Jump to content
ibgmg

Winterreifen 255/45 R18 - Erfahrungen?

Recommended Posts

ibgmg

Hallo,

 

Das Thema Winterreifen beschäftigt mich. Mein Cali 4Mo wird mit Sommerreifen 255/45 R18 Li 103 auf Tettsutt 8,5x 18" ET45 bestückt sein. Die Räder sind eingetragen. Was spricht eigentlich dagegen eine solche Kombination im Winter zu fahren? Schließlich

 

- haben breite Winterreifen schon lange große Vorteile gegenüber der alten Weisheit je schmaler umso besser,

- sind die Fahreigenschaften auf Nässe und trockner Fahrbahn wesentlich besser als bei 215er,

- ist natürlich auch die Optik wesentlich schöner und das ganze Jahr über vorhanden.

 

Einzig die Ketteneignung ist dahin, dies ist aber eh nur für die 215er freigegeben, was für mich ein NoGo ist.

 

Letztendlich fahre ich auch im Winter angenommene 80-90% der Zeit bei eher "normalen" Straßenverhältnisse, also trockene oder nasse Fahrbahn und Schneematsch, eher selten Neuschnee oder festgefahrenene Schneedecke und Eis. Ich sehe daher für einen guten Breitreifen als Winterreifen mit vor allem guten Nässe- und Aquaplaning-Eigenschaften für mich nur Vorteile. In Frage kommt:

 

- Goodyear UltraGrip Performance GEN-1, 255/45 R18 103V XL mit Felgenschutz (MFS)

- Dunlop Winter Sport 5, 255/45 R18 103V XL mit Felgenschutz (MFS)

- Continental WinterContact TS 850P, 255/45 R18 103V XL mit Felgenrippe

- Nokian WR A4, 255/45 R18 103V XL

 

Vom Nokian WR D4 rät Nokian allerdings selbst eher ab beim Bus (dies hatte ein User angefragt und eine entsprechende Antwort erhalten), obwohl der auch als Li 103 verfügbar ist.

 

Ketten habe ich noch nie gebraucht. Liegt natürlich auch daran, dass wir keinen Wintersport betreiben und daher kaum in „kettenpflichtige“ Situationen geraten. Könnte mir aber vorstellen z.B. die Schnellmontage-Ketten Rud Comfort Centrax anzuschaffen, VW-Freigabe hin oder her, um in entsprechenden Situationen Ketten nachweisen und auch einsetzen zu können.

 

Wer hat denn hier Erfahrung mit Breitreifen im Winter und kann evtl. auch etwas zu den Reifenmarken sagen?

 

Gruß Markus

Share this post


Link to post
Portnoy

Mit genau dem gleichen Thema beschäftige ich mich auch gerade...

 

Mir wurden von einem Händler die Nokian Reifen angeboten. Kannst Du genaueres sagen, warum Nokian selber hier abrät, die auf den Bus zu ziehen?

 

Ich werde noch weitere Angebote einholen (sobald ich auch genaueres zum Liefertermin vom Cali weiß...) und werde dann gerne weiter berichten.

 

Danke!

Share this post


Link to post
Andre65

Nach dem, was ich in den Foren so gelesen habe, sind die Nokian die Schnee- und Eis-Spezialisten, kommen ja aus dem Norden. Da wir vorwiegend auf trockener oder nasser Fahrbahn unterwegs sind und nur sehr selten wirklich auf Schnee, bevorzuge ich andere.

Ich fahre im Winter 235er, da ich jedes Jahr in den Winterurlaub fahre und mir die Möglichkeit der Schneeketten erhalten will. Die Fahrstabilität ist nur geringfügig schlechter als bei den 255ern. 215er halte ich ebenfalls für untragbar. Ich hatte die beim Kauf drauf und bin sie auch ab und zu im Werkstatt-Ersatzwagen gefahren.

Zur Zeit fahre ich die Conti TS 830P, bin aber mit der Laufleistung nicht zufrieden. Ich bin in 17000 km von 8,5 auf 6 mm herunter, das entspricht also nur ca. 30000 km bis zur Grenze von 4 mm. Die Hankook Sommerreifen halten 50000 km.

Share this post


Link to post
Bensdad

Ich habe die letzten Jahre sowohl auf dem Bus T4 als auch auf dem Audi A6 immer wieder auf den Hankook zurückgegriffen.

Als Sommer- wie Winterreifen war ich jedesmal sehr zufrieden.

 

Ich werde jetzt auch für den T6 mit 255/45-18 wieder den Hankook Icept (W320) bestellen.

Share this post


Link to post
ibgmg

Hallo,

 

nach weiteren Recherchen folgende Erkenntnisse:

 

18" Felgen mit Zulassung für Schneeketten sind extrem rar. EtaBeta z.B. schließt Schneeketten grundsätzlich aus. Im Grunde habe ich nur die Ronal R41 gefunden. Die ABE bescheinigt die Zulassung für Schneeketten für feingliedrige Ketten mit max. 12mm Gliedergröße und Reifen der Größe 255/45 R18. Einziger Haken, die ABE gilt nur bis zu einer max. zul. Achslast von 1.700kg für den T6.

 

Die Auflastung für das GS-LFW mit 3.300kg würde eine Achslast von 1.750kg ermöglichen. Ich werde wohl die Achslast nur mit 1.700kg eintragen lassen, damit ich 18" Ronal Winterräder mit Zulassung für Schneeketten gem. ABE verwenden kann (völlig unabhängig von der VW-Freigabe).

 

Bei Wahl der Reifen werde ich schwerpunktmäßig die Nässe-/Aquaplaning- Eigenschaften in den Vordergrund stellen. Hankook schneidet das eher schlecht ab, wie auch Conti und Nokian. Dunlop oder Goodyear schneiden da wesentlich besser ab, was man so lesen kann.

 

Gruß Markus

Share this post


Link to post
Knox16

Hallo Markus,

 

die R42 hat 880kg Tragfähigkeit und es gibt die gleiche Kettenfreigabe

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Danke für den Hinweis, aber die R42 ist nur in Silber erhältlich. Die R41 ist ach in Schwarz erhältlich.

 

Gruß Markus

Share this post


Link to post
Knox16

Stimmt.

Also entweder "Ablasten", oder die R42 schwarz lackieren lassen...

Share this post


Link to post
Andre65

Die von mir genannte ist ausdrücklich wintertauglich, in schwarz erhältlich und hat eine Traglast von 950 kg. Hier der Link zur ABE:

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Ist aber leider für Schneeketten nicht zugelassen (Ausschluss A12). Die Schneekettenzulassung gibt es offensichtlich nur für die Ronal R41 und R42. Ich habe noch keinen anderen Hersteller finden können, der nicht A12 in den Auflagen stehen hat.

 

Gruß Markus

Share this post


Link to post
Portnoy

Sind nicht von vw sowieso nur Schneeketten für maximal 215 er Reifen für den Cali zugelassen?

 

bin kein Experte darin , wer das letztendlich zulassen muss , aber vielleicht weiß das hier jemand genauer.

 

Danke!

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo,

 

Ja, seitens VW ist das so. Dies verwirkt dann natürlich auch ggf. Ansprüche gegenüber VW, falls bei Verwendung der Ketten >215er Reifen Schäden eintreten.

 

Es gibt aber zwischenzeitlich zahlreiche Hersteller, die ihre Felgen mit Reifen 235/55 R17 Li 103 oder vereinzelt sogar 255/45 R18 Li 103 für Schneeketten freigeben und dafür auch eine ABE für den T6 (auch T5) erstellt haben.

 

So wie es ausschaut werde ich wohl die Ronal R41 8,0x17" ET42 mit 235/55 R17 Reifen nehmen, weil diese Kombination keine Achslastbeschränkung in der ABE stehen hat und Schneeketten ausdrücklich zulässt.

 

Bei der R41 - 18" Felge müsste die Achslast gemäß ABE auf 1.700kg von den möglichen 1.750kg abgelastet werden, damit die Felge in Kombination mit Reifen 255/45 R18 mit Schneeketten gefahren werden dürfen. Dies hätte sogar Auswirkungen auf die Stützlast, die dann im Hängerbetrieb dem zGG zugerechnet werden müsste, also doppelt schlecht. Nach Rücksprache mit Goldschmitt würde die Ablastung der Achslast dann auch noch Auswirkungen auf das zGG haben und es könnten statt möglicher 3.300 nur 3.200kg eingetragen werden.

 

Gruß Markus

Share this post


Link to post
ibgmg

Den Betrugsfall

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
habe ich gar nicht mitbekommen. Verkehrte Welt.

 

Gruß Markus

Share this post


Link to post
T-Rex

Servus Markus,

 

vor einem Jahr stand ich mit dem neuen Cali vor der gleichen Frage. Ich hab mich für die Dunlop Wintersport 5 in 18 Zoll in 255 entschieden und fahre die auf der Azev R Felge, um Winter wie Sommer die gleiche Optik zu haben. Ich bin auch im Winter viel in den Bergen unterwegs. Nach dem ersten Winter kann ich über den Reifen nur gutes berichten, auch auf Schnee. Ich bin oft am Achensee oben und hab das dort auf geschlossener Schneedecke auch ausgiebig getestet, da gibt es eine Straße die bei Schnee nur für Allradfahrzeuge ohne Schnneketten freigegeben ist mit ordentlichem Steigung/Gefälle. In Kombi mit dem Allrad beeindruckend, auch Anfahren am Hang keine Traktionprobleme. Laufruhe und Straßenlage bei Trockenheit nach meinem Gefühl ohne nennenswerte Unterschiede zu den Sommerreifen. So gesehen eine klare Empfehlung von mir, über Verschleiß kann ich dir nach nur einer Saison noch nichts berichten.

 

Zu den Schneeketten. Praktisch kommst Du mit der Kombi auch ohne Ketten mit Allrad meines Erachtens überall hoch. Ein Thema sind Ketten dann, wenn es steil bergab geht (unterstützt dich auch kein Allrad) und wenn sie (per Schild) vorgeschrieben sind. Hast Du dann keine drauf bekommst Du Ärger mit dem Gestzeshüter und im Fall der Fälle auch mit der Versicherung. Obwohl ich viel in den Alpen rumfahre, komme ich sehr selten in diese Verlegenheit. Aber gerade dafür suche ich auch noch gewissermaßen eine Verlegenheitslösung. Von VW ffreigegeben sind ja wie geschrieben nur die 215er/17, möglich mit normalen Schneeketten wohl auch 235/17. Und mit 18 Zoll? Über das Nachbarforumbin ich auf die Rudmatic Centrax V aufmerksam geworden ( für SUV/4x4/Llkw). Die gehen auf dem t5/t6 wohl sogar bis 19 Zoll, da sie den Reifen hinten nicht umschließen , sind auch leicht zu montieren. Es gibt sicher leistungsfähigere und auch günstigere Ketten, also nix für jemanden der jeden Wintertag auf die Alm hochfährt. Aber für meinen Zweck der Verlegenheitslösung wäre das genau das richtige.

 

Viele Grüße

Toni

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Toni,

 

Danke für deinen Erfahrungsbericht. Das deckt sich mit meinen Vorstellungen und Nutzungsprofil exakt. Ich möchte auch im Winter ein Rad mit gleicher Optik wie im Sommer fahren. Schneeketten habe ich noch nie gebraucht. Daher sehe ich die Centrax V ebenfalls als Lösung an, egal was nun VW oder der Felgenhersteller freigibt oder nicht.

 

Ich werde mir daher zu meinen Tettsut Nero 8,5 x18" (die haben ein poliertes Felgenhorn und sind daher nicht winterfest) die baugleichen Tettsut Black kaufen, welche als wintergeeignet ausgewiesen werden und mit Winterreifen 255/45 R18 bestücken. Entweder den Dunlop Wintersport 5 oder die Goodyear UltraGrip Performance GEN-1. Die Profilierung ist extrem ähnlich, wie auch die Meinungen und Testaussagen zu beiden Reufen nahezu geich sind. Preislich scheint auch Gleichstand zu herrschen. Der komplette Satz mit Metallventilen, Wuchten und Montage liegt bei 2.100,-.

 

Gruß Markus

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.