Jump to content
Tom50354

wegstreckenkennzahl

Recommended Posts

CaliMUC

Servus zusammen,

 

wie am letzten Wochenende versprochen, hab' ich mir heute die 235/ 65 R17 unter den Bus geschnallt und habe die Codierung im Kombi getestet.

 

Kurz noch Off-Topic, falls es interessiert:

 

- Die 235/ 65 R17 sind bei meinem Cali mit Serienfahrwerk nur noch gerade so mit dem serienmäßigen Wagenheber aufzuziehen.

- Im vorderen Radhaus schaut's gut aus vom Platz her, auch bei max. eingeschlagenen Rädern schleift da nix.

- In den hinteren Radhäusern ist's wahnsinnig eng. speziell Richtung Heck habe ich nur noch 17mm Luft (SUV M+S Reifen Nordicca Matador MP9? mit ca. 7mm Profil). Eine Höherlegung um 30mm würde aber aus meiner Sicht das Thema nicht entschärfen.

- Fahrverhalten kann ich nix groß zu sagen (brettlebene Bundesstraße/ BAB).

- Anzug ist aus meiner Sicht schon deutlich schlechter.

 

So, nun zurück zum Thema.

 

Meine Berechnungen waren gar nicht so schlecht .

Die Codierungen x5xxxx und x4xxxx liegen zu weit in Richtung 235/ 55 R17. Die x5xxxx geht gar nicht, die x4xxxx ist so blöd gewählt, dass der Tacho hier bis 100km/h extrem exakt anzeigt. Das Risiko werd' ich nicht eingehen (zumindest für die Tacho-Zertifizierung).

 

Die Codierungen x1xxxx und x2xxxx sind unnötig weit von der Realität entfernt, so dass nur die x3xxxx bleibt, die wie bereits geschrieben einen ziemlichen Sprung von der x4xxxx entfernt ist

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Mit Codierung x3xxxx ergibt sich bei meiner Kombination

 

120km/h (Tacho) - 113km/h (GPS) - 106km/h (MSG) - 105,08km/h (235/ 55)

100km/h (Tacho) - 94km/h (GPS) - 88km/h (MSG) - 87,41km/h (235/ 55)

80km/h (Tacho) - 75km/h (GPS) - 70km/h (MSG) - 69,74km/h (235/ 55)

60km/h (Tacho) - 56km/h (GPS) - 53km/h (MSG) - 52,08km/h (235/ 55)

50km/h (Tacho) - 46km/h (GPS) - 44km/h (MSG) - 42,78km/h (235/ 55)

40km/h (Tacho) - 36km/h (GPS) - 35km/h (MSG) - 33,48km/h (235/ 55)

40km/h (Tacho) - 27km/h (GPS) - 25km/h (MSG) - 25,11km/h (235/ 55)

 

Wie man sieht, ist der Tacho nun nicht mehr so genau, entspricht aber vom Verhalten den Tachos aus dem T5.1 (zumindest gefühlt).

Der rechnerische Vergleichswert für die 235/ 55 R17 zeigt, dass bei dieser Konstellation sogar diese Reifengröße legal weiter gefahren werden könnte, da die Zulässige Abweichung (10% + 4km/h) gerade so nicht überschritten wird.

 

Interessant ist auch der Blick auf die Abweichung zwischen Realität und an das MSG gemeldeter Geschwindigkeit. Abgesehen von den Ausreissern bei 30 und 40km/h liegt die Abweichung im Bereich von knapp über 6%.

Dies dürfte schon etwas über der Abweichung mit Seriencodierung liegen, was mir ein bisserl Sorgen macht, aber nicht zu Schweißperlen führt.

Sollte es zu einem Seikel-FW kommen, werde ich auf jeden Fall nachfragen, ob etwas anderes ausser dem Kombi codiert wird. Da ich mit VCDS auslesen kann (was ich den Jungs auch sagen werde) hoffe ich, dass Sie mir keinen Mist erzählen, da ich es ohnehin herausfinden würde.

 

So jetzt sind die Grundlagen für die Verwendung von größeren Reifen zumindest von dieser Seite her erfüllt.

Ich berichte evtl. in einem separaten Fred wie's weitergeht.

 

Viele Grüße

 

CaliMUC

Share this post


Link to post
CaliMUC

Servus zusammen,

 

aufgrund der Nachfrage und damit auch andere VCDS-User helfend unter die Arme greifen können, hier eine kurze Schritt-für-Schritt Anleitung.

Quasi "Wegstreckenkennzahlcodierung für Dummys".

 

1. Im Auswahlmenü der verschiedenen Steuergeräte "17 Schalttafeleinsatz" auswählen (Bild 1).

2. Nach dem Laden der SG-Seite "Codierung - 07" auswählen (Bild 2)

3. Auf der folgenden Seite die neue Codierung eintragen (wichtig ist für die Wegstreckenkennzahl nur die 2. Stelle) - hier im Beispiel die "3" (Bild 3).

4. Ganz wichtig mit "OK" bestätigen und nicht nur ein einfaches Return!

5. Die Codierung wurde übernommen, wenn nach dem Schließen des Fensters eine Bestätigung kommt (Bild 4).

 

Hoffe hiermit einige Hemmungen abgebaut zu haben.

 

Viele Grüße

 

CaliMUC

 

Disclaimer: Codierungen an Steuergeräten werden auf eigene Gefahr und Verantwortung durchgeführt. Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Eine Garantie/ Verantwortung für evtl. Schäden werden nicht übernommen. Jeder der diese Informationen nutzt tut dies auf eigenes Risiko.

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
eupinkepank

@TOM & den Rest.

 

Ich selbst habe noch keinen T5.2 möchte dennoch meinen Senf dazugeben

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Ich habe mit dem Kalibrieren auf andere Reifengrößen gerade beim Polo meines Weibes hinter mir.

Die hat einen "Highline" ohne richtige MFA, hat nun aber ein GTI KI mit MFA+ bekommen.... Und siehe da:

Die Reifen lassen sich dort per Menü kalibrieren.

Vorgehensweise:

 

1. Navi an (Keine Route eingeben), und Motor an

2. in der MFA den Menüpunkt auswählen (Ich glaube, der heisst "Winterreifen" oder so)

3. losfahren

 

Nach knapp 7 KM war der Brei gegessen und die Winterräder waren kalibriert.

MFA springt dann wieder auf den Kompass bzw. das Radio.

 

Ob der T5.2 das bietet kann ich aber nicht sagen...

Share this post


Link to post
Lefty75

@CaliMUC

 

vielen vielen Dank! jetzt hab ich keine Angst mehr

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

das ist wirklich keine grosse Sache...

Share this post


Link to post
CaliMUC

Gern geschehen ...

 

Toll wäre es, wenn du nach der Kodierung mal ein paar Geschwindigkeiten (40/ 60/ 80/ 100km/h) mit den großen Reifen anfahren könntest und reale (GPS) und angezeigte Geschwindigkeit notieren könntest.

 

Dann hätte man mal einen Eindruck, wie stark die verschiedenen Reifentypen streuen ...

 

VG

 

CaliMUC

Share this post


Link to post
Lefty75

@CaliMUC

 

Das werde ich sehr gerne machen sobald ich den Beach und die Räder habe, das wird allerdings Anfang Februar.

 

Eine dumme Frage hab ich noch: Spielt es eigentlich eine Rolle, ob ich Sommer oder Winterreifen drauf habe wenn ich das Ganze beim TÜV eintragen lassen will?

 

Da es Februar sein wird, suche ich im Moment nach Kompletträdern vom Touareg mit Winterbereifung in 235/65 17.

 

Ich will dann künftig sowohl im Sommer (dann natürlich mit Sommerreifen) als auch im Winter die Diemension 235/65 17 fahren.

Share this post


Link to post
CaliMUC

Servus,

 

nee, das spielt Gott sei Dank keine Rolle beim TÜV.

Es wird zwar die Felge - deshalb Achtung, dass beide Rädersätze die gleiche Felge haben - mit Teilenummer eingetragen, bei den Reifen aber nur die Reifengröße.

Du kannst also mit einer Eintragung Sommer-/ Winter/ AT-Reifen auf dieser einen Felge (Felgentyp) fahren.

 

Viele Grüße

 

CaliMUC

 

PS: Ich war im August mit Winterreifen beim Eintragen

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
Lefty75

Aha!

 

Das bedeutet ich kann im Winter nicht mit 235/65 17 auf der Serienmäßigen Stahlfelge und im Sommer 235/65 17 auf der Touareg Alufelge fahren?

 

Ich bräuchte also zweimal die Alufelgen bzw. Stahlfelgen?

 

oh oh .......

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
CaliMUC

Hallo Lefty,

 

prinzipiell geht das schon ... es muss nur eingetragen werden!

Wenn du deine serienmäßigen Stahlfelgen zum TÜV mitnimmst und einen Auszug aus dem VW-Räderkatalog auch für die Stahlfelgen hast, sollte es möglich sein die Räder auch ohne Sichtprüfung mit der neuen Reifengröße (die er ja mit den Touareg-Alus macht) eingetragen zu bekommen.

Garantiert ist das nicht, da sich die Felgenbreiten etwas unterscheiden (Touareg 7.5J / T5 7J) und folglich die gleichen Reifen minimal anders auf der Felge sitzen, wenn der TÜVer aber nicht zu den ganz 100%igen gehört würde ich dam gute Chancen einräumen.

 

Viele Grüße

 

CaliMUC

Share this post


Link to post
Sebastian

Mal eine Zwischenfrage, hat sich mal jemand die Messwerte angesehen bevor ihr hier lange experimentiert?

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
Es müsste sowohl einen zum Radumfang als auch zur Wegstreckenkennzahl (K-Zahl) geben. Damit lässt sich dann auch rechnen - ohne fehlerträchtige Experimente.

Share this post


Link to post
Sebastian

Ich greife das Thema nochmal auf nachdem mich wie auch im letzten Jahr die Abweichungen reale Strecke vs. gemessene Strecke mit den Winterreifen doch genervt haben...

 

Die Wegstreckenkennzahl ist ja nichts anderes als die Anzahl der Radimpulse pro 1000 m, in sofern also direkt vom Reifenumfang abhängig. Bei aktuellen Modellen wie dem T5GP haben die Raddrehzahlgeber i.d.R. 43 Ritzel, daher kommen die 20000er Werte und entsprechend lässt sich daraus auch der thereotische Radumfang ermitteln. Im Kombiinstrument kann dies wie von euch ja bereits geklärt umgestellt werden, sprich man kann aus vorgegebenen Werten auswählen. In unserem Fall (MJ 2014, KI T/N 7E0-920-870-J) sind folgende Werte codierbar (Wegstreckenkennzahl siehe Codierung, Impulswert/K-Wert und Radumfang siehe Messwerte passend zur Codierung)...

 

Wegstreckenkennzahl 1 = 20888 (2298 mm)

Wegstreckenkennzahl 2 = 21100 (2275 mm)

Wegstreckenkennzahl 3 = 21312 (2252 mm)

Wegstreckenkennzahl 4 = 21868 (2195 mm)

Wegstreckenkennzahl 5 = 23000 (2087 mm)

Wegstreckenkennzahl 6 = 23232 (2066 mm)

Wegstreckenkennzahl 7 = 23464 (2046 mm)

 

Jetzt noch ein wenig Mathematik. Den Radumfang berechnet man z.B. für einen 223/55 R17 wie folgt...

 

((17" * 0.0254m) + (0.235m * 55/100 * 2)) * 3.1415 = 2,169 m

 

...also haben wir serienmäßig zumindest in der Theorie 2169 mm Radumfang, codiert war unser Cali aber auf 6 (sprich 2066 mm) was rein rechnerisch ca. 5 % Abweichung entspricht. Man könnte jetzt noch auf 5 (2087 mm) wechseln, das sollte die Abweichung um ein weiteres Prozent reduzieren. Theoretisch wird es mit der 4 (2195 mm) zu knapp, aber zum testen werd ich es mal probieren und berichten...

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
Für die vom Tom genannten 235/65 R17 wäre man bei 2316 mm, in sofern ist das wohl der beste Wert.

 

P.S.: Wer nicht selber rechnen will...

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Share this post


Link to post
CaliPilot

Wer nicht rechnen mag und noch fauler ist als ich, darf sich den Wert auch aus der angehängten Liste (PDF) herausfischen!

 

abrollumfang.pdf

 

Chris

Share this post


Link to post
Alsey

Wegen der Tempomat-Problematik nach Seikel Getriebeumbau soll jemand aus der Schweiz mit der WSK 4 erfolgreich seinen 6 Gang zurück bekommen haben.Bei mir lässt sich die 4nicht programmieren. Woran kann das liegen?

Share this post


Link to post
Sebastian

Wegstreckenkennzahl und Tempomat haben m.E.n. nichts miteinander zu tun, das Motorsteuergerät macht einen Abgleich der Drehzahlen und der Geschwindigkeit, ich meine jedoch das dazu das unkorrigierte Geschwindigkeitssignal direkt vom ABS/ESP genutzt wird und nicht das korrigierte (also nach Korrektur mittels Wegstreckenkennzahl) vom Schalttafeleinsatz. Die 4 war meine ich bei meinem auch nicht codierbar - was genau übernommen wird oder nicht ist im Zweifel in der Software des Schalttafeleinsatzes definiert.

Share this post


Link to post
Alsey

Leider sind die Angaben aus der Schweiz nicht wirklich präzise.

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.