Jump to content
tdi-power

Manuelles Aufstelldach + Dachbox

Recommended Posts

tdi-power

Hallo zusammen,

 

Laut einem Datenblatt von VW ist die Dachlast für das "manuelle Aufstelldach" gleich 0 kg.

 

Ich dachte ich hätte hier im Forum gelesen, dass sich genau aus dem Grund jemand für die manuelle Variante entschieden hat. Kann auch sein das ich mich getäuscht habe....

Share this post


Link to post
Whity

Moin Moin,

 

dem ist nicht so. Ich habe bei meinem Beach manchmal bis zu 50kg Kitegepäck auf dem Dach, und das bis jetzt ohne Probleme.

OK, das Dach kann ich dann nicht aufstellen, aber unten kann man ja auch super schlafen.

Wenn wir mit Family reisen, habe ich meine Kiteboards auf dem Dach, inkl. Dachträger auch so 15Kg schätzungsweise, da kann ich sogar das Dach ohne Probleme aufstellen.

Habe mir aus Sicherheit noch zwei Holzadapter gebaut die ich in die Dachkonstruktion einklemmen kann, damit das Dach nicht bei starkem Wind in der Nacht nach unten kommt und uns einklemmt.

 

Also die Infos die Du hier gelesen hast, sind m.E. nach nicht korrekt oder ich habe sie bis heute nicht beachtet (und das ohne Schaden).

 

Und warum man sich wg. der Dachlast von 0 KG für ein "manuelles Aufstelldach" entscheidet, das verstehe ich auch nicht. ???

Bei uns war es lediglich wegen dem Motor des "elektrischen Aufstelldach", ohne den eine Fehlerquelle weniger die kaput gehen kann.

 

Viele Grüße aus dem wilden Westen.

Share this post


Link to post
soulkiter_muc

Hi all,

 

gilt auch für T5.2. Hier ist die Dachkonstruktion stabil genug, um auch im geöffneten Zustand irgendwas um die +-50kg zu tragen. Nur bei viel Wind ist mir nicht ganz wohl dabei, ging aber bisher immer ohne Schäden. Ich benutze zwei Skistöcke (Teleskop-Version) zum absichern, damit mir das Dach nachts nicht auf den Kopf fällt.

 

Gruss, Soulkiter

Share this post


Link to post
Stef77

Ski-Stöcke sind auch eine gute Idee. Ich hatte mir zwei Besenstiele passend abgesägt.

Share this post


Link to post
Whity
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Dann muss ich das auch mal mit voller Dachbox etc. probieren. Aber wahrscheinlich muss ich davor noch gut trainieren, dass ich das Dach überhaupt hoch gestemmt bekomme.

 

Ich gehe davon aus das Ihr von innen sichert, mit den Skistöcken bzw. den Besenstiele!?

Ich bringe von aussen ein Holz (in "Y"-Form) an, welches ich zwischen geöffnetem Dach (dort an dem Bolzen mit dem das Dach im geschlossenen Zustand verankert wird) und Karosse einklemme.

Share this post


Link to post
Stef77

Ehrlich gesagt hatte ich mir garnicht erst Gedanken gemacht das außen anzubringen: ja nach Temperatur und Befüllung der Box bleibt das Dach ja nicht oben - heißt ich könnte alleine gar nicht außen eine Stütze anbringen.

Ich habe unten und oben dann jeweils noch einen Möbeluntersetzer(

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
) - jeweils modifiziert mit einem Aufgeklebten Rutschstopper - dazwischen geklemmt, damit die Besenstiele auch sicher an Ort und Stelle bleiben.

 

Schaut dann so aus:

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
tdi-power

finde die Idee mit dem verstellbaren Skistock nicht schlecht. Das Mit den Besensteil ist auch gut gelöst.

Share this post


Link to post
Flugschreiber

Ich habe gesehen dass die Calis mit elektrischem Aufstelldach ohne weiteres eine voll beladene Dachbox in die Höhe stemmen können - was mich echt fast neidisch machen könnte. Auch ich möchte in Zukunft ohne Probleme 50-60kg zusätzliche Dachlast mitführen, ohne sich beim Öffnen des Daches jedes Mal einen Bruch zu heben. Wenn man beim Öffnen des beladenen Dachs die initialen 20-30 cm geschafft hat, setzt die Unterstützung der Gasdruckdämpfer ein, so dass die terminale Öffnung leichter wird. Hat jemand schon einmal versucht Zargenspanner o.ä. einzusetzen um das Dach mit mechanischer Unterstützung "anzulupfen"? Diese könnte man dann auch gleich als Lebensversicherung und als Besenstielersatz zwischen geöffnetem Dach und Karosse anbringen, damit einem nicht der Deckel unverhofft auf den Kopf fällt. Habt ihr andere Vorschläge? Habe auch schon an einen Wagenheber gedacht aber der ist so unhandlich und müsste irgendwie verlängert werden ...

Share this post


Link to post
edelweiss

Hallo,

 

nur nochmal als Zusatz.

Unter technische Daten beim T6 California Beach wird die Dachlast mit 50 kg angegeben.

 

Grüße

Patrick

Share this post


Link to post
Stef77

Zu Deinem Fall kann ich leider nichts beitragen - aber mir fiel ein, dass ich hier noch meine letzte Besenstiel-Modifikation posten wollte - ich hatte zuletzt Gummifüsse nachgerüstet (gibts hier:http://amzn.to/2w10ezg )

Share this post


Link to post
chriskros

Hallo, darf ich das Thema nochmals rauskramen?

Ich bin akt. auf der Suche nach einer Dachbox für meinen T6 Beach mit manuellem Aufstelldach. Man liest viele unterschiedliche Dinge, ob das Dach im beladenen Zustand nun aufgeht oder nicht. Könnte viel. der ein oder andere paar Langzeiterfahrungen durchgeben?

Ich liebäugle mit der Thule Touring M, da sie ein ziemlich geringes Eigengewicht hat.

 

Über einige Antworten dazu würde ich mich freuen.

 

Grüße

Chris

Share this post


Link to post
TigerXC

Ich habe genau die Konfiguration: manuelles Dach und die Thule Box. Wenn die Box leer ist bleibt das Dach oben. Es geht aber schon deutlich schwerer auf. Eine befüllte Box dürfte problematisch werden. Zur Absicherung habe ich mir zwei Holzlatten zum Stützen des Dachs zugelegt.

Share this post


Link to post
velomox

Hallo,

 

stützt ihr nur vorne ab? Oder kann das Dach nicht nur hinten einklappen?

 

Gruß Velomox

Share this post


Link to post
TigerXC

Abgestützt wird nur vorne rechts und links. Dazu gibt es aber auch schon mehrere Beiträge.

Share this post


Link to post
gemt

War letzten Sommer auch mit Dachbox Kamei Husky L unterwegs, mit ca. 40 kg (Träger, Box, Gepäck).

 

Ich hatte die Box erst rechtsseitig installiert, da das fürs be- und entladen praktischer ist. Allerdings ist der asymmetrische Aufbau nicht ideal, da so das aufgeklappte Dach sich nach rechts neigt, also habe ich das während der Reise nochmal mittig montiert was sich positiv auf die Kraftverteilung und die Stabilität ausgewirkt hat. Das be- und entladen wird dadurch natürlich noch schwieriger.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.