Jump to content
plang

Brauche Rat von 6.1 California-Besitzer

Recommended Posts

derkuurt
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hi,

 

vielleicht helfen Dir meine Erfahrungen / Einschätzungen:

 

- 200PS bedeutet zwei Turbolader und damit doppeltes Ausfallrisiko. Habe bei meinem Fahrzeug mit 150PS nie Leistung vermisst. Der Cali ist kein Rennwagen, wird das aber auch nicht mit 50 PS mehr. Hohe Geschwindigkeiten auf der Autobahn erzeugen bedingt durch die Kastenform enorme Verbräuche (10-12 Liter/100km) und werden von mir daher meistens vermieden. Wenn man will, fährt aber auch die 150PS-Maschine 170 km/h.

 

- Sitzheizung ist natürlich eine Geschmacksfrage, ich möchte sie nicht mehr missen.

 

- Die elektrisch anklappbaren Außenspiegel bringen ein paar cm gewonnene Breite gegenüber den manuell anklappbaren, dies kann z.B. in Autowaschanlagen sehr vorteilhaft sein.

 

- Ich wüsste keinen Grund, warum der Fronttriebler agiler durch die Kurven kommen sollte als der 4M. Meiner fühlt sich agil genug an. Aber eigentlich will man mit einem Camper doch eh nicht so agil durch Kurven fahren, dann fliegt doch die ganze Kücheneinrichtung in den Schränken durch die Gegend.. tatsächlich frisst allerdings der Allradantrieb etwas Leistung (höhere Reibung). Aber wirklich nur wenig.

 

- Verbesserung bei den Windgeräuschen bringt das Akustikpaket (das gibts auch für den Coast). Doppelverglasung haben alle Ocean (nicht nur Edition), der Coast serienmäßig nicht. Doppelverglasung bringt aber auch keine Vorteile bei den Windgeräuschen, man hat nur weniger Kondenswasser am Morgen an der Scheibe. Hat mich bei meinem aber nie besonders gestört, denn selbst wenn an der einen Scheibe kein Kondenswasser ist, so muss man doch das Fahrzeug gut lüften, um das Kondenswasser von der Frontscheibe und den anderen Scheiben zu bekommen.

 

Ob man Allradantrieb braucht oder nicht, ist natürlich auch eine Glaubensfrage. Mein absoluter Lieblings-Killer-Anwendungsfall für den 4Motion sind die Autostrände in Dänemark. Mit 4M kommt man dort nämlich regelmäßig bis zum Ende, wo sich die "normalen" Autos nicht mehr hintrauen, weil der Sand zu weich wird und sie Angst haben, steckenzubleiben. Ich war dort in den letzten Tagen und bin dank Allrad immer problemlos hin- und auch wieder weggekommen. (Wenn man doch mal steckenbleiben sollte, helfen i.d.R. auch anwesende Personen am Strand - ist Fronttrieblern dort mehrfach passiert.) Dort hat man dann große Areale fast für sich allein, während die 2WD-Fahrer sich auf dem einfacher befahrbaren Strandabschnitt drängen. Absolut herrlich und kein Vergleich zu den überfüllten, parzellierten Stränden in Deutschland, aber die darf man ja sowieso alle nicht mit dem Auto befahren. Noch besser ist dann übrigens die Kombination mit der mechanischen Differenzialsperre - dann kommt man sogar noch weg, wenn drei von vier Rädern durchdrehen. Hab ich auf dem Strand immer angeschaltet. Ansonsten kann 4M auch auf total verregneten Campingwiesen nützlich sein. Im "echten Gelände" eher nicht, dafür ist ein Serien-Cali einfach das falsche Auto. Da braucht man dann wenigstens eine Höherlegung und All-Terrain-Reifen. Die aber erzeugen auf der Autobahn recht laute Abrollgeräusche und verschleißen auch schnell. Man kann halt nicht alles haben.. :;-):

 

Aus meiner Sicht ist 4Motion aber ein viel, viel größerer Vorteil als 50 PS mehr.

 

Achten würde ich evtl. noch auf solche Sachen wie die Anhängervorbereitung (wenn es keine AHK gibt), ohne die ist die Nachrüstung einer AHK sehr teuer, weil der gesamte Campingeinbau für den Kabelbaum ausgebaut werden muss. Achja, und LED-Scheinwerfer sind wirklich genial. Das Infotainment-Zeugs halte ich dagegen für relativ verzichtbar, leider funktioniert das Werksnavi dank diverser Softwarebugs nur halbgar und VW scheint kein Interesse zu haben, daran etwas zu ändern. Der Totwinkelwarner ist ein Sicherheitsplus und der Abstandsregel-Tempomat auf langen Autobahnfahrten sehr komfortabel, leben kann man sicher auch ohne ihn. Die Rückfahrkamera halte ich für sehr wichtig, ohne hat man kaum eine Chance, Kinder oder andere Fußgänger direkt hinter dem Auto rechtzeitig zu bemerken. Wenn nicht vorhanden, sollten wenigstens die Parkpiepser verbaut sein. Der Totwinkelwarner enthält übrigens auch einen Querverkehrswarner nach hinten, das kann beim Ausparken sehr vorteilhaft sein.

 

Man sollte wissen, dass zumindest beim Coast der zweite Verdampfer hinten nicht serienmäßig (aber als Extra bestellbar) ist und man ohne ihn das Auto nicht vernünftig klimatisiert bekommt.

 

Und, hast Du nicht angesprochen, ist aber sicher auch relevant: Elektrisches vs. manuelles Aufstelldach. Hier im Forum haben auffällig viele Leute Probleme mit sich absenkenden oder streikenden elektrischen Aufstelldächern. Den Ocean gibt es nur mit dem elektrischen (bzw. elektrohydraulischen) Dach. Ich habe das manuelle Dach (Coast) und habe eine Automatik bisher nie vermisst. Jedenfalls kann sie nicht kaputtgehen, wenn sie nicht eingebaut ist, was verhindert, dass man in der Wildnis steht und das Dach nicht wieder eingefahren bekommt. (Es gibt eine Notverriegelung, deren Bedienung dann auch noch in der Anleitung falsch beschrieben wird.. hier im Board ist zu finden, wie man es richtig macht, aber den ganzen Stress erspart man sich natürlich lieber. Man muss dafür die CU-Einheit ausbauen und dann noch ein Stück Schaumstoff durchstechen..)

 

Wenn ich meinen Cali jetzt nochmal bestellen würde, hätte er vermutlich ziemlich genau die Konfiguration, die ich damals (2019) gewählt habe. Eventuell würde ich allerdings den Faltenbalg diesmal mit der Öffnung bestellen.

 

Das Extra mit dem größten Nutzen sind meiner Ansicht nach übrigens die LED-Scheinwerfer.

Edited by derkuurt

Share this post


Link to post
bennigecko
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Soweit ich weiß, unterscheiden sich die Antriebe nicht in der Bodenfreiheit. Mit den Nachrüstlösungen meine ich z.B. ein Luftahrwerk. Damit habe ich mich nicht eingehend beschäftigt, gibt aber jede Menge Infos dazu hier im Forum.

Share this post


Link to post
jumperger

Ich kann den Aussagen von @derkuurt nur zustimmen, in allen Punkten. Ich hab den Ocean, also Hydraulikdach. Das sakt ein, bei mir bisher noch nicht so dass es zu Problemen geführt hat, da ich fast nie mehrere Tage mit Dach offen stehe. Aber das Licht im Oberstübchen fällt durchs Absacken regelmässig aus. 

Vor dem Schlafengehen eben kurz noch einmal nachpumpen geht auch nicht am Campingplatz, denn dafür muss Zündung an und somit durchleuchtest du alle umliegende Zelte. Das Tagfahrlicht ist ultrahell , richtig beschämend am CP.

 

Zur erwähnten Rückfahrkamera möchte ich bloss noch sagen , daß bei verbautem Trailerassist eine hochauflösende Kamera verbaut wird und diese ist absolut TOP. Für mich wäre alleine die Qualität der Kamera den Aufpreis des TA wert Der TA ist eigentlich nicht so teuer, zieht aber einen Rattenschwanz an anderem Zubehör mit sich. Wurde das eh schon konfiguriert würde ich den TA immer nehmen. Nochmal die Kamera ist TOP.

Eigentlich enttäuschend daß VW da 2 verschiedene Qualitäten verbaut.

Share this post


Link to post
plang

Vielen Danke für die tollen Erfahrungsberichte!

 

Wenn das elektrische Dach solche Probleme macht tendiere ich zu einem Coast. Bräuchte es auch nicht unbedingt. D.h. ich muss mich entscheiden ob ich mit dem fehlenden Panoramadach und fehlendem Dämmglas leben kann oder ich noch warte. Meine Befürchtung ist nur dass ein gebrauchter Coast mit 4-Motion nicht so oft angeboten wird... und vermutlich noch seltener mit Dämmglas.

Share this post


Link to post
derkuurt
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Bin mir nicht sicher, ob das klar geworden ist: Dämmglas ist nicht gleich Doppelverglasung. Letzteres gab es zumindest, als ich meinen Coast konfiguriert habe, für selbigen nicht - war so ziemlich das einzige, was gegenüber dem Ocean nicht als Extra zubuchbar war. Meine mich aber zu erinnern, dass es einen "Coast Edition" gibt, der die Doppelverglasung hat. Wenn, betrifft das aber auch nur die eine Scheibe in der Schiebetür. Der Sinn erscheint mir eher fraglich, denn natürlich kondensiert die Feuchtigkeit trotzdem an allen anderen Scheiben und Metallteilen im Fahrzeug.

 

Für die Geräuschdämmung brauchst Du das "Akustikpaket" - da ist der Hauptunterschied das Dämmglas (vorne! Das Schiebefenster ist immer Einfachglas). Das sind zwei Glasscheiben, zwischen die eine Folie geklebt ist. Sehr wichtig ist, dass die Scheiben hinten abgetönt sind ("Privacy-Tönung") - das war zumindest bei meinem Coast tatsächlich ein Extra! (Das vermutlich fast alle real existierenden Coasts haben..) Ohne habe ich tatsächlich auch schonmal real rumfahren sehen, sieht sehr besch..eiden aus und jeder kann ungehindert reinglotzen.

 

Als ich interessehalber mal geschaut habe, gab es allerdings tatsächlich ein gefühlt 10mal höheres Angebot an Oceans als an Coasts. Liegt vielleicht daran, dass ein Coast mit vielen Extras schnell teurer wird als ein Ocean (der vieles davon serienmäßig hat), gerade weil Rabatte auf Extras oft geringer ausfallen als auf das Basisfahrzeug. Außerdem kann man auch den Coast mit dem elektrischen Aufstelldach konfigurieren, folglich dürfte es auch Coasts damit geben.

 

Generell scheint mir der Zeitpunkt eher ungünstig, ein Gebrauchtfahrzeug zu erwerben. Die Nachfrage nach Campingfahrzeugen hat 2021 enorm angezogen, und da VW einerseits die Preise erhöht hat und es andererseits andauernde Lieferschwierigkeiten bei Elektronik gibt, steigen auch die Gebrauchtpreise. Aber klar, hilft Dir wenig weiter, wenn Du jetzt einen California haben willst - und direkt vor der Saison 2022 werden die Preise sicher nicht niedriger sein.

Edited by derkuurt

Share this post


Link to post
plang

Habe ich verstanden. Beim Coast gibt es das Akkustik-Paket welches Fahrer/Beifahrer + Frontscheibe Dämmglas hat. Das würde für mich ja die störenden Wingeräusche mindern. Doppelverglasung im Wohnbereich bezüglich Kondenswasser sehe ich für mich als nicht notwendig.

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das scheint mir auch so.

Share this post


Link to post
derkuurt

Ja, das mit der Rückfahrkamera ärgert mich etwas. Habe nämlich die Kamera von schlechterer Qualität. Wenn der Verkäufer mir gesagt hätte, dass ich mit dem Anhängerassistenten die viel bessere Kamera bekomme, hätte ich den genommen, zumal ich den damit zwangsbundelten Rest mehr oder weniger komplett drin habe. Chance verpasst, mehr Umsatz zu machen.. da wäre mal eine Schulung bei VW fällig. (Der Verkäufer war sowieso eher unterirdisch, aber das ist ein anderes Thema.)

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Luftfahrwerk ist eine Option, es gibt auch dauerhafte Höherlegungen. Allerdings, wenn man jetzt wirklich Island-Hochland-tauglich unterwegs sein will, geht das gewaltig ins Geld - man braucht auch eine Höherlegung der Motorluftansaugung, der Getriebeentlüftungen, der Ansaugung der Standheizung, außerdem noch Unterbodenschutz, ggf. mit Schwellerschutz, dann noch Getriebeverkürzung, AT-Reifen.. mal davon abgesehen, dass allein ein Luftfahrwerk für alle 4 Räder locker so viel kostet wie Dacia für ein ganzes Auto aufruft.

 

Finde ich alles interessant und attraktiv, aber die bessere Hälfte meiner Familie würde wohl die Krise bekommen, wenn ich jetzt 20 Kilo-Euro in das Auto stecken würde, um es voll geländetauglich zu bekommen, zumal das ja auch nicht geht ohne Einschränkungen bei der Alltagstauglichkeit (bei "echten" AT-Reifen muss man die Anschläge begrenzen, damit das Rad nicht gegen den Radkasten schlägt, und alles eintragen lassen und hat dann eben lautere Abrollgeräusche.. und wenn ich ehrlich bin, bin ich eben doch zu 99% auf ordinären asphaltierten Straßen unterwegs, Deutschland ist eben nicht die sibirische Tundra).

Share this post


Link to post
gervais
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ja, und ? Was gäbe es da zu sehen ? Wenn ich das nicht will, ziehe ich die Rollos runter. Und in der übrigen Zeit habe ich ein helles Auto ohne Scheibeneintrübung.. Wie sehr nerven mich diese schwarz folierten Karren im Proll Look vor mir auf der AB, so ähnlich wie geschlossene Kästen, das brauche ich nicht.

Edited by gervais

Share this post


Link to post
bennigecko
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das einseitige Einsacken, welches bei einigen auftritt, ist ohne Zweifel nervig und ein großes Problem. Dass das Tagfahrlicht immer mit der Zündung angeht, lässt sich aber ganz einfach und mit minimalem invest in ein OBD Eleven ändern. Würde ich ganz unabhängig vom Dach auf jeden Fall machen. 

Ich bin mir dem elektrohydraulischen Dach sehr zufrieden und würde es wieder bestellen. 

Share this post


Link to post
derkuurt
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Naja, der Witz an der Tönung ist ja gerade, dass Du rausgucken kannst, andere aber nicht rein (jedenfalls am Tag, nachts sieht man natürlich alles, wenn das Licht an ist). Bei geschlossenen Rollos sieht man selbst auch nicht mehr nach draußen. Das kann schonmal sehr vorteilhaft sein, wenn frühmorgens ein dubioser Typ auf einem einsamen Stellplatz ein Hupkonzert veranstaltet und man erstmal wissen will, was Sache ist, ohne dass selbiger erkennt, wie viele Leute in dem Auto sind und wer das ist (was mir schonmal passiert ist; der Typ hat mir dann übrigens nach meinem Aussteigen wild gestikulierend einen Zettel mit einer Telefonnummer in die Hand gedrückt und mich 24mal aufgefordert, selbige anzurufen, und ist dann wieder verschwunden, und ich weiß bis heute nicht, warum - angerufen habe ich natürlich nicht). Gerade beim Freistehen möchte ich nicht immer, dass jeder auf den ersten Blick erkennt, ob in dem Bus 4 kräftige Männer oder eine einsame zierliche Frau sind oder dass man durch das geöffnete Schiebefenster mit dem Fliegengitter in einer halben Sekunde eine danebenliegende Geldbörse klauen kann. Vielleicht habe ich ein übertriebenes Sicherheitsbedürfnis.

 

Und nein, ich bin da jetzt nicht übermäßig besorgt, dass mich da jemand beim Umziehen mal nackt sehen könnte, das wäre mir tatsächlich ziemlich wurscht - Privatsphäre heißt aber eben mehr als das.

Share this post


Link to post
Vanchill
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich verstehe nur nicht, warum du diejenigen die sich für diese Folierung entscheiden gleich als Proll darstellen musst?!

Es soll doch jeder tun und lassen was er will, oder fühlst du dich von eben diesen“ Prolls“ belästigt?

Edited by Vanchill

Share this post


Link to post
gervais

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ja, wenn man solche Sorgen hat, dann muß man auch mit gedimmtem Lichteinfall im Fahrgastraum leben. Indes kann man ja von vorne oder über die Seitenscheiben vorne weiterhin alles einsehen, und damit ist der gewünschte Effekt wieder dahin.  Indes hast Du auch eine "besch. ..Optik" angeführt und die ist meiner Ansicht gerade mit dieser unvollständigen Seitentönung erst gegeben.

Share this post


Link to post
Hyperion
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo

 

- Ich habe keinen Vergleich normales Glas zu   Akkustik-Glas. Mein Beach hat das normale. 

Windgeräusche auf der AB höre ich nur vom Aufstelldach. Empfinde es im Inneren nicht laut. 

- Fenster kann man nachträglich folieren.

 

Ich würde den Coast 4x4 kaufen. 

Mit weniger wird man auch glücklich. 

 

Grüsse

Nicole

 

Share this post


Link to post
gervais
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Habe ich gar nicht geschrieben. "Proll Look" habe ich geschrieben und diese Bezeichnung kommt historisch daher, dass primär ein best. Klientel diese Optik (diesen "Look") bevorzugt(e).

 

Was mich an diesen Dunkelfolierungen tatsächlich stört, dass mir öfters , ebenso wie bei Kastenwägen, im StopnGo die Sicht auf die frontwärtigen Bremslichter eingeschränkt wird.

 

PS: Wenn für Euch die Vorteile überwiegen, ist das ja schön. Ich habe lediglich deutlich dargestellt, warum dieser starke Tönungsfirlefanz (Sanft grün ist ja Serie), nicht für jedermann ein Must Have ist.

Edited by gervais

Share this post


Link to post
Hyperion

Ach ja, das Panoramadach kann man auch nachrüsten. 

 

Grüsse

Nicole

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.