Jump to content

Breitler

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    387
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Breitler hat zuletzt am 20. Juni 2018 gewonnen

Breitler hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

58 Neutral

Über Breitler

  • Rang
    Anwärter

Persoenlich

  • Wohnort
    Wien
  • Beruf
    IT
  • Stellplatz
    -

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T6 California
  • Erstzulassung
    1.10.2016
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Ocean
  • Farbe
    Mojawe Beige Metallic
  • Getriebe
    6 Gang Frontantrieb
  • Motor
    R4 2.0L CR 110 KW BMT
  • Zugelassen als
    PKW
  • Extras
    Eine gefühlte Million von Kleinigkeiten

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Breitler

    Korkfußboden im Cali

    Liebe Martina, wie heisst der Teppich ? Die fröhlichen Schweden haben 10 verschiedene graue im Angebot...
  2. Breitler

    Der neue Crosscamp

    Ein paar Kleinigkeiten, die vielleicht noch nicht erwähnt wurden (aus den aktuellen Magazinen über den Crosscamp): + die Heckscheibe lässt sich unabhängig von der Heckklappe öffnen und ausstellen + Schiebetür links und rechts - (der einzige) Tisch wird wie beim Cali in die Schiene der Küche eingehängt, muss aber im Heck verstaut werden. Wie üblich auch keine Sessel in der Heckklappe verstaubar. - Liegefläche unten gemessen 205cm x 97-105cm - die Führungsschienen für die Bank stehen ziemlich raus - Lade gibt es unter dem Bett keine, der Stauraum hinten oben ist nicht klappbar und scheint klein zu sein - der Kühlschrank ist anscheinend so schmal wie der Korb im Cali-Kühlschrank, am Foto gehen nur 6 Flaschen Bier rein - nur eine 95A-Aufbaubatterie - seltsamer manueller Mechanismus zum Feststellen und Einrasten des Daches muss verstaut werden = Diesel mit 120, 150, 180PS (8-Stufen-Wandlerautomatik), alle mit Euro-6d-temp.
  3. Apropos Hymer... kaum sind sie verkauft, steigen sie ins Cali-Segment ein: https://www.crosscamp.com/de
  4. Breitler

    Feldmaßnahme 23Z7

    Falls es jemanden interessiert, ob das mit Aktion23Z7 und den 100 Euro auch in Österreich gilt und anstandslos praktiziert wird: yep, dem ist so. Ich war heute in Wien beim Jahresservice und hatte nachher ein grünes Scheinchen mehr im Geldbörserl.
  5. Breitler

    Modellpflege

    Genau. Diese Beule ist unfassbar hässlich. Und es wäre (aus meiner subjektiven Sicht) sinnvoller gewesen, Konnektivität durch weitgehende Integration mit Smartphones sicherzustellen -das sind die praktikabelsten modernen Datenhubs. Ich will keinen Netzwerkrouter auf Rädern. Wenn ich mein Auto dem Internet ausliefern möchte, kaufe ich mir einen Tesla.
  6. Tut es auch, es sind prinzipiell anscheinend 6 Länder ( https://ec.europa.eu/germany/news/20180517-luftverschmutzung-klage_de ). Welche Maßnahmen ein Land dagegen setzt, bleibt ihm selbst überlassen. Andere nicht betroffene EU-Länder haben andere geographische Topologien, weniger Autos oder sonstwie andere Voraussetzungen. Österreich z.B. hat halt 6 Meter Schnee statt Luftprobleme. 🙃
  7. Breitler

    Der neue Grand California

    Es würde mich ernsthaft interessieren, wie hoch der Prozentsatz an 4Mo-Vehikeln an der Gesamtzahl der herumgurkenden Calis ist. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass in Hannover jährlich so an die 15.000 Calis gegenüber 200.000 T6 Nutzfahrzeuge gebaut werden (bei denen ich eher kaum 4Mo annehme), wird 4Mo in Summe für die Plattform wohl eher im sehr sehr niedrigen einstelligen Prozentbereich liegen. Oder habe ich irgendwo einen Denkfehler?
  8. Breitler

    Unser neues Zuhause

    In dieser Hinsicht kann ich Klaus nur bestätigen. Wir haben seit 2 Jahren ebenfalls ein mobiles Induktionskochfeld mit und brutzeln damit zu unserer größten Zufriedenheit sehr oft ausschließlich im Freien. 6A reichen fast immer auch für komplexeste Gourmand-Projekte und das gibt‘s bis auf mafianahe Geographien fast überall auf Campingplätzen.
  9. Breitler

    Der neue Grand California

    Na ja... letztlich ist es ja egal, ob man den Endpreis mit Rabatten/Pakete/Listenpreistricks oder wie auch immer erreicht. Ich zitiere mal die Zeitschrift ProMobil: „Sechs-Meter-Modelle mit der nötigsten Sonderausstattung sind schon unter 35.000 Euro zu haben.“ Um die Differenz zum Minimalpreis des Grand Cali kann man da schon eine Menge zusätzliches Zeug dazukonfigurieren. Die Anzahl der verfügbaren Hersteller und Modelle bis 6m Länge ist unfassbar groß, das geht in die Hundert ( https://www.promobil.de/marken/ ). Aber natürlich kann man eine Menge Gründe (er)finden, warum nur das eine oder andere Gefährt in Frage kommt und die notwendige aufwändige Recherche abkürzen...
  10. Breitler

    ZDF Doku Wintercamping

    Dafür warst du aber noch erstaunlich geduldig langsam unterwegs. 😂
  11. Breitler

    Tablet im Cali ?

    Tja, anscheinend gibt es den Anbieter auf Amazin nicht mehr (ich hab‘s gerade noch einmal aus meiner Bestellungshistorie heraus versucht). Aber so schaut es aus und heißt es: https://goo.gl/images/8xtceS Ich bin mit der Qualität auch nach vielen Monaten noch happy, das Ding ist unendlich stabiler verglichen mit anderen Billiglösungen.
  12. Das wird schon stimmen, denn Bearlock-Einbau fällt ja nicht unter „Cali-Dinge“, sondern das Basisfahrzeug - ergo können die das in der Muthgasse selber. Ich habe damals 590€ für Bärenschloss samt Einbau bezahlt.
  13. Die bauen das direkt dort ein. Zumindest glaube ich kaum, dass man in der relativ kurzen Einbauzeit mein Auto noch irgendwohin und wieder zurück gebracht hat.
  14. Ich habe in Wien nur gute Erfahrungen mit „Schwandl“ (Wagramer Straße) gemacht. Allerdings nur beim Basisfahrzeug, mit allem was den Campingausbau angeht, würde ich zu Porsche in die Muthgasse fahren - die machen auch einen hervorragenden Bearlock-Einbau.
  15. Breitler

    Der neue Grand California

    Ich hege den persönlichen Verdacht, dass sich VW hinsichtlich Platz innerhalb der Oberschränke im Grand Cali mit Marie Kondo zusammengetan hat. Die japanische Dame ist aktuell berühmt für ihre Ausmist-Methode und propagiert das Zusammenlegen der Kleidung nach der sogenannten Konmari-Methode (dabei rollt man T-Shirts & Co. zusammen). Anders geht‘s nämlich in den ach so hübschen weißen Schränken nicht.
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.