Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

 

Ich möchte einem Bekannten die beiden Verbraucherbatterien im Comfortline (2008) auswechseln, das Auto ist bald sieben Jahre alt, nun sind die fällig. Ich hab die unterm Kleiderschrank mal demontiert und Mass genommen. Sehe ich das richtig, dass die andere Batterie unter dem Sitz identisch ist? Für den Wechsel muss dann wohl der Sitz raus, am einfachsten via den vier grossen Torx an den Sitzschienen, richtig ? Weiss jemand die Torxgrösse?

 

Ausserdem: Weiss jemand eine vernünftige Bezugsquelle für die Akkus?

 

Und last but nut least: Mein eigener 2014er Beach hat zwar nur eine Batterie, aber vermutlich auch dieselbe?

 

 

Gruss aus den Innerschweizer Schneehaufen

 

Vagant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo in die Schweiz!

Beide Batterien sind absolut identisch. Bezeichnung: AGM "Varta" 7 PO 915 105 (A), 12 Volt 75 Ah 420 A Din. Die vordere Batterie sitzt unter Fahrersitz, Schraubenart und -Grösse kann ich jetzt nicht feststellen, es sind 4 Schrauben die m Sitz gelöst werden müssen. Besondere Vorsicht mit den Gasungsschläuchen,

sind sehr empfindlich! - Auf Kabel der Sitzhzg. achten!

Gr. a. d. Norden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

 

Die vorderen Befestigungen sind, zumindestens bei mir (Bj. 2007), zwei Muttern SW 13. Die hinteren sind zwei Innenvielzahn M10. Achtung! Es sind keine Torx.

Anzugdrehmoment für alle vier sind 25Nm.

 

Unter dem Sitz sind zwei Stecker. Einmal für die Sitzheizung und einmal Seitenairbag. Unbedingt vorher die Starterbatterie abklemmen, so die Empfehlung hier im Board.

Den Stecker des Seitenairbags habe ich einfach nicht auseinander bekommen. Habe den Sitz dann nach vorne gekippt.

 

Gruß

Günter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Vagant

 

Achtung im gegensatz zur Batterie im Kleiderschrank hat die Batterie unter dem Fahrersitz nur wenig Spielraum betreffend der Grösse, was den Umstieg auf ein anderes Fabrikat erschwert.

 

Gruss space

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für die Tips, der Comfortline ist wieder fit dank zwei neuen Bannerbatterien mit je 80ah. Passen wunderbar, der Wechsel war in weniger als einer Stunde vollbracht.

 

Dank & Gruss

 

Vagant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Passt unter den Sitz eine mit 19cm Höhe? Welche genau hast du verbaut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die da:

 

[h=1]Banner Running Bull 58001 AGM 80Ah[/h]

Banner Running Bull 58001 AGM 80Ah

 

Maße (L x B x H) 315 x 175 x 190 mm

 

 

Gruss

 

Vagant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke!

Dann ist da wohl mehr Platz, beim T4 waren 19cm Höhe kritisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerade jetzt gibt es hier noch originale Batterien sehr günstig:

Original Audi/VW VARTA-Autobatterie AGM 75Ah 420A 7P0915105A/Neuzustand | eBay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

 

Erwäge ebenfalls, da Rettungsversuche nach nun 8 Jahren Bertriebszeit wohl keinen langfristigen Nutzen mehr haben, den Tausch meiner Camperbatterien.

Leider passen keine echten Versorgungsbatterien und somit bleibt wieder nur die normale AGM-Batterie.

Habe dazu drei "Anwärter" jenseits von eb** gefunden.

 

Banner Running Bull Autobatterie 12V 80Ah 58001 AGM

 

intact Start-Stop Power AGM800 AGM Autobatterie 12V 80Ah

 

VARTA Start-Stop Plus F21 Autobatterie 12V 80Ah

 

Hat jemand dazu längere Erfahrungen und kann eine empfehlen?

 

Gruß

Günter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

 

so langsam befürchte ich müssen meine Camper-Batterien auch getauscht werden. Hatte den Wagen jetzt über 48 Std. am Landstrom und das Ergebnis ist 13 V (= angeblich 100 %). Wie sehen die Experten das?

 

Besten Dank vorab.

 

Gruß, Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist da Ladespannung korrekt bei +/- 14,8V?

 

13V sieht doch gar nicht schlecht aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe ich verstehe Dich nicht falsch. Wenn ich Landstrom angeschlossen habe werden bis zu 14 V angezeigt, teilweise auch nur 13,5 V.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah stimmt, 14,8V wär ein bischen viel, 13,8V ist richtig. Kannst ja theoretisch über eine 12V Autolampe mal messen wieviel AH deine Batterien haben. Lampe hat 55W, also ca. 4,6A. Wenn diese 10h brennt hast etwa 46Ah verbraucht. Gibt doch sicher auch Messgeräte um die Kapazität einer Batterie zu messen. Kenn mich da auch ned wirklich sooo aus =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie sehen die Experten das? Sind die 13 V nach über 48h Landstrom noch ok? Ich traue mir eher nicht zu, insbesondere die Batterie unterm Fahrersitz auszubauen und zu messen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

13,0 V bei abgestöpseltem Ladegerät ist in Ordnung. Nach einer Weile kann die Spannung bei diesen Außentemperaturen weiter auf 12,6 absinken.

Das Messen der Kapazität mit einer Glühlampe kann man so natürlich nur grob überprüfen. Die Stromaufnahme der Lampe ist ja nicht konstant sondern fällt und steigt mit der Spannung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Info. Tatsächlich bin ich jetzt schon ohne Verbraucher (mit Ausnahme der CU) auf 12,5 V (angeblich 70 %). Kommt mir irgendwie so wenig vor. 😳

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Danke für die Info. Tatsächlich bin ich jetzt schon ohne Verbraucher (mit Ausnahme der CU) auf 12,5 V (angeblich 70 %). Kommt mir irgendwie so wenig vor.

 

Hallo,

 

Dass deine Batterrien nicht mehr die Leistung haben haben wie neue, ist ja klar.

Wie lange nach dem Laden zeigt es 12,5 Volt an? Nach einem Tag?

Das wäre für deine alten Batterien recht gut.

Schmeiss doch einfach mal die Standheizung an und schau mal wie lange es dauert, bis du unter 12V kommst.

 

Vergiss diese Prozent - Anzeige. Die stiftet nur Verwirrung und führt oft ein seltsames Eigenleben.

Entscheident ist vor allem die Volt - Anzeige.

 

 

Gruss,

 

Stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Stephan,

werde den Test mit der Standheizung mal machen. Ab 11,5 V wird's kritisch, oder? Die Frage ist ob man nach knapp 9 Jahren nicht ohnehin in zwei neue Batterien investieren sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

 

Wie bereits geschrieben, denke ich dass nach 8 / 9 Jahren einfach die Lebenszeit einer Batterie zu Ende ist und solche "Reanimationsversuche" nur noch kurzfristig was bringen.

Habe ja schon mal wg. der Batterieempfehlung hier angefragt, leider hat sich noch keiner dazu geäußert. Werde ich wohl mal auf gut Glück eine bestellen müssen.

 

Gruß

Günter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Batterietauschwillige

 

Hab mich mal im Netz so umgeschaut ob es für unsren Cali Batterien mit mehr als nur 75 oder 80 Ah gibt-

 

Ich bin fündig geworden habe aber festgestellt das eine angebotene 100Ah Batterie größer ist als unsere-

 

 

Solarakku 120Ah Solarbatterie Versorgungsbatterie Wohnmobil Batterie Boot zyklenfest 100Ah: Amazon.de: Baumarkt

 

 

Die Maße unserer Varta sind 32cm mal 17cm mal 19cm Höhe

 

Eine angebotene 100Ah Batterie hat aber 35,3cm Länge also 3,3cm länger wobei die Restlichen Maße passen

 

Das Problem ist also nicht die Höhe und nicht die Breite sondern die Länge.

 

Ich weiß jetzt nicht ob diese drei Zentimeter unter dem Fahrersitz eine Rolle spielen

Ebenso ist fragwürdig ob diese drei Zentimeter im Hinteren Batteriefach noch Toleriert werden.

 

Ich hab mir daß ganze mal angeschaut und gemessen wobei ich NICHT mit letzter Sicherheit sagen kann es funktioniert.

 

Anbei zwei Bilder meiner Original Varta Batterien

 

Vielleicht ist ja hier im Forum einer unterwegs der sich zwei Versorgungsbatterien mit 35cm länge eingebaut hat.

 

Wäre interessant zu wissen da 50 Ah mehr doch ein Gutes Argument für den Wechsel wäre.

 

Gruß Bullidesperado

k-IMG560.jpg

k-IMG564.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

 

Daselbe habe ich mich auch gefragt und bin zu der Erkenntnis gekommen dass es nicht geht.

 

Die Länge der Batterie ist durch die Konstruktion der Bodenhalterung ziemlich genau auf ein Maximum von 32cm begrenzt. Leider!

War lange am suchen denn ich hätte auch gerne ein paar Ah mehr gehabt.

 

GRuß

Günter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab heute noch etwas recherchiert und diese Batterie gefunden

Wie man sieht hat sie die Maße 353*170*190

 

Carbest AGM 100Ah 353x175x190mm für T5 Batterie (#850530) - reimo.com

 

Der Akku ist bei REIMO im Angebot und sogar für den VW T5 ausgeschrieben.

Eigentlich sollten dann alle 353mm Batterien in die Sitzkonsole passen.

 

Möglich wäre evtl noch die Sitzkonsole etwas "nachzubearbeiten" muß aber noch abklären in wie weit daß möglich ist.

Im Heckschrank gingen glaube ich noch ein paar Zentimeter in der Länge die Frage ist nur ob man die Batterie in daß vorgegebene Loch bekommt

 

Ich werde demnächst mal meine Starterbatterie ausbauen und messen.

Eigentlich müßte die 90 Ah haben und etwas länger sein als als die Versorgungsbatterien.

Wenn dieser Akku dann in die Sitzkonsole paßt hab ich ein Problem weniger.

 

Jetzt stellt sich nur noch die Frage nach der Heckschrank Batterie bzw. ob die ausreichen Groß ist daß Ding reinzubringen.

Dieses Problem löst sich spätestens wenn ich die ausgebaute Starterbatterie einbauen will.

 

Mal sehen wann ich Zeit habe.

 

Falls einer die Starterbatterie Maße zur Hand hat dann bitte her damit wäre schon mal ein Vorteil für mich.

 

Gruß Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Batterietauschwillige-

 

Nach mehreren Recherchen unter anderem im T5-Board bin ich zur Überzeugung gekommen dass es sehr wohl möglich ist in der Fahrersitzkonsole eine 353er Batterie unterzubringen- Es müssen dazu nur mit einer Flex die seitlichen Haltebleche etwas gekürzt werden.

 

Vorne ist der Aufwand relativ gering.

Das Problem liegt eigentlich mehr im Hinteren Batteriekasten.

 

Ich habe heute mal meine Starterbatterie ausgebaut und versucht diese ins Batteriefach im Heckschrank einzubauen.

 

Eine Batterie mit 35,3 cm Länge würde zwar von der Länge her passen, dass Problem aber ist dass man die Batterie nicht in das Fach drehen kann da es am Wassertank und am Vorderen Schrankblech aneckt.

Es gäbe die Möglichkeit das vordere Alu Blech auszuschneiden und so mehr Platz zu schaffen um die Batterie weiter in den Kasten schieben zu können.

 

Der Aufwand ist also schon etwas größer da man nur schlecht an diese Wand rankommt.

 

Ich Habe mal ei paar Bilder dazugestellt.

 

Bild 1 Die Batterien im California die längere ist die Starterbatterie mit 353mm, die kurze ist die Versorgungsbatterie mit 320mm

Bild 2 zeigt den Längenunterschied beider Batterien

Bild 3 Ist ein Prallschutz für die Batterie

Bild 4 zeigt dass die Batterie vorne am Blech anschlägt

Bild 5 zeigt dass die Batterie hinten außen anschlägt

Bild 6 u. 7 sind die Maße die die Große Batterie im Kasten einnehmen würde

Bild 8 zeigt anhand der gestrichelten Linie den Bereich den man ausschneiden müsste um die Batterie in den Kasten „Eindrehen“ zu können. Ich hab dass mal grob geschätzt möglicherweise muss die ganze Wand bis hinten entfernt werden.

 

Jetzt meine Frage an dass Forum

Irgendwann wurde hier im Forum schon mal über dass entfernen dieser Wand geredet.

Meines Wissens gings damals darum Abluft für die Kühlbox zu schaffen.

 

Vielleicht hat jemand hier im Forum eine Idee wie ich die Wand ausschneiden könnte.

Hab heute mal mit einem Dremel versuch geht aber nicht da meiner wahrscheinlich zu schwach ist (Ist auch kein Original Dremel)

 

Mich reizt nach wie vor die Vorstellung zwei 100Ah Batterien einzubauen und zusätzlich noch vorne in der Sitzkonsole einen Ladebooter von Büttner.

 

Im Moment sind meine Versorgungsbatterien noch einigermaßen OK. Meine Solaranlage trägt dazu auch noch bei die Spannung hochzuhalten,

Spätestens nächstes Jahr will ich aber Neue und dan nach Möglichkeit zwei 100Ah.

 

Gruß aus Mainfranken Bullidesperado

k-1.JPG

k-2.JPG

k-3.JPG

k-4.JPG

k-5.JPG

k-6.JPG

k-7.JPG

k-8.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

Die Wand im Schrank lässt sich prima mit einer oszillierenden Säge

(z.B. so ein Teil, mit dem man Gipsverbände aufsägt) aussägen.

 

Oder z.B. sowas:

 

https://www.fein.de/de_de/aktuelles/aktionen/fein-multimaster-systainer-edition-0297/?utm_source=ga&gclid=CM6rpdC9hcUCFZMZtAodkmQAHg

 

 

aufgesägte Grüsse,

 

Stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.