Jump to content

Recommended Posts

Lorin

Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe schon eine Menge Beiträge zu den Luftstandheizungen gelesen, jedoch noch keine (befriedigende) Antwort auf ein paar Fragen gefunden.

 

Wir werden demnächst in unserem California Beach 5.2 eine Luftstandheizung nachrüsten. Wie ist die Temperaturregelung bei der (original) Eberspächer D3plus gelöst? Ich habe gesehen und gelesen, dass sich in der Dachbedieneinheit Stufen vorwählen lassen. Entsprechen diese Stufen einer Leistung, oder einer Solltemperatur? Lässt sich dort, wie bei den D2 und D4, ein externer Temperaturfühler verbauen?

 

Die D3Plus ist ja eine CAN-Bus Heizung, hängt diese im Fahrzeugbus und Kommuniziert mit dem "Rest", oder haben die Heizung und das Bedienelement ihren eigenen Bus und es ist nur die Diagnose in den Fahrzeug-Bus eingeschleift?

 

Sind die notwendigen Kabel für die Dachbedieneinheit schon vorgerüstet, oder muss man dort noch Kabel verlegen? Und wenn ja, bekommt man den (Teil vom) Kabelbaum?

 

Grüße,

Christian

Share this post


Link to post
Tom50354

Hallo,

 

die D3 ist nicht im CAN-Bus eingebunden. Sie ist in der K-Leitung eingebunden. Aber Wurscht... Diagnosefähig ist sie. Und sie bekommt auch eine Info, wenn zu wenig Sprit im Tank ist.

 

Ich denke es gibt Geräte, die für VW und die K-Leitung gebaut sind und welche ohne K-Leitungsanschluss. So war´s auf jeden Fall bei Webasto. Sicher bin ich mir aber nicht.

 

Der Temperaturführer ist in der Heizung selbst. Er misst die angesaugte Luft und regelt das ganze dann. Funktioniert prima, weil die D3 bei eingeschaltetem Heizgerät immer ganz leise den Luftstrom durch das Gerät saugt.

So schafft die Regelung schon nach kurzer Zeit ein sehr gleichmäßiges Heizen.

Zu Anfang ist die D3 relativ laut. Lauter wie die Airtop von Webasto. Aber nachher wird´s leiser! Die Airtop von Webasto hingegen schaltet leider bei erreichter Temperatur ganz aus und startet anschließend wieder mit lautem Getöse. Das ist bei Eberspächer schöner geregelt.

 

Nicht so leise ist hingegen die Kraftstoffpumpe. Viele hier nervt das Ding! Irgendwo steht mal geschrieben, dass Eberspächer sogar von falschem Einbau seitens VW spricht. Die Pumpe muss in einem bestimmten Winkel eingebaut sein. Zudem 2x Gummi gepuffert und mit Gummiummantelter Zuleitung. VW baut sie 100% liegend mit nur einem Gummipuffer ein und nimmt normale Leitungen.

Share this post


Link to post
Zaesch

Hi Christian,

 

klingt spannend. Ich denke auch darüber nach, eine Standheizung nachzurüsten und habe inzwischen zwei Alternativen zu den üblichen Verdächtigen von Webasto und Eberspächer "gefunden". Eine Einbauanleitung habe auch ich hier im Board noch nicht gefunden. Im Nachbarforum gibt es ein paar Threads:

 

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Die Alternativen, über die ich nachdenke sind

 

1. Webasto MultiControl Car: damit soll sich scheinbar die (ggf. vorhandene) WWZH auch auf die übrige Lüftung vom Bus einstellen lassen

 

und

 

2. Planar 2d/44d: ein osteuropäisches Modell, welches recht günstig, robust und einfach gehalten ist...sieht aus wie die Kollegen von Webasto und Ebe, nur ohne den CAN-Bus-Schnick-Schnack oder andere problematische Fehler-Bus-Systeme. Sie zeigt Fehler in der Bedieneinheit an...

 

Wenn Du mir sagen könntest, wo Du wohnst, dann könnten wir ja evtl. zusammen basteln ;-)

 

Viele Grüße,

 

Sascha

Share this post


Link to post
Lorin

Hallo Tom,

 

nach Eberspächeraussage ist die D3plus eine Sonderentwicklung für VW mit leistungsfähigerem Gebläse und als CAN-Bus Ausführung. Die Nachrüstgeräte sind wohl K-Leitungs-Geräte. Die Frage ist nur, ob die D3Plus im Fahrzeug-Bus hängt oder ein "Inselsystem" ist? (Das konnte mir der Eberspächer-Techniker nicht beantworten)

Ohne K-Leitung und Can-Bus gibt es meines Wissens nach keine Airtronic mehr.

 

Hat vielleicht jemand einen "kompletten" Stromlaufplan für mich?

 

Die Regelung über die Ansaugluft funktioniert nur so lange, wie ich nicht aus dem Aussenbereich ansauge (Ich würde den Luftansaug gerne "schaltbar" machen). Und wenn ich im Innenbereich ansauge, hängt das sehr stark davon ab, wie sich die Luft im Auto gerade mischt. Die Rechte Trittstufe ist nämlich kein so sonderlich guter Messort für die Temperatur der Luft im "Wohnbereich". Deshalb die Frage nach dem externen Sensor.

Unabhängig davon: Die Stufen entsprechen also Temperaturen?

 

Danke und Gruß,

Christian

Share this post


Link to post
Lorin

Hallo Sascha,

 

ja, die Planar hatte ich mir auch schon angesehen. Die hat eine Serielle Schnittstelle, über die sie sich ansteuern lässt. Angeblich lässt sich die Heizung sowohl Temperaturgeregelt als auch Leistungsgesteuert betreiben. Das wäre die Alternative, wenn ich die komplette Steuerung auch noch selber baue. Dann müsste ich allerdings auch ein Angepasstes Bedienteil für den Himmel bauen ( das gefällt mir nämlich eigentlich ganz gut und es wäre schön, wenn alles so original wie möglich aussieht) Ich würde auch gerne den Rest der Heizung Original tarnen und die originalen Luftführungen verbauen. Dort sind jedoch laut Eberspächer die Lüftungsquerschnitte so gering, dass sie das Gebläse größer dimensionieren mussten, damit genügend Luftdurchsatz da ist und die Heizung nicht in die Übertemperaturabschaltung geht (Wärmestau). Deshalb überlege ich im Moment ernsthaft die D3Plus zu nehmen. Ich weiß nicht, ob die Querschnitte für eine D2 oder eine 44d reichen. Ansteuerung, Regelung, externe Temperaturfühler und Höhenkit wären bei den anderen Varianten deutlich einfacher...

 

Gruß,

Christian (etwas nordöstlich von Hannover)

Share this post


Link to post
Tom50354
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Nach meinen Unterlagen und Erfahrungen ist das was Eberspächer dir da erzählt FALSCH! Es führt weder im T5.2 noch im T6 ein Can-Bus zur Eberspächer!

 

Siehe SSP 561 Seite 48.

Share this post


Link to post
Zaesch

Hier noch zwei Links, die ich gestern auf die schnelle nicht gefunden hatte:

 

Planar:

 

Für Dich wahrscheinlich interessanter:

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Hannover ist ein bißchen weit ;-)

 

Gruß,

 

Sascha

Share this post


Link to post
Lorin

Hallo Tom,

 

weißt du denn, ob das K-Line Protokoll bei den VW-Heizungen identisch zu den "freien" Versionen ist? Sprich, ob eine D2 oder D4 an der T5-Dachunit laufen würde?

 

Danke und Gruß,

Christian

Share this post


Link to post
Tom50354

Nein leider weis ich das nicht! Würde mich aber sehr wundern, wenn es so wäre.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    12 members have viewed this topic:
    wjohanson1966  TirolCaliBeach  Caliplü  bluestar  ammerlaender  mjuechte  immi  ede7009  Radkäppchen  slider2508  Andi84  calihorst47 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.