Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich überlege, demnächst einen Ocean mit nahezu Vollausstattung zu bestellen. In diesem Zusammenhang denke ich natürlich auch an das Modell 2019, das ab KW22 ausgliefert werden wird. Gibt es gute Gründe, darauf zu warten?

 

Gibt es schon Informationen oder ernsthafte Gerüchte, was sich alles änden wird?

 

- Interieur (Dekore, Teile, andere Alcantara-/Lederfarben, ...)

- Motore (Leistung, Technik, ...)

- Getriebe (DSG 8 Gang?)

- Lackfarben

- ...

 

Vielleicht gibt es ja schon zitierfähige Informationsquellen, ohne dass es rechtlcih Ärger geben könnte ...

 

Liebe Grüße,

t5walter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerüchteweise wird es wohl keine TSI Motoren mehr beim T6 California geben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum denn das??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verweise einfach mal an einen anderen Thread:

 

https://www.caliboard.de/showthread.php?16780-Das-Ende-des-Benziners

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aktuelle Aussage eines lokalen VW-Vertriebsmannes: der TSI wird nächstes Jahr für alle T6 Varianten eingestellt. Es seien heuer weniger als insgesamt 100 Exemplare davon verkauft worden. Dass es so wenige waren, kann ich aber nicht glauben ...

 

LG,

t5walter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ciao,

il rivenditore che ho ordinato al mio oceano la scorsa settimana mi ha detto che il 204 CV difficilmente sarà adatto nel prossimo futuro ... queste sono le sue spiegazioni, non ufficiali.

Nel frattempo, devo aspettare marzo 2018 !!

 

 

Saluti dall'Italia ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aktuelle Aussage eines lokalen VW-Vertriebsmannes: der TSI wird nächstes Jahr für alle T6 Varianten eingestellt. Es seien heuer weniger als insgesamt 100 Exemplare davon verkauft worden. Dass es so wenige waren, kann ich aber nicht glauben ...

Andere Stimmen mutmaßen, dass die große Menge verkaufter TSI den Flottenverbrauch so sehr belastet, dass VWN den TSI streicht, um Strafzahlungen zu vermeiden . . . .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Andere Stimmen mutmaßen, dass die große Menge verkaufter TSI den Flottenverbrauch so sehr belastet, dass VWN den TSI streicht, um Strafzahlungen zu vermeiden . . . .

 

So wird es sein!

 

Gruß Slide

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Andere Stimmen mutmaßen, dass die große Menge verkaufter TSI den Flottenverbrauch so sehr belastet, dass VWN den TSI streicht, um Strafzahlungen zu vermeiden . . . .

 

Das kann ich mir so allerdings auch gut vorstellen. Schaden um den TSI. Ich bin von dem Motor begeistert.

 

Gruß, Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Flottenverbrauch war auch mein erster Gedanke, als ich hörte dass der TSI nicht mehr im T6 angeboten wird.

 

Das sind strategische Entscheidungen, die ein Laie nicht unbedingt nachvollziehen kann.

 

T2-Fahrer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eher wirtschaftliche Gedanken eines Unternehmens, das gewinnorientiert arbeitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist halt eine Abwägung die auch zu Verlust an Kunden führen kann wenn es so kommt, was ja aber bei VW keine so große Rolle spielt. Ich hätte den California nicht gekauft, wenn ich ihn nicht als TSI bekommen hätte, trotz fehlender Alternative.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich hätte den California nicht gekauft, wenn ich ihn nicht als TSI bekommen hätte, trotz fehlender Alternative.

 

 

Schau mir in in die Augen und wiederhole diesen Satz! :D

 

Also, wenn Dein TSI mal weg ist, dann ...... nie mehr Cali?

Da muss ich ja schon fast weinen.:(

 

Grüsse

Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer weiß schon was die Zukunft bringt. Die nächsten 6-8 Jahre bleibt es bestimmt bei unserem Cali. Da wir alle Formen des mobilen Reisens kennen sind wir da auch unvoreingenommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich hätte den California nicht gekauft, wenn ich ihn nicht als TSI bekommen hätte, trotz fehlender Alternative.

 

Hallo Markus,

 

ich schwanke ob ich versuchen sollte, noch einen TSI zu bekommen. Deshalb meine Frage an Dich:

Was genau sind die Gründe, dass Du dem TSI so stark den Vorzug gibst?

Der geringere Verbrauch beim TDI ist für mich durchaus ein Argument, das ich aber auch "über Bord werfen würde", wenn der TSI insgesamt attraktiver wäre ... Wie sieht es denn mmit Lebensdauer aus?

 

Danke für Deine Mühe,

t5walter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wenn der TSI insgesamt attraktiver wäre ...

t5walter

 

Servus t5walter,

 

ob ein TSI insgesamt attraktiver ist, kann ich Dir nicht sagen. Ich denke, dass beide Varianten gleich "attraktiv" oder "unattraktiv" - je nach Betrachtungsweise - sind.

Warum hab ich mich für den TSI entschieden? Ehrlich gesagt war´s eine reine Bauchentscheidung. Ich hab noch auf der Fahrt zum Händler überlegt, ob ich das Kreuzchen beim TDI oder beim TSI machen soll. Denn unter rein wirtschaftlichen Aspekten - zumindest unter den derzeitigen Rahmenbedingungen - hätte ich bei meiner Jahresfahrleistung von über 25.000 km einen TDI nehmen müssen. Die Gründe für den TSI waren dann:

  • Aktuelle Diskussion über Dieselfahrverbote in Innenstädten.
    Ich brauch den Bus auch geschäftlich und kann´s mir deshalb nicht leisten, eventl. nicht in die Stadt fahren zu können.
  • AdBlue
    Derzeit zwar Stand der Technik, aber was ist z.B. in 10 Jahren damit? Ist das Zeugs dann auch noch flächendeckend (auch im Ausland) zu bekommen? Zudem hab ich keine Lust, neben Treibstoff noch was weiteres zu tanken.
  • Regenerationsvorgang
    Trotz der hohen Laufleistung fahre ich häufig auch Kurzstrecken (ca. 15 - 20 km). Hab keine Erfahrung - und wollte sie auch nicht machen - wie sich das dann auswirkt.

 

Fazit nach knapp 18.000 km:

Vollste Zufriedenheit (Zumindest mit dem Motor. Mit der Technik und der Verarbeitung bei VW insgesamt eher weniger.), auch was den Verbrauch angeht. Ca. 11,5 Lit. im Durchschnitt (gerechnet). Da hab ich mit wesentlich mehr gerechnet. Was ich allerdings nicht bestätigen kann, ist die immer beschworenen Laufruhe des TSI-Motors. Da war mein vorheriger Volvo D5-Diesel um einiges leiser.

 

Gruß, Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der T6 in erster Linie als Reisemobil mit hohem Anteil "Langstrecke" genutzt wird, dann sehe ich beim TDI keine Probleme - eher Vorteile. Insofern macht er beim "Reisemobil" California dann auch Sinn. Problematisch sehe ich das allerdings für all jene, die den T6 als "Familienauto" nutzen wollen und vornehmlich Kurzstrecke fahren. Dafür ist der TDI einfach dauerhaft nicht ausgelegt bzw. dem TSI unterlegen.

 

Da aber offenbar nur 3% TSI T6 verkauft wurden, hat da ja zuvor offenbar auch niemanden wirklich interessiert....also "so what"

 

Was mich allerdings wundert ist, dass die TSI Verkaufszahlen nicht deutlich anstiegen im letzten Jahr - eben aufgrund der schon genannten Androhungen von Fahrverbot und dem allgemeinen Diesel-Bashing in den Medien. Gerade auch weil der T6 vom "Betrüger" VW kommt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Euch für die bisherigen Rückmeldungen.

 

Der hohe Anteil "Langstrecke" passt bei mir. Aber wie wird die Politik den Diesel in Zukunft behandeln?

 

Andererseits sollen alle Benziner in Zukunft auch Katalysatoren bekommen ...

 

AdBlue nervt mich auch ein wenig - deshalb lasse ich es bei jedem Besuch beim Freundlichen nachkippen; ist noch das einfachste. Aber den Aspekt, in einigen Jahren in einer nicht mehr (gut) versorgten Gegend Probleme zu kriegen, hatte ich noch gar nicht so auf dem Radar. Kein AdBlue - kein Motorstart.

 

Und dass die "immer beschworenen Laufruhe des TSI-Motors" nicht von allen bestätigt wird, habe ich leider auch schon mitbekommen. Das wäre für mich aber ein gewichtiger Wechselgrund. ...

 

[*]AdBlue

Derzeit zwar Stand der Technik, aber was ist z.B. in 10 Jahren damit? Ist das Zeugs dann auch noch flächendeckend (auch im Ausland) zu bekommen? Zudem hab ich keine Lust, neben Treibstoff noch was weiteres zu tanken.

 

Was ich allerdings nicht bestätigen kann, ist die immer beschworenen Laufruhe des TSI-Motors. Da war mein vorheriger Volvo D5-Diesel um einiges leiser.

 

Gruß, Bernd

 

Somit kein klarer Favorit in meinen Augen und ich zögere noch immer - aber vermutlich wird's wieder ein TDI. Gibt's noch weitere Anmerkungen und Argumente?

 

LG,

t5walter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach herrje, wie oft wird es wohl vorkommen, dass man mehr als 8'000 km weit in den Urlaub fährt und unterwegs keine AdBlue-Tankstelle finden wird?

AdBlue wäre für mich sicher kein Ausschlusskriterium für den Diesel. Bei 25'000 km im Jahr 3x Nachfüllen. Das ist ja wirklich kein grosser Aufwand. Aber wen das schon nervt, dann ....... weiss ich auch nicht.

 

Grüsse

Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ad Blue gibt es im Ausland genauso wie hierzulande und wird es auch künftig geben.

 

ALLE neuen Euro 6 LKW weltweit fahren damit. EURO 6 ohne Ad Blue geht nicht.

 

Hier mal keine Bange machen lassen.

 

T2-Fahrer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Somit kein klarer Favorit in meinen Augen und ich zögere noch immer - aber vermutlich wird's wieder ein TDI. Gibt's noch weitere Anmerkungen und Argumente?

 

Wahrscheinlich hunderte für und wieder. Die Entscheidung wirst nur du selbst treffen können.

 

Mein Gründe sind:

 

- das völlig unausgereifte Abgasreinigungskonzept der Euro 6 Diesel

- die ständigen Regenerationen, meist zur absoluten Unzeit.

- die sensible, aufwendige und kostenintensive Chemiefabrik zur Abgasreinigung (AGR, DPF... lese dich dazu mal im Nachbarforum ein)

- der ausgezeichnet abgestimmt 150kW für den Ocean.

 

Gerade weil ich das Fahrzeug quasi nur auf Langstrecke als Reisemobil fahre, will ich mich nicht mit diesen Dingen im Urlaub beschäftigen müssen.

 

Der Benziner hat einen einfachen 3-Weg Kat, das funktioniert seit Jahrzehnten bestens. Ein Partikelfilter soll kommen, ist beim Benziner aber auch unkritisch (Stichwort 4-Wege Kat). Partiklel sind aber nirgendwo das Thema, sondern Stickoxide, ein elementares Problem der Diesel. Hinsichtlich Schadstoffreglementierung ist der Benziner deshalb auch gerade im Ausland völlig unkritisch. Selbst der Eu6-Diesel wird z.B. in Frankreich bereits heuet bei den Umwelteinstufungen heruntergestuft und deutlich eingeengt, im Gegensatz zu den Benzinern ab EU5.

 

Die Betriebskoten werden auch nicht an der Tankstelle entschieden. Die Rechnung wird nach 100 oder 200Tkm aufgemacht......

 

Zum Thema Motor-Standfestigkeit vertraue ich dem 150kW Benziner voll und ganz, obwohl ich bei 2.300km einen Motor-Totalschaden zu beklagen hatte. Das kann halt vorkommen, es ist aber diesbezüglich nicht bekannt was auf ein grundsätzliches Problem hinweisen könnte, auch im Netz ist nichts darüber zu finden. Es hat mal ein Problem bei den Steuerketten gegeben, das wurde vor 2 Jahren abgestellt.

 

Auf der anderen Seite scheint sich ein Problem bei den Zylinderköpfen (Risse) der Diesel, insbesondere beim 150kW anzubahnen. Zahlreiche Fälle sind bereits bekannt, im Nachbarforum gibt es Informationen dazu.

 

Und die Zukunft...? Ich lebe heute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Somit kein klarer Favorit in meinen Augen und ich zögere noch immer - aber vermutlich wird's wieder ein TDI. Gibt's noch weitere Anmerkungen und Argumente?

 

LG,

t5walter

 

Ein für mich recht gewichtiges Argument für den TDI ist die viel größere Tankreichweite. Ich mache z. B. öfter Weekendtrips nach Norditalien. Mit dem TDI komme ich mit einer Tankfüllung locker hin und retour und muß dadurch nicht den sau teuren Sprit in Italien bzw. in der Schweiz tanken.

 

Servus Fidel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

ein wenig möchte ich mich auch beteiligen. Ich möchte sicherlich keine Verbrauchsdiskussion starten, jedoch lässt sich mein 110KW TSI locker mit ca. 9l Verbrauch im Cruisin-Modus bei ca. 120km/h - 130km/h fahren. Im Ausland darf beinahe nirgends schneller gefahren werden und dann hat man eine Reichweite von ca. 800km. Den 110 KW TSI nehme ich kaum war, er arbeitet total unauffällig und angenehm im Hintergrund.

 

Ich fahre ausschliesslich Kurzstrecke

 

Übrigens kommt der TSI untenraus richtig gut und man hat keinesfalls das Gefühl untermotorisiert zu sein.

 

Man hört es sicher raus, ich bin sehr angetan von dem TSI und habe viel Zuspruch von Freunden und Kollegen erfahren, die alle unbedingt mal einen T6 Benziner probefahren wollten. Davon gab es überraschend viele.

 

Gruß Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Thema Motor-Standfestigkeit vertraue ich dem 150kW Benziner voll und ganz, obwohl ich bei 2.300km einen Motor-Totalschaden zu beklagen hatte.

 

:D Liest sich lustig....natürlich kann sowas beim TDI wie auch TSI passieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cali-Freunde,

 

ich möchte ja nicht stänkern, aber ich finde das Thema Modelljahr 2019 ganz interessant, aber wenn es zu einer leidigen Diesel vs. Benzin Diskussion verkommt, finde ich das sehr schade.

An anderen Stellen wurde dazu schon alles gesagt. Hier soll es doch um die Infos zum 2019er gehen.

 

 

Lieben Gruss

busmuss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.