Jump to content
wallauweb

MacBook Air laden über Zweitbatterie

Recommended Posts

wallauweb

Hallo zusammen, 

ich habe nun etliche Kommentare/Posts in diesem Forum dazu gelesen, aber leider hat mich keiner weitergebracht.

Vielleicht liegt das auch daran, dass ich wirklich NULL Ahnung von Strom habe (Ampere, Watt... ist wie eine Fremdsprache für mich).

 

Hier meine Ausgangssituation:

Ich möchte auf Reisen mein MacBook Air laden (ohne Landstrom). Auf dem Ladegerät steht 45 Watt.

Ich möchte nicht so einen dieser super hässlichen Ladeadapter nutzen, die es mitunter noch gibt, 

sondern eher eine Lösung mit einem Stecker für die KFZ-Steckdose, der dann eben auch noch andere Geräte laden könnte (also USB).

Da mein Macbook noch "Magsafe 2" hat, habe ich mir das Ladekabel von Logilink bestellt (USB-C auf Magsafe2), 

um freier in der Auswahl zu sein.

Angeboten werden zwar eine Menge solcher Stecker (z.B. dieser: AINOPE Zigarettenanzünder USB C Auto Ladegerät 48W PD&QC 3.0), 

aber bei genauerem Hinsehen liefern sie anscheinend nicht die Wattzahl (48) für ein Gerät (sondern 1x 18 Watt und 1x 30 Watt).

 

Fragen:

Kann ich dennoch mit einem solchen Stecker mein Macbook laden?

 

Mich interessieren eure Erfahrungen (es gibt ja einige hier, die ein Macbook unterwegs nutzen). Könnt ihr eine Lösung empfehlen?

(Ich möchte keinen Wechselrichter einbauen).

 

Einige beschreiben, dass die Stecker sehr heiß werden.... Empfehlungen für Stecker?

 

Einige beschreiben auch, dass das Laden von Laptops generell problematisch sei (wegen Spannungsschwankungen, Sinus,...., uh, keine Ahnung.....).

 

Das sind jetzt einige Fragen, ich weiß, aber ich bin sicher, dass es etliche hier gibt, die das für sich gelöst haben.

 

Danke für eure Unterstützung

wallauweb

 

PS: Falls jemand eine Art gute "Unterrichtsstunde" zum Thema "Strom für Anfänger/Laien" empfehlen kann, freu ich mich sehr über Tipps.

Share this post


Link to post
miq

Hallo,

 

das Thema beschäftigt mich auch gerade. Ähnliches Szenario: Habe ein Microsoft Surface mit USB-C Ladefunktion. Originalnetzteil hat 65W und läd über einen proprietären Anschluss. Ich möchte im Auto den Weg über USB-C gehen, weil dort eben auch andere Geräte "schnell" geladen werden können.

 

Es gibt unzählige Adapter mit USB-C und großen Leistungsversprechen, meistens geben die Hersteller dabei jedoch die Gesamtleistung aller Ports an, wie du bereits festgestellt hast.

Aber es gibt da noch ein weiteres Problem. USB-C-PD kann hohe Leistungen nur dann übertragen, wenn eine höhere Spannung als die bei USB sonst üblichen 5V ausgehandelt wird. So sind z.B. die Spannungsstufen 5, 9, 12, 15 und 20V und Ströme bis 3A bei unmarkierten und bis 5A bei markierten Kabeln definiert. So können Ladegerät und Endgerät die für sie maximal mögliche oder sinnvolle Ladeleistung aus Strom x Spannung zusammenpuzzeln.

 

Beispiele (ausgedacht):

 

Ebook, geladen mit 5V * 1A = 5W

Telefon, 9V * 2A = 18W

Tablet, 15V * 2A = 30W

Notebook, 15V * 3A = 45W

Notebook2, 20V * 3A = 60W

 

Jetzt haben wir im Auto die Situation, dass wir so zwischen 12 und 14V aus unserem Bordnetz bekommen. Bei niedrigen Spannungen ist es einfach da kann ein Spannungswandler einfach "abwärts" ("Buck") wandeln, also einstellbar aus den 12V Bordseitig 5 oder 9V USB-Seitig generieren. Für 15 und 20V müsste ein Wandler dann "aufwärts" ("Boost") wandeln. Sowas gibt es, aber ein sogenannter "Buck/Boost" Converter der je nach Lage auf- oder abwärts wandelt, ist aufwändiger konstruiert und daher selten anzutreffen.

Viele Adapter laufen daher auch mit 24V und können die höheren Spannungen (und damit die größeren Leistungsstufen) nur an 24V erreichen. Deswegen findet man so viele Adapter die mit 18W oder 30W pro Port gekennzeichnet sind.

 

Ich habe aber einen gefunden, der mit 45W auf einem Port angegeben wird:

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
.

Das gerät soll laut Berichten auch an diversen Macbooks funktionieren.

Ich habe es jetzt hier und auch am Surface getestet, es läd. Unklar ist noch, ob es an 12V höhere Spannungen aushandeln kann, denn mein Surface läd bereits ab 9V mit 2A, dafür aber unerträglich langsam.Jetzt habe ich mir einen Messadapter bestellt, der auf einer USB-C-PD Strecke die Spannung und den Strom anzeigt. Das muss ich die nächsten Tage noch testen und werde dann berichten.

 

Grüße

Miq

 

Share this post


Link to post
brazzos

Ich würde bei der Planung noch eine Kleinigkeit beachten. Wenn du dich auf USB-C verlässt, hast du nur Strom auf den USB-C Buchsen wenn das Infotainment System angeschaltet ist. Wenn das Fahrzeug geparkt ist, schaltet sich dieses automatisch wieder aus. Die USB-A Buchsen (zumindest bei meinem Ocean) werden über die Zweit-und Drittbatterie bzw. über Landstrom gespeist und sind somit dauerhaft aktiv. 

Share this post


Link to post
miq
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Die Werksseitigen Buchsen am Infotainmentsystem sind soweit ich weiß sowieso nicht schnelladefähig, da kann ich mich mangels T6.1 aber auch irren. Im 6.0 hängen alle USB-Buchsen (gibt dort nur A) am Radio und somit an der Starterbatterie.

 

Für das Laden größerer Geräte kommen sowieso nur Adapter für die Bordnetzbuchsen oder USB-PD fähige Einbaubuchsen in Frage.

 

Grüße

Miq

Share this post


Link to post
wallauweb
Posted (edited)

Danke an die Beiträge bis hier (toll, diese Hilfsbereitschaft)!

Danke an miq für die Beispiele, aber wie gesagt, kann ich mir unter Volt u.a. so rein gar nix vorstellen.

Den Anker-Stecker hab ich mir angeschaut. Doch auch hier steht in der Beschreibung, dass sich die Ports in 15 W und 30 Watt aufteilen. Man sieht das auch in den Bildern.

Gleichzeitig wird aber auch in den Bildern gezeigt, dass ein Macbook mit 30 Watt geladen werden kann (angeblich). => "charges laptops up to 30W"

Das verwirrt mich leider unheimlich. Würde ich doch bloß mehr "mit Strom" verstehen..😮💨

entspricht sicherlich diesem hier: 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Danke auch an brazzos (und miq):

Ich habe keinen Cali, sondern einen anderen Ausbau, in dem ich versch. Steckdosen (im hinteren Bereich/Bordküche) habe. Unter anderem USB-Steckdosen und auch eine "Zigarettenanzünderdose"; beides an die Zweitbatterie angeschlossen (also immer Strom, auch wenn Zündung aus).

Ich suche nach einem Ladestecker für dieses Zigarettenanzünderdingsdose, die laut einem Freund genügend "Leistung?" zur Verfügung stellt (kann es sein, dass er 15 A meinte?).

Dass das Laden des MacBooks an einer USB-Buchse nicht funktioniert, ist mir halbwegs klar......(hab auch nur USB-A im Bulli).

 

Ganz entscheidend ist vielleicht auch: Es ist mir nicht wichtig, irgendwelche Schnellladefunktionen zu nutzen.

Mir würde es völlig reichen, wenn das Macbook über Nacht lädt.

Vielleicht ändert das den Sachverhalt nochmal?

 

lg

wallauweb

Edited by wallauweb

Share this post


Link to post
miq

Du hast recht, Ich hab noch mal auf die Angaben auf der Produktseite bei Anker geschaut. Dort steht gibt es unter "Specs" eine Tabelle, die die Spannungen und zugehörigen Ströme auflistet. (Spannung *  Strom = Leistung):

 

PD Output

5V=3A/9V=3A/15V=2A/20V=1.5A

 

Ich verstehe das so, dass ich 20V und 1,5A ziehen kann, wären also 20V * 1,5A = 30W.
Wenn das Macbook daran läd, wird es über Nacht auch voll. Für den Betrieb unter Last und gleichzeitiges Laden reicht die Leistung nicht.

 

Selbst wenn der Adapter nicht in der Lage ist 20V aus 12V zu erzeugen, gehen immer noch 9V * 3A = 27W. Ist nicht wesentlich schlechter. Ich werde das die Tage nachmessen.

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Schnelladefunktion bedeutet in diesem Zusammenhang USB-PD. Ohne, also nur mit "normalen" 5V, dürfte dein Macbook gar nicht laden.

Share this post


Link to post
wallauweb

danke.

ich bin immer davon ausgegangen, dass eine Zigarettenanzünderdose 12 Volt hat. Stimmt das denn nicht?

Wenn doch, warum kommt dann 12 Volt in der Aufzählung nicht vor?

 

Wie kann man aus 12 Volt 20 Volt "ziehen"?

 

Den letzten Satz verstehe ich leider gar nicht (USB-PD,.....).

liebe Grüße 

wallauweb

Share this post


Link to post
hjd

In diesen Spannungswandlern ist mittlerweile eine aufwändige Elektronik. Relativ unabhängig von der Eingangsspannung, die  während der Fahrt übrigens auch 14 Volt betragen kann, wird eine konst. Ausgangsspannung geliefert. Je nach Qualität kann das auch zu Frequenz Störungen bei Empfangsgeräten führen. Die Spannung hochsetzten ist technisch kein Problem. Moderne USB Ladeverfahren handeln Spannung und Strom in einer Kommunikation zwischen Ladegerät und Verbraucher aus.

 

Share this post


Link to post
Breitler
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Möglicherweise machst du dir einfach zu viele Sorgen. Ein typisches MacBook Air (zumindest ist das bei meinem M1 so) lädt auch mit weniger als 45 Watt, aber halt langsamer. Mir reicht ein 30-Watt Adapter (den hatte ich schon) voll aus.

Share this post


Link to post
wallauweb

danke.

ich bin immer davon ausgegangen, dass eine Zigarettenanzünderdose 12 Volt hat. Stimmt das denn nicht?

Wenn doch, warum kommt dann 12 Volt in der Aufzählung nicht vor?

 

Wie kann man aus 12 Volt 20 Volt "ziehen"?

 

Den letzten Satz verstehe ich leider gar nicht (USB-PD,.....).

liebe Grüße 

wallauweb

Danke an Gerhard.

Ja, wahrscheinlich mach ich mir zu viele Gedanken, 

manche aus Unwissenheit/Vorsicht und manche sicherlich auch aus manchen "Ratschlägen" aus dem Internet (was da so alles kaputt gehen kann).

Letztlich liegt es an dem nicht vorhandenen Verständnis von "Strom".

Auf deinen Post hin werde ich jetzt einfach mal einen Stecker bestellen und "ausprobieren".

Danke

lg

wallauweb

Share this post


Link to post
miq

Das wird funktionieren, wenn auch langsamer als Zuhause am Steckernetzteil.

Nach erneuter Suche habe ich leider auch keinen Adapter gefunden, der dokumentiert mehr als 30W an 12V liefert.

Bestellen und testen ist eine gute Idee.

 

Die Dose hängt ja direkt an einer Batterie und führt demnach die Spannung dieser Batterie. Bei laufendem Motor können das 14,4V, bei entladener Batterie auch mal nur 11,8V sein. Auf von Batteriespannung auf genau 12V stabilisieren ist technisch nur über einen Zwischenschritt (z.B. höhere Spannungsschiene) möglich und wird daher wohl nicht so oft gemacht.
 

Das funktioniert mit einem Gleichspannungswandler. Geht sowohl nach oben als auch nach unten. Kein Wandler kann beides.

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das PD steht für "Power Delivery" und ist eine moderne Erweiterung des USB-Standards zum Zwecke der Energieversorgung. Genauer gesagt ist es ein Protokoll mit dem sich zwei Geräte darüber einigen können, wer wem und wenn wieviel Energie liefern kann.

Dadurch wird das Herstellerübergreifende Laden von (relativ) energiehungrigen Geräten wie Notebooks an USB überhaupt erst möglich.

 

Grüße

Miq

Share this post


Link to post
4x4tripping
Posted (edited)

 

Genau deswegen habe ich mir die  geholt. Diese kann ich via 12v Stecker, 220v oder Solar bequem laden.

 

Sie hat einen 220v Inverter und macht das Laden im Bus einfach: egal ob Macbook, eBike etc. 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Und ich kann auch mal den Bus anschliessen, wenn die Boardbatterie nen kleinen Charge braucht, oder man die 220v Steckdosen im Bus (falls vorhanden) benutzen möchte.

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Den Review hab ich noch nicht geschrieben, aber die Box schon mal vorgestellt: 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Im Review werde ich kurzgefasst schreiben: die Batteriebox ist klasse für den Bedarf  von uns Reisenden - sie reicht völlug aus. Die Lüftersteuerung macht aber ein "verbauen" unmöglich, nach dem Gebrauch wird man sie ausschalten - da auch bei normalen USB Abnehmern der Lüfter regelnässig oft einsteigt, damit die Selbstentladung damit wahrnehmbar ist. Hoffentlich fixt das eine neue Firmware, aber aktuell aktiviere ich die Batteriebox nur bei Bedarf, oder sie föhnt im Radkasten wie im Bild skizziert - und ich geniesse die ruhe im Bus. 

 

Auch ist die Ecoflow River mit dem integrierten Solarladeregler bereit - auch mit einem Solarpanel bestückt zu werden, wäre damit auch gut für eine Jagdhütte, Boot und andere Bus-ferne Aktivitäten. 

 

Die Ecoflow River Pro (das grössere Modell) ist perfekt, liesse sich fest verbauen, tolle Steuerung - aber: sie ist grösser, schwerer, leistungsfähiger - sie war meine alleinige Stromversorgung auf Reisen im Landcruiser. Im Bus wäre die kleine eine tolle Ergänzung. 

 

trippin

 

 

Edited by 4x4tripping

Share this post


Link to post
Bennisan

Hallo,

kenne mich mit Strom auch nicht aus. 

Habe mein Mac Air M1 aber damit letztes Jahr im Urlaub geladen. 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Ob das nun schädlich war kann ich nicht sagen. Mac läuft noch. Auto auch :D 

 

 

Share this post


Link to post
4x4tripping
Posted (edited)
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Dann zieht der aktuelle Mac Air M1 weniger. Mit meinem Mac Pro habe ich noch jeden dieser Stecker gehimmelt....


Dieser Review-Kommentar ist schon bissl Aussagekräftig:

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

trippin

Edited by 4x4tripping

Share this post


Link to post
wallauweb

Die meisten Antworten klingen „beruhigend“👍🏼
 

Auch in den Kauf Bewertungen liest man immer wieder, dass die Stecker heiß werden, manche auch zu heiß.

 

 Ein Freund hat mir diesen sehr empfohlen: 

 liefert 30W, preiswert, angeblich zuverlässig.

 

 Mit mehr als 30W wurde dieser von Bennisan empfohlen: 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

gibt es weitere Empfehlungen von euch? 

Ich würde heute einen bestellen wollen

 liebe Grüße wallauweb

 

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.