Jump to content
mountainlion

Bremsscheiben hinten - verrostet (TÜV Problematik) - VW Garantie auf Bremsen (= Null)

Recommended Posts

Cali_Myth

Hallo,

 

ich schließe mich hier mal an.

 

Vorgestern bei der ersten Inspektion meines Cali wurden die rostigen Bremsen angesprochen...

 

Wenn ich nächstes Jahr deshalb nicht durch den TÜV komme, verstehe ich die Welt nicht mehr 🙄

 

Grüße

Alex

Share this post


Link to post
MarBo

Musst halt immer mal vor der Kurve das Gas stehen lassen und ein bisschen später und kräftiger bremsen.

Share this post


Link to post
stiptec
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das genau hatte ich auch gemacht. Ergebnis: Scheibenwechsel hinten nach 30.000 km fällig. Es war mir eine Lehre!

 

Jetzt Bremse ich regelmäßig kurz vor Ankunft am Ziel mit der Handbremse die hinteren Scheiben warm - insbesondere bei regnerischem Wetter. Seitdem haben die Scheiben ein wunderbares Tragbild!

 

Stefan

Share this post


Link to post
Binou
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Unbedarfte Frage: Warum rosten sie nicht, wenn sie warm abgestellt werden? Oder steht er dann im Trockenen?

Edited by Binou

Share this post


Link to post
Andre65

Noch ein Grund den Cali nicht nur für gelegentliche Ausflüge zu nutzen. Ich nutze ihn auch täglich als Alltagsfahrzeug und habe keine Probleme. Der T ist eben als Nutzfahrzeug für täglichen Gebrauch konzipiert und nicht zum herumstehen. Je länger er steht, je dicker wird die Rostschicht und je problematischer ist es, sie wieder abzunutzen. Ich fahre auch vorausschauend und bremse auf meiner Pendelstrecke kaum, das aber fast täglich.

Übrigens die Bremsscheiben meines Caddy rosten genauso.

Share this post


Link to post
stiptec
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das ist meine Erfahrung bisher. Fahrzeug mit trockenen Bremsen unter Carport. Standzeit teilweise 2 Wochen. Kein Rost mehr und super Tragbild.

Share this post


Link to post
Cali_Myth

Dann fliegt doch die ganze Campingausrüstung rum 😁

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich nutze den Cali auch als Daily Driver, durch Corona kommt er aber kaum zum Einsatz.

 

Ich werde den Tip mit dem Freibremsen durch die Handbremse mal ausprobieren, danke!

 

Grüße

Alex

Edited by Cali_Myth

Share this post


Link to post
Andre65
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ja, Erdölraffinerie geht nicht in Homeoffice. Bis auf den gestrichenen Skiurlaub hat sich bei mir nicht viel geändert.

Share this post


Link to post
Benno_R

Hallo

um mal etwas Licht ins dunkel zu bringen: Es gibt 2 separate Rostursachen.

 

1. Rost von aussen nach innen:

Die Beläge haben sich durch Aufrostung der Einhängelaschen minimal verklemmt. Der mittige Bremskolben drückt den Belag nun schief auf die Scheibe. Einmal schief hilft auch kein Freibremsen mit Handsbremnse mehr. Es wird sofort wieder Rost mangels Druck aussen entstehen auch wenn sie momentan sauber sind.

Ursache: Bremse nass abgestellt

Lösung: VOR dem Abstellen hinten etwas warm bremsen, beim jedem Reifenwechsel Beläge gangbar machen. So schaffe ich 3 Jahre am Mädchen Polo...

>> Mit "Pflege" lösbar

 

2. Rost vollflächig:

Entsteht durch Feuchte und rostanfälligen Guss beim der Standzeit. Ich habe in 35 Jahren keine derart grossporigen Beläge wie am T6 hinten gesehen. Die original Ware ist MIST und rostet schon bei minimaler Feuchte. Vorne gibts keine Probleme.

Ursache: Belagmaterial

Lösung: Wechsel auf andere Beläge

>> mit Pflege nicht lösbar.

 

 

 

Generell: Es gibt eine TÜV Richtlinie, welcher Flächenanteil verrostet sein darf beim Tüv. Zu Bedenken ist dass partiell verrostete Beläge im blanken Bereich viel heisser werden und faden. Es wird zwar am Prüfstand und kurzzeitig eine sehr hohe ggf selbe Bremskraft erreicht, beim Bergfahren oder mehrmaligen Bremsen ist dann aber Schluss..

Share this post


Link to post
FreeDriver

 

2. Rost vollflächig:

Entsteht durch Feuchte und rostanfälligen Guss beim der Standzeit. Ich habe in 35 Jahren keine derart grossporigen Beläge wie am T6 hinten gesehen. Die original Ware ist MIST und rostet schon bei minimaler Feuchte. Vorne gibts keine Probleme.

Ursache: Belagmaterial

Lösung: Wechsel auf andere Beläge

 

Hallo Benno,

 

deine Eläuterungen finde ich plausibel.

 

Aber unter Punkt 2 - hast du da nicht die Bremsscheibe gemeint?

Share this post


Link to post
Benno_R

natuerlich Bremsscheiben hinten 

danke!

 

ps Meine Erfahrung aus Familienfuhrpark mit Scheibenbremsen hinten also keine Einzelbeobachtung

Share this post


Link to post
nana

Hallo zusammen,

 

 

darf hier mal kurz zwischenfragen, was eine gute bzw. normale km-Leistung bzw. Alter für Bremsen (Beläge und oder Bremsättel) sind? 
 

Danke und viele Grüße!

nana

Share this post


Link to post
Almroad
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Moin, 

 

wichtig ist, daß die Beläge auf der Führung nicht trocken verbaut werden bzw. sind. 

Was noch hinzu kommt ist die nicht wirklich große Bremsverteilung nach hinten beim Bulli. 

 

Ob nun trocken abgestellt oder auch nicht. Bei unserem sehen die Scheiben nach ca38 tkm noch gut aus. 

 

Grüße 

Dirk 

Share this post


Link to post
Andre65
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Meine waren rundum bei 160000 km fällig. Ich fahre allerdings vorausschauend und bremse sehr wenig. Je nach Fahrweise kann man auch mit der Hälfte zufrieden sein. Auch das ACC trägt ganz ordentlich zum Bremsenverschleiß bei (und damit auch zum Spritverbrauch).

Share this post


Link to post
Norbert aus W
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

... bei meinem 6.0 Coast waren bei Verkauf bei ca. 135 TKM vorne noch die ersten Scheiben und Beläge und hinten die

ersten Scheiben drin. Die Beläge hinten wurden glaube ich bei um die 90 TKM ersetzt. Kommt aber sicher stark auf

das Fahrprofil und die Fahrweise an, bei mir ist es viel AB, bei moderatem Tempo...

VG

Norbert

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.