Jump to content
cali_t5

Kleine Flamme beim Kochen -> Leck in der Gasleitung?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

beim letzten Urlaub fiel uns auf, dass in unserem California T5 Comfortline nach ein paar Tagen die Flamme beim Kochen immer kleiner wurde. Außerdem bekam man das Gas nicht mehr über den im Herd integrierten Anzünder an, sondern nur noch über ein externes Feuerzeug. Und das Kochen dauerte aufgrund der kleinen Flamme dann auch eine halbe Ewigkeit.

Wir dachten, dass die Gasflasche vielleicht leer sei (obwohl wir sie erst vor kurzem neu gekauft hatten). Wir fuhren also zur Händlerin, die uns aber bestätigte, dass die Flasche so gut wie voll ist und dass wir sie nur etwas ruhen lassen sollten, weil sie zu kalt war. Also haben wir sie abgesteckt und in eine Decke eingewickelt, damit sie nicht mehr so kalt ist. Danach ging das Gas wieder perfekt. Aber leider nur für 1 Tag, dann war wieder alles beim alten.

An der Außentemperatur kann es eigentlich nicht liegen, es war ja immer mindestens 10°C und das sollte auch für Propangas locker reichen.

 

Es könnte also sein, dass die Gasanlage ein winziges Leck hat und dadurch durchgehend kleinste Mengen Gas ausströmen und sich die Flasche deshalb zu stark abkühlt. Mit einem Leckspray haben wir an dem Ventil im Kofferraum und beim Hebel unterhalb des Gasherds aber nichts gefunden. Könnte natürlich sein, dass dazwischen was leckt.

 

Also haben wir zwei Testszenarien durchgespielt:

  1. Alle Drehverschluss/Ventile zu (hinten direkt bei der Gasflasche und vorne unterm Herd)
  2. Schwarzer Drehverschluss hinten bei der Gasflasche offen, roter Hebel vorne unterm Herd aber zu.

 

Bei Konfiguration 1 ging nachm Öffnen der Herd sofort an und die Falle brannte zügig. Bei Konfiguration 2 ging der Herd nur mit externem Feuerzeug an und die Flammen brannten auch nicht "groß". Es scheint mir also fast so, als gäbe es eine undichte Stelle zwischen dem schwarzen hinteren Ventil und dem vorderen Ventil unterm Herd.

 

Hat jemand von euch schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

 

Oder sonstige Tipps bevor ich den Cali zum Gasanlagen-Test bringe?
 

Vielen Dank!

Share this post


Link to post

Wir hatten das auch mal. Bei uns war es der Druckregler, den wir dann erneuert haben.

Share this post


Link to post

Hallo, war bei mir ebenso. Ich konnte das mit einem anderen Regler testen - habe dann den originalen Regler erneuert und es war wieder gut.

 

Es gab aber noch einmal ein anderes Problem mit ähnlichen Auswirkungen: ich hatte von meinem Baustoffhändler eine 907 gekauft, die kein Originalsiegel hatte. Ich habe mir nichts dabei gedacht, aber als ich mit diesem gas kochen wollte, hatte ich ähnliche Erlebnisse wie Neuling. Ich habe die Flasche wieder zurückgebracht und - selbstverständlich kostenlos - gegen eine mit Originalsiegel getauscht und alles war wieder in Ordnung. Was wohl in der Flasche drin war? keine Ahnung - aber die Anwesenheit des Siegels ist für mich zukünftig unabdingbar.

 

Stets gute Fahrt

 

Gustav

Share this post


Link to post

Du hast kein Propan sondern Butan in der Flasche. Da ist bei 5°C Schluss. (Bei Propan -40 °C.) Durch das Entnehmen von Gas sinkt die Temperatur in der Flasche noch weiter ab. Wenn du wirklich nur 10 °C im Auto hattest und viel Gas verbraucht hast, könnte das die Ursache sein. In der Regel ist der Cali aber geheizt und die Flasche ist ja im Innenraum im Wassertank. Ich würde auch zunächst einmal auf den Druckminderer tippen. Wenn der festgesetzt ist, regelt er bei kleiner werdendem Flaschendruck nicht mehr nach.

 

P.S.: Das Einwickeln war ein Fehler. Das isoliert die Flasche und verhindert, dass sie Wärme von außen aufnimmt.

Share this post


Link to post

Vielen Dank für die guten Tipps und Erklärungen!

 

Bez. Druckminderer, das wäre der hier nehme ich an, oder?

 

Würdet ihr erstmal eine Gasprüfung machen lassen (meine nächste planmäßige stünde erst nächstes Jahr an), um sicherzugehen, dass es am Druckminderer liegt? Oder gleich das Teil bestellen und selbst ersetzen?

Share this post


Link to post

Das scheint der richtige Druckminderer zu sein. Den bekommst du auch bei VW. Schau dir auch mal an, wann der Schlauch fällig ist. Meiner ist jetzt dran.

Eine Gasprüfung würde ich dann anschließend machen lassen um die ordnungsgemäße, dichte Montage zu überprüfen.

Share this post


Link to post

Hallo,

 

der Druckminderer wird doch nur angeschraubt. Und - erlaubte - Manipulationen an den verschiedenen Verschraubungen gibt es bei einer Gasanlage immer - auf jeden Fall beim Wechsel der Gasflasche. Wenn man da unsicher ist - dann kann man sich einen Leckspray zulegen; der würde ggfs. anzeigen, wenn man nicht ordentlich verschraubt hat. Wenn man da jedesmal eine Gasperüfung machen wollte, ginge das ganz schön ins Geld, ohne mehr Sicherheit zu bringen.

 

Im Übrigen war im Forum an anderer Stelle davon die Rede, daß für den Cali eine Gasprüfung überhaupt nicht mehr vorgeschrieben sei, weil diese nach Änderungen in der entsprechenden Richtlinie, nur noch notwendig sei, wenn eine Gasheizung betrieben würde. Ich habe das bislang noch nicht weiter nachverfolgt - aber vielleicht weiß ja jemand Genaueres.

 

Gute Fahrt

 

Gustav

Share this post


Link to post
Posted (edited)
vor 12 Stunden schrieb SW4956:

Im Übrigen war im Forum an anderer Stelle davon die Rede, daß für den Cali eine Gasprüfung überhaupt nicht mehr vorgeschrieben sei, weil diese nach Änderungen in der entsprechenden Richtlinie, nur noch notwendig sei, wenn eine Gasheizung betrieben würde.

Du würdest also sagen, dass es egal wäre ein undichte Gasanlage im Cali spazieren zu fahren, da es vielleicht nicht vorgeschrieben ist eine Dichtheitsprobe vorzunehmen?

Edited by ibgmg

Share this post


Link to post

Hallo Markus,

 

da hast Du mich aber völlig falsch verstanden.

 

Ad 1) ging es darum, daß man als Nutzer einer Gasanlage selbst darauf achten muß, daß alle "normalen" Verbindungen, bspw. Flasche - Druckminderer oder Druckminderer - Verbindungsschlauch, die man öffnen oder schließen muß, wenn man eine leere Flasche gegen eine volle tauscht, korrekt verbunden sind. Und dazu braucht man keine Gasprüfung, sondern sorgfältiges Arbeiten. Und wenn man ganz sicher sein will, daß man ordentlich verschraubt hat, dann nimmt man ein Lecksuchspray.

 

Ich habe in meinem Beitrag explizit darauf hingewiesen, daß man ordentlich verschrauben muß. Und ordentlich heißt in diesem Fall: gasdicht.

 

Niemals würde ich mit einer undichten Gasanlage spazierenfahren - woraus liest Du das? Wenn man den Haupthahn an der Gasflasche zudreht, ist der Rest der Gasanlage eh von der Gaszufuhr abgesperrt.

 

Ad 2) ging es um den anderswo erwähnten Hinweis, daß die Vorschriften der Gasprüfung so geändert seien, daß diese nur noch notwendig sei, wenn auch eine Heizung mit Gas betrieben wird. Ich habe das bislang noch nicht verifiziert. Nichtsdestotrotz ist das ggfs. für die TÜV-Prüfung interessant, wenn für diese der Nachweis einer Gasprüfung nicht mehr notwendig ist. Ob eine solche Änderung der Vorschriften sinnvoll ist, will ich nicht beurteilen.

 

Zugleich würde eine solche Änderung aber bedeuten, daß es um so mehr auf die eigene Verantwortung des Calinisten ankommt, seine Gasanlage in Ordnung zu halten. Dies gilt aber auch für viele andere Dinge: die Eigenverantwortung. Diese wird leider gerade bei uns in D viel zu oft durch Vorschriften abgelöst (aber das auszuführen, sprengt hier den Rahmen).

 

In diesem Sinne gute und eigenverantwortliche Fahrt

 

Gustav

Share this post


Link to post

Hallo zusammen

 

ich habe bei der Frühjahrs Kontrolle auch festgestellt dass nur noch ganz kleine Flammen aus dem Brenner kommen.

Habe dann die 2 kleinen Schrauben auf dem Brenner ( Torx Schrauben ) rausgeschraubt und festgestellt dass der Bremmer mit Ablagerungen verstopft war.

Mit einer kleinen Drahtbürste gereinigt und siehe da alles wieder bestens.

 

Gruss  Peter

 

 

Share this post


Link to post

Auch das ist ein Problem, was bei jedem Gasbrenner irgendwann vorkommt. Dann ist die Flamme aber gleichbleibend klein.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.