatz
    • Private Marketplace
    • Commercial Marketplace
  • Sonstiges
    • Uservorstellung
    • Test-Bereich
    • Diebstahlschutz und Fahndungsliste
    • Privates
    • Off-Topic
    • Andere Ausbauten im T5 und T6
    • Selbstgemachtes
    • Kastenwagen und andere WoMo außer VW Tx
    • Computer Corner
    • VW-Familie

Categories

  • Files
  • Manuals for Boardsoftware
  • Modifications
  • POI
  • General
  • Travelling

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Cali Club Meets
  • Regular Tables
  • Fairs
  • Festivals
  • Miscellaneous

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 15 results

  1. Liebes Caliboard, nach langer Cali Abstinenz, bin ich nun wieder schwach geworden und habe mir einen T5.2 Cali Comfortline zugelegt. (-: Das Fahrzeug habe ich von einem Händler erworben, hat frisch Inspektion und TÜV erhalten. Nachdem ich mich am Wochenende spaßeshalber mal unter den Wagen gelegt habe, habe ich mit Erschrecken festgestellt, das scheinbar ein Unterboden Verkleidungsteil beschädigt/eingedrückt ist. Vielleicht kann mir jemand von euch sagen, ob das so gehört, oder tatsächlich ein Schaden vorliegt und vor allen Dingen was sich ggf. hinter/überhalb der Verkleidung verbirgt. Diese Verkleidung befindet sich räumlich gesehen vor dem Kraftstofftank. Ich hoffe sehr bei meiner Suche nicht etwaig bereits vorhandene Beiträge übersehen zu haben, ich habe mich mit der Suchfunktion wirklich eingehend beschäftigt, sollte ich dennoch etwas übersehen haben, bitte ich das vielmals zu entschuldigen. Vielen lieben Dank für eure Mühen, sowie einer kurzen Rückmeldung im Voraus. Beste Grüße Peter
  2. 110 KW Diesel SG Bj 05/2016 Nichtraucherfahrzeug Klimaanlage "Air Care Climatronic" 3-Zonen-Temperatur-Regelung, 2. Verdampfer und 2. Heizung im Fahrgastraum Standheizung Motor mit Fahrerhaus und Fernbedienung sowie Zeitschaltuhr Abblend- und Fernlicht mit LEDs . LED Frontscheinwerfer und LED Rückleuchten abgedunkelt LICHT Sich- Paket, Nebelscheinwerfer mit integriertem Abbiegelicht Anhängekupplung abnehmbar Mit verstärktem Lüfter Parkpiloten vorne und hintern Sitze Fahrer und Beifahrer beheizbar Stabilisatoren verstärkt, wenige Wankbewegungen Außenspiegel elektrisch klappbar Zuziehhilfe Schiebetür Waschwasseranzeige Geschwindigkeitsregelanlage (Tempomat) Armaturentafel Komfort inkl. Handschuhfach-Klappe (Komfortschalttafel) vom Multivan auf der neu gestalteten Instrumententafel fort. Der farblich aufeinander abgestimmte Komfortschalttafel Schalttafel Dekorband in Black Glossy (COP MV) Alufelgen Cascavel 17-Zoll mit Sommerreifen 235/55R17 Bordwerkzeug mit Wagenheber Ersatzrad mit Stahlfelge Lederteilumfang (Schaltknauf in Leder) Multifunktionslederlenkrad und Schaltsack mit farbigen Nähten Multifunktionsanzeige Plus Radio Composition Media Das System umfasst ein 16,5 cm (6,33 Zoll) großes TFT-Farbdisplay, einen Touchscreen mit Annäherungssensorik, ein MP3- und WMA-fähiges CD-Laufwerk, sechs Lautsprecher, einen SD-Kartenschacht, eine AUX-IN-Schnittstelle und eine USB-Schnittstelle im Handschuhfach, eine Bluetooth-Anbindung für Mobiltelefone sowie einen Doppel-Tuner mit Phasen-Diversity für bestmöglichen Radioempfang. Scheibenwaschdüsen beheizbar vorne Schwarz lackiertes Dach (partiell) Trittstufenbeleuchtung mit Schriftzug "Edition" Türgriffe und Heckklappengriff in Wagenfarbe Außenspiegelgehäuse schwarz lackiert (Deep-black-perl.) Die horizontale Linienführung des Exterieurdesigns setzt sich im Innenraum Dreiklang von Dekorband, Dekorleiste und Interieurfarbe schafft ein wohnliches Ambiente. Viele praktische Ablage- und Verstaumöglichkeiten runden die Vorzüge ab. B-°©‐‑Säule schwarz glänzend mit Logo Dekorfolie an Seitenschwellern mit Schriftzug „EDITION" Dekorfolie an Heckklappe ohne Schriftzug Dekoreinlagen Dekorleiste "Dark-Silver-Brushed" Fenster ab B-Säule abgedunkelt - Privacy Verglasung verstärkte Wärmeschutzverglasung (Privacy-Verglasung Zierleisten in Tür-°©‐‑ und Seitenverkleidung in IMD silver brushed€ mit Müdigkeitserkennung Außentemperaturanzeige Durchschnittsgeschwindigkeit Durchschnittsverbrauch Fahrzeit Glatteiswarnung Momentanverbrauch Restfahrstrecke Drei-Zonen-Regelung (Fahrer-Beifahrer-Fahrgastraum) Ausströmung im Fahrerhaus (Armaturenbrett) 2. Verdampfer und 2. Heizung im Fahrgastraum Nutzung der Motorrestwärme für die Innenraumerwärmung bis zu 30 Minuten Ausströmung im Fahrgastraum (Dachhimmel, nur kalt) Wir sind mit dem Fz sehr zufrieden haben uns den gleichen als Allrad bestellt. Das Fz hat 23000 Km Garntie bis 05/2017 Preis 47.900.-€
  3. Topper1977

    Erste Camping Erfahrungen

    Moin Moin, Wir planen unseren ersten campingeinsatz im Februar in der Eifel. Wie sind eure Erfahrung mit der Standheizung (laufdauer, Stufe usw.). Gibt es etwas worauf wir achten müssen? Wir wollen auf einen platz mit Stromanschluss usw. gehen. Danke für eure Hilfe
  4. Hallo liebe Calinisten, mein gutes Stück wird nach etwas über 100tkm wohl zum Pflegefall :-/ Momentan beschäftige ich mich mit folgenden Symptomen: 1. Camper Unit zeigt Streifenbildung - wurde und wird ausreichend hier im Board diskutiert und kann durch Einschicken behoben werden (DANKE an alle für die Schilderung ihrer Erfahrungen). Punkte 2 und 3 betreffen die Standheizung: 2. Fernbedienung funktioniert nicht mehr. 3. Programmierung vorhanden, aber startet zur angegeben Uhrzeit nicht (tägliches Programm; Änderung auf einen bestimmten Wochentag bringt auch nichts). Standheizung läuft jedoch einwandfrei, wenn über Camper Unit eingeschaltet wird. Nach Recherche hier im Forum habe ich noch kein ähnliches Fehlerbild (soweit die Probleme zusammenhängen) gefunden oder überlesen. Welchen Ansatz würdet ihr verfolgen? Vielen Dank im voraus für alle Tipps und Ratschläge. Stefan
  5. Hallo zusammen, haben seit letzter Woche unseren California Comfortline und waren nun schon mal 3 Tage unterwegs. Alles in Allem bin ich wirklich begeistert, tolles Fahrzeug einfach. Nur 2 Sachen nerven mich aktuell: Wenn die Standheizung läuft (warum baut man eigentliche eine Ebersbächer Luftstandheizung ein mit einem Webasto Zusatzheizer?) klickt bzw. tickt diese ständig. Nachts kommt man bei 3-5 Grad außen locker mit Stufe 1 hin, somit ist das Gebläse nicht sehr laut, aber das Ticken nervt gewaltig. Jetzt habe ich gelesen, dass man das Gehäuse der Heizung von der Karosse entkoppeln kann, sprich die Schrauben mit Gummi-Unterlagen aufrüsten soll/kann. Wo genau finde ich die Pumpe aber? Punkt 2: Das Piepen der Schiebetür beim schließen nervt auch, gerade nachts und wenn man auf dem Platz doch mal einen Nachbarn hat. Kann man den Ton auch so leiser stellen oder muß das direkt umprogrammiert werden? Vielleicht habt ihr ja diesbezügliche einen Tip, Danke schon mal! MfG Hans
  6. hippi22

    webasto diagnose kabel

    hallo da draussen, meine standheizung, läuft nicht .... ich habe viel gelesen, wenig verstanden und möchte jetzt das diagnosekabel finden, mein Hippie bus ist bjhr2007 u ich kann es nicht finden, es ist gelb ? es ist irgendwo am oder im auto ? bitte helft mir -- danke schon jetzt !!!
  7. Lorin

    Eberspächer D3plus

    Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe schon eine Menge Beiträge zu den Luftstandheizungen gelesen, jedoch noch keine (befriedigende) Antwort auf ein paar Fragen gefunden. Wir werden demnächst in unserem California Beach 5.2 eine Luftstandheizung nachrüsten. Wie ist die Temperaturregelung bei der (original) Eberspächer D3plus gelöst? Ich habe gesehen und gelesen, dass sich in der Dachbedieneinheit Stufen vorwählen lassen. Entsprechen diese Stufen einer Leistung, oder einer Solltemperatur? Lässt sich dort, wie bei den D2 und D4, ein externer Temperaturfühler verbauen? Die D3Plus ist ja eine CAN-Bus Heizung, hängt diese im Fahrzeugbus und Kommuniziert mit dem "Rest", oder haben die Heizung und das Bedienelement ihren eigenen Bus und es ist nur die Diagnose in den Fahrzeug-Bus eingeschleift? Sind die notwendigen Kabel für die Dachbedieneinheit schon vorgerüstet, oder muss man dort noch Kabel verlegen? Und wenn ja, bekommt man den (Teil vom) Kabelbaum? Grüße, Christian
  8. Hilfe, was ist mit unserer Standheizung los? Cali 5.1 Die Vorgeschichte: Wir hatten seit Jahresbeginn Probleme mit unserer Standheizung, die kurz ansprang, aber nach 10 Sekunden wieder ausging. Reparatur bei der Mahag in Ottobrunn, weil wir in der Nähe wohnen, nicht aber bei der Nutzfahrzeuge-Mahag in München, was wohl ein Fehler war. Die haben eine Batterie ausgewechselt und behauptet, die Heizung liefe wieder. In den Sommerferien sind wir durch Litauen, Lettland, Estland gefahren, dann über Helsinki und Stockholm Richtung Heimat. In Stockholm war es bereits recht frisch, sodass der Wunsch nach Heizung aufkam. Die Heizung sprang (ohne Landstrom) an, ging aber nach einiger Zeit wieder aus. Mit Kabel auf dem Campingplatz lief sie drei-, viermal. Dann ließ sie sich nicht mehr runterregeln, sondern lief (Lüftergeräusch) volle Pulle. Morgens ging sie aus, und der Motor sprang nicht an. Starterbatterie war leergesaugt (wir hatten aber auch vergessen, die Zündung auszuschalten). Die Starterbatterie war nach ein paar Stunden wieder geladen, aber die Heizung machte von da an gar nichts mehr. Die aktuelle Reparatur-Story: Nun also wieder zur Mahag, Reklamation der ersten Reparatur. Unsere "Betreuerin", der ich den Schaden beschrieb, hatte vom Calli nicht viel Ahnung. Jedenfalls ließ sie sich nicht davon abbringen, dass er nur 2 Batterien hätte. Heute rief die Dame nach vollbrachten Taten mit folgender Erklärung an: "Wir haben die Batterie über Nacht aufgeladen, denn das gesamte Fahrzeug ist in Unterspannung gewesen. Wenn die Standheizung betrieben wird nachts oder in der Frühe oder auf dem Campingplatz, sollte das Fahrzeug doppelt so lange, wie die Heizung läuft, bewegt werden. Sonst kann das Fahrzeug in Unterspannung gehen, vor allem ein Campingbus, der mehrere Verbraucher auf die Batterie geschaltet hat." Das Aufladen und Auslesen des Fehlerspeichers kostete 135,18 Euro. Jetzt frage ich mich, wie Batterien leer sein können, wenn man tausende von Kilometern fährt und auf keinem Platz länger als zwei Nächte bleibt. Ich habe eher das Gefühl, dass in unserer Elektrik der Wurm ist. Wir haben die Camperunit im Frühjahr zum zweitenmal austauschen müssen, aber die Standheizung lief schon vor dem letzten Austausch nicht mehr. (Nebenbei: Wir haben jetzt eine neue Version der Unit bekommen, graues statt blaues Display, andere Stufen der Kühlbox etc., wahrscheinlich vom 5.2? Jedenfalls haben wir versucht, das Teil zu reklamieren mit dem Argument, dass VW das regelmäßig unlesbare Teil ja auch runderneuert hat. War aber natürlich nichts zu machen.) Mag ja sein, dass die Batterien ein Verschleißteil sind, zumal wir nicht jeden Monat am Netz waren. Ob die aktuelle Fehlfunktion doch auch mit der CU zusammenhängt? Jedenfalls glaube ich, das in einem Thread beschriebene Flackern der Einheit kürzlich bemerkt zu haben, als ich eingeschaltet habe. Da sollen ja die berüchtigten Shunt-Probleme Verursacher sein. Andererseits haben wir mal vor einigen Jahren zum Urlaubsbeginn in Bregenz einen Zwangshalt eingelegt, mit Übernachtung auf VW-Kosten, weil unsere Elektrik darniederlag und das Dach nur noch mit laufendem Motor runtergefahrenwerden konnte. Damals hat ein Mechaniker den ganzen Tag mit Handbuch die Kühlbox ausgebaut, und dort drunter sollte er doch jene Masseverbindung wieder befestigt haben, oder? Oder kann sich das nach einige Jahren wieder losrappeln, so dass die Probleme erneut auftauchen? Was ist denn von den Aussagen der Dame über das Verhältnis von Laufzeit Heizung, Laufzeit Fahrzeug zu sagen? Und vor allem: Wir waren doch meist am Landstrom! Bin gespannt auf Eure Antworten.
  9. folgendes Problem habe ich, ich kann meine Standheizung nur über die FB starten. In der CU kommt jedes Mal die Meldung Heizen nicht möglich wen ich die Standheizung über die CU starte möchte. Fehlermeldung kommt auch keine. Was kann ich tun bzw wer kann mir eine Problemlösung anbieten? Danke Gruß Michael
  10. Hallo zusammen, ich war jetzt über die Pfingstfeiertage mal wieder eine Woche mit dem Cali unterwegs und bin der Meinung, dass meine Standheizung nicht mehr so funktioniert wie zuvor. Ich habe Stufe 1-3 verwendet. Immer wenn man die Standheizung an schaltet, dann tourt diese ja komplett einmal maximal hoch und pegelt sich dann nach unten ein. Das Problem ist aber, dass sie dann nach 3-5min aus geht (Lüfter und das Klacken vom Ventil), eine Weile aus bleibt und dann wieder voll hochdreht wie beim Start und nach 3-5min wieder aus geht. Das geht bei Stufe 1-3 und je nach Außentemp. (war in der Woche bei min. 1 bis max. 12 Grad nachts) dann 4-5x in der Stunde so, man kann dabei nicht wirklich schlafen! Im Jahr zuvor war das anders meine ich - nach dem Start mit voller Drehzahl pegelte sich die Heizung dann länger auf niedrigerer Stufe ein und ging nicht schon nach 3-5min aus (bei Außentempi. unter 5 Grad). Ebenso war der "Neustart" nachdem sie ausging dann nicht mehr mit voller Drehzahl sondern deutlich leiser, so dass man nachts bei Stufe 1-3 auch prima schlafen konnte. Hat das Problem noch jemand? Ist meine Heizung defekt? Im Fehlerspeicher steht allerdings nix drin, den habe ich gestern auslesen lassen. MfG Hans
  11. Hallo, ich konnte es nicht länger abwarten und hab meinen Cali Beach das erste mal zum campen genutzt. Ich habe eine thermoelektrische Kühlbox von Waeco 29 L Mobicool G30 / 12 V / 2329 L Mobicool G30 / 12 V / 230V) an der Steckdose gehabt ( eventuell etwas zu kalt eingestellt), jedenfalls ging am zweiten Abend die Standheizung nicht mehr. Sie ließ sich noch einschalten (ist auf 30min eingestellt), ging aber nach 3 min wieder aus. Kann es sein dass die Kühlbox mehr Strom zieht als der Landstrom nachladen kann? Wäre es dann besser die Box direkt an den Landstrom anzuschließen und nicht im Cali? Lässt sich der Ladezustand der Zweitbatterie einsehen? Oder liegt das Problem der Standheizung woanders? Zu warm war es auf jeden Fall nicht heute früh bei 8 Grad Außentemperatur. Kaffeemaschine ging ohne Probleme heute früh. Danke für ein paar Tips wad ich evtl falsch gemacht haben könnte. Schneewehe
  12. Hallo Forum, habe in der Parallelwelt einen Thred zum Thema erstellt. Vielleicht gibt es ja hier auch Interessenten? DANHAG Sammelbestellung Januar 2015 (Steuerung zum WWZH Aufrüsten zur Standheizung) | T5-Board Gruß Pizzalover
  13. Hallo allerseits, Da ich die einmalige Gabe habe, meine T100HTM Fernbedienung immer genau dort liegen zu lassen, wo ich sie gerade nicht brauche, möchte ich mir zusätzlich noch eine Vorwahluhr ins Auto bauen. Falls also jemand so etwas loswerden möchte, bitte melden. Schöne Grüße, Arne
  14. cali4motion

    Standheizung startet nicht

    Hallo und Hilffeeee, ich habe hier im Board schon eine Weile gesucht, aber das Richtige noch nicht gefunden. Vielleicht gibt es ja bereits einen Thread abseits meiner Kenntnis - hier würde ich mich über den Link freuen. Hier nun das Problem mit meiner Warmluft-Standheizung: Tank ist voll Batterien geladen Sicherungen sind ok wollte die Standheizung über CU starten - kurzes anlaufen (2sec.) dann nix mehr in der CU wird das Heizsymbol angezeigt, gelbe LED der Taste leuchtet auch Wiederholtes ein/aus zeigte gleiches Ergebnis der CU , bis auf das Wegbleiben des Anlaufens Ich habe auch dieses Hard-Reset mit dem Entfernen der Sicherung hinter der Getränkeablage gemacht, die eine Hauptsicherung unter dem Sitz hab ich auch schon einmal rausgemacht, 10" warten - wieder rein - immer die gleiche Symptomatik wie beschrieben Der hatte gemeint, die WLZH startet erst ab 5°C (das macht aber der Zuheizer), die WLZH habe ich immer starten können, auch schon bei 25°C testweise und sonst lief sie bei niedrigen Temperaturen immer ohne um die 10°C abends lief sie sonst ohne Probleme auch habe er den Fehlerspeicher ausgelesen und die Verriegelung gelöscht und es ist alles wieder gut - ist es eben leider nicht - nach wie vor beim starten über CU wird die Taster-LED gelb und das Symbol erscheint, aber die WLZH bleibt ruhig habe das auch bei laufendem Motor getestet - gleiches Ergebnis starten mit Funkfernbedienung ist ebenfalls ohne positiven Erfolg in der CU wird über "Diagnose" - "VW Diagnose" - "kein Fehler" angezeigt Hinzufügen will ich noch, das ich vor dem Start unserer kleinen Tour nach Römö vor einer Woche den Cali 1 Tag lang an der Steckdose hatte - und beim Start, die Starterbatterie leer war. Davor stand er eine Woche, zum Beladen kurz umparken sprang er anstandslos an - bis die Zusatz-Batterien geladen wurden. Ist das die Dran-Schuld-sei-Diode im rechten Küchenschrank unten unter der Abdeckung? - Diese habe ich vorhin umgelötet - nach Falscheinbau durch VWN. Das ganze beunruhigt mich nun doch, da der Herbst vor der Tür steht und demnächst wieder der Herbsttrip nach Schweden ansteht, der uns im letzten Jahr bereits viel Schnee und Temperaturen um die -20°C bescherte, wir aber warm und sicher mit unserem Cali unterwegs waren. Viele Grüße und danke im Voraus Andreas
  15. Seit 7 Jahren haben wir unseren Cali 5.1. Die Standheizung haben wir noch nicht oft gebraucht. Wir mussten am Anfang an schon feststellen, dass das Licht beim Gebrauch der Standheizung flackert. Woher kommt diese Problematik und was kann ich dagegen tun? Ich habe Mal irgendwo über "Shunt" gelesen aber ich kann mit diesem Wort nichts anfangen. Kann mir jemand weiterhelfen? Danke und Gruss, Cali-Jani
  • Member Statistics

    25,713
    Total Members
    867
    Most Online
    absolutlive-heimer
    Newest Member
    absolutlive-heimer
    Joined
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.