Jump to content
ProjektBodo

USB-Ladegeräte: DAB-Störungs Vergleichstest

Recommended Posts

ProjektBodo

Hallo Zusammen!

 

In einem anderen Post im T6 Bordelektrik-Unterforum hab ich ja erwähnt, dass ich auf der Suche nach 12V USB-Ladestöpseln war, die den DAB-Empfang in Gegenden mit grenzwertigem Empfang nicht stören. Dort hab ich dann versprochen, einfach mal ein paar Stöpsel zu testen.

 

Hierbei war ich neugierig und hab dem Nerd in mir mal völlig freien Lauf gelassen, indem ich mir mit einem RTL2832-basiertem USB Radio-Dongle ein kleines "EMI/EMC (electro-magnetic interference / compliance) Labor" eingerichtet habe. Die Ergebnisse waren für mich lehrreich, drum möchte ich sie Euch zeigen: ich hab nicht nur gesehen, dass es echt große Unterschiede zwischen den 12V USB Ladegeräten gibt, sondern auch, dass EMC-Messungen eeecht deutlich schwieriger sind, als ich mir vorgestellt hatte. Gibt wohl doch nen Grund, wieso solche Tests normalerweise echt Asche kosten 😂.

 

Ich hoffe, mein Geschreibsel ist nicht zu lang und für manche interessant!

Cheerio,
Alex 

 

 

Share this post


Link to post
ProjektBodo

Hier mein Mess-Setup:

Ich habe ein günstiges RTL2832U basiertes Software Defined Radio verwendet um einen "arme-Leute Spectrum Analyzer" zu zimmern. Das Dongle habe ich von hier:

(Radioddity 100KHz-1766MHz/0.1MHz-1.7GHz) 

Ich hatte gehofft eine fertige Spectrum-Analyzer Software zu finden, aber irgendwie wollte keines der von mir getesteten Programme  funktionieren. Also habe ich rtl_power aus dem rtl-sdr Paket selber gescripted und die Daten kurzerhand in octave ausgewertet.

 

Das USB-Ladegerät habe ich mit einem Labor-Netzgerät (HP/Agilent 6632B) mit 13V versorgt. Ein zweites 6632B fungierte als elektronische Last (eine geniale Funktion vom 6632B!), und hat in 100mA Schritten einen Strom von 0mA - 2000mA gezogen. Problematisch hier war, dass meine 6632B selber ganz erstaunlich viel EMI erzeugt haben. Hätte ich nicht gedacht, da es eigentlich schön schwere altmodische Linear-Netzteile sind. Ich vermute, dass ein Schaltregler intern die Spannungsversorgung der CPU stellt, und der etwas schmutzig ist. Egal, die Emission war zeitlich konstant, dh ich konnte sie problemlos abziehen.

 

Da es um Störungen beim DAB-Empfang geht, habe ich als Messantenne eine einfache DAB Antenne verwendet. Wieder von amazon:

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
(Eightwood DAB+ Antenne SMA Adapter DAB Antenna) 

Problematisch hier war, dass das Spektrum außerordentlich empfindlich auf Anordnung von Antenne und Ladegerät war. Die Antenne um 2cm zu bewegen hat teilweise größere Unterschiede im Spektrum gemacht als Ladegerät ein oder auschalten! Ich habe die Antenne mit Tape fixiert und eine "Normposition" auf der Antenne markiert. Während der Messung habe ich peinlich darauf geachtet nix zu berühren, und die Messung wiederholt um zu schauen, wie reproduzierbar meine Ergebnisse sind.

 

Die Messungen habe ich das Spektrum im DAB-Band von 174 MHz - 230 MHz in einem 100kHz Raster aufgezeichnet. Ich habe bei jeder Messserie alles positioniert, dann eine Baseline aufgenommen, dann das Ladegerät eingeschaltet und alle 100mA ein Spektrum aufgenommen. Wenn mal komische Dinge im Spektrum sichtbar waren, habe ich die Messung wiederholt, um zu sehen, ob die Störung vielleicht von woanders kommt. Nach der Messung habe ich nochmal eine Baseline genommen, um sicherzustellen, dass sich der Untergrund nicht während der Messung verändert hat (zB durch Bewegung der Antenne)

 

Ein "perfektes" Ladegerät hätte in dieser Messung im ganzen Band 0dB.

 

Als Vergleichs-Wert zwischen den verschiedenen USB-Ladegeräten habe ich den mittleren Pegel über das ganze Band als Funktion des vom Ladegerät abgerufenen Stroms geplotted.

Share this post


Link to post
ProjektBodo

Ich habe drei USB Ladegeräte für Auto 12V-Dosen getestet. Außer Konkurrenz habe ich noch meinen alten Voltcraft Wechselrichter mit USB-Ladedose mitlaufen lassen. Der kann aber offiziell nur 500mA liefern, ich habe ihn gefordert bis der Überlastschutz abgeschaltet hat (1200mA).

 

Die Ergebnisse im Detail:

Amazon:

"Amazon Basics Kfz-Ladegerät für Apple- & Android-Geräte, USB-Anschluss: 2 Eingänge, 4,8 Ampere/24 W, Schwarz/Rot" 

  

 

Das Amazon-Ladegerät sieht ganz okay aus. Bei wenig Strom überall unter 5dB EMI, und nur wenig mehr bei höheren Strömen.

 

Hama:

Hama 121961 Double USB  

Das Hama Ladegerät ist das kompakteste unter den Dreien, und super praktisch, weil es fast in der 12V Steckdose verschwindet. Leider ist es auch mit großem Abstand das lauteste: bis zu 25dB! Das ist schon echt heftig, und hat sich bei mir auch in real-life Tests sofort negativ gezeigt. In Gegenden mit sehr guter DAB Abdeckung sicher trotzdem okay, aber für mich leider nicht geeignet um während der Fahrt immer eingesteckt zu bleiben. Schade, durch die kompakte Bauform wäre es dafür ideal.

 

RAVPower:

RAVPower Extreme Mini Auto Ladegerät 2-Port 24W 5V/4.8A USB kfz Ladegerät mit Aluminium-Legierung Gehäuse iSmart Technologie für Smartphones, Tablets, Bluetooth Geräten, Powerbank und mehr,schwarz

 

Das RAVPower wirkt sehr hochwertig, denn es hat ein solides Metall-Gehäuse. Es war mit deutlichem Abstand das leiseste von den drei getesteten Ladegeräten - vielleicht durch das Gehäuse, aber vielleicht auch einfach durch einen sauberen Schaltregler, wer weiß. Bei niedrigen Strömen habe ich mit meinem Setup nichtmal signifikant EMI messen können, erst bei richtig viel Strom kommt es am oberen Ende des Bandes langsam zu EMI, aber immer noch weniger als bei allen anderen.

 

Voltcraft:

Wechselrichter VOLTCRAFT PI 100-12 USB 100 W 10 - 15 V/DC - 230 V/AC, 5 V/DC Dosenform für Getränkehalter, Lüfterlos

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Mein alter Voltcraft Wechselrichter von Conrad läuft außer Konkurrenz mit, da es ihn nicht mehr zu kaufen gibt. Den Nachfolger wollte ich für den Test nicht extra kaufen. Die USB-Dose kann nur 500mA liefern, ich habe den Strom so lange erhöht, bis der Überlastschutz bei 1200mA ausgeschaltet hat. EMI-mäßig ist er so mittel-laut. Besser als das Hama, aber schlechter als die guten einsteck-Ladegeräte. Da ja auch ein 100W 230V Wechselrichter im Leerlauf mitläuft ist das schon okay.

 

Share this post


Link to post
ProjektBodo

Die Einzelmessungen sind zwar spannend (für Nerds…), aber so richtig relevant werden sie erst im direkten Vergleich:

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Hier sieht man, was sich schon in den Einzelmessungen angedeutet hat: Das Hama ist richtig laut, das RAVPower fast (für mich) unmessbar gut.

 

Aber: Wer viel misst, misst Mist!

Darum hab ich die Ladegeräte auch mal einfach im Auto eingestöpselt, mich an eine eng bebaute Straßenecke mit mittelschlechtem Empfang gestellt, und einen DAB-Sender ohne FM-Entsprechung eingestellt. Als Last habe ich ein halb entladenes Smartphone zum Laden eingesteckt. Zum Vergleich habe ich auch noch die VW-USB Buchse im Fach der Schaltkonsole ausprobiert.

 

Die Ergebnisse decken sich mit den Messungen (Puh!):

Amazon:

Der Empfang ist meist okay, ab und zu wird er "dumpf" (dh die Fehlerrate geht hoch, die nutzbare Bitrate runter: error resilience. DAB ist echt cool.), reißt aber nie ganz ab. Handy einstecken macht nicht wirklich einen Unterschied.

 

Hama:

Eingesteckt, Empfang schlecht. Handy eingesteckt, Empfang weg. Sofort und reproduzierbar. Nuff said.

 

RAVPower:

Auch mit eingestecktem Handy keinerlei Beeinträchtigungen im Empfang.

 

Voltcraft:

Schlechter Empfang, immer wieder Aussetzer.

 

VW:

Der Empfang wird immer wieder mal dumpf, öfters reißt er auch mal völlig ab. Gefühlt etwas schlechter als das Amazon-Ladegerät. Echt schade, weil dadurch google maps am Handy den DAB-Empfang stört, und man an dem RAVPower Adapter sieht, dass es auch besser geht.

Share this post


Link to post
akami

Wow!

 

Super Versuch! Vielen Dank dafür. 

Hast Du auch die Leerlaufströme gemessen, wenn kein USB-Gerät eingesteckt ist?

 

 Viele Grüße,

Stefan

 

 

 

Share this post


Link to post
ProjektBodo
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Mist ich wusste, ich hab was vergessen. 🙄

Hol ich heute Abend nach!

Share this post


Link to post
ProjektBodo

So, hab die Ruheströme gemessen. Wollte die Daten der Übersichtlichkeit halber oben ins Messprotokoll einpflegen damit alles beisammen ist, aber Posts editieren geht ja nur ne kurze Zeit. Egal, hier die Daten:

 

amazon: I_idle=12.6mA

Hama: I_idle=6.5mA

RAVPower: I_idle=1.9mA

Voltcraft: der Wechselrichter hat seltsamer Weise drei verschiedene Ruheströme gezeigt. Ich glaube, dass verschiedene Teile sich ein und ausgeschaltet haben.

I_idle=241mA (Wechselrichter hörbar an, aber nichts eingesteckt)

I_idle = 4.9mA (Wechselrichter nicht hörbar, aber LED leuchtet grün. USB versorgt.)

I_idle < 0.1mA (13V angelegt, aber LED bleibt aus)

 

Der Wechselrichter zuzelt also potentiell die Batterien schon in ein paar Tagen oder ner Woche oder so leer, deswegen hat der Nachfolger vermutlich auch nen schönen Ein/Aus Schalter bekommen. Die anderen USB-Ladegeräte brauchen zwar schon ein paar Ah im Monat, aber die verbraucht der Bus wahrscheinlich sowieso, wenn er nicht im Transportmodus ist und verhindert wird dass irgendwelche Steuergeräte oder die CU mal aufwachen.

 

Viele Grüße,

Alex

Share this post


Link to post
akami

Hallo Leute, hallo Alex,

 

das ist ja der absolute Nerd-Thread hier. Ich glaub, die anderen sind schon vor Langeweile eingeschlafen....😔

 

Aber ich war jetzt auch im Keller und habe die Ruheströme meiner beiden Adapter gemessen.

Leider sind beide nicht mehr erhältlich bei A.. oder eb...

Der eine ist ein GooBay mit blauer LED: 2,3 mA und der andere ist ein älterer Belkin: 7mA.

 

Ich denke, man kann beide, sogar den schlechtern Belkin getrost stecken lassen, wenn es nicht über den Winter ist. 

 

Trotzdem gibt es schon große Unterschiede und gerade beim autark stehen ist jede Ampeerestunde kostbar. 

 

In Summe sieht Dein Rav-Power am besten aus. Sowohl vom Störverhalten her als auch beim Ruhestromvrbrauch. Mir wäre er aber etwas zu groß, weil dann die Klappe nicht zu geht. 

 

Habe mir den kleineren Rav-Power bestellt. 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Wenn der genauso gut ist wie der größere, dann wäre das ein echter Tipp...

 

viele Grüße,

Stefan

Edited by akami

Share this post


Link to post
ProjektBodo

Hi akami,

 

lol ja, Nerds unter sich. Im EEVBlog Forum wär das bestimmt voll der Renner 😂

Naja, ich hab’s gemessen, weil’s mich interessiert hat, und gepostet, weils vielleicht dem einen oder anderen hilft.

 

Guter Tipp mit dem anderen RAVPower Adapter, keine Ahnung wieso ich nicht über den gestolpert bin. Die Specs sind die gleichen wie bei meinem, da kann es gut das gleiche Innenleben sein.

 

Hast Du auch manchmal DAB Empfangs-Aussetzer mit der USB Steckdose im Handyfach? Wenn ja, wäre ich interessiert zu hören, wie sich der kleine RAVPower im Vergleich schlägt!

 

Cheerio,

Alex

Share this post


Link to post
akami

Hm...Aussetzer... schwer zu sagen...

Ich konnte jedenfalls keinen Zusammenhang zum eingesteckten Ladeadapter herstellen. Evtl gabe ich ja besonders saubere Adapter.

Werde das beobachten...

 

Edited by akami

Share this post


Link to post
akami

So...

 

Habe den kleinen RAV-Power bekommen: 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Das Metallgehäuse macht einen wertigen Eindruck, auch wenn sich das Innenleben beim Einstecken leicht bewegt. Der absolute Rekord ist der Ruhestromverbrauch von 1,2mA. Da ist das Ausstecken endgültig überflüssig.

 

DAB-Störungen konnte ich damit nicht provozieren. Was aber nicht heisst, weil ich das Problem mit dem Empfang nicht kenne. Entweder liegt es am Funkturm hier oder das Radio ist einfach gut. 

 

@Alex: Jetzt müßtest Du nur noch die Störeigenschaften testen. Würde den Adapter ja schicken, aber für das Porto hättest Du schon einen eigenen gekauft...😎

Share this post


Link to post
ProjektBodo

Hi Akami,

 

hört sich ja schonmal gut an, was Du von dem Teil erzählst!

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Klar, das mit dem Porto stimmt echt, grad hier nach Holland 😂

Habs jetzt mal bestellt - sollte hoffentlich noch vor dem Wochenende kommen. Werde berichten...

 

Ciao,

Alex

 

 

Edited by ProjektBodo

Share this post


Link to post
miq

Hallo,

 

habe den Thread erst jetzt entdeckt, sehr schön gemacht. Ich hatte mal die Ruhestromaufnahme des beliebten Aukey 2-Port Stöpsels gemessen, finde den Thread aber leider nicht mehr.

Interessant zu wissen wäre auch die untere Abschaltspannung. Vielleicht möchtest du die ja noch messen :)

 

Grüße

miq

Share this post


Link to post
ProjektBodo

Hi miq,

 

Ja, die Aukey Dinger schauen auch interessant aus! Ich glaub ich bestell aber jetzt nicht noch einen 12V Lader: nicht nur erklärt mich meine Frau dann endgültig für verrückt (okay, nee, sie kennt mich lang genug), aber irgendwann die Tage wollen wir mal auf Tour tigern, da kommt der Aukey wahrscheinlich nicht mehr rechtzeitig.

 

Die drop out voltage werd ich aber mal messen, gute Idee. Würde mich aber wundern, wenn die in der Praxis an ner 12V Dose relevant wird - oder hast Du ne spezielle Anwendung im Kopf, an die ich grad nicht denke?

 

Cheerio,

Alex

 

 

Share this post


Link to post
ProjektBodo

So, hab jetzt den kleinen RAVPower Stöpsel geliefert bekommen und ausgemessen. Es handelt sich um diesen hier: 

Leider kann ich die Posts oben nicht editieren (hab bei den Admins auch mal nachgefragt, ob das geht. Leider nein), drum poste ich die neuen Resultate halt nun hier:

 

Sieht fast so aus wie der große, die Vermutung des selben Innenlebens liegt nahe...

 

Hier der aktualisierte Vergleichs-Plot:

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

In dieser Messung ist er sogar noch besser als der große, aber ich glaube erstens kann das gut auch an der Serienstreuung liegen, und zweitens ist das echt hart an der Grenze des messbaren mit meinem Setup. Diese kleinen Unterschiede würde ich also nicht überbewerten.

 

Der Ruhestrom liegt bei I_idle=6.0mA.

 

Fazit: Das ist mein neuer Lieblingsadapter 😁

 

Hoffe, das hilft dem einen oder anderen.

LG,
Alex

Share this post


Link to post
ProjektBodo
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Habe die Abschaltspannungen der vier Ladegeräte nun auch vermessen. Hab dazu den nominellen Maximalstrom eines Portes eingestellt, und Daumen mal Pi nachgesehen ab wann die Ausgangs-Spannung einbricht. Nicht sehr professionell, aber past scho, würd ich sagen:

Amazon: 8.6V

RAVPower groß: 9.8V

RAVPower mini: 9.7V

HAMA: 8.2V

 

Alles in allem ist die Drop-Out Voltage bei allen deutlich höher als ich gedacht hätte, aber was solls: bei 9.8V hat unsere Bordversorgung ganz andere Probleme, wenn es dem Hersteller hilft 0.1 Cent zu sparen, soll er doch.

 

Viele Grüße,
Alex

Share this post


Link to post
akami

Ja, das Abstrahlv rhalten sieht sehr gut aus. 

Wie mißt Du den Ruhestrom? Ich hatte bei meinem mit zwischengeschaltetem Multimeter deutlich weniger..

Edited by akami

Share this post


Link to post
ProjektBodo

Hi Stefan,

 

Öhm... ich les' ihn am Labornetzeil ab...

Meine 6632B haben ganz ordentliche 5.5 Stellen Multimeter verbaut, da kann man auch Ströme von unter 1mA noch ganz gut messen. Ich hatte wie oben erwähnt bei 13V eingestelter Spannung gemessen. Bei höheren Eingangsspannungen sollte der Strom bei einem Schaltregler runter gehen - der Ruherstrom kann aber auch rauf gehen, je nachdem woher er kommt...

Ich hab ehrlich gesagt die Ruhestrom-Messung nicht besonders gewissenhaft geplant und durchgeführt, die qualitative Aussage "ein paar mA" vs "250mA" beim Wechselrichter reichte mir. Ich hatte zB keine 12V Auto-Steckdose da, und hab mit einem an ein Stück Draht angelötetes Kupferband, das ich mit Magneten an den Klemmen der 12V Stecker geklemmt habe, etwas hingeMacGyvert. Die Kontaktwiderstände meiner MacGyver-Verbinder machen zB bei den Drop-out Voltage Messungen mit >2A sicher was aus, bei den Ruhestrom-Messungen aber eher nichts. Auch ist das geschlachtete USB-Kabel für 2.4A imho etwas schwächlich ausgelegt. Dass man sowas überhaupt verkaufen darf! 😂

 

Wenn ich die Strom-Messungen gewissenhaft aufbauen würde, würde ich auf beiden Seiten des Schaltreglers die Spannung mittels 4-Draht Verbindung direkt an den Kontakten des 12V Ladegeräts tracken, dann sind alle Leitungs- und Kontkatwiderstände kompensiert. Für unsere Zwecke macht das aber imho keinen signifikanten Unterschied...

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich würde das jetzt mal entweder auf die Produkt-Streuung schieben, oder darauf, dass die Ladegeräte bei mir vorher ein paar Minuten auf Vollast liefen und entsprechend etwas warm wurden.

Das relativiert dann auch den Unterschied zwischen dem Ruhestrom des Hama und des großen RAVPower Adapters.

 

Viele Grüße,

Alex

 

Share this post


Link to post
miq
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo, Aber klar: Viele (ich auch) lassen den Stöpsel einfach dauerhaft in der Bordnetzdose und ziehen einfach nur die Verbraucher ab. Bietet sich ja bei den flacheren Dingern auch geradezu an. Ich hatte nun gehofft, dass wenigstens einer der Adapter einen Unterspannungsschutz für die Bordbatterien mitbringt, der meinetwegen bei 12,x V abschaltet. Der von mir vermessene Aukey lag auch irgendwo bei 9,x V. Erwähnenswert ist auch noch, dass meine Aukeys hörbar fiepen wenn beide Ports einigermaßen belastet werden.

 

Danke @ProjektBodo für die Messungen!

 

Grüße

miq

Share this post


Link to post
Eff

Echt Klasse dieser Thread! Dankeschön fürs messen und vor allem fürs posten! 

BG Norbert 

Share this post


Link to post
ProjektBodo
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Gerne, Nerdaktionen machen Spaß 🤓, und es freut mich wenn das jemandem hilft!

Als kleines Update: Ein RAVPower Adapter ist bei mir seit dem Sommer ununterbrochen in der 12V Steckdose an der Küche, einer neben der Sitzbank. Keine Störungen, keinerlei Probleme.

Share this post


Link to post
Guest

Moin,

er tut was er soll. Mich stört allerdings das er dauerhaft blau leuchtet.

Share this post


Link to post
ProjektBodo
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

In der Tat, der heutige Hang zu unnötigen blauen LEDs ist echt nervig. Nachts beim Schlafen gehts noch halbwegs für mich, weil die LED des RAVPower Adapters dunkel genug ist um wie ein schmaler Strahl Mondlicht zu wirken. Bei Sterne-schau Ausflügen ist es aber echt nervig, weil da die Dunkeladaption drunter leidet. Drum fliegt der Ladestöpsel in der Küche dabei bei mir immer entweder zeitweise raus, oder es steckt ein USB-Kabel drin um nen Handy-Hotspot zu betreiben. Das blockiert dann das blaue Licht auch gleich.

 

Hast Du mal probiert das Gehäuse zu öffnen, um die blaue LED auszulöten?

 

PS:

“Was ist das?” - “Blaues Licht”

“Was tut es?” - “Es leuchtet blau.”

Share this post


Link to post
...Hardy

Hab ihn auch jetzt erst entdeckt und sage danke für das Posten 😎👍

Share this post


Link to post
CALIRADI

Hey Alex,

 

vielen Dank fürs teilen. Sogar ohne DAB ein interessantes Thema!

 

nerdige Grüße 

 

Florian 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Facts and figures

    246 members have viewed this topic:
    BaBn  awacs  Kinley  Cal_Heinz  marchugo  Michael 7  AndyWIL  MTBiker_81  akami  Ju_Ra  tykkelsen  borz300  treets1966  qp_ch  Mata700  Litespeed-21  Pinski  woody  k-b-r  rookie-2019  Travelah  Grischan  exdent  MichaG  ErKo  thewolf  alder  pe8art  ProjektBodo  bart6  neonicx  Cotton  Zeebulon  Stracke  catboot  Eifel-Cali  T3-4-5  Caterman620  Franz56  bayer1639  masoze  Pedde  Karl der Käfer  Derwodaso  karmantx  JeanDa  fritzmchn  Griffon13  Eff  Borandi  sangerma  lord_jojo  Keinbaum  Tilfred  _Neo_  mapman  MobWorld  Dagobert_14  Bullibraut  bayerflyer  Peter1975  tonitest  Feli  Macoca  piitsch    aderci  Arkon  Sigmund  Emmental  GerhardFH  Hermann_D  Mick77  calimerlin  Nowito  SOS  Bauer-Alt  miq  t5m  Centrino  RhönerBub  Makiley  Albertix  Hyperion  Moses  dufu75  CALIRADI  ElwoodSC  Mucmonika  LumoBulli  Roadie  Buzz  Andy1983  chris  Jupp_DE  Palmer01  crumpi  Horst_Beach  samo45  MatthiasR  and 146 more...
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.