Jump to content
Bärchen

Standheizung: Viel zu warm!

Recommended Posts

Hallo Cali-Freunde,

vielleicht ist Euch wie uns dank der Webasto-Standheizung (Air Top 3500 ST) im Cali auch viel zu warm.

 

Bei der Übergabe in 10/2008 hatte man uns gesagt: Die Regelstufe 1 entspricht 15 Grad, eine Stufe 1 Grad und folglich entspricht Stufe 10 25 Grad. Hörte sich gut und vernünftig an und entspricht auch allgemeinen Empfehlungen zum Raumklima: nachts 15 Grad, tags 20 Grad. Die Webasto mit Original Webasto-Regelung lässt sich von 5 bis 35 Grad regeln. Auch gut.

 

Tatsächlich heizt die Standheizung bei Stufe 1 den Innenraum aber auf 21 Grad auf. Stufe 10 wäre dann 31 Grad. Das macht keinen Sinn. 21 Grad sind für die Nacht und auch ggf. tags viel zu warm!

 

Anfang 2009 hatte ich meiner VW-Werkstatt diesen Mangel gemeldet. Sie wollte die Werte neu einstellen. Konnte aber nicht, da sie vom VW-Werk die entsprechenden Codes nicht bekam. Dafür stiegt nun das VW-Werk selbst per Internet in die Elektronik-Welt meines Calis ein. Nach vier Tagen Werkstattaufenthalt war der Fehler zwar noch nicht behoben. Aber sie wollten weiter daran arbeiten.

 

Im Herbst 2010, also eineinhalb Jahre später, hatte das VW-Werk die Lösung immer noch nicht gefunden. Auf meinen Brief fand der VW-Kundendienst eine einfache wie geniale Lösung: Der bisherige Fehler wurde zum Standard erhoben und die Sache war damit für VW erledigt. Die Einstellung neuer Regelwerte wird seit dem Zeitpunkt abgelehnt.

 

Was tun? Ich fragte bei Webasto um Hilfe an. Die könnten, dürfen aber wg dem Vertrag mit VW nicht. Der Einbau einer Original-Stelleinheit von Webasto alternativ zum VW-Combidisplay würde viel zu teuer werden.

 

Wäre eine Einstellung der Stufe 1 auf 15 Grad mit der VCDS-Software möglich? Oder habt Ihr andere Lösungen? Wäre toll!

 

Danke + herzliche Grüße

Bärchen

Share this post


Link to post

Hallo.

Das "Problem" ist hier schon sehr lange bekannt.

 

Ältere Baujahre konne man noch mit einem externen

Temperaturfühler ausrüsten und gut wars. Dein 2008er

ist aber nicht mehr aufrüstbar.

 

Damit wirst du wohl leben müssen, leider.

Share this post


Link to post

Hallo,

 

wir hatten zu Probe im Herbst 2010 einen Cali Comfortline von 2008 gemietet und die Luftheizung nachts bei ca. 10° Außentemperatur durchgehend auf der kleinsten Stufe eingeschaltet.

 

Die lief eine Weile, es wurde warm im Auto und nach geschätzt 10 bis 15 Minuten schaltete sie vollständig aus, um dann nach weiteren 10 bis 15 Minuten mit lautem Getöse wieder neu zu starten.

 

Die Eberspächer im T5.2 von 3/2010 zeigt das gleiche Verhalten.

Share this post


Link to post

Hi!

 

Leider wird bei den neueren Modellen nur die Temperatur der angesaugten Luft mit dem eingestellten Wert verglichen. Nicht die tatsächliche Temperatur im Innenraum.

Der Fühler hierfür sitzt direkt am Ventilator innerhalb der Heizung. Und daher ausserhalb des Autos.

 

Solange der Ventilator läuft, funktioniert das auch, da dann dort die Luft aus dem Innenraum vorbei geführt wird.

IMHO ist das bei der Eberspächer im T5.2 genau so. Allerdings läuft der Ventilator dort immer langsam mit um die Innenraumtemperatur kontinuierlich zu messen.

(Da bin ich aber nicht 100% sicher und ist hier ja auch egal)

 

Nun kann es natürlich bei niedrigen Aussentemperaturen, wenn die Heizung abgeschaltet hat und der Ventilator nicht mehr läuft, dazu kommen, dass der Fühler in der Heizung einen viel niedrigeren Wert ausgibt, als im Fahrzeug vorherrscht. Ergo: Heizung geht an obwohl es im Auto noch warm genug ist.

 

Den Fühler im AUto ein zu sparen war keine Idee von Webasto!

Auch wurde die Steuerplatine so geändert, das sich kein weiterer Fühler anschliessen lässt. Die alten 5.1 und auch die original Airtop3500 hat diese Anschlussmöglichkeit. Die Airtop im 5.1 ab (ich glaube MJ 2008 oder 2007???) hat eine VW spezifische Platine.

Auch keine Idee von Webasto. Hier sollten einfach ein paar Cent gespart werden.

 

Schade - schade.

 

Eigentlich könnte man die Platine auch umbauen. Aber das ist genau das ist es, was Webasto nicht darf.

 

Wieder schade.

 

Ergo: Du wirst in der Tat damit leben müssen.

Erfahrungsgemäß funktioniert alles aber gut, wenn das Dach oben ist. Denn:

zu den Fehlmessungen kommt es nur, wenn die Aussentemperatur sehr niedrig ist. Und dann geht ja auch ordentlich wärme durch den Zeltstoff verloren.

 

Noch Fragen?

 

Gruß

Christian

Share this post


Link to post

Hej dedetto,

sorry, aber ich bin neu im Forum und habe noch nicht alles gelesen.

 

Über den Weg gelaufen sind mir bisher die „Diagnoseeinblicke in die Airtop 3500“ aus 2006. Darin werden mit der Diagnosesoftware für Stufe 5 21 Grad, für Stufe 10 26 Grad und für Stufe 8 24 Grad angeführt. Runtergerechnet ergibt das für Stufe 1 17 Grad. Damit lag 2006 noch die Stufe 1 etwa auf dem mir von VW 2008 genannten Wert von 15 Grad. Erstaunlich, dass tatsächlich aber 2008 die Stufe 1 der Regeleinheit der Stufe 5 von 2006 entspricht, also um ganze fünf Stufen angehoben wurde. Bei welcher Temperatur liegt den aktuell die Stufe 1?

Für das Freizeitleben im Cali bedeutet die Einstellung in meinem Cali: schlaflose, weil überheizte Nächte oder Heizung ausschalten und frieren. Und das in einem Freizeitmobil, das den Preis einer Eigentumswohnung hat? Ein schwaches Bild für VW!

 

Ich bin nicht bereit, damit zu leben. Zwei Jahre Reparaturversuche von VW haben mich auch in der Auffassung bestätigt, dass hier ein Fertigungsfehler vorliegt. Damit muss sich VW auseinandersetzen. Schauen wir mal.

 

VLG

Bärchen

Share this post


Link to post

Hej Christian,

danke für Deine Ausführungen. Interessant für mich ist die VW-Steuerplatine. Gibt es dazu irgendwo detaillierte Infos und Unterlagen?

Zu den baulichen Veränderungen kann ich nichts sagen. Aber zur Regelung: Die funktioniert für meine Begriffe hervorragend. Ob mit oder ohne offenem Dach, bei Außentemperaturen von – 5 Grad bis zur eingestellten Solltemperatur arbeitet die Regelung mit einer Toleranz von +/- 1 Grad. Da kann man nicht meckern.

 

Das Problem dabei ist nur, dass die unterste Regelstufe 1 den Raum immer auf die viel zu warmen 21 Grad aufheizt. Im „Diagnoseeinblick“ von 2006 war diese Temperatur noch der Stufe 5 zugeordnet.

Ich bin ziemlich sicher, dass Ablauf und Zuordnung der Regelung über ein Programm läuft, das vermutlich in einem Chip auf der Platine sitzt. Zuordnungen von Stufen und Temperaturen müssten eigentlich neu zu programmieren oder der Chip gegen einen intakten auszuwechseln sein.

 

VLG

Bärchen

Share this post


Link to post
Original von Radfahrer

Die Eberspächer im T5.2 von 3/2010 zeigt das gleiche Verhalten.

 

Kann ich nicht bestätigen! Die Eberspächer regelt besser ist aber IMHO nach aussen hin zu den Nachbarn um einiges lauter! Das TOCK TOCK der Dieselpumpe ist zudem nervend!

Share this post


Link to post
Original von Bärchen

Das Problem dabei ist nur, dass die unterste Regelstufe 1 den Raum immer auf die viel zu warmen 21 Grad aufheizt. Im „Diagnoseeinblick“ von 2006 war diese Temperatur noch der Stufe 5 zugeordnet.

 

Du bist auf dem Holzweg, denn dieser Wert wird heute immer noch angezeigt. Aber was sind schon angezeigte Werte, wenn die Tatsachen etwas anderes ausgeben.

Share this post


Link to post

Hallo Bärchen,

um dem Problem auf den Grund zu gehen müsstest du mal ein VCDS-Kabel dranhängen und die Werte aus dem Steuergerät 0B aus den Messwertblöcken posten.

Dort ist z.B. die "Solltemperatur" (die sich je nach Einstellung 01-10 in der CU verändert) und die Isttemperatur (Fühler auf der Steuerplatine des Heizgeräts) hinterlegt. Vielleicht liegt da der Hase im Pfeffer? Es gab z.B. im MJ 2005 mal eine Serie "spinnender" Temperaturfühler. Du hast zwar einen 09er, aber wer weiss?

 

Beim :D wirst du wahrscheinlich nicht weiterkommen. Hast du einen hilfreichen Boarder in der Nähe? Oder (bei deinen Reisezielen ohnehin eine gute Investition!) willst du dir das Kabel nicht ohnehin zulegen? Gibt es hier im CamperShop!

 

Viele Grüße

Jochen

Share this post


Link to post

Hallo!

 

Ich habe noch ein älteres Modell der Airtop! :D

 

Weiß jemand was der Nachrüstfühler kostet!

 

Und welche Teile bräuchte man noch so zum Nachrüsten?

 

Schöne Grüße

 

Stefan

Share this post


Link to post
Original von Bärchen

Und das in einem Freizeitmobil, das den Preis einer Eigentumswohnung hat?

 

Hi,

 

wo gibt es denn für 60-80k eine ETW?

Aber zur Sache:

Wenn ich das Dach aufstelle, wird es bei mir zwar auch auf Stufe 1 gemütlich warm. Aber 21°C? Nie im Leben.

 

Ein Workarround: Programmiere die WLZH per CU so dass sie in der Nacht auf Stufe 1 zwei bis drei mal anspringt.

Das ist jetzt sicher nicht befriedigend, aber wie gesagt, eine Notlösung.

 

Gruß

CHristian

Share this post


Link to post

Hej Tom,

Unterschiede zwischen Anzeige und Tatsachen lese ich aus dem "Diagnosebericht" nicht heraus. Aber wenn das 2006 schon war und heute immer noch ist, umsobesser. Denn das würde ja ziemlich sicher auf einen Fabrikationsfehler bzw. Konstruktionsfehler hinweisen.

 

HG

Bärchen

Share this post


Link to post

Hej Jochen,

danke, Kabel habe ich schon notiert.

Messfehler könnte sein. Ich selbst habe leider noch kein VCDS. Aber das VW-Autohaus Elmshorn hat fast zwei Jahre an inzwischen zwei Heizungen geforscht, auch das VW-Werk online. Da müsste eigentlich ein solcher Fehler aufgefallen sein. Aber Wunder gibt es immer wieder - hoffentlich.

 

HG

Bärchen

Share this post


Link to post

Hej Christian,

stimmt, das würde gehen, wäre aber wie gesagt eine Notlösung. Habe aber die Suche nach einer Lösung der Not noch nicht ganz aufgegeben. Gehe immer noch von einem VW-Fehler speziell bei dieser Serie aus. Vorher und nachher und auch beim Original ist ja offenbar alles in Butter.

 

HG

Bärchen

Share this post


Link to post
Original von die52
Original von Bärchen

Und das in einem Freizeitmobil, das den Preis einer Eigentumswohnung hat?

 

wo gibt es denn für 60-80k eine ETW?

 

ot:

Dort, wo man nicht im Speckgürtel Münchens wohnt.

 

Konrad

Share this post


Link to post

Bei unsrem (2008er) ist die Heizung auch viel zu warm, selbst wenn draussen Minusgrade vorherrschen kann die Heizung nicht auf Stufe 1 permanent betrieben werden.

 

Deshalb programmieren wir per CU immer 3-4 Mal/Nacht für eine halbe Stunde oder Stunde und hoffen so mit Abschätzen die "Kaltzeiten" zu überbrücken...

aber soll das Sinn der Sache sein?!

 

Grüße,

labenn

Share this post


Link to post

Hej labenn,

hallo Leidensgenossen!

Ich hoffe, Ihr nehmt die Sache nicht als "vw-gewollt" hin und habt bei VW Garantieansprüche geltend gemacht. Dort nicht mit "veränderten Sensoren", "Standardeinstellungen", o.ä. abspeisen lassen, sondern auf Abhilfe drängen. Je mehr das machen, desto größer die Aussichten.

 

Schönen Sonntag + vlg

Bärchen

Share this post


Link to post
Original von labenn

Bei unsrem (2008er) ist die Heizung auch viel zu warm, selbst wenn draussen Minusgrade vorherrschen kann die Heizung nicht auf Stufe 1 permanent betrieben werden.

Nach meinem Empfinden sind die Heizungsstufen 1-10 keine Temperaturstufen sondern Laufzeitstufen. Bei meinem Bulli kommt gefühlt immer gleich warme Luft aus dem Ausströmer egal ob 1 oder 7.

Da gibt es scheinbar nur Brenner ein oder Brenner aus und der gewünschte Wärmegrad im Fahrzeug muss dann durch längere oder kürzere Laufzeit erreicht werden.

 

Wobei Stufe 1 durch das ständige geticke noch zusätzlich nervt.

 

Meine Lösung: immer auf Stufe 4, da kommt im Oberstübchen gerade noch genug an und das Gebläse läuft gleichmässig durch.

Die idiotischen, nicht regulierbaren Zwangsentlüftungsöffnungen sorgen im Winter sowieso (sogar mit CaliCap™) für beschleunigten Abzug der Warmluft nach draussen.

Share this post


Link to post

Hej Manfred,

bei meinem Cali ist eine eindeutige Regelung vorhanden: Die Drehzahl des Gebläses (schnell/langsam) wie auch die Heizleistung (heiß/lauwarm/kalt) werden geregelt. Aber die Heiztemperatur fängt leider viel zu hoch bei 21 Grad (= Stufe 1) an.

Stimmt, die Lüftungen im Zelt sind völlig daneben: a) kann man die nicht regeln bzw. schließen und b) liegen sie so schön in Kopfnähe.

 

VLG

Bärchen

Share this post


Link to post

Hallo!

 

ich war heute fleißig und habe den 56€ teuren externen Fühler Webasto 93205A nach den oben aufgeführten Anleitungen über die Luftansaugung der Heizung ins Wageninnere gelegt.

 

Den Fühler habe ich dann in der Nähe der hinteren Beleuchtung erstmal provisorisch mit Klett neben der C-Säule befestigt.

 

Dann habe ich bei ca. 10° Außentemperatur und geschlossenem Dach die Heizung 2h auf Stufe 1 laufen lassen. ---> Ergebnis Innentemperatur ~16°C :D

 

Heizung auf Stufe 5 1h laufen lassen. ----> Ergebnis Innentemperatur ~20°C :D

 

Der Lüfter scheint ebenso geregelt zu laufen. Endlich kann man die Heizung auch mal einsetzen ohne mittels Biomasse =) in den Regelkreis einzugreifen.

 

Die Innentemperatur lese ich auf einem Conrad Kühlschrankthermometer ab. Zu der absoluten Genauigkeit kann ich keine Aussage machen, aber ~4° Differenz bei 4 Stufen mehr Heizleistung kommen schon ganz gut hin. Das Thermometer sitzt an der Küchen B-Säule.

 

http://www.conrad.de/ce/ProductDetail.html?hk=WW4&insert=V0&WT.mc_id=Froog&productcode=672219&utm_source=google&utm_medium=deeplink&utm_content=dl_article&utm_campaign=g_shopping

 

 

Zufriedene Grüße mit einer endlich funktionierenden Air Top 3500 :]

 

Stefan

 

P.S.: Ich kann nur jeden ermutigen sich so einen Fühler einzubauen. Sofern es das Baujahr zuläßt.

 

Wobei eine längere Testreihe noch aussteht. :D

DSCN2138.jpg

DSCN2137.jpg

DSCN2134.jpg

Share this post


Link to post

Hallo.

Gratuliere Stefan.

 

Letztens stand corvus neben meinem Cali an der Therme.

Die Heizungen liefen total unterschiedlich. Meine mit Fühler

schön konstant und mit angenehmer Temperatur, die von

corvus z.T. lautstark zwischen fast aus und volle Pulle.

 

Der Fühler macht absolut Sinn, wer kann solte umbauen.

Wer es nicht kann darf sich dann 3 m weiter wegstellen.

(Damit mein Schlaf nicht so gestört wird :D :D :D )

Share this post


Link to post
Original von dedetto

Wer es nicht kann darf sich dann 3 m weiter wegstellen.

(Damit mein Schlaf nicht so gestört wird :D :D :D )

Moin,

 

das seh ich anders...... Wer es nicht kann, stellt sich möglichst nah zu Dir, damit Du zum Helfen beim Einbau nicht so weit laufen musst.. :D:D

Share this post


Link to post

Hallo und leider kann ich da nicht helfen.

 

Mein Einbau war komplizierter (MJ 2008 )und wurde von

meinen :D erledigt. (Ich habe halt einen netten :D.)

 

Daher bin ich vollkommen unkundig was den Einbau engeht.

Zudem wird es wohl keine weiteren 2008er Umbauten geben.

Dazu braucht man die alten Steuerungen bis 2006 und die

gibt es nicht mehr.

 

Und für die älteren Calis gibt es ja reichlich Infos.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.