Jump to content
Gast Fw14

CaliControl - Bastelprojekt

Empfohlene Beiträge

Gast Fw14

Hallo Zusammen,

 

CaliControl ist mein neues Bastelprojekt - gerade auch für Herbst und Winter.

 

CaliControl ist eigentlich aus der Not heraus entstanden und hat sich dann immer weiter entwickelt.

Zuest wollte ich die Temperatur der Kühlbox aufzeichnen, dann nicht die Laufzeit des Kompressors und am besten auch den Fehlercode des Steuergeräts.

Dazu kam dann noch der Wunsch eines elektronischen Kompasses und eine Ladeanzeige für die Ausrichtung.

Dann noch ein Temperaturfühler, Strommessung, Spannung, Solarertrag usw.

 

Im Moment ist alles noch extrem freifliegend aufgebaut und meist nur kurz im Cali installiert - ist eben noch ein Bastelprojekt in der aktive Bastelphase.

 

Demnächst will ich mich mal intensiver mit dem CanBus beschäftigen, Grunddaten auslesen funktioniert zwar aber das zurückschreiben muss ich noch austesten.

 

Wozu man sowas braucht - wahrscheinlich gar nicht.

 

Vielleicht fällt euch ja noch etwas ein, wo es Sinn machen würde einen Sensor zu verbauen oder eine Funktion zu implementieren.

 

 

Gruß

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Frank,

 

also da gibt es so einiges: Verlauf Spritfördermenge, Gaspedalstellung, Bremsbetätigung, Geschwindigkeit, Öltemperatur, Wassertemperatur, Drehzahl, Gangwahl, Klimakompressorlaufzeit und -leistungsaufnahme, Stromaufnahme Klimagebläse, Lade- und Leistung Lichtmaschine,...:D

Weiß nur nicht genau, was davon alles in Echtzeit lesbar ist oder als Log hinterlegt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Fw14

Ok, ich dachte eigentlich mehr in Richtung Camping Bereich.

 

Hier noch ein paar Bilder, im Moment nur alpha/numerisches LCD

 

ImageUploadedByTapatalk1404326477.097878.jpg

 

ImageUploadedByTapatalk1404326487.714662.jpg

 

ImageUploadedByTapatalk1404326497.430424.jpg

 

Gruß

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D

 

Ach so.

Mh, Pegelmesser (Alkohol und Schall)

Würde eine elektronische Erfassung der Restmenge in der Gasflasche realisierbar sein?

Vielleicht noch Füllstand Frisch- und Abwasser (zeigt aber auch die CU, oder?)

 

Sieht schon mal gut aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Abend Frank

 

Interessantes Projekt. Ausgehend vom Projekt fhem.de für Haussteuerungen hatte ich mal überlegt dass dies im Cali spannend wäre:

- Aktuelle Sannung und Spannungsverlauf aller verbauten Batterien

- Ein / Ausschalten von Einstiegsbeleuchtung Fussraum

- Füllstandsssensoren in Wassertanks von (Maxxcamp) Einbauten (für die Beach und Eigenbau Calinisten)

- Kontaktschalter z.B. für Fahrradträger / Drahtschlaufe um Fahrräder als Alarmanlage

- Bewegungsmelder Innen (in Verbindung mit SMS / Mail Alarm)

- Temperaturverlauf von Külhbox, Innentemperatur, Aussentemperatur

- CAN Fehlerzustände (CAN nur lesen, alarmieren wenn ein Problem ansteht)

- ev. GPS Logger (wie war der Aussentemperaturverlauf bei der Passfahrt über den Brenner...) Ok ist wohl nun genug geträumt ... Soll ja ein Camper bleiben und kein Messwagen des Umweltamtes ....

 

 

Z.B. ein Rasperry Pi mit LCD für Grundanzeige sowie Webserver und FHEM.DE als Oberfläche für Tablet und Smartphone Bedienung mittels WLAN-Access Point des Geräts sowie OneWire & CAN Schnittstellen zur Kommunikation mit den Sensoren.

 

Ist aus Zeitgründen und fehlenden Kenntnissen aktuell kein Thema für mich.

 

Ich finde es spannend die Idee "Hausautomation" auf den Campingplatz zu bringen und all die verteilten elektronischen Helferlein und Sensoren zentral zu steuern und Statistiken zu sehen.

 

Mich hast du als Follower bereits gewonnen

 

Freundliche Grüsse und viel Erfolg

Aare

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:D

eine elektronische Erfassung der Restmenge in der Gasflasche realisierbar sein?

... also das würde mich auch interessieren und auch der Bewegungsmelder innen mit SMS. Interessantes Bastelprojekt. Viel Spaß dabei!

 

Viele Grüße vom Biddie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da könnte dich das Projekt OBD-Pi interessieren. Die Homepage ist noch etwas minimalistisch, das Gerät scheint aber schon diverse Kennzahlen zu ziehen welche sich dann entweder darstellen oder weiter verarbeiten lassen. Da das ganze auf dem Raspberry Pi aufsetzt lässt sich das auch schick mit allen möglichen Sensoren erweitern.

 

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Da könnte dich das Projekt OBD-Pi interessieren.

 

Ist es denn nicht auch mit VCDS möglich die Daten in dieser Form auszulesen und zu dokumentieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ist es denn nicht auch mit VCDS möglich die Daten in dieser Form auszulesen und zu dokumentieren?

 

Schon, aber willst Du irgendwo ein Notebook rumstehen haben bzw. immer mit Dir herumfahren? Der RaspBerry ist klein, Handlich, braucht wenig Strom, bietet unmengen an Kombinationsmöglichkeiten und man kann mehr oder weniger einfach selbst Sensoren und Schaltungen programmieren/löten.

 

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Chris,

 

keine Frage, das sind gute Argumente für den RaspPi.

Nur meine Elektro- und Digital/ SW-Kenntnisse halten sich im überschaubaren Rahmen, weshalb ich mir so ein Projekt selber noch nicht zutrauen würde.

Aber man lernt ja nicht aus. Wenn also die aktuellen Projekt abgeschlossen sind werde ich mich vielleicht mal damit auseinander setzen, zumal ich auch schon an anderer Stelle über den RaspPi gestolpert bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Fw14

Hallo Leute,

 

schon mal danke für die Infos und Hinweise.

 

RaspPI kommt für mich eigentlich nicht in Frage, das OBD-PI Projekt scheint den Fahrzeugmonitor nur als Monitor (TV in) zu nutzen aber nicht über CanBus anzusteuern.

 

Meine Vision ist, z.B. dass Hinweise und Warnungen oder die Ausrichtung des Fahrzeugs im FIS oder auf dem Radio-Display angezeigt wird.

 

Und die ultimative Vision ist der Ersatz der CU durch ein eigenes offenes System.

 

Ich arbeite im Moment mit Arduino Komponenten und PIC Controllern als Schnittstellenwandler.

 

Grundsätzlich sollte das ganze System auch noch stromsparend sein.

 

 

Gruß

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finde ich sehr interessant, wobei es ja auch tolle Pakete gibt, mit dem Arduino auf die ODB zuzugreifen.

 

Wir koennen uns auch gern mal dazu austauschen, mein On_Board Arduino ist aktuell nur fuer GPS Logging auf eine SD/Karte, Aufsperren, Zusperren, Standheizung an, aus und Koordinaten per SMS zustaendig.

 

Die Alarmanlage mit Bewegungsmeldern, Ueberwachung des Fahrradtraegers, etc liegt seit einem guten Jahr halbfertig auf dem Schreibtisch, aber bald wird's ja wieder Winter :))

 

LG, Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Fw14

Hallo Christian,

 

Austauschen ist immer gut, machst Du Aufspannen, Zusperren und Standheizung über CanBus?

Und hast Du ein Anzeige-Display, da bin ich mir noch nicht sicher wieviel an Informationen ich hier darstellen will oder ob ich es minimal halte, alternativ könnte man ein Tablet oder so zur Anzeige nutzen.

 

Auch noch nicht sicher bin ich mir bei den Sensoren, ob ich sie alle auf 1-Wire oder I2C oder.... umsetze und dann mit dem Controller verbinde oder eben jeden mit seinem Protokoll.

Auch möglich ist die CanBus Prinzip, zentrale Funktionsknoten zu bilden, mal sehen es wird sich schon noch entwickeln.

 

Gruß

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Ihr,

 

auch ich habe hier (zunächst theoretisch) ein neues Projekt gestartet. Meine alte Plattform basierend auf PICs von Microchip nehme ich seit 5 Jahren für verschiedene Zwecke her, aber die bietet nur monochrome Grafikdisplays... Der Aufwand, hier OBD etc. einzubauen, ist mir zu hoch (da alles komplett Eigen-HW und -SW-Entwicklung ist).

 

Ist es bei Euch hier schon etwas weiter gegangen? Derzeitig arbeite ich basierend auf Arduino, da diese Controller stromsparender arbeiten als ein PI und hier ebenfalls extrem kleine Module sich im Bus vernetzten lassen.

 

Viele Grüße, Mudie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi zusammen,

 

habe mal ein TFT angeschlossen an den Pro Mini. Der soll (in ferner Zukunft) ins Armaturenbrett verbaut werden.

 

Arduino Car Control 0.3 small.jpg

 

Sonst ist es hier reichlich ruhig geworden...

 

Viele Grüße, Mudie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi zusammen,

 

auch an diesem Bauprojekt geht es ganz langsam weiter... Hier die aktuelle Version, basierend auf Adafruit Feather mit OLED-Display. Noch immer mit dem Ziel, als unabhängiges Control-System in die Schalttafel eingebaut zu werden. Nur für den Fall, dass irgendeiner von Euch auch an sowas interessiert ist...

 

Viele Grüße,

Mudie

 

 

 

bus-control-01.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich werde nicht müde... :)

 

Aktuell ist der erste Prototyp auf Laborrasterkarte fertig gestellt. Es geht also langsam weiter...

 

Viele Grüße, Mudie

 

 

 

Bus-Control - erster Prototyp 02.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sieht ja schon mal gut aus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi zusammen:

 

Winterzeit ist Bastelzeit! Und da kann man natürlich auch an den Bussen arbeiten, oder einer kleinen Elektronik, die mal im Bus verbaut werden soll. Und so habe ich mir auch wieder dieses Projekt aus dem Werkstattregal gekramt und die Hardware-Version 1.1 des Prototypen ist aufgebaut.

 

Was ist neu: der Drehgeber wurde eingebaut und per Software-Lösung entprellt. Damit lässt sich die Uhrzeit einstellen.

 

Viele Grüße und noch ein schönes Wochenende, Mudie

 

 

 

Bus-Control - Prototyp 1.1.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.