Jump to content
Martin1967

Zweite Bordbatterie beim Beach trotz Solaranlage?

Recommended Posts

Martin1967

Hallo Beach-Gemeinde,

wir haben ja alle standardmäßig nur eine Bordbatterie unter dem Fahrersitz, zumindest wenn eine LSH verbaut ist.

Mich würde interessieren, wer eine Solaranlage sein Eigen nennt, aber keine zweite Bordbatterie verbaut hat.

Ich weiß schon, eine zweite wäre sinnvoll wegen der Speicherleistung, aber im Moment überlege ich was, oder ob ich zuerst aufrüste: Zweite Bordbatterie oder eine Solaranlage aus dem Shop, vor allem deswegen, da wir keine Standzeiten über zwei bis drei Tagen planen..., und deshalb eher auf die Speicherleistung verzichten, oder zunächst vernachlässigen können.

Freue mich auf regen Gedankenaustausch.

Frohe Ostern 🐣

Share this post


Link to post
Calitalia

Hallo,

 

ein paar Details zu eurem Campingprofil wären da vielleicht noch wichtig zu wissen, damit man passende Aussagen dazu machen kann.

Was hängt während der Standzeit an der Batterie? Nur ne Kühlbox? Seid ihr Wintercamper und braucht die Standheizung dauerhaft. Steht ihr frei, so dass ihr Strom von der Sonne braucht? Seid ihr eher auf Campingplätzen wo es eh Strom zum laden gibt? Habt ihr den 230V Anschluss mit Ladegerät?

 

Grüße

Share this post


Link to post
Knox16

Hallo Martin,

 

ich habe auch einen Beach mit Weaco CF40, Ladebooster und 100 Wp Solaranlage mit MPP-Regler. Letzten September waren wir 4 Wochen auf Korsika, wobei wir jeweils zwischen 2 und 7 Tage auf den Campingplätzen waren. Bei längeren Standzeiten über 3 Tage haben wir kurze Versorgungsfahrten gemacht (10-20 km). Wir haben nicht ein mal Landstrom benötigt.

Meine Empfehlung wäre: erstmal Solar nachrüsten!

Falls mir die normale Bordbatterie nicht mehr reicht, oder irgendwann den Geist aufgibt, werde ich eventuell eine größere einbauen. Z.b. eine Effekta 120Ahhttp://www.akkuangebote.de/effekta-btl-12-120s-agm-batterie-bleiakku-12v-120ah.html. Die sollte liegend unter den Fahrersitz passen.

Share this post


Link to post
gemt

Ich habe im Beach eine 75 ah Versorgungsbatterie, wenn ich permanent die Waeco cdf 26 und Nachts bei 5 Grad die LSH laufen lasse bin ich nach 2 Tagen und 2 Nächten leer, also bei ca. 12,0 V. Mir ist das zu wenig autark, ich werde mir eine weitere Batterie unter den Beifahrersitz packen. Knox Idee mit der liegenden 120ah Batterie werde ich mir auch mal genauer durch den Kopf gehen lassen.

Share this post


Link to post
Martin1967

Sorry, vor lauter Ostereiern (könnten auch gefüllt gewesen sein) habe ich die wichtigen Zusatzangaben vergessen: Waeco cf35 und LSH sind die einzigen nennenswerten Verbraucher an der Bordbatterie. Allerdings gibt es noch einen aufgerüsteten Zuheizer an der Startbatterie, weshalb mir die Lösung, auch die Starterbatterie mit Solarstrom versorgen zu können, gut gefällt.

Externer Strom ist möglich, wir stehen aber gerne frei - und nur ab und zu auf einem CP.

Zunächst nur Solar gefällt mir auch deshalb, da ich dann nicht gleich zwei neue Bordbatterien inkl. Einbau benötige.

Auch eine kurze Versorgungsfahrt bringt dank Ladebooster etwas mehr Energie als die Lichtmaschine.

Also: Tendenz zunächst eher Richtung Solar 👍

Danke für die Rückmeldungen

Share this post


Link to post
Ben1000

Uns reicht bisher eine 95 ah Batterie völlig aus. Mit Kühlschrank reicht das für mindestens 3 Tage. Dann gehen meistens auch unsere Vorräte zuneigte. Mit einer Fahrt gehen dann auch wieder ein zwei Tage. Meistens sind wir dann aber eh wieder auf dem CP zwecks Duschen. Woran merkt ihr denn, dass euch der Strom nicht reicht? Schon mal leer gewesen? Vielleicht braucht ihr ja gar keine Solaranlage? Ich hatte anfangs auch überlegt, habe sie aber in 5 Jahren nicht vermisst. Kost ja doch ein Haufen Geld...

 

Aber bei anderem Reisevorlieben mag das anders aussehen

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
Martin1967

Im Beach habe ich leider keine 95 AH, sondern nur 75 AH. Aber vielleicht passt das zunächst auch.

Share this post


Link to post
redone
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Knox,

ich bin dabei eine 3. Batterie unter dem Beifahrersitz einzubauen. Gleichzeitig wird der Votronic Triple VBCS unter dem Beifahrersitz verbaut. Du hast das maxxcamp Solarmodul (140WP?), bist du damit zufrieden? Kann man da vielleicht zwei auf das Dach verbauen oder reicht eines? Gruß Charly

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Charly,

ich habe nur die Maxxcamp Halterung, und zwar die kürzere, eigentlich für ein 115Wp Modul. Ich glaube, die wird gar nicht mehr angeboten. Darin sitzt ein älteres 100Wp Chinamodul (Lensun Solar), 

Dieses Jahr standen wir einmal 6 Tage auf einem sehr schattigen Platz. Da musste ich nach 5 Tagen den Batteriewächter der Kühlbox von Med auf Low stellen. 

Also mehr Solar wäre gut. Man kann von den Maxxcamp 2 nebeneinander montieren.

Das würde ich aber nicht machen. Ich überlege stattdessen, als Ergänzung ein 120W Faltmodul zu kaufen. Das kann ich dann in die Sonne stellen, wenn der Bus im Schatten steht.

Gruß

Mark

 

PS: Deine Anlage wird ja „Highend“.

Hast du mal überlegt, statt der 3.Batterie eine 100Ah LiFePo unter den Fahrersitz zu packen? 

Edited by Knox16

Share this post


Link to post
Knox16

Also z.B. so eine

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
.

Der Preis schreckt natürlich ab. Aber die würde die gleiche effektive Kapazität (ca. 80-90 Ah) bieten wie 2 x 80 Ah AGM bei 14 kg statt 50 kg. Und müsste liegend unter den Fahrersitz passen.

Share this post


Link to post
redone

Hallo Mark,

danke für deine Einschätzung. LiFePo traue ich mich nicht.

Bin mit den Vorbereitungen fast fertig.

Grüße

Share this post


Link to post
cruiseTian

Muss im T6-Beach, bei paralleler Drittbatterie, eigentlich was am VW-Lademangement umprogrammiert werden?

 

Das Stichwort fällt immer wieder bei Startbatterien mit größerer Kapazität, daher die Frage.

Share this post


Link to post
Andre65

Nein, muss und kann nicht. Das Lademanagement hat nur an der Starterbatterie einen Sensor und bilanziert nur die.

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Muss das Lademanagement geändert werden, wenn ich statt meiner derzeit verbauten Starterbatterie (AGM, 68 Ah, 7P0 915 105) meine derzeitige Bordbatterie (AGM, 75 Ah, 7P0 915 105A) als Starterbatterie verbauen möchte?

 

Hintergrund: Ich möchte auch eine 2. Bordbatterie verbauen. Leider sind Starter- und Bordbatterie nicht gleich, s.o. Da die Bordbatterie schon fast 1,5 Jahre alt ist, und die original Bordbatterie wohl auch nicht ganz günstig ist, möchte ich als Bordbatterien 2 neue Exide EK800 mit 80 Ah verbauen. Dann wäre die 75 Ah übrig, die ich dann gerne als Starterbatterie nutzen würde. Da kann ja auch ein bisschen mehr Kapazität nicht schaden...

Edited by Knox16

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich antworte mir mal selbst: Habe nebenan

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
:

"Du kannst eine 92AH AGM Batterie verbauen.
Dazu muß im Batterielademodul per VCDS der Eintrag zur Kennung der Batterie verändert werden - von 068 auf z.B. 092."

 

 

Share this post


Link to post
Andre65
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ja, das ist richtig so. Die Batterie wird ja auf 80% der verfügbaren Kapazität gehalten. Wenn du nichts änderst, bleiben das 80% einer 68Ah-Batterie, selbst wenn du 100Ah eingebaut hast.

Edited by Andre65

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Danke.

Noch eine Frage: Verstehe ich es richtig, dass es nicht so schlimm wäre, mit der größeren Batterie eine Zeit lang rumzufahren, bevor das Lademodul angepasst wird? Ich selbst habe (noch) kein VCDS und müsste dann mal schauen, wer mir das umcodieren kann... 

Edited by Knox16

Share this post


Link to post
cruiseTian

Hi Knox,

 

ja, hab das auch erst ein paar Tage lang so gemacht. Gleiche Aktion, Startbatterie von 75 Ah, auf 80 Ah.

 

Laut diverser Artikel zu dem Thema bemerkt das BEM irgendwann, dass das erlernte nicht mehr zur Batterie passt und beginnt neu zu lernen (Aussagen der Fzg-Hersteller).

 

Bei unveränderter Kapazität müsstest du also auch langfristig nichts einstellen.

 

Gruß

Christian

Share this post


Link to post
Andre65

Das ist teilweise richtig. Das Steuergerät ermittelt Alterungsdaten der Batterie. Eine neue Batterie ist natürlich leistungsfähiger als eine alte. Diese Daten werden normalerweise beim Einbau einer neuen Batterie zurückgesetzt indem die Seriennummer im Steuergerät geändert wird. Macht man das nicht, können sich die Daten, die ja noch von der alten Batterie stammen, mit der Zeit wieder verbessern. Sicherlich aber nicht auf 100%.

Das es nicht nur bergab geht, sieht man im Diagramm von dieselmartin im Tx-Board:

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Als Basis dienen aber die Eckdaten der Batterie, die eingegeben wurden und die ändern sich nicht von allein.

Die Verfügbare Kapazität wird auf Grund der Nennkapazität mit den Alterungsdaten berechnet. 68Ah * 70% (Alterung) = 47,6Ah davon werden 80% geladen also nur 38Ah.

Share this post


Link to post
cruiseTian

Hi zusammen,

 

was ich noch nicht ganz zusammen krieg, nachdem ja gilt:

1. Batterien im Parallelverbund sollten gleicher Eigenschaften und Historie sein.

2. Bilanziert wird nur die Startbatterie, deren Kapazität und „Alter“ ist dem BEM bekannt. 

 

Sobald das Trennrelais aber schließt, sprich der Motor läuft, gilt doch zu den Punkten auch:

1. Alle Batterien sind im Parallelverbund, Start und alle Bord. 

2. Diese geschaltete Gesamtbatterie hat eine deutlich größere, dem BEM unbekannte Kapazität. 

 

Sollten dann nicht idealerweise alle Batterien gleich beschaffen sein (Start und Bord)?

 

Wird ein „voller“ Bord-Verbund nicht unweigerlich lange Zeit zum „Spender“ für die Startbatterie? Dann wird ja zumindest lange nicht maximal aus der Lima geladen (Booster-Thematik). Wird dann überhaupt geladen oder ist die Bilanz dann so lange negativ, bis die Kapazität des Gesamtverbund unter 80 % der Starter-Kapazität geht?

 

Gruß

Christian

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das habe ich mich auch gefragt! (Wobei das bei mir dank Booster so nicht mehr zutrifft)

Ich hätte aber gedacht, dass die Ladung im Wesentlichen spannungsgesteuert läuft, oder? Wofür auch immer dann die Information über die Kapazität der Starterbatterie benötigt wird?

Share this post


Link to post
Andre65

Am Minus-Pol der Starterbatterie befindet sich ein Stromsensor. Darüber wird der Ladezustand der Batterie bilanziert und die Spannung der Lichtmaschine entsprechend geregelt.

Wenn die Camperbatterien durch Landstrom oder Solar aufgeladen sind, geben sie natürlich Ladung an die Starterbatterie ab, wenn das Trennrelais geschlossen ist.

Das Problem bei zusammengeschalteten Batterien ist, dass eine geschwächte Batterie ständig durch die andere nachgefüttert wird und dadurch weiter gestresst wird. Ist eine der beiden dann endgültig defekt, kann es sehr heiß zugehen. Dumm, wenn man dann nicht dabei ist.

Share this post


Link to post
cruiseTian
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Ist die Ladebilanz (nennt man das so?) denn zumindest durchwegs positiv - wenn die Lima läuft - oder gibt’s den Zustand in dem sich das Gesamtsystem (dank BEM) aus den vollen Bordbatterien bedient und die Lima Pause macht (außer im Schubbetrieb)?

 

Damit ist nochmals unterstrichen, warum der permanente Bordverbund gleich beschaffen sein sollte. Der wiederum sollte nicht defekt sein und die Starter auch nicht. Soweit so klar... :) 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Andre65

Mein T5.2 regelt die Ladespannung auf 13,irgendwas herunter. Das bedeutet, dass immer noch etwas Ladestrom fließt. Das sehe ich auch an der CU. Beim T6 soll die Spannung aber auch teilweise bis auf die Batteriespannung herunter gehen, habe ich in den Foren gelesen. Selbst bestätigen kann ich das nicht.

Share this post


Link to post
cruiseTian
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

T6-Beobachtungen der letzten Tage. Ausgangssituation ist Campingbetrieb mit durchlaufender Kühlbox und gelegentlich LSH. Ruhespannung im Bordverbund gerne mal runter bis 12,3 V - also durchaus ladebedüftig:

 

1. Im Stand, bei laufendem Motor: 

12,1 V; da scheint also erst mal nur konsumiert zu werden. Die anlaufende Kühlbox hat das Gesamtsystem dabei sogar mal auf 11,9 V gebracht. Kein nachregeln der Lima erkennbar. 

 

2. Fahrbetrieb

13,3 V (14,8 V im Schub); trotz „Bedarf“ durch den Bordverbund also keine maximale Ladespannung. 

 

3. Mit Sitzheizung (1 Sitz, Stufe 1):

Ab einschalten durchgängig 14,8 V. Nach ca. 4 h Fahrzeit ist mir aufgefallen, dass die Spannung trotz Sitzheizung irgendwann bei 13,8 V lag. Auch höhere Stufen haben das dann nicht mehr verändert. Vielleicht waren dann die 80 % der Starterbatterie erreicht. Wie es dabei mit der Leistung aussieht kann ich nicht sagen. Die Sitzheizung wird ihren Teil abverlangen. Keine Ahnung ob dabei, trotz höherer Spannung, auch mehr an den Batterien ankommt. 

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    238 members have viewed this topic:
    Röma  Ber  SambaOnTheBeach  cruiseTian  CaliPilot  Lambro  ofamily_travels  ThomasM  chrigu_t  hannesjo  Valiant100  Feli  w1cht  Römu  lolzi  slider2508  Oschkar  Tom73  metalmax83  aflpaulino  c9420  firefly_t5  CALIRADI  jaris  lintoni  Schattenpark3r  Donut-Dieter  calihope  romeo009  Randy  Hyperion  Radler  Nowito  Griffon13  Hvarstit  LaGringos  Baker3  go-create  jessman  Martin1967  blauroht  lberger  Tilfred  JKO  Forthradler  r_heuer  exdent  tomwar  Michdi  Espresso-total  T5CH  schusta  braun12  wunderwuzi  Nendoro  wjohanson1966  Samba21  NIK525  Gamlind der graue  SOS  Paderig  Autonova  calieber  Samp  JanBavaria  calihacker  Azzurro  aderci  sgulond  radlrob  Andi84  Keinbaum  Dagobert_14  plumpsack  jerondil  triaphil  dufu75  awacs  Emmental  Alcali  Bex  _Neo_  Palmer01  tonitest  mapman  qp_ch  ibgmg  piitsch  calimerlin  hp.svobo  Knox16  Hsk2000  patseeu  Karl der Käfer  Radfahrer  Globi  4cheers  redone  Andre65  fritzmchn 
    and 138 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.