Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content since 02/20/19 in all areas

  1. 21 likes
    Und wieder eine Mission erfüllt! Es war ein riesiger Spass! Danke! Chris
  2. 16 likes
  3. 11 likes
    Hallöchen, 7585.3! So viele KM haben wir in den letzten 3 Wochen abgerissen bis wir gestern Abend wieder in unserem zweiten Zuhause angekommen sind. Ich sitze wie belämmert im Büro, irgendwie ist das ganze noch sehr unwirklich. Die 3 Wochen gingen so schnell vorüber, wir... ... sind mit einem alten Volvo über das Eis gesprescht, manche von uns sogar als Fahrer! ... haben Rentiere gestreichelt, Gassi geführt und anschliessend sogar welche gegessen (natürlich nicht die, die wir Gassi geführt haben 😂) ... manche hatten einen Elch an der Strasse und fast alle einen auf dem Teller ... besuchten eine Husky Farm zur Schlittenfahrt ... sind mit den Scootern durch die Wälder Lapplands gebrettert ... besichtigten die Eisenerzmine in Kiruna ... waren am Nordkapp ... durften imposante Nordlichter erleben ... haben die Temperaturskala von -30 bis +8 Grad erlebt ... hatten einen riesen Spass beim Mpemba-Wasser-werfen. Keiner machte das so schön wie @Quo vadis und keiner hatte so viel Freude wie @Die 3T, oder Laurent? ... waren zum Fototermin an der Kugel des Polarkreises ... legten Övertorneå mit einem Flashmob für ein paar Minuten lahm. Was für ein grossartiges Bild! ... und last but not least: Wir waren in der Zeitung und wurden selbst im 300km entfernten Kiruna erkannt! Danke an YasminE und Max von der Norrsken-LODGE für eurer Engagement, Zeit, Fürsorge und Geduld in den letzten Wochen! Danke auch an die vielen Helferlein die uns immer begleitet haben! Ebenso Danke an alle Teilnehmer*innen für eure Teilnahme, ohne euch alle wäre dieses Treffen nicht so einzigartig geworden! Und zum Schluss noch DANKE auch an @Saichik, die meinen ganzen "Blödsinn" immer mitgemacht hat! Zum Schluss auch noch ein Danke an @Paulinzki der die letzten 3 Wochen oft unterbeschäftigt und klaglos im Auto verbracht hat, auch wenn ich Ihn manchmal beim Chinesen abgeben möchte, er ist ein toller Hund. Bis vielleicht zum nächsten Treffen - ich brauche jetzt erstmal eine Suppe! Chris
  4. 11 likes
    Mission erfüllt! Und @Tom50354 hat uns auch erreicht! Chris
  5. 11 likes
    Hab mal die Polarlichterbilder von der Spiegelreflex geladen:
  6. 11 likes
    Die einen sagen: Das ist ja der reine Wahnsinn! Die anderen meinen: Jau, das stimmt! Chris
  7. 11 likes
  8. 10 likes
    Hallo an alle Hardcorer und Daheimgebliebenen, es gibt frische Bilder in der Övertorneå Galerie 2019 mit den Themen Calis, Califahrer und Fahrerinnen sowie Lodge & Ausflüge. Hier der direkte Link in das Album:
  9. 10 likes

    Version 1.0.1

    136 downloads

    Moin! Wie ich erst letztens miterleben durfte, wissen selbts die Mitarbeiter in den sogenannten "Kompetenzzentren" nicht, wie man das manuelle Aufstelldach richtig schließt. Gerade die Benutzung der kurzen Gurte ist denen wohl nicht bekannt. Da demnächst (mal wieder...) ein Besuch in so einem Kompetenzzentrum wegen einer erneuten Nachbesserung am Aufstelldach ansteht, habe ich eine kleine Anleitung geschrieben. Natürlich garantiert diese Anleitung keinen 100%igen Erfolg... Verbesserungsvorschläge? Änderungswünsche? Kommentare? Gruß Tm
  10. 10 likes
    Die Bilder des heutigen Tages: Nordlichter Der Mpemba-Effekt SL_MO_VID_20190221_093201.mp4 ©"Cali Pilot" Chris ©"life_is_a_beach" Ulrich Scootertour ©"Yasmine" Mäx ©"Yasmine" Mäx ©"Yasmine" Mäx ©"Yasmine" Mäx VID-20190221-WA0053.mp4 ©"Tom50354" Tom Und auch heute Nacht: Nordlichter
  11. 9 likes
  12. 8 likes
    ....da gibt es doch noch ganz andere Kandidaten. Abgesehen dass ich ein 130 km/h-Limit auf deutschen Autobahnen befürworte (OT) wird mir jedes Mal angst und bange, wenn die Sprinter, Ducatos und auch VW-Transporter, teilweise voll beladen, mich im dichten Autobahnverkehr mit 160+ überholen. Da mache ich mir durchaus Gedanken um die Bremsanlagen der Kollegen.
  13. 8 likes
    Hier mal noch einge Bilder zum neuen Dachbalg von innen und außen.
  14. 8 likes
    Ich möchte die Aussparung in der Rückwand der California-Bank zur Aufbewahrung von Kleinzeug nutzen und dieses gegen Herausfallen sichern. Gleichzeitig ist der erste Teil eine Anleitung um die Verkleidung der Rückenlehne zu demontieren. Bei Fragen: fragen! Alex ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Bank befindet sich in Fahrstellung, Rückenlehne steht aufrecht. -an der Oberseite der Lehne die unter dem Gurt befindlichen 2 Torx-Schrauben (je Seite) entfernen (dazu Gurt abheben) - im Bild ist eine Schraube bereits rausgeschraubt -Abdeckungen in Fahrtrichtung abnehmen; diese können am Gurt verbleiben -die schwarzen Klammern in den oberen Ecken der Rückwand aus den silbernen Haltenasen seitlich abhebeln und nach hinten wegdrücken -vom Heck aus die Halteclipse entfernen: 4 Clips sitzen zentral, 2 an der Unterseite -Rückwand abziehen, dabei darauf achten, dass die weißen Halteclips nicht abreißen oder brechen So sieht die offene Sitzbank von hinten aus : ------------------- Die folgenden Arbeitsschritte sind abhängig vom verbauten Material- je nachdem, ob man ein Netz, Gummi/s oder wasauchimmer verwendet. Wir hatten noch Strapse rumzuliegen, die von den Maßen und auch farblich perfekt gepasst haben: -da das Plaste recht dünn ist habe ich von hinten ein passendes Holzstück gegengesetzt, so dass die Schrauben Halt finden -Anbau der Rückenlehne in umgekehrter Reihenfolge -Haltestrapse eingeclipst
  15. 8 likes
    Hier noch ein paar Bilder der letzten Tage. Aurora, Polarkreis- und Webcamwahnsinn sowie Tiere auf der Straße..:)
  16. 8 likes
    Wir chillen noch ein bisschen auf dem See bis zur Minenbesichtigung... Chris
  17. 7 likes
    So, wir können uns nun hier auch verabschieden. Heute war es soweit, wir haben ihn heute abgeholt. Und ich möchte an dieser Stelle mal etwas ausholen. Wir kamen heute gegen 8 Uhr in Hannover an und haben uns gleich zum Empfang begeben. Dort wurde unser Abholschein und mein Ausweis kurz überprüft. Dann wurden wir sehr freundlich direkt an den nächsten Mitarbeiter übergeben. Dieser ging mit mir alles durch, nahm mir freundlich meine Kennzeichen und Fußmatten ab, um diese ins Auto einsetzen zu lassen. Unsere Abholzeit wurde auf 9 Uhr festgelegt und wir wurden sehr nett auf das Frühstück hingewiesen. Also ab in das Frühstückslokal, sehr schönes Buffett, völlig ausreichend. Brötchen, Kakao, alles was das Herz begehrt. Wenige Minuten nach 9 Uhr wurden wir dann aufgerufen. Der nächste freundliche Mitarbeiter nahm uns in Empfang. Und gleich zum Anfang machte er eine Kleinigkeit richtig, er begrüßte erst meine Frau. Ich weiß, ist altmodisch, aber erst die Frau und dann nach Alter herab (wir waren 6 Leute). Also öffnete sich dann die Tür, und rechts um die Ecke stand unser Auto. Der Mitarbeiter sagte dann ganz offen „Der Wagen muss gleich nochmal in die Werkstatt“, die Ahk ist nicht im Fahrzeug. Und er wies sofort darauf hin, dass es sehr wichtig ist, die kleine Öse zu nutzen, es kann sonst teuer werden. Dann beim durchsehen fiel uns auf, dass die Rückseite der 3er Sitzbank beschädigt war und die Rückwand locker. Es war durchaus möglich, dass meine Kinder des verursacht haben, das war dem Mitarbeiter aber egal. „Das beheben wir gleich mit“. Und nachdem wir alles besprochen und gesehen hatten, machte er sich auf den Weg. Ab dann wurde es leider etwas turbulent. Es kam bei uns zu einem medizinischen Notfall. Die Mitarbeiter des Kundencenters haben sofort und professionell reagiert. Die Werksambulanz informiert, sich um alle Dinge gekümmert. Erst war nicht klar, wie es weiter geht, denn es sah nicht so gut aus.... also alles abgesagt, was am Tag noch geplant war inkl. der Werkstour. So stellte sich dann heraus, dass mein Schwiegervater ins Krankenhaus muss und das dort doch ne ganze Weile dauern würde. Nach kurzer Beratschlagung im „Familienrat“ haben wir dann gesagt, wir bleiben im Kundencenter. Auf Nachfrage, ob es möglich wäre, wieder in die Touren rein zu kommen, sagte man uns, die Tour für die Kinder sind kein Problem, die andere wäre nun aber voll, aber wir sollten kurz warten. Nach kurzer Rücksprache besorgte ein Mitarbeiter noch 2 Audio Geräte und schwups waren wir wieder drin. Nachdem das alles geklärt war, kam unser Dicker wieder um die Ecke. Es war alles gerichtet und ich konnte ihn endlich fahren. Raus auf den Hof, dann Mittag essen, einfach lecker.... Und dann kam die Tour. Ganz im Ernst, es war megainteressant, man konnte alles ansehen. Alle freundlich, selbst wenn man mal dicht ran ging, um zu sehen, was der Mitarbeiter genau tut. Kein „das geht nicht“ oder „da können sie nicht hin“. Es war super und ich kann es nur empfehlen. Aber natürlich hängt das immer vom Guide ab. Nach der Tour zurück und sofort haben sich wieder alle informiert, wie es meinem Schwiegervater geht. Dann noch der Hinweis, das wir uns doch unbedingt noch was zu essen und zu trinken mitnehmen sollen für die Rückfahrt. Also alles geschnappt, was wir im Shop gefunden haben (war ein wenig was) und dann noch der kleine Beutel für jedes Kind mit Trinkflasche und Kartenspiel, das es als Geschenk gab. Und ab zu meinem Schwiegervater, ihm aus dem Krankenhaus abholen. Die Rückfahrt war einfach gut, das Dämmglas, das LED-Licht und vor allem die Sprachverstärkung in den Rückraum. So viele kleine Dinge waren toll 8,3Liter Verbrauch alles war gut... Jetzt sind wir zuhause angekommen und genießen den Abend. Eins war uns noch wichtig: wir haben uns gleich rangemacht und einen Brief an den Vorstand von VW Nutzfahrzeuge geschrieben um klar zu machen, wie gut aufgehoben wir uns heute gefühlt haben. Hier noch ein paar Bilder. Ich hoffe ich hab verständlich geschrieben. Und auch der Brief im Anhang.
  18. 6 likes

    Version 1.0.0

    9 downloads

    Die Seitenteile rechts und links jeweils einmal drucken, die sind 1cm breit. Von dem Mittelteil habe ich jetzt 2 Versionen gemacht, einmal mit 12,5cm und einmal mit 18cm. Bei meinem Ausdruck hatte ich drei Mittelteile a 12,5cm benutzt. Alle Teile haben "Nut und Feder", damit man sie zum Kleben zusammenstecken kann. Ich meine, das hatte ganz gut funktioniert, kann mich aber nicht mehr so gut erinnern. Die Schlitze an den Seitenteilen bieten auch noch die Möglichkeit ein Gummiband durchzuziehen, so dass man an der Vorderkante einen Absturzschutz einziehen kann. Der Vollständigkeit halber, auch wenn ich denke, dass sich das von selbst versteht: Nur für den Eigengebrauch - wer damit Geld verdienen will fragt bitte vorher nach.
  19. 6 likes
    200 km/h mit dem Cali, also ich weiß ja nicht. Scheint ja einen Markt für sowas zu geben, siehe ACC210. Ja es gibt Situationen. Und trotzdem ist die Fahrweise wesentlich wichtiger als die Größe, wie so oft im Leben 😎 Nichts für ungut und schönen Sonntag, Hendrik (der gemütlich auf seinen 16-Zoll 215ern unterwegs ist)
  20. 6 likes
    Er ist in der SPD. Noch Fragen? Aber halt!
  21. 6 likes
    Heute: Huskies in Mountain Madness VID_20190220_121605.mp4 VID_20190220_123204.mp4 Heute Nacht soll's Nordlichter geben. 😀 Drückt uns die Daumen, bitte!
  22. 5 likes
    Hey hey zusammen, Chris, wir können uns deinen Worten nur anschließen! Was noch nicht ausdrücklich erwähnt wurde, DEIN Engagement, DEINE Organisation und Planung. Ohne Dieses hätten wir das alles so nicht erlebt. Es war so ein tolles Erlebnis, dem wir im Vorfeld schon mit der Planung der Ausrüstung, Cali auf die echten Winterbedingungen fit machen usw. entgegengefiebert haben. Wir haben bewusst unsere Erwartungen nicht zu hoch gesteckt, denn z.b. das Wetter hätte uns einen Streich spielen können oder oder oder... Es wurde alles weit übertroffen! Hoffentlich ereilt uns der Alltag nicht zu schnell, aber ich glaube die 3 Wochen werden noch lange nachwirken. Wir sagen speziell DANKE an Dich Chris und natürlich allen anderen, die dabei waren. So, nun genug der Lobhudelei, wir hoffen alle irgendwann bald wiederzusehen. Es war toll mit Euch!
  23. 5 likes
    Hallo, ich finde, die Fahrweise ist von größerer Bedeutung als die Größe der Felge / der Bremse. Klar, wenn ich mit dem Cali porschemäßig fahren will ... . Ich hingegen reise mit diesem Fahrzeug, und die Alpenpässe fahre ich genußmäßig und lasse mich bergab auch gerne von Radfahrern beim Training für die Tour de France o.ä. überholen. Auch auf der Autobahn nutze ich die Höchstgeschwindigkeit nicht aus sondern genieße dort (natürlich an die Verkehrslage angepaßt) ebenfalls die Aussicht, weil ich, anders als im Porsche, ja über die Leitplanken hinweg schauen kann. Und auch nach vorne einen guten Überblick habe. Wichtig ist m.E., daß man auf passendem Gelände mal das Bremsen brutal ausprobiert, damit man weiß, wie sich das anfühlt; ein Fahrtraining mit dem Cali ist auch kein Fehler. Stets gute Fahrt Gustav
  24. 5 likes
    So schnell ist das Treffen wieder vorbei. Mir hats gefallen... Ich habe mal eine Galerie für das Treffen angelegt. Wer Lust hat, kann seine Bilder gerne da hinzufügen, auf das die Erinnerungen an den kalten Winterabend in Andechs noch lange räsent bleiben. Viele Grüsse, Martin
  25. 5 likes
    Auch Hier habe Ich eine Video Aufzeichnung. Auf die schnelle Komplett und Ungekürzt. Mal Schauen ob Ich heute Abend noch einen Zeitraffer hinkriege... https://youtu.be/zRAmskjmaJY Ab der Hälfte geht das Gewusel erst Richtig Los Peter
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.