Jump to content
Berkano

4 Motion DSG 150 PS vs. 199 PS

Recommended Posts

Berkano

Hallo zusammen,

seit einigen Wochen/Monaten bin ich jetzt fleißiger Leser und hin und wieder Schreiber. Ich werde mir, sofern er bald erscheint, einen Cali Beach bestellen. Dank der vielen Themen und Infos hier im Forum konnte ich nahezu alle Fragen zur Konfiguration klären. Es gibt nur noch eine Sache, welche ich zwar nebenbei schonmal geschrieben hab, aber nun möchte ich speziell nochmal alle Experten um ihre Meinung zu der folgenden Frage bitten. 😊

 

Kurz und knapp, zukünftig wird es zwei Varianten des stationären Dauerurlaubs geben, nämlich entweder mit großem Familienzelt oder mit einem Wohnwagen. Momentan tendiert die Planung wieder sehr stark in Richtung Wohnwagen.

 

Es soll ein Wohnwagen mit zul. Gesamtgewicht von 1.800kg gezogen werden. Ich bin hin und her gerissen, welche Motorisierung ich wähle. 4-Motion und DSG sind fix, aber nun die Frage, 150 oder 199 PS?

 

Ich hab viel gelesen, dass der 150 PS-Motor offenbar der „zuverlässigere“ Motor unter Normalbedingungen ist. Sprich bei normalen, gemäßigten Fahrten, ohne den Motor mit hohen Drehzahlen oder hohem Zuggewicht zu schinden.

Der 199 PS-Motor soll hingegen im direkten Vergleich spritziger sein, er hat ein höheres Drehmoment und er quält sich nicht so sehr, wenn er einen Wohnwagen zieht. Allerdings soll das Ganze auf Kosten der Haltbarkeit und Zuverlässigkeit gehen.

 

Was ist nun besser für die Langlebigkeit des Motors, einen 150 PS-Motor hin und wieder mit einem 1.800kg Wohnwagen zu „quälen“ oder einen 199 PS-Motor 2/3 der Betriebszeit zu „unterfordern“?

 

Ich hoffe ihr könnt mir die Entscheidung etwas erleichtern.

 

Beste Grüße 

 

N.S.: Bitte bezieht euch bei euren Antworten nur auf die genannten beiden (neuesten/aktuellen) Motoren, welche bereits im T6 verbaut wurden und im T6.1 verbaut werden.

Edited by Berkano

Share this post


Link to post
fumus

Hallo,

 

wir haben uns vor kurzem für den 150 PS Motor entschieden, zum einen wegen der genannten Fragezeichen bei der Zuverlässigkeit des starken Motors zum anderen auch weil ich nicht mit dem Cali mit 200 km/h über die Autobahn pfeifen muss. Bis jetzt fehlt die Leistung nicht. Hätte ich öfter vor  einen 2 to Anhänger zu ziehen dann hätte ich vermutlich den stärkeren Motor genommen. Die Frage ist halt wie oft machst Du das? Für die 100 km/h die Du mit dem Hänger fahren darfst reichen die 150 PS locker, und die Berge die man üblicherweise mit Wohnwägen befährt wirst Du auch mit 150 PS hochkommen. Wenn sich der Anhängerbetrieb also auf eine oder zwei Urlaubsreisen im Jahr beschränkt dann sollten 150 PS ausreichen.

 

Servus

 

Thomas 

Edited by fumus
Tippfehler

Share this post


Link to post
Hermann_D

Meine Meinung: Wenn Du Allrad möchtest, wirst Du das beim Fahren auch negativ merken, das Auto wird zäher. Da macht der stärkere Motor schon Sinn, weil Du souveräner (=stressfreier) unterwegs bist.  

Share this post


Link to post
MarBo

Ach was, 4motion läuft mit 150 PS und 320 Nm (das ist es ja was man merkt) völlig in Ordnung. 

Share this post


Link to post
Hermann_D

Ich habe sowohl den 150 PS Motor ohne und mit Allrad und auch den 200 PS mit Allrad jeweils ca. 4000 km gefahren und denke, dass ich das schon beurteilen kann. 

Share this post


Link to post
BenCH

Ich habe den 199 PS mit 4motion.

 

Langlebigkeit: Kann ich nichts zu sagen, dafür ist er zu jung.

 

Leistung: Schnellfahren macht mit dem T6 keinen Spass, egal welcher Motor. Er schluckt extrem viel und ist auch mit dem grossen Motor ziemlich zäh. Zudem klingt der 4-Zylinder einfach nicht nach Power.

 

Zugkraft hat der 199 PS allerdings. An leichten Steigungen brummt er kräftig aber hält den Gang lange. Ich bevorzuge untertouriges Fahren. Manche mag das Brummen stören, ich mag es lieber als Drehzahlorgien.

 

Zum Vergleich bin ich den 150 PS gefahren und empfand ihn merklich leistungsschwächer. Aber das war nur bei der Probefahrt und im direkten Vergleich. Hätte man mir den 150 PS hingestellt hätte er mir wohl auch gereicht.

 

Am Ende habe ich mir gesagt: lieber zu viel Leistung als zu wenig, wobei es mir nicht ums Schnellfahren geht, sondern um Kraft (5 Personen, Gepäck, Allrad etc). Leistung kann man nicht gut nachrüsten.

 

Verbrauch ist vermutlich vor allem durch 4motion erhöht, würde ich frech behaupten.

 

Bei meiner Fahrweise - falls relevant - liege ich etwa bei 8.3l kombiniert.

Share this post


Link to post
qp_ch

Ich habe öfters mehr als 2 Tonnen an der AHK plus rund 600 kg Zuladung im Bus und fahre damit viiiiele Kilometer. Vorher mit dem T5.2 mit 140 PS und mit 2WD seit 03/2019 mit dem T6 mit 150 PS und mit 4Motion. Immer mit 6Gang handgeschaltet.

Leistung ist für mich immer ausreichend. 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
T68

Hallo,

ich habe noch einen Benziner bekommen (gut wegen vieler Kurzstrecken) und habe da den "Großen" gewählt. Weil ich viel mit Hänger und damit auch durch die Berge fahre. Das Entscheidende dabei ist aber nicht die Leistung, sondern das Drehmoment. Den 204 PS-Benziner habe ich nur, weil der annähernd so viel Drehmoment hat wie der 150PS-Diesel. Und damit fährt es sich mit und ohne Hänger prima. Müsste ich heute einen Diesel kaufen, wäre die 150PS-Variante meine erste Wahl. Er ist aus meiner Sicht die vernünftigste Lösung.

Share this post


Link to post
calimerlin

Hallo,

 

Ja, beim Benziner ist die Sache ja doch etwas anders.

 

Bin ja auch gerade am Liebäugeln mit einem Neuen.

Eines ist dabei klar: 4mo mit 150 PS.

Und DSG ( man wird ja net jünger...)🙄

 

Hab schon bei meinem T5.1 bewusst  auch nicht die stärkste Variante gewählt.

Und der läuft und läuft und läuft.....

 

Wenn man hier mal so guckt, wer mit dem Motor Ärger hatte, sind es doch eigentlich immer die mit den "grossen" Motoren.

Vielleicht liegt´s aber auch einfach daran, dass diejenigen die sich für die kleinere Variante entscheiden,

ihren Maschinen nicht soooo viel abverlangen, weil sie einen gemütlicheren Fahrstil haben und den Motor net so strapazieren?

 

 

Gruss,

 

Stephan

Share this post


Link to post
Berkano

Vielen Dank für die ganzen Antworten, ich denke man kann den Grundtenor folgendermaßen zusammenfassen:

 

Der 150er ist eher der Allzweck-Motor, der nahezu jede Situation abdeckt und vermeintlich sehr zuverlässig ist. Größere  Anhängelasten schafft er je nach Anforderung besser oder schlechter, aber er schafft es und das (hoffentlich) ohne den Motor unnötig zu quälen.

 

Der 199er hat mehr Drehmoment, mehr Kraft und spezialisiert sich deshalb auf hohes Belade- und Anhängegewicht. Die Bedenken sind nachvollziehbar, dass sich die Leistungssteigerung nachteilig auf die Langlebigkeit auswirkt. Konkrete Berichte darüber gibt es aber wohl nicht. Die Befürchtung resultiert aus Erfahrungen mit älteren Motoren aus älteren Modellen mit ähnlich hohen Leistungsstufen.

 

Noch kurz ein Wort zu meiner Nutzung. Die Geschwindigkeit ist mir total egal, ich werde in der Regel nicht schneller als 140-160 km/h fahren. Ganz egal welchen Motor ich habe. Mit Wohnwagen natürlich max. 100 km/h. 2-3x werde ich den Wohnwagen 500-600km (einfach) ziehen. 1-2x im Jahr nur halb so weit.

 

Ich möchte aber in jeder Situation vom Fleck kommen. Also ganz gleich ob ich jetzt nen Alpenpass befahre oder ob ich eine dauerhafte Steigung auf der Autobahn habe. Wenn mich mein Anhänger bremst oder ich das Gaspedal komplett durchtreten muss, dann wäre das entgegen meiner Nutzungsabsicht. Vielleicht könnte der ein oder andere hierauf nochmal speziell eingehen. Dass es möglich ist 2 Tonnen zu ziehen - ist klar. Aber wie verhält sich das Fahrzeug bei Steigungen inkl. hoher Fahrzeugbeladung? Wie groß ist der Unterschied zwischen beiden Motoren?

 

Ich stelle mir halt die Frage, ob ein Motor den ich 50.000km „quäle“ nicht evtl. genauso schnell an Langlebigkeit einbüst wie ein leistungsstärkerer Motor, der die meiste Zeit geschont wird.

Share this post


Link to post
Hermann_D

Ich habe den 150 PS Motor mit Allrad über die A61 quer durch Eifel und Hunsrück gefahren, die A61 ist mit 130 km/h beschränkt. An den Steigungen war teilweise Vollgas nötig, um die (echten) 130 km/h zu halten. Souverän ist anders. Der 200 PS mit Allrad macht das ohne wesentliche Anstrengung. Deswegen fiel meine Entscheidung auf den großen Motor. Ist natürlich auch ein Luxusproblem. 

 

Im Zweifel beide Motorisierungen probefahren.

Share this post


Link to post
SuS

Moin,

bisher hat hier noch sonstwo über die Dauerhaltbarkeit der BiTdi belastbare negative Aussagen machen können (abgesehen von dem inzwischen behobenen AGR Mist).

Für mich bedeutet es mehr Leistung einfach aktive Fahrsicherheit und Fahrfreude. Lieber dafür das Geld ausgeben und auf irgendwelche bevormundende Assistenten verzichten. 

 

Share this post


Link to post
hjd

Hallo,

die Physik spricht eine andere Sprache. Es gibt schon lange keine größeren Motoren mehr. Um mehr kW aus den gleichen Brennraum zu quetschen braucht es einfach mehr Kraftstoff und der braucht mehr Luft. Also wird das in das immer gleiche Volumen hineingepresst. Was da motorschonender sein soll ist mir nicht klar. Ich fahr fast nie mit meiner 84 kW Maximalleistung über 3000 1/min. Da meist auch im Urlaub und nicht auf der Flucht.

Share this post


Link to post
Hermann_D

Es werden bei gleichem Hubraum und geringer Leistung der gleiche Motorblock, aber andere Bauteile verwendet . Mit der Mehrleistung/Mehrbelastung werden auch belastbarere Bauteile verwendet, um die gleiche Haltbarkeit garantieren zu können. 

Share this post


Link to post
redone

Hallo Berkano,

der 150 PS hält das locker aus.  Wichtig bei Anhängerbetrieb ist das Drehmoment des Motors. Mit 340NM ist der gut dabei. Da hätte ich schon eher Bedenken, dass die Kupplung im DSG bei Rangierbetrieb abraucht 😅

Der Mitteldruck steigt bei dem größerem Motor natürlich. (Ich habe noch keinen mit einem 150PS gehört, bei dem der Zylinderkopf gerissen wäre, bei dem 200PS schon)

Es wird ja nicht nur der Motor mehr belastet, sondern auch das Getriebe (die Antriebswellen können wir beim 4 Motion vernachlässigen)

 

Gruß Charly

Share this post


Link to post
Berkano

Die Meinungen scheinen etwas auseinander zu gehen. Leider ist es wohl so, dass es keine ausreichenden Erfahrungen gibt, da der Motor noch zu neu ist.

 

Ich tendiere aber leicht dazu, der Meinung  glauben zu schenken, welche besagt, dass es bzgl. Zuverlässigkeit kein pauschales Urteil gibt. Es hängt wohl ganz stark vom Nutzer und seinem Fahrverhalten ab.

 

Logisch ist für mich, dass man in einem Motor, welcher mehr Leistung bringen soll, entsprechende Teile verbaut, welche die Mehrleistung nicht nur erzeugen, sondern auch aushalten. Da muss man wohl oder übel auf VW vertrauen, dass sie diesbezüglich mitgedacht haben. Und am Preisunterschied erkennt man, dass da schon etwas mehr dahinter stecken muss, als einfach nur den Ladedruck zu erhöhen oder mehr Kraftstoff einzuspritzen. Selbiges gilt für das Getriebe.

 

Ich denke ich hab meine Entscheidung gefunden und werde auf den 199 PS-Motor zurück greifen. Die ersten 5 Jahre sollten ja ohnehin von der Garantie abgedeckt sein.

 

Eine einzige Sache würde ich gerne noch wissen. Weiß jemand in welchen Modellen die beiden Motoren mit 150 und 199 PS noch verbaut sind?

Share this post


Link to post
RalfK

Hallo Berkano,

 

genau so nur im T6 (T6.1) so weit ich weiß. Eigentlich die Nutzfahrzeug-Variante des 2.0 Bi-TDI, die in den PKWs 240 PS und 500 NM abliefert. Bisschen auf Standzeit ist er theoretisch also schon ausgelegt im Bus.

 

Der 150 PS-TDI ist ohne größere Drosselung im Bus als NFZ-Variante mit u.a. größerem Ölkreislauf. Der gilt wohl zu Recht als sehr standfest (400.000 km im Passat wurden da schon überschritten ohne großes Getue).

 

Denke mal, Deine Tendenz ging von Anfang an zum stärkeren Motor. Statistisch vielleicht ein gewisses Risiko. Du würdest Dich aber in jeder Situation, in der die Mehrleistung gefühlt fehlen würde, ärgern, vermute ich. Ich habe mich bewusst auf 150 PS beschränkt, mit klarer Erwartungshaltung. Das sehe ich so nicht bei Dir.

 

Viele Grüße 

 

Ralf

Edited by RalfK

Share this post


Link to post
Forthradler
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das wiederum hätte ich bei einer ölgekühlten Lamellenkupplung nicht - es ist keine Trockenkupplung wie im Handschalter (oder im DQ200, das gibt es aber nur in PKW).

 

Gruß

Klaus

Share this post


Link to post
Paul86

Und wiedereinmal zeigt diese Diskussion, dass der große BiTDI einen extrem schlechten Ruf hat, welcher jeglicher Grundlage entbehrt. Trotzdem wäre es für mich eine einfache wirtschaftliche Betrachtung. 
Der kleine TDI wird als zuverlässig und belastbar gehandelt. Hoher wiederverkaufswert.

Der große BiTDI nicht. Somit schlechter Wiederverkaufswert. 
 

Egal ob 150 PS oder 200 PS, man kommt komfortabel von A nach B auch mit 2,5to hinten dran. Wirklich Agil ist keiner...es bleibt ein überteuerter Lieferwagen und mit dem gewinnt man keine Rennen. 

Share this post


Link to post
MarBo

Nachdem hier viele den 75 kw- Motor als völlig ausreichend klassifizieren ist doch schon 110 kW eine andere Welt.

Ich wollte 6-Gang weil der Cali eher Langstrecke läuft, Keep it simple und der Schalter ist so entspannt mit einem Finger zu bedienen. Gabs nicht beim 150kw. Ausserdem waren das 3600 € mehr und irgendwann ist es auch mal gut...

Ausserdem war die lange Lisre mit ein paar hundert Motorschäden im tx-board für den 132kw auch nicht ermutigend.

4motion ist allerdings alternativlos.

Edited by MarBo

Share this post


Link to post
calimerlin
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo,

 

Naja, ganz so ist es nicht.

Wir hatten hier schon einige Fälle von Motorschäden, mit Austausch desselbigen.

Und es war immer der "Grosse".

 

Gruss,

 

Stephan

Share this post


Link to post
Paul86
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hab auch schon viel von Rissen im Zylinderkopf vom „kleinem“ gelesen. Bzw. Gleichviele Risse im Großen und im kleinem. 

Share this post


Link to post
Berkano
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Bezieht sich das tatsächlich auf den aktuellen Motor oder bezieht sich das auf ältere „große“ Motoren?

Share this post


Link to post
Wasserbauer

Naja, den "Neue" gibt's noch nicht so lange. Also bisher wenig Erfahrung diesbezüglich.

Aber der "Alte" war echt anfällig.

Share this post


Link to post
MarBo

Der 132kw hatte das AGR welches Korund in den Motor abgibt. Mit der aktuellen Versoin des AGR läuft der jetzt auch. Der 150 kw hatte vereinzelt Risse im Kopf, läuft wohl auch insgesamt gut.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    528 members have viewed this topic:
    Camp-Van-Life  Semmi  Laer79  sonicimpact  steff2000  Calitalia  marco84  Rikus  marcinson  goldkind  andreolpe  tamoli  drbgw  CALIRADI  Maxi05  BenCH  manso  schusta  derwolf  uschi11  ktmchris  ProjektBodo  Rollerpilot  ibgmg  muhaoschmipo  Arkon  campervan  Whaki  MarBo  Dudel  Griffon13  karmantx  Tomcali  Dromedaris  Fram  tonitest  aderci  hornmogli  Berkano  Alcali  Cool  Hyperion  Martin1967  Emmental  redone  Klaus5  chruesi  Genius730  v__k  fumus  SOS  Stoni  camperfan  Numinis  Startlinetdi  dewol  Dagobert_14  Noegg  piitsch  qp_ch  carr964  AndyWIL  Hans_87  Joe  Cali1809  RalfK  Samp  Lukas720  fritzmchn  MichaelF  Orson  Borni1977  JudgeCal  StevenBlack  Horst_Beach  climber_bs  Mick77  truebulli  Albertix  msk  Calinoob  Wolfi-1027  bebbi1971  ASI  rso4x4  stiptec  r_heuer  motorpsycho  Hermann_D  beachbullirc22  reserva  miq  Dalarna  calimerlin  chris-hh  vieuxmotard  Granini  CaliMare  OzOz79  paolaMTB 
    and 428 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.