Jump to content
Chris_1973

Erfahrungen GC680 Seikel Höherlegung

Recommended Posts

Chris_1973

Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen mit einem GC680 4M 3,88t und Seikel Fahrwerk Höherlegung? Ich überlege mir gerade, meinen umrüsten zu lassen inkl. AT Bereifung. Hauptsächlich möchte ich das wegen dem Aussehen machen. Ich finde die Standard Bereifung viel zu klein. Und zusätzlich höhergelegt sieht das m.E. viel besser aus. Mich würden eure Erfahrungen interessieren vor allem hinsichtlich Fahrkomfort. 

Danke schon mal und schöne Grüße, Christoph 

Share this post


Link to post
n.t5

Mit AT Bereifung wird es wohl aufgrund der fehlenden Traglast im Zusammenhang mit dem Abrollumfang nix werden.

 

VG

Norman

Share this post


Link to post
Chris_1973
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hmm, ich dachte genau deswegen bietet Seikel spezielle Tachoangleichungen, Eintragungen, etc. an??? Ich benötige doch nur einen Reifen mit LI115. Könnte man nicht sogar auch die eingetragene Achslast ablasten, um Reifen mit noch geringeren LI zu fahren?

Share this post


Link to post
n.t5

Leider gibt es keinen AT-Reifen für den Crafter mit LI>= 115. Aus diesem Grund fahre ich auch den Allwetter-Reifen von Conti. Der Sprinter hat es da einfacher, da es Modell gibt die den 225/75R16 im Fahrzeugschein oder COC Papieren eingetragen haben.

Share this post


Link to post
Chris_1973

Das ist ja schade eigentlich. Dann muss ich mich mal nach anderen Reifen umschauen...

Share this post


Link to post
n.t5

Ist eins der kleinen Nachteile unseres Basisfahrzeuges. War auch schon mit der vielleicht bekannten Fa. in der Schweitz (Fa. Hess Automobile) bezüglich einer anderen Rad-/reifenkombi in Kontakt, da es dort scheinbar zulässig ist. Jedoch werden DTC Gutachten aus der Schweiz in D, teilweise verständlich, nicht anerkannt.

Share this post


Link to post
Mischi1909

Hallo Norman, 

 

MIT Seikel Höherlegung sind aber 225/75/16 + 245/70/17 sowie auf den original Alus auch 245/65/17 möglich. 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

LI 115 sollte doch noch ausreichen bis 3,88t?!

Da gäbe es ja dann was passendes von G. Grabber. Ich meine @Tom50354 fährt diese (245-) Kombination auch?!

 

Ich hatte mir da vor einiger Zeit auch ein Angebot geholt, war dann aber bei knapp 5000€ für eine Höherlegung mit Reifen auf original VW Stahlfelge und habe mich dann doch für die Seriengrösse auf RC Design und Michelin Agilis Cross entschieden.

Edited by Mischi1909

Share this post


Link to post
Chris_1973

Ok, danke für die Infos. Ich werde Seikel mal anfragen nach möglichen ATs und Höherlegung. Mit den genannten Kosten rechne ich auch, daher interessiert mich ja, ob das Fahrwerk auch ein deutlicher Gewinn hinsichtlich Komfort ist? Denn nur für das Design so viel Geld auszugeben???

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Dir ist aber schon bewusst, dass ein (echter) AT-Reifen auf der Straße gewisse Nachteile hat, oder? Er ist lauter, der Verbrauch ist höher und die Nasshaftung ist schlechter. Wenn du eigentlich nicht ins Gemüse willst, solltest du höchstens einen "Soft-AT" nehmen.

Z.B. Conti Cross Contact ATR in 225/75 R16. In der Größe gibt es sogar einige .

Den

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
gäbe es auch in 245/65 R17 mit LI117.

Share this post


Link to post
Chris_1973

Ja das ist mir schon bewusst. Kommt sicherlich dann auf den Reifen an. Danke auf jeden Fall für die Reifentipps. Werde ich mir mal genauer anschauen...

Share this post


Link to post
Dexter

Hallo zusammen,

ich habe das Seikelfahrwerk (+30mm) an der Vorderachse verbaut, kombiniert mit der Zusatzluftfeder von VB an der Hinterachse (ohne Seikel). Der Einsatz der AT-Bereifung auf 16" Original-Stahlfelgen (1200kg Traglast) ist durch die Auflastung von 3,88t auf 4,3t leider nicht möglich. Die 16"-AT-Bereifung hätte verwendet werden können, wenn eine Ablastung auf c. 3.8t eigetragen worden wäre. Seikel macht das bei Verbau von AT-Bereifung genau so. 

 

Mit der 18"-Bereifung (Ganzjahresreifen) kommt das Fahrwerk nochmal 10mm höher, so das insgesamt +40mm zu Buche stehen. Wer hinten mehr möchte, pumpt mit der Zusatzluftfeder das Heck hoch.

 

Das Fahrverhalten hat mit dieser Fahrwerk-Konfiguration und der Originalbereifung nochmal gewonnen. Die Seitenneigung ist geringer und das Fahrzeug vermittelt einen noch solideren Eindruck. Imposant sieht es allemal aus (allerdings war das nicht unsere Motivation zur Umrüstung). Da wir auch Schotter fahren wollen, habe ich auch den Unterfahrschutz von Seikel montieren lassen.

 

Die 18"-Bereifung kann sehr spät, so dass ich sie erst im Frühjahr montieren werde. Damit soll das Fahrverhalte ja nochmal gewinnen. Ich bin gespannt und würde es wieder tun...

 

 

Share this post


Link to post
Chris_1973

Hallo Dexter, das klingt sehr interessant. 18 Zoll ohne AT wäre vielleicht auch eine Variante für mich. Ich habe Seikel jetzt mal angefragt. Allerdings werden die 18 Zoll vermutlich noch deutlich teurer sein!?

Share this post


Link to post
Le_Bruno

Also ich fahre seit einiger Zeit die Rad-/Reifenkombination 255/55R18 18XL 109H mit General Grabber AT3 auf den Felgen Typ 33 von ORC (Seikel verbaut die wohl auch) und die fahren sich sowohl auf der Straße, als auch auf unbefestigtem Untergrund deutlich besser als die Originalbereifung, d.h. weniger holperig. Was nicht zuletzt daran liegt, dass die 18 Zollbereifung mit geringerem Lufftdruck als die Original-Bereifung gefahren werden kann. Und ganz nett sieht es nebenbei auch noch aus.

Die Dekra hat es unkompliziert abgenommen und eingetragen.

Share this post


Link to post
Mischi1909
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Moin, hast du abgelastet?

LI109 ist ja leider nicht ausreichend...

Share this post


Link to post
Le_Bruno
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das Fahrzeug selber wird nicht abgelastet. Es wird lediglich die zulässige Achslast (Ziff. 8.1./8.2 und 7.1/7.2 in der Zulassung) von 2100 kg auf 2060 kg, also um 40 kg reduziert.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.