Jump to content
T2-Fahrer

Dachverstärkung abgebaut

Recommended Posts

T2-Fahrer

Hallo Gemeinde,

 

wie in einem anderen Beitrag schon erwähnt ist mein Cali immer noch nicht dauerhaft dicht. Mit erneutem Durchnässen des bereits erneuerten Formhimmels ging es los. Während der Reparatur wurde Korrosion an der Dachverstärkung lokalisiert, nach Kontaktaufnahme mit VWN wurde die Dachverstärkung demontiert und lackiert. Das Auto steht nun schon zwei ganze Wochen beim :-)

Da es sicher auch für alle anderen Boarder interessant ist wie so eine Reparatur aussieht hab ich gleich Fotos gemacht. (Ja, die haben bei der Demontage eine Beule in den Dachrahmen gedrückt)

 

Gruß T2-Fahrer

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
T2-Fahrer

weitere Fotos:

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
T2-Fahrer

Dachverstärkung abgebaut.

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
mapman

Hallo T2-Fahrer,

 

vielen Dank für die Bilder .

Jetzt kann man/frau sich die Sache mit der ganzen Hydraulikanlage, Wasserablauf etc. doch viel besser vorstellen.

 

Für die erfolgreiche Reparatur Deines Cali drück ich Dir die Daumen.

 

Viele Grüße

Ralf

Share this post


Link to post
masoze

Guten Morgen T2-Fahrer,

bei der Besichtigung in der Brinkmannhalle wurde ein neues Formteil für die Geräuschdämmung des Hydraulikmotors gezeigt.

Kleines Teil, große Wirkung !

Das Dach fährt jetzt absolut leise hoch und das Abschlußcrescendo ist auch unterdrückt.

 

Wo Deine Dachverstärkung schon mal ab ist.....

Share this post


Link to post
globerocker

holy shit... 8o 8o 8o

Das tut ja vom anschauen schon weh...!!!

 

Ich wünsche Dir und Deinem Wagen das Allerbeste!

Share this post


Link to post
T2-Fahrer

Hallo,

 

danke für die Anteilnahme !

 

Ich sag immer: das wird nie wieder ein richtiges Auto.

 

Begonnen haben sein Schicksal und mein Leidensweg ja bereits bei der Abholung im Werk: Die Dachverstärkung hatte eine Lackblase, lapidarer Kommentar des Übergebers: wenden sie sich an Ihren Händler, hier die Beanstandungsmeldung, wir tragen die Kosten....

 

Bei km-Stand 1.800 löste sich bereits quer an der Auflagenut der Dachverstärkung für das Aufstelldach der Lack streifenweise ab.

 

Aus dem ermin zur Nachlackierung wurde nach Rücksprache mit dem Werk eine Erneuerung der Dachverstärkung. Die Folge waren Windgeräusche und Klappern.

 

Hinzu kam einseitiges Absinken des Dachs und Nachpumpen der Hydraulik des nachts.

 

Als sich das Dach beim Schließvorgang noch stark einseitig absenkte und vollkommen unsynchron in die Schlösser fuhr war der nächste Werkstatttermin der mal schlappe 6 Wochen beanspruchte. Ich reduzierte gleich mal bei meiner Versicherung die Jahresfahrleistung von 30tkm auf 20tkm, denn mein Auto stand ja mehr als es fuhr.

 

Dieser Termin endete mit einem Einsatz der Task-Force aus dem Werk bei meinem Händler. Erneuert: Zylinder, Pumpe, Steuergerät, Leitungen, Scharniere, also schlicht alles !!

Erfolg: Dach schließt nahezu synchron. Dachzeltstoff eingeklemmt, Latten gebrochen !

Dachzeltstoff erneuert, aber Faltenbalg wirft starke Falten, erneute Demontage-Montage nach der von mir angelieferten Anleitung aus dem Board.

Zwischenzeitlich nach Starkregen mal Wasserfall an der B-Säule zwischen Ober- und Unterteil der Verkleidung, sowie ein durchnäßter Dachhimmel.

 

Reparatur ohne Erneuern des fleckigen Himmels, Freisprecheinrichtung aufgrund elektr. Zerstörung der Blackbox defekt, Kabel Mikrofon gequetscht, Mikrofon mit der Sprechöffnung in Richtung Frontscheibe montiert, abgebrochene Haltenasen im Bereich Innenleuchte Fahrerhaus etc.

 

Aber als T5-Fahrer ist man ja leidensfähig....

 

Inzwischen schließt das Dach wieder stark einseitig, der Dachhimmel war bei Regen und Fahrzeugschrägstand durchnäßt, beim Kühlschrankausbau wurde der Schrank verkratzt und die Aluwell-Platte unten durch zu starkes Anziehen der Schrauben zusammengezogen...

 

Ruhig bleiben...

 

T2-Fahrer

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
T2-Fahrer

Weitere Fotos zum Schaudern:

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
T2-Fahrer

Hab noch paar:

unter anderem auf dem letzten Bild die Lackblase im Dachspoiler bei der Abholung im Werk

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
T2-Fahrer

Oh, mir fällt gerade ein, einen nassen Kofferraum und Fahrerhausteppich hatte ich ja zwischenzeitlich auch noch:

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Tom50354

Ach Du Schei*e...

 

Echt... Horror!

 

Warum hast du nie auf Wandlung gepocht? Wenn das nicht das absolute Negativbeispiel ist, weiss ich auch nicht!

Share this post


Link to post
gerald8045

Unter anderem genau auch wegen massivem Wassereinbruch habe ich meinen ersten Bus gewandelt!

LG

Gerald

Share this post


Link to post
T2-Fahrer

@ MASOZE:

danke für den Tip mit der Geräuschdämmung. Habe heute mal bei einem anderen Freundlichen nachgefragt und mit dem Lageristen zusammen ETKA geblättert, leider ohne Erfolg.

 

Hat evtl. ein anderer Forianer hier eine Ahnung von der Teilenummer dieser Dämpfung ????

 

Zum Thema Wandlung: Ich denke daß es einen Zeitpunkt gibt wo eine Rückgabe nicht mehr wirtschaftlich ist. Ich besitze den Cali nun 2,5 Jahre und er hat 56.000 km gelaufen.

 

Werde das Auto im Frühjahr versuchen am regulären Markt zu veräußern.

 

Gruß T2-Fahrer, der inzwischen die ganze Palette an Leihwagen durch hat.

Share this post


Link to post
Tom50354
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Reparieren die Autos oder verkaufen die Brötchen?

 

Neue Aufnahme 7H7875163A mit Halteblech 7H7875518. Beide Teile zusammen ca. 28 Euro!

Ob die an den alten RCBR Modulen passen weiss ich nicht. Laut ETKA NEIN!

 

Das Halteblech gabs vorher nicht. Dei alte Aufnahme hat die Teilenummer 7H7875097A

Share this post


Link to post
T2-Fahrer

Hallo Tom,

 

muß dazu sagen, daß ich in einem AUDI-Betrieb war, weil ich dort sowieso berufl. zu tun hatte. Der Lagerist hat außer meiner Gurke noch nie einen Cali gesehen. Auch haben wir nach einem Dämpfungsteil im Dachbereich gesucht, nicht nach ner Aufnahme und Halteblech, die haben wir gefunden. Jedoch bin ich nach MASOZES Beschreibung von einem Formteil ausgegangen.

Inwiefern wurde denn das RCBR-Modul abgeändert, hate s eine neue Nummer? Kann ich mir doch kaum vorstellen, daß hier die Gußform geändert wurde... aber möglich ist alles. Ihr ward ja in der Brinkmann-Halle dabei, konnte man hier was in Erfahrung bringen über Änderungen T5.1 - T5.2 ?

 

Gruß T2-Fahrer

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.