Jump to content

ProjektBodo

Members
  • Content Count

    69
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

ProjektBodo last won the day on August 2 2018

ProjektBodo had the most liked content!

Community Reputation

40 Neutral

About ProjektBodo

  • Rank
    Junior

Persoenlich

  • Biografie
    VW Lupo, Vespa PX200
  • Wohnort
    Süd-Holland
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T6 California
  • Erstzulassung
    07/2018
  • Fahrgestellnummer
    16xxxx
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Ocean
  • Farbe
    Candy-Weiss und Starlight Blue Metallic
  • Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion
  • Motor
    R4 2.0L CR 110 KW BMT
  • Zugelassen als
    PKW

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. ProjektBodo

    UPDATE Motorsteuergerät - Stecker

    Außer man verbaut ein OBD Schloss zB von Bearlock: https://www.bearlock.nl/nieuw-bearlock-obd-slot-voor-volkswagen-t5-t6-geschikt-voor-campers-bedrijfswagens/
  2. Ich wohn zwar jetzt (wie mein Profil sagt) in Holland, komme aber auch aus Bayern. Da mir die Berge und generell einfach richtig Landschaft hier oft abgehen, sind Trips in bergigeres Gelände (seien es die Alpen oder diverse Mittelgebirge) eigentlich unser Standard-Urlaubsszenario, wenn wir sonst keine Idee haben. Unsere höchste Übernachtung bislang war in den Dolomiten auf 2110m. Ich hab in den Bergen wirklich noch nie mehr Leistung vermisst, weder auf kleinen steilen Forststraßen, noch auf hohen Pässen oder an langen steilen Autobahnpassagen a la Irschenberg und so. Ich finde da in den Serpentinen eher die Fahrdynamik (und, ahem, evtl. den Beifahrer...) den limitierenden Faktor, also verstärkte Stabis in der Bestellung nicht vergessen! Auch auf kurzen Autobahnauffahrten reicht finde ich die Leistung, wenn ich durchtrete fliegt schonmal was im Küchenschrank herum. Aber klar, ein Tesla ist das eher nicht Den größten Unterschied machen die 150kW glaube ich bei v_max - aber ich möchte mit dem Bus ehrlich gesagt keine 200 Sachen fahren! Ich hab auch zB nur das 160km/h ACC, und hab das große ACC noch nicht vermisst. Aber jeder sieht das anders (wie gesagt: ein 60PS Lupo entschläunigt ja auch...), wenn Du Dir unsicher bist, schnapp Dir mal beide zur Probefahrt! Groetjes nach Bayern! Alex
  3. Hi Lanu, mein T6 Ocean hat 110kW, 4M, DSG und ACC. Die Motorisierung kam mir echt noch kein einziges Mal zu schwach vor, allerdings bin ich davor auch einen 60PS Lupo gefahren... 4M hat schon ein paar Mal Situationen stark entspannt (nasse Wiesen, Schnee). Ich wäre sicherlich auch ohne wieder flott geworden, aber es wäre halt eine Aktion geworden, mit 4M wars total unspektakulär und stressfrei. Ich habe auch den kleinen Unterfahrschutz. Die Idee war dabei nicht im schweren Gelände den Boden zu schützen (da bräuchte es imho die volle Länge), sondern wenn es knapp wird guten Gewissens einfach laaaangsam weiter zu rollen. Wenn es schrabbelt, kann ich so noch rechtzeitig zurück setzen. Gebraucht hab ich ihn aber noch nie. Beim DSG habe ich lange gezweifelt, weil ich eigentlich gerne schalte, und habe deswegen die Paddel mit bestellt. Es ist aber so harmonisch abgestimmt und schnell, dass ich das Schalten nicht vermisse und die Paddel nur zum Aktivieren/Deaktivieren der Motobremse verwende, was auch mit Gas/Bremse antippen geht. ACC in Kombination mit DSG finde ich mega genial und möchte es auf langen Autobahnfahrten in dichtem Verkehr nicht mehr missen. Ohne DSG wäre es für mich bei dem Einsatzzweck nur die Hälfte Wert. Standheizung, Winterreifen und LED Licht sind für mich absolut must-haves. Den drehbaren Fahrersitz finde ich besser als seinen Ruf. Ja er ist wirklich umständlich zu drehen, aber imho ist der Raum viel angenehmer wenn beide Sitze gedreht sind, und ich sitze lieber am Fahrersitz zu Tisch als am Beifahrersitz. Markise hab ich übrigens keine und vermisse sie auch nicht, aber da bin ich echt ein Außenseiter... Ich stehe gerne frei, und da ist mir ein unauffälliges Profil ohne Markise wichtig. Hth, Alex
  4. ProjektBodo

    Temperaturen

    Hi rolsti, ging uns neulich bei ähnlichen Temperaturen genauso. Meine Lösung: Standheizung programmieren, so dass sie in jeder Stunde für 15 min auf Stufe 1 an geht. Für uns war's (mit geschlossenem Dach) dann perfekt. Ist allerdings ein bisschen umständlich da man (je nach gewünschter Länge der Nachtruhe...) alle sieben Programm-Slots manuell einstellen muss. Grüße, Alex
  5. ProjektBodo

    Rückfahrkamera (RFK) und Schmutz?

    Ich glaube High und Low unterscheiden sich darin, ob es ein extra Steuergerät gibt, und sich die im Display angezeigten Linien bei Lenkeinschlag verbiegen oder gerade bleiben. Bei meinem MJ 2018 T6 verbiegen sich die Linien nicht, was ich echt überraschend fand, da sie sich bei älteren Modellen scheinbar verbiegen. Zur Eingangsfrage: ich Putz alle paar Wochen mal mit dem Finger drüber, das reicht. Möchte die Kamera nicht mehr missen!
  6. ProjektBodo

    USB-Ladegeräte: DAB-Störungs Vergleichstest

    Ja, das kann ich verstehen. Vorne im Cockpit nutze ich nur die (frustrierend EMI laute) VW USB Buchse. Permanent betriebene Geräte gibt's bei mir nur hinter den Sitzen, dh an der Camping-Batterie. Ist die 12V Dose vorne eigentlich an Dauerplus, oder geht sie nach ein paar Minuten aus, wie die USB Dose? Interessanter Adapter, scheint für günstig Geld hohe Ströme liefern zu können! Back on topic: stört er Deiner Erfahrung nach den DAB+ Empfang (bei schlechten Empfangsbedingungen und Sendern ohne FM Entsprechung)?
  7. ProjektBodo

    USB-Ladegeräte: DAB-Störungs Vergleichstest

    In der Tat, der heutige Hang zu unnötigen blauen LEDs ist echt nervig. Nachts beim Schlafen gehts noch halbwegs für mich, weil die LED des RAVPower Adapters dunkel genug ist um wie ein schmaler Strahl Mondlicht zu wirken. Bei Sterne-schau Ausflügen ist es aber echt nervig, weil da die Dunkeladaption drunter leidet. Drum fliegt der Ladestöpsel in der Küche dabei bei mir immer entweder zeitweise raus, oder es steckt ein USB-Kabel drin um nen Handy-Hotspot zu betreiben. Das blockiert dann das blaue Licht auch gleich. Hast Du mal probiert das Gehäuse zu öffnen, um die blaue LED auszulöten? PS: “Was ist das?” - “Blaues Licht” “Was tut es?” - “Es leuchtet blau.”
  8. ProjektBodo

    USB-Ladegeräte: DAB-Störungs Vergleichstest

    Gerne, Nerdaktionen machen Spaß 🤓, und es freut mich wenn das jemandem hilft! Als kleines Update: Ein RAVPower Adapter ist bei mir seit dem Sommer ununterbrochen in der 12V Steckdose an der Küche, einer neben der Sitzbank. Keine Störungen, keinerlei Probleme.
  9. Hallo zusammen, Ich hab, nachdem ich wintersicher.pdf (noch) nicht gefunden hatte, kurzerhand nach entleeren des Frischwassertanks den Wasserhahn auf gemacht, und bei laufender Pumpe sanft aber bestimmt oben in den Wasserhahn gepustet, bis es unten gegluggert hat. Presto! Leitung leer. Aber mal noch eine andere Frage: Wie haltet ihr es mit dem Abwassertank beim Wintercamping? Frischwasser gibt's aus dem Kanister, aber das Kaffee-spül-wasser läuft ja in den Ausguss. Einfach den Tank offen lassen damit es durch läuft, bevor es gefrieren kann? Das geht ja auch nicht immer (die braunen Flecken im Schnee sind verräterisch 😂) LG, Alex
  10. Hi Stoni, war bei mir genauso. Ich habe dann die original Windabweiser von VW verbaut, also die, bei denen im Gegensatz zu ClimAir nix gebohrt oder geschraubt werden muss. Seitdem läuft bei mir nix mehr rein. Damit die nicht-schraub-Windabweiser trotz Dämmglas (das ist ein bisschen dicker) gut funktionieren, habe ich sie vorher mit Schmirgelpapier ein paar Zehntel dünner gemacht. Habe am Anfang noch ein wenig mit der Position der Halteklipse spielen müssen, aber jetzt gehen die Fenster problemlos zu. Etwas Windgeräusche sind aber leider hörbar. Grüße, Alex
  11. ProjektBodo

    Abstellplatte für hochdach

    Hi Markus, Interessant! Da ist also entweder die Lage hier in NL signifikant anders, oder die Versicherungen gehen anders damit um. Ja, das ist richtig, der T6 wird ja oft als das meist-gestohlene Fahrzeug dargestellt, und das ist er nicht. (Das scheint der Landcruiser oder der X6 zu sein, je nachdem welche Statistik man anschaut). Er steht aber dennoch nicht gerade weit hinten! Weit vor Golf et al., und teilweise auch vor Porsche und Konsorten. Zudem hat der California im letzten Jahr stark zugelegt. Aber versteh mich nicht falsch! Ich halte auch nix von Panikmache, Bearlock ist für mich völlig ausreichend - und wenn es “nur ein Auto” wäre, ohne persönliche Modifikationen, hätte ich auch das nicht. Da würd ich im Schadensfall halt der Versicherung melden und den Schaden regulieren... LG, Alex
  12. ProjektBodo

    Abstellplatte für hochdach

    Hi twowings, bin zwar nicht Orion, lebe aber auch in den Niederlanden und bei mir wars ähnlich wie bei Orion. Bei meiner Versicherung (Aveco) war es eine konkrete Vorgabe um einen T6 überhaupt versichern zu können. Vorgeschrieben war ein mechanisches Schloss, zur Auswahl standen zwei zertifizierte Produkte (Bearlock und Constructa). Ich hatte eh vor ein Bearlock zu verbauen, also war es für mich keine Einschränkung. Beim Bearlock musste es eine aktuelle Version sein, die erstens einen speziellen Schutz hat um beim DSG das Schaltseil nicht einfach aushängen zu können, und bei der zweitens der Schlüssel nicht gezogen werden kann ohne das Schloss abzuschließen. Zusätzlich war beim T6 ein mechanisches Schloss an der OBD Dose vorgeschrieben. Gibt’s auch aus dem Hause Bearlock und ist ein ziemlich massiver Klotz. Bei mir hat’s zwei Wochen gedauert bis freie Termine beim , bei mir in der Arbeit, und die Bearlock Lieferbarkeit endlich zusammen gepasst haben. In der Zeit hatte ich zwar Versicherungsschutz, aber eine recht hohe Selbstbeteiligung. Ob es in Deutschland auch Versicherungen gibt, die Ähnliches vorschreiben, weiß ich nicht. Ich finde es aber bezeichnend, dass es überhaupt bei manchen vorgeschrieben ist - Versicherungen haben die besten Daten zu Schadensfällen und Vorbeugung! Das deutet für mich darauf hin, dass es durchaus Sinnvoll ist, ein Bearlock zu verbauen. Groetjes, Alex
  13. ProjektBodo

    USB-Ladegeräte: DAB-Störungs Vergleichstest

    Hi Stefan, Öhm... ich les' ihn am Labornetzeil ab... Meine 6632B haben ganz ordentliche 5.5 Stellen Multimeter verbaut, da kann man auch Ströme von unter 1mA noch ganz gut messen. Ich hatte wie oben erwähnt bei 13V eingestelter Spannung gemessen. Bei höheren Eingangsspannungen sollte der Strom bei einem Schaltregler runter gehen - der Ruherstrom kann aber auch rauf gehen, je nachdem woher er kommt... Ich hab ehrlich gesagt die Ruhestrom-Messung nicht besonders gewissenhaft geplant und durchgeführt, die qualitative Aussage "ein paar mA" vs "250mA" beim Wechselrichter reichte mir. Ich hatte zB keine 12V Auto-Steckdose da, und hab mit einem an ein Stück Draht angelötetes Kupferband, das ich mit Magneten an den Klemmen der 12V Stecker geklemmt habe, etwas hingeMacGyvert. Die Kontaktwiderstände meiner MacGyver-Verbinder machen zB bei den Drop-out Voltage Messungen mit >2A sicher was aus, bei den Ruhestrom-Messungen aber eher nichts. Auch ist das geschlachtete USB-Kabel für 2.4A imho etwas schwächlich ausgelegt. Dass man sowas überhaupt verkaufen darf! 😂 Wenn ich die Strom-Messungen gewissenhaft aufbauen würde, würde ich auf beiden Seiten des Schaltreglers die Spannung mittels 4-Draht Verbindung direkt an den Kontakten des 12V Ladegeräts tracken, dann sind alle Leitungs- und Kontkatwiderstände kompensiert. Für unsere Zwecke macht das aber imho keinen signifikanten Unterschied... Ich würde das jetzt mal entweder auf die Produkt-Streuung schieben, oder darauf, dass die Ladegeräte bei mir vorher ein paar Minuten auf Vollast liefen und entsprechend etwas warm wurden. Das relativiert dann auch den Unterschied zwischen dem Ruhestrom des Hama und des großen RAVPower Adapters. Viele Grüße, Alex
  14. ProjektBodo

    Brandrup Potti-Wanne

    Schaut gut aus, danke! Alex
  15. ProjektBodo

    USB-Ladegeräte: DAB-Störungs Vergleichstest

    Habe die Abschaltspannungen der vier Ladegeräte nun auch vermessen. Hab dazu den nominellen Maximalstrom eines Portes eingestellt, und Daumen mal Pi nachgesehen ab wann die Ausgangs-Spannung einbricht. Nicht sehr professionell, aber past scho, würd ich sagen: Amazon: 8.6V RAVPower groß: 9.8V RAVPower mini: 9.7V HAMA: 8.2V Alles in allem ist die Drop-Out Voltage bei allen deutlich höher als ich gedacht hätte, aber was solls: bei 9.8V hat unsere Bordversorgung ganz andere Probleme, wenn es dem Hersteller hilft 0.1 Cent zu sparen, soll er doch. Viele Grüße, Alex
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.