Jump to content

Empfohlene Beiträge

Mein California benötigt auch neue Campingbatterien. Bei VW sind die Dinger ja sauteuer, ich denke im Internet kriegt man die deutlich billiger oder?

 

Kann man die auch als technischer Laie selbst tauschen? Was ist dabei zu beachten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Roland

 

Also wenn du nur Baugleiche neue Batterien einbauen willst dann ist es ganz einfach

Im hinteren Schrank Klappe aufmachen 13Nuß und Ratsche dann die Befestigung der Batterie aufschrauben. Die Batterie rausziehen und die Batteriepolklemmen abschrauben. Neue Batterie anklemmen und wieder einbauen.

 

Vorne ist es etwas aufwändiger da der Sitz ausgebaut werden sollte.

Für den Sitz brauchst du einen 10 er Schlüssel für vorne und hinten einen Vielzahn T50

 

Du musst dann noch den Airbag Stecker und Sitzheizungstecker abklemmen.

Dann mit 17er Nuß die Batteriehalterung aufschrauben.

Die Polklemmen mitc10er Schlüssel ebenfalls lösen.

 

Dann Batterie rausnehmen und Tauschen.

 

Bei VW würde ich keine Batterie kaufen.

Gib mal bei Google AGM Batterie mit 80Ah ein da gibts genug Angebote.

 

Hoffe geholfen zu haben.

 

Gruß Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...und ich würde jederzeit bei VW eine Batterie kaufen.

 

Im Golf meiner Frau hält die VW-Ersatz-Batterie nun schon 8 Jahre. Auto wird nur im Kurzstreckenbetrieb genutzt (10km Arbeitsweg) und steht nicht in der Garage.

Bei meinem ersten Cali waren alle 3 Batterien nach 5 Jahren noch fit, Auto wurde täglich bewegt, aber nie nachgeladen.

 

Ich denke mehr kann man nicht erwarten von einer Batterie.

 

T2-Fahrer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... denkt aber daran, daß beim Comfortline die beiden Zusatzbatterien parallelgeschaltet sind!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
... denkt aber daran, daß beim Comfortline die beiden Zusatzbatterien parallelgeschaltet sind!

Richtig, beide Batterien müssen AGM-Batterien mit gleichen Werten sein! Außerdem auf die Entgasungsschläuche achten-sind sehr empfindlich! (nicht knicken oder quetschen!)

Gr. C.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo,

MT AGM 90 Ah müsste auch passen, die ist sogar kürzer, 28x17,5 x 19 hoch.

Beste Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
hallo,

MT AGM 90 Ah müsste auch passen, die ist sogar kürzer, 28x17,5 x 19 hoch.

Beste Grüsse

wenn beide Batterien gewechselt werden, waere es statt mit AGM auch mit Lif4po moeglich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Vorne ist es etwas aufwändiger da der Sitz ausgebaut werden sollte.

Für den Sitz brauchst du einen 10 er Schlüssel für vorne und hinten einen Vielzahn T50

 

Du musst dann noch den Airbag Stecker und Sitzheizungstecker abklemmen.

Dann mit 17er Nuß die Batteriehalterung aufschrauben.

Die Polklemmen mitc10er Schlüssel ebenfalls lösen.

Nicht vergessen, die Starterbatterie abzuklemmen, sonst gibt's "AIRBAGFEHLER"!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

 

ich will meine Batterie unterm Fahrersitz nun auch tauschen nach 4 Jahren funktioniert meine WAECO Kompressorkühlbox nicht mehr richtig. Der Tiefentladungsschutz lässt das ding nur für 3 Sekunden anspringen und dann schaltet diese sich gleich wieder ab. Hab mal unter den Fahrersitz geschaut, siehe da ist gar keine AGM Batterie sondern ne stink normale Flüssigbatterie verbaut!!!! Mit Sichtfenster als Verschleißindikator und der sagt "Tauschen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mir jetzt 2 Stück von denen da bestellt :

http://batterie24.de/Autobatterie-AGM-12V-80Ah-Banner-Running-Bull-58001.html

 

Grund ist, daß in den vergangenen 2 Wochen in Griechenland die Solaranlage Tagsuber die Batterien zwar geladen hat, und der Kühlschrank wohl mehr oder weniger auf Dauerbetrieb lief, aber dann Nachts wegen Strommangel abgeschaltet hat.

Seltsam, das ganze.....

Zumal kurz vor dem Urlaub wenigstens die unter dem Fahrersitz geprüft und für gut befunden wurde.

Das bedeutet daß die Batterien innerhalb von 3 Wochen abgeraucht sind?

Hoffentlich habe ich mit den Running Bull mehr Glück.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Servus Bernd

 

Habe auch vor ca. 3 Wochen gewechselt auf diese.

 

http://www.ebay.de/itm/Solarbatterie-12V-90AH-AGM-GEL-USV-Batterie-Boot-Schiff-Antrieb-Beleuchtung-80Ah-/311637783849?hash=item488f0f3529&_sid=2048038

 

Die Batterien haben genau das gleiche Maß wie die Original verbauten 75 Ah Varta AGM. Der Wechsel war nach einer Std. erledigt, sogar ohne Fahrersitz ganz ausbauen. Beifahrersitz auf Liegesitz stellen, Fahrersitz abschrauben und nur zu Seite legen. Die Kabel vom Airbag und Sitzheizung sind geradeso lang genug.;)

 

Grund des Wechselns, unser AGM’s sind knapp 9Jahre alt und bevor sie ganz den Geist aufgeben, lieber raus damit. Wegen Strommangel Kühlschrank oder Standheizung abschalten hatten wir jedoch kein Mal. Allerdings brach die Spannung bei eingeschalteten Verbrauchern (ohne Landstrom und ohne Solar)schnell auf 12,2-12 Volt ein. Mit Solar war es kein Problem... aber wenn die Sonne mal nicht scheint.:evil:

 

Ob wir nun in Zukunft mit 2 x 90 Ah spürbar mehr Kapazität haben, wird sich zeigen. Erster Test: 4 Tage Meck.Pom. mit den neuen Akkus… Batteriespannung keinmal unter 12,5 Volt. Solar ging immer erst ab Mittag (10 Meter Kabel am 100 Watt Panel waren noch zur kurz) Allerdings rennt in Meck. Pom. der Kühlschrank auch keine 20 Std. am Tag.

 

Dass die Batterien nach 4 Jahren schon am Ende sind würde mir auch stinken.

 

Wünsche Dir für die Neuen ein längeres Leben.

Lieben Gruß

knud

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich danke Dir für die guten Wünsche.... Ich kann erst mir nur so erklären, daß wohl durch den Vorbesitzer die Batterien öfter tiefentladen wurden....

Oder liegt es vielleicht daran, daß ich, zumindest ab Frühjahr, den Cali ständig am Landstrom hängen hatte?

Man weiß es nicht...

Sobald die neuen eingebaut sind, werde ich wohl den Landstrom nur noch einmal im Monat für 24 Stunden nutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So.... Die Running Bulls sind heute eingetroffen, und auch schon eingebaut.

Jetzt hängt er erstmal am Landstrom, bis die Amperezahl beim Laden in Richtung Null geht.

Gleich nach dem Einbau waren es noch 12 Ampere.

Und dann schau mer mal....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hy, ich bin nun auch gezwungen unsere Versorgerbatterie zu wechseln. Wir haben eine Varta mit 80Ah und 380A in Gebrauch. Ich steh kurz davor mir diese zu bestellen

 

LiNANO® - Solar 100 Ah 12,8V LiFePO SL-FTB mit Gehäuse und PCM, Lipop

 

Laut Support vom Shop soll eine 1:1 Tausch möglich sein.

Was sagt ihr dazu??

Hat wer Erfahrung sogar mit der Batterie??

 

Gute Fahrt,

Aron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

Die Batterie hat kein BMS, verfügt also über keine Ladungsüberwachung der Einzelzellen. Dies führt dazu, dass mit der Zeit die Kapazität abnimmt, da kein Balancing der Einzelzellen erfolgt. Es wird auch darauf hingewiesen, dass keine Batterien parallel geschalten dürfen.

 

Für eine richtige Ladung ist übrigens auch ein Ladegerät mit LiFePo4 - Ladekennlinie erforderlich, was das VW - Ladegerät nicht hat. Die Ladung könnte nur unvollständig und ohne Balancing ausgeführt werden.

 

Würde ich nicht einbauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

 

Die Batterie hat kein BMS, verfügt also über keine Ladungsüberwachung der Einzelzellen. Dies führt dazu, dass mit der Zeit die Kapazität abnimmt, da kein Balancing der Einzelzellen erfolgt. Es wird auch darauf hingewiesen, dass keine Batterien parallel.

 

 

Ich hatte direkten Kontakt mit den Verkäufer, dieser hat mir via Email nochmal bestätigt dass ein BMS integriert ist. Ich habe in unserem Beach eine nachträglich eingebaute Versorgerbatterie die wird via CTek Ladegerät ausschließlich über Landstrom geladen. Damit ist bei uns das parallel oder in Reihe gar keine Frage.

 

Mit anderen Worten, ich war zu ungeduldig und habe sie bestellt. Warte nun auf Lieferung und werde dann berichten wie sie sich verhält - dann haben alle etwas davon!!

 

Aber Danke für deine Einwände!

Gute Fahrt!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Laut Datenblatt ist nur eine Schutzschaltung gegen Über- und Unterspannung verbaut, aber kein BMS.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie versprochen meine Erfahrung zur Batterie:

Lierferung war mega schnell, so dass ich sie heute direkt in Empfang nehmen konnte.

Leider hab ich mich verschätzt mit den Einbaumaßen; stehend zu hoch und liegend zu breit für den Einbau unterhalb des Fahrersitzes.

 

Ergo: Die Batterie ist wieder aufn Rückweg und ich werde meine herkömmliche 80Ah Batterie ersetzen. Der Indikator der Batterie ist vollkommen klar, also ist die Batterie wirklich hinüber.

 

Trotzdem war die ganze Aktion für mich nicht nutzlos, weil ich nun weiss dass die Versorgerbatterie doch auch via Lichtmaschine geladen wird😁.

 

Wo kauft ihr denn eure Batterien?? Die ausm Baumarkt etc. sind ja alles Starterbatterien und keine Versorgerbatterien.

 

Gute Fahrt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

da ich in meinen Beach eine zweite Bordbatterie einbauen möchte, steht zwangsläufig eine Entscheidung über das Fabrikat an.

Infos und Erfahrungen hier zu passenden Running Bull, Varta oder anderen habe ich hier bereits gelesen.

Mich interessiert aber darüberhinaus, ob schon jemand auf die hochpreisigen Büttner MT AGM 90 AH zurückgegriffen hat und etwas dazu sagen kann?

Interessant könnten diese dennoch sein, wenn die Qualität insgesamt deutlich besser ist. Frei nach dem Motto, es war schon immer teurer etwas billiges/ günstiges zu kaufen.

Viele Grüße aus Rosenheim

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Gemeinde,

 

ich habe bei meinen Recherchen diese beiden ins Auge gefasst. die LiFePo ist in ca 2 Wochen Lieferbar, gunstig BMS und sollte unter den Fahrersitz passen:

https://www.fraron.de/batterien/lithium-batterien/100ah-lithium-batterie-12v-1-32kwh-lifepo4-mit-integriertem-batteriemanagement/a-85876497/

 

die Blei Kristall Batterien sind ja meiner Meineung nach etwas unterrepresentiert. Da passt von dem Hersteler nur die 72ger, würde aber auch reichen da sie bis 0 % entladen werden darf. Für beide ist aber ein ladebooster von Nöten, da 14,7 Ladespannung erforderlich.

https://www.fraron.de/batterien/lithium-batterien/100ah-lithium-batterie-12v-1-32kwh-lifepo4-mit-integriertem-batteriemanagement/a-85876497/

 

habe heute mal mit der Firma telefoniert. Sehr nett und kompetente Beratung übrigens.

 

schöne Grüße, Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier mein Tipp generell zum Batteriekauf

Bessere Preise und eine Grössere Auswahl gibt es wohl nirgendwo

http://www.winnerbatterien.de/

OK, habe das Glück nur 15 km anfahrt

Unsere benötigte AGM Batterie haben die natürlich auch

http://www.winnerbatterien.de/autobatterien/Versorgungsbatterien/AGM-Versorgungsbatterien/SOLAR-FREE-VRLA-AGM/AGM-Professional-Solarbatterie-85Ah::235.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Batteriekenner!

Meine STARTERbatterie ist 7.5 Jahre alt und heute morgen sprang Auto (erstmals in 7.5 Jahren!) nicht an, gerade als ich den Cali zur VW Werkstatt zum Service bringen wollte. Schon nach ca. 30 min. Landstrom sprang Auto dann doch an!? Ich denke ich sollte die Starterbatterie erneuern. VW wird mir sicher eine Batterie anbieten, da das Auto ja jetzt in der Werkstatt steht.

Ich lese hier aber, dass VW die Batterien SEHR teuer anbietet...

Darum meine Frage: Welche Batterie ist das genau unterm Fahrersitz - 80Ah AGM Batterie? Dann such ich mal, was die so kosten...

Eurer Erfahrungen?

Danke und Gruss

Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit der Batterie unter dem Fahrersitz hat dein Startproblem sicher nichts zu tun

Die Starterbatterie sitzt im Motorraum

und die bekommst Du sicher in jedem Baumarkt 50 % preiswerter als beim freundlichen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Batteriekenner!

Meine STARTERbatterie ist 7.5 Jahre alt und heute morgen sprang Auto (erstmals in 7.5 Jahren!) nicht an, gerade als ich den Cali zur VW Werkstatt zum Service bringen wollte. Schon nach ca. 30 min. Landstrom sprang Auto dann doch an!? Ich denke ich sollte die Starterbatterie erneuern. VW wird mir sicher eine Batterie anbieten, da das Auto ja jetzt in der Werkstatt steht.

Ich lese hier aber, dass VW die Batterien SEHR teuer anbietet...

Darum meine Frage: Welche Batterie ist das genau unterm Fahrersitz - 80Ah AGM Batterie? Dann such ich mal, was die so kosten...

Eurer Erfahrungen?

Danke und Gruss

Bernd

 

Hallo Bernd,

 

unsere Batterie hat letzte Woche auch schlagartig nach 10,5 Jahren den Geist aufgegeben.- Ohne vorheriges Schwächeln :-(

 

In unserem Cali CL ist serienmäßig eine 95 Ah-NASS-Batterie verbaut. Die Varta (95Ah BLUE dynamic) kostet im Baumarkt ca. €190.-. Das war mir zu teuer. Daher verrichtet nun eine Voltecc Calcium/Calicium- Batterie mit 100 Ah bei gleichen Abmessungen wie original für €110.- ihren Dienst im Cali. Bei der Calcium/Calcium-Technik liegt der Elektrolyt gebunden in einer Gitterstruktur vor. Das soll die Haltbarkeit steigern.- Mal sehen.

 

Gruß Armin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Bernd,

 

unsere Batterie hat letzte Woche auch schlagartig nach 10,5 Jahren den Geist aufgegeben.- Ohne vorheriges Schwächeln :-(

 

In unserem Cali CL ist serienmäßig eine 95 Ah-NASS-Batterie verbaut. Die Varta (95Ah BLUE dynamic) kostet im Baumarkt ca. €190.-. Das war mir zu teuer. Daher verrichtet nun eine Voltecc Calcium/Calicium- Batterie mit 100 Ah bei gleichen Abmessungen wie original für €110.- ihren Dienst im Cali. Bei der Calcium/Calcium-Technik liegt der Elektrolyt gebunden in einer Gitterstruktur vor. Das soll die Haltbarkeit steigern.- Mal sehen.

 

Gruß Armin

 

Mit der Batterie unter dem Fahrersitz hat dein Startproblem sicher nichts zu tun

Die Starterbatterie sitzt im Motorraum

und die bekommst Du sicher in jedem Baumarkt 50 % preiswerter als beim freundlichen

 

Hallo Steve.b

Oh sorry, peinlich, ich habe an die Starterbatterie gedacht und Batterie unterm Sitz geschrieben. Ich meine natürlich die Starterbatterie im Motorraum...Vielen Dank für deinen Hinweis

 

Hallo Armin

Danke für die Infos. Sehr hilfreich. Ich werde mal schauen, wo ich hier in der Schweiz eine solche Starterbatterie herbekomme. Dir wünsche ich ein langes Batterieleben Deiner Voltecc Batterie!

 

Halbgeladene Grüsse

Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.