Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content since 07/26/2021 in all areas

  1. 26 likes
    Da ist er endlich! Nach langen 10 Monaten und etliche Stunden hier im Wartezimmer, kann ich endlich den Raum verlassen auch wenn ich sicher immer mal wieder reinschauen werde! Gestern war die Übergabe und bis auf ein paar Kleinigkeiten, ist alles super und wir freuen uns alle riesig... Ich hoffe man trifft sich mal unterwegs...
  2. 24 likes
    Hallo, Nach einer gefühlten Ewigkeit ist unser California Ocean am 14ten Juli endlich angekommen. Wartezeit 12 Monate und 2 Wochen ! Bei Schlagregen konnten wir Ihn dann nach Hause fahren, das hat aber sowohl dem Fahrgefühl wie auch der riesigen Freude keinen Abbruch getan. Dass der Bericht etwas spät erfolgt hängt damit zusammen dass wir beide nicht mehr aus dem Bulli rauszubekommen sind. Eine Test Nacht haben wir auf einem Stellplatz in Remich ( LUX ) verbracht, alles verlief tadellos. An alle die noch warten, es lohnt sich. So es folgen noch einige Fotos, wie Ihr seht haben wir die Farbe unseres Bulli passend zu unserer Haarfarbe ausgesucht.
  3. 21 likes
    Da ich das Wartezimmer richtig lieb gewonnen habe, möchte ich es auch nicht versäumen, nach dem ganzen Klagen auch mal etwas schönes mitzuteilen. Nachdem ich meinen Cali endlich abholen konnte, wurde erstmal jede Menge vorbestelltes Zubehör verbaut und alles für den schon lange überfälligen Roadtrip vorbereitet. Bis auf einige Kleinigkeiten habe ich bislang nichts zu beklagen und auch dee Zubehöreinbau funktionierte immer wie beschrieben! Und das Beste ist, der Wagen fährt sich fantastisch! Das nicht endende Warten und der Frust sind wie weggeblasen! Ich wurde in den letzten zwei Woche bereits mit vielen tollen Stellplätzen belohnt! Haltet durch, es lohnt sich!
  4. 20 likes
    Liebes Wartezimmer, ich melde mich nun aus dem Wartezimmer ab! Ich durfte meinen Bulli am Freitag entgegennehmen und hatte jetzt am Ende große Glück dass er nirgends zwischengeparkt wurde! 🙂 ich wünsche allen wartenden eine gute Ausdauer. Bei mir hat es 13 Monate gedauert Liebe Grüße Kati
  5. 20 likes
    Update für die Statistik oder Interessierte: 15:06. : Bordbuch 28.06. : Cali ist beim Händler eingetroffen und steht zur Abholung bereit. Da habe ich wohl Glück gehabt! Die Wartezeit von 7 Monaten finde ich für mich bei den aktuellen Rahmenbedingungen völlig akzeptabel. Ozeaner Hallo liebe Wartegemeinde noch ein letztes update, bevor ich mich hier verabschieden darf. Wir konnten den Cali am 14. 07. in DK abholen. Das Fahrzeug zeigte sich nach der eineinhalbstündigen Übergabe in tadellosem Zustand. Auf dem Rückweg in den Süden der Republik haben wir noch einen Stopp in Hamburg eingelegt und bei einem in Cali-Kreisen nicht unbekannten Metallbauer einen schwarz gepulverten Heckauszug einbauen lassen. 👌👌👌 Wir waren zwischenzeitlich eine Woche auf Tour und haben nun 2600 absolut lässige km auf der Uhr. Und auch ich lasse mich zu der hier viel zitierten Aussage hinreisen: Das Warten lohnt sich! Hier noch das übliche "Beweisfoto" Ozeaner
  6. 16 likes
    Heute angekommen. 11 Monate gewartet!
  7. 16 likes
    Zaun. Flughafen hab ich kein Foto gemacht, wie gesagt überall Kameras und meine Ledermaske is grad in der Reinigung...
  8. 14 likes
    Volkswagen Nutzfahrzeuge „zähmt“ mit hinterland.camp das Wildcampen Zehn einzigartige Stellplätze in Alleinlage exklusiv für VW-Camper Fünf einmalige Übernachtungsaktionen an spektakulären Spots Hotel-VW-California im „Hinterland“ – eine weitreichende Kooperation Hannover, 27. Juli 2021 – Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) und hinterland.camp ermöglichen mit dem „Hotel-VW-California“ den Besitzer:innen von California und VW-Reisemobilen exklusiv auf einzigartigen Stellplätzen im Hinterland zu übernachten. Wer noch keinen California besitzt, hat trotzdem die Möglichkeit einen Roadtrip mit einem von drei VW-Campern zu gewinnen und an der Aktion teilzunehmen. Richtig spektakulär wird es bei den „once in a lifetime“-Spots im Laufe des Jahres. Kein anderes Reisemobil steht so stark für das Gefühl von Freiheit und Abenteuer wie der California von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Ob der neue Caddy California, der Grand California oder - die Ikone aller Reisemobile - der California auf Bulli-Basis. Für viele Camper ist das Suchen nach einem schönen Übernachtungsspot aber durchaus anspruchsvoll und sie wünschen sich oft eine legale und idealerweise buchbare Möglichkeit, in ihrem Van an tollen Plätzen in Alleinlage mitten in der Natur zu übernachten. Für all diejenigen gibt es mit dem „Hotel-VW-California“ nun bis zum 7. November die Möglichkeit, im Hinterland auf zehn einzigartigen Stellplätzen die Nacht zu verbringen und dabei das Gefühl von Freiheit und Einsamkeit zu genießen. So zu sagen „legales wildcampen“. Diese Stellplätze finden sich in verschiedenen Regionen Deutschlands. So muss niemand besonders weit für dieses Mikroabenteuer anreisen. Dazu ist Volkswagen Nutzfahrzeuge eine Kooperation mit hinterland.camp eingegangen. Hinterland ist das führende Portal für die Vermittlung von Zelt- und Stellplätzen auf Privatgrundstücken, die in Alleinlage mitten im Grünen und fernab von überfüllten Campingplätzen liegen. Zusammen mit diesem Portal werden immer wieder neue Spots zugänglich gemacht. So ermöglicht VWN seiner treuen Fan-Community, ihren Roadtrip zu eindrucksvollen Locations zu machen und löst damit das Versprechen nach Abenteuer und Freiheit ein. Dabei stehen die hier angebotenen Stellplätze nicht nur den Fahrer:innen von California zur Verfügung, sondern allen, die ein Reisemobil auf VW-Basis fahren. Wer noch keinen Campervan besitzt, kann an Verlosungen teilnehmen, um einen von drei California über die Plattform für einen Roadtrip zu gewinnen und somit trotzdem bei der Aktion mitzumachen. Freiheit auf Probe sozusagen. Die Stellplätze sind dabei so vielfältig wie die Wünsche der Nutzer:innen der California. So gibt es die Alleinlage am See in Ostfriesland, den kleinen Resthof mit Ufergrundstück am Fluss in der Oberlausitz, ein Platz inmitten von Apfelbäumen mit Blick auf die Frankfurter Skyline, eine Alpaka-Farm an der Nordsee, ein wunderschöner Bauernhof mit direktem Zugang zu einem Kanu-/ Kajakrevier und viele mehr. Alle haben nur eins gemeinsam: sie sind traumhaft schön gelegen und ermöglichen unvergessliche Momente im schönen Hinterland. Atemberaubend wird es dann mit den sogenannten "once in a lifetime"-Plätzen. Diese bringen das Hotel-VW-California an Orte, wo man sonst nicht stehen oder gar nächtigen könnte bzw. dürfte. Diese einzigartigen Möglichkeiten werden spontan bekanntgegeben. Weitere Informationen und die Buchungsmöglichkeit für das „Hotel-VW- California“ sind unter www.hinterland.camp/hotel-vw-california (https://www. hinterland.camp/hotel-vw-california) zu finden. Infos zu den unterschiedlichen California-Reisemobilen gibt es unter www.vwn. de/reisemobile (http://www.vwn.de/reisemobile) Volkswagen Nutzfahrzeuge: We Transport Success, Freedom and Future: Als führender Hersteller leichter Nutzfahrzeuge gestaltet die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) den Waren-, Personen- und Dienstleistungsverkehr grundlegend neu und nachhaltig. Unsere Fahrzeuge befördern Bauarbeiter* innen, Familien und Abenteurer*innen, Brötchen, Pakete oder Surfbretter. Sie helfen jeden Tag unzähligen Menschen überall auf der Welt, einen guten Job zu machen, sie sind als mobile Werkstätten unterwegs und bringen Notärzte und Notärztinnen sowie Polizisten und Polizistinnen an ihre Einsatzorte. An den Standorten in Hannover (D), Poznań (PL), Września (PL) und Pacheco (ARG) produzieren rund 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Baureihen Transporter, Caddy, Crafter und Amarok und ab 2022 den ID. BUZZ – die vollelektrische Version unserer Bulli-Ikone. VWN ist im Volkswagen Konzern zudem die Leitmarke für das autonome Fahren sowie für Mobilitätsdienstleistungen wie Mobility-as-a-Service und Transport-as-a- Service – Felder, in denen wir die Zukunft der Mobilität gestalten. So bewegt die Marke die Gesellschaft von morgen mit all ihren Anforderungen an eine saubere, intelligente und nachhaltige Mobilität. Dafür steht Volkswagen Nutzfahrzeuge mit seinem Markenversprechen: Wir transportieren Erfolg, Freiheit und Zukunft.
  9. 12 likes
    Goooood Mooorning Wartezimmer... have a nice day!
  10. 11 likes
    Ähm - wenn ich meine Gedanken dazu äußern darf - natürlich weiß ich nicht, wo die Gräben gezogen wurden und wo der Boden nachgearbeitet wurde, aber wir sollten überall und grundsätzlich unterwegs sein, ohne Spuren zu hinterlassen. Viele Grüße, Mudie
  11. 11 likes
    Aus einer offensichlich nicht verbindlichen Aussage den Schluss zu ziehen, dass diese "Zusage" dann auch eintrifft ist aber schon etwas abenteuerlich. Hier wird seit Ewigkeiten täglich immer wieder und mit nahezu identischem Wortlaut darüber berichtet, dass Termine hin und her verschoben werden. Wäre es da nicht sicherer gewesen keine feste Buchung zu machen? Ich denke schon... Und die Bezeichnung ......verein würde ich mir bei aller verständlichen Enttäuschung einfach mal verkneifen und statt desen versuchen über den Händler zu vernünftigen Konditionen vielleicht einen MietCalifornia zu bekommen.
  12. 10 likes
    Austausch der Varta AGM Aufbaubatterie 92Ah (27kg) gegen eine Liontron LiFePO4 100 Ah (112Ah) Arctic (1.105€) (17kg) unter Einbehaltung des Einbauortes vorne im Motorraum und Erhalt aller werkseitigen Leitungen und Anschlüsse zwecks Rückbaumöglichkeit auf Originalzustand (was aber jetzt nicht mehr notwendig wäre, da die Lithium-Batterie seit Monaten einwandfrei funktioniert). Mein Ziel: Mindestens doppelte Batteriereichweite, Gewichtsreduzierung, keine/kaum bemerkbare Ladungsverluste bei Standzeiten, genaue Angaben (keine Schätzwerte) zum Ladezustand, Aufladezustand (Solar, Motor, Landstrom) und Verbrauch über die App´s der Hersteller. Mit dem 1:1 Einbau der LiFePO4-Batterie alleine ist es jedoch nicht getan. 2 Problemfelder, 2 Wünsche: 1. Wunsch: Die Batterieanzeige der CU „schätzt“ aufgrund der höheren Spannung der LiFePO4 die Restkapazität der Batterie sehr lange Zeit auf 100%. 2. Problem: Das werkseitig verbaute VW-Ladegerät hat eine zu hohe Ladestromschlussspannung und ausschließlich eine Ladekennlinie für (Blei-) AGM-Batterien, beides passt nicht für die neue LiFePO4, die Batterie schützt sich indem sie sich abschaltet. 3. Problem: Die Lithiumbatterie zieht, wenn sie bei laufendem Motor geladen wird, deutlich über 100A von der Lichtmaschine, das belastet alle beteiligten Leitungen und auch die neue Batterie. 4. Wunsch: Der verbaute Solarregler von Votronic lässt sich zwar auf die neue Batterie einstellen, passt aber nicht mehr zu meinem Wunsch, dass alles über Bluetooth ausgelesen werden kann. Meine Lösungsversuche: Zu 1. Die Anzeige der CU zeigt dauerhaft 100%. Über die vom Hersteller (Liontron und Victron) kostenlos zur Verfügung gestellten App´s lassen sich die Liontron Batterie, das Landstromladegerät, der Solarregler und der Booster über Bluetooth überwachen und steuern. Zu 2. · Das original VW Ladegerät lädt nicht nur die Aufbaubatterie vorne im Motorraum, sondern versorgt auch die Hauptbatterie unter dem Fahrerfußboden mit einer Erhaltungsladung. Das sollte bei Landstromanschluss so auch erhalten bleiben. · Außerdem reagierte bei mir das KFG in Zusammenarbeit mit dem Batterietrennrelais im Motorraum anscheinend allergisch auf die fehlenden Informationen vom Ladegerät, wenn ich den Stecker am Ladegerät gezogen habe. · Darüber hinaus scheint eine Info an die CU geschickt zu werden, wenn Landstrom angeschlossen ist, denn dann zeigt die CU auch das Laden der Aufbaubatterie an (Ladebalken) und wenn versucht wird zu starten, wird im Fahrzeugdisplay angezeigt, dass der Landstrom noch eingesteckt ist. Diese Info sollte m.E. auch erhalten bleiben. Daher habe ich mich entschieden, dass original Batterietrennrelais und das original 230V-Ladegerät im Fahrzeug zu belassen und ein neues LiFePO4-fähiges 17A/4A Ladegerät von Victron (Victron Energy Blue Smart IP67, 12/17, 230V, 137€) zusätzlich für die Aufbaubatterie im Fußraum des Fahrers einzubauen. Warum IP67? Ich bin in der ersten Planung davon ausgegangen, dass das Gerät in den Motorraum kommt. Beim original VW-Ladegerät habe ich die Ladeleitung zur alten/neuen Aufbaubatterie ausgepinnt, um die zu hohe Ladeschlussspannung für die LiFePO4 zu vermeiden. Zu 3. Die hohen Ladeströme habe ich durch den Einbau eines Victron Ladebooster (Victron Orion-Tr Smart, DC 12/12-30A, 360W, 220€) auf max. 30A begrenzt. Zu 4. Um alle Geräte über Bluetooth überwachen und steuern zu können (z.B. Solarregler ausschalten über Bluetooth) habe ich den original Solarregler mit einem Gerät von Victron (Victron Smart Solar MPPT 15A, 105€) ersetzt. Umbau: Zu 2. Das Ladegerät wurde mit Kabelbindern (nicht schön aber definitiv auch nicht sichtbar) im Fußraum oberhalb des Bremspedals mit Kabelbindern am Rahmen befestigt. Die Ladekabel zur Batterie wurden auf der linken Seite im Fußraum durch die Kabelbaum-Manschette (da war noch ein Durchgang nicht genutzt) in den Motorraum geführt und mit dem Pluspol der neuen Batterie verbunden. Minus kommt an den Massepunkt vorne links vor den Scheinwerfern (Achtung: Auf dem ersten Foto der noch nicht isolierten Batterie war das Minuskabel des Ladegeräts noch mit dem Minuspol an der LiFePO4 verbunden). Das 230V Kabel des neuen Ladegerätes habe ich unter der Fußraumabdeckung bis unter den Fahrersitz gelegt. Den 230V Haushaltskaltgerätestecker am original VW-Ladegerät abgezogen und ein Y Kabel gebastelt, der die 230V sowohl an einen neuen Stecker für das VW-Ladegerät wie auch an den Stecker vom neuen Ladegerät weiterleitet, ohne dass ich das werkseitige Kabel kappen musste. Beim VW-Ladegerät unter dem Fahrersitz habe ich dann noch das Kabel (Blau mit Rotem Streifen) welches durch das rote Kabel vom VW-Ladegerät kommend versorgt wird, ausgepinnt. Dieses Kabel läd Aufbaubatterie, was ja wegen der zu hohen Ladeschlussspannung vermieden werden sollte. Das ausgepinnte Kabel habe ich isoliert und den Stecker wieder mit dem Ladegerät verbunden. Zu 3. Den Booster habe ich mit den original schwarzen Plus Leitungen (25mm2) vom Batterietrennrelais (vom Hauptverteiler hinter der Batterie) kommend und zur Aufbaubatterie gehend) verbunden. Dabei habe ich ca. 60cm 16mm2 Kabel mit Ringkabelschuhen versehen, die mit den original Kabelschuhen und Schrauben fest miteinander verbunden wurden (mehr als 16mm2 gehen leider nicht in die Aufnahmeklemmen des Boosters, aber ich habe da ja auch nur 30A durchlaufen). Die Isolierung der Verbindungstellen erfolgte über eine doppelte Lage Schrumpfschläuche. Das Masse-/Minuskabel für den Booster habe ich am besagten Massepunkt in Fahrtrichtung links hinter dem Scheinwerfer angeschlossen. Die Länge der Kabel sind nur meiner Bequemlichkeit geschuldet, ich wollte nicht kopfüber hinter dem Hauptverteiler arbeiten, es geht auch deutlich kürzer. Den Booster habe ich mit vier Neodym-Magneten versehen und hinter der Batterieaufnahme/Hauptverteiler zusammen mit den Kabelüberlängen an der Wand zum Fahrgastraum angebracht. Hält sehr gut und lässt sich auch wieder abnehmen. Zur Wärmeisolierung habe ich die Batterie in PVC-Schaum verpackt. Bisher sind bei über 30 Grad Außentemperatur und Autobahnfahrt auf dem nächsten Stellplatz nicht mehr als 36 Grad in der Batterie (hat intern zwei Temperatursensoren verbaut, die mit der App ausgelesen werden können) gemessen worden. Kälte dürfte kein Problem sein, da die Arctic mit Heizmatten ausgestattet ist und so ein Laden bis in die tiefsten Minusgrade ermöglicht. Zu 4. Nicht unbedingt erforderlich war mein Wechsel des Solarreglers im Technikschrank. Ich wollte alle Geräte von und zur Batterie über Bluetooth überwachen und ggf. steuern können. Dies ging nicht mit dem verbauten Regler, also habe ich ihn gegen einen Victron Solarregler getauscht. Dabei habe ich den zentralen Stromschalter auch gleich verlegt, damit man da besser rankommt, den Türanschlag getauscht, den nutzbaren Raum vergrößert, Regale eingesetzt und eine Plexiglasscheibe vor der Technik installiert, damit das Regal auch genutzt werden kann. Achtung1: Die von mir bestellte Liontron hat keinen Batteriesockel (gab es noch nicht mit Sockel, soll aber kommen) mit dem die Batterie auf dem Batteriesitz festgeklemmt werden kann. Ich habe die Klemmen dennoch angebracht und die Batterie mit Spanngurten gesichert. Sie bewegt sich nicht. Achtung 2: Die gelieferte Liontron hat die Batteriepole genau andersherum wie die AMG-Batterie, das ist aber kein Problem, da ausreichend Platz und Kabel für das Tauschen der Polanschlüsse vorhanden ist. Ggf. lässt sich dies auch beim Bestellen anders konfigurieren, ich hatte es nicht als „Problem“ auf dem Zettel und Glück gehabt, dass ausreichend Platz vorhanden war, um die Polanschlüsse zu tauschen. Achtung 3: Der Booster erkennt über die Spannung der Lichtmaschine, wenn der Motor läuft und die Boostertaste des GC gedrückt wurde. Dann wird die Aufbaubatterie über die Hauptbatterie mittels Booster geladen und die Lima speist die Hauptbatterie. Da die „intelligente“ Lima aber auch immer dann anspringt, wenn der GC gebremst wird (Bremsenergierückgewinnung), schaltet sich der Booster immer wieder ein, auch dann wenn die Boostertaste nicht eingeschaltet ist. Um dies zu verhindern, kann man am Booster eine vorhandene Kabelbrücke durch Kabel mit einem Schalter ersetzen, den ich neben der VW Boostertaste angebracht habe. Nun bestimme ich, wann die Aufbaubatterie während der Fahrt geladen wird. Warum Liontron? Das Gehäuse ist nicht verklebt wie bei den anderen Herstellern. Evt. defekte Bauteile lassen sich daher leicht reparieren und ich habe 5 Jahre Garantie. Mein FAZIT: Der Wechsel auf eine Lithiumbatterie ist definitiv machbar und aus meiner Sicht mehr als sinnvoll und hat sich auf jeden Fall gelohnt. Ein 1:1 Austausch, wie in der Werbung oder wie hier im Forum beschrieben, ging bei mir leider nicht. Wenn man sich nur um die Batterie, den Booster und das Ladegerät kümmert, und die Kabel mit den entsprechenden Kabelschuhen vorkonfektioniert kauft, ist der reine Umbau sicherlich in ein paar Stunden machbar. Ich habe vorher und während des Umbaus viel gelesen und ausprobiert und brauchte etwas länger. Auch mein Bestreben alles wieder zurück bauen zu können, hat einiges an Zeit gekostet. Alles in allem bin ich jetzt sehr glücklich mit der individuellen Lösung meines Problems.
  13. 10 likes
    Trucking down to Limmer...😎
  14. 10 likes
    Zu den Tesla Kunden...diejenigen die anfangs den Tesla 3 geordert hatten, hatten kein Jahr Wartezeit. Es waren eher drei Jahre. Ohne Corona. Ohne Chipmangel. Denke angesichts der Situation im Land ist Panik jetzt ein schlechter Berater. Auch andere Hersteller laufen in Kurzarbeit. Tesla nicht, weder in den USA noch in China gibt es diesen Luxus. Die schicken ihre Leute ohne Geld einfach nach hause. Und viel wichtiger: welcher Cali Kunde will bitte einen Tesla? Geschenkt nicht! Ich gebe hier dennoch allen Recht die die Informationspolitik des VW Konzerns kritisieren. Da ist viel Luft nach oben. Das zu verbessern würde einen großen Wettbewerbsvorteil bedeuten. Wir warten seit über 14 Monaten. Mit einer Auftragsstorno zwischendrin. Dennoch fahren wir mir dem Camper in der Urlaub. Gemietet. Lange vorher gebucht bevor klar wurde dass wir unseren Cali nicht pünktlich bekommen. Mit Stornomöglichkeit bis 3 Tage vor der Abfahrt. Und wenn der Cali dann auf dem Hof steht wird gefeiert!
  15. 10 likes
    So der erste Teil ist geschafft: Fahrwerk und Räderwerk sind fertig an- und umgebaut. Fehlt noch die Solaranlage. Heute Nachmittag die Überführung dorthin. Nächste Woche TÜV und Zulassung; dann gehts los. Hier ein Beweisfoto. Jan
  16. 9 likes
    Moin, wir haben unseren Caddy 5 California ohne die werksseitige Miniküche bestellt, da wir zum einen zwei Brenner haben möchten und zum anderen die Möglichkeit brauchen, die Küche herauszunehmen. Laut VW ist die werksseitige Option aber fest verbaut und darf schon wegen der Wohnmobilzulassung nicht ausgebaut werden. Wir brauchen aber definitiv die Möglichkeit, mal größere Dinge zu transportieren, ohne uns über das Küchenmodul zu ärgern. Weiterhin hätten wir auch gerne mehr Stauraum und Organisationsmöglichkeiten. Wir haben nun am Wochenende unseren Plan einer eigenen Küchenbox umgesetzt. Sie besteht aus Holz und hat 6 Auszüge mit ca. 85 cm tiefen Schubladen. Wir haben Schwerlastauszüge bis jeweils 75 kg von Junker verwendet. Links oben haben wir einen zweiflammigen Gaskocher angeschraubt und eine Halterung für einen optional aufsteckbaren Windschutz. Weiterhin kann man den Kochauszug auch feststellen (mittels zweier Riegel), sodass er nicht beim Kochen verschoben werden oder zurückrutschen kann. Das Modul ist mit 4 Schrauben (M6) am Boden montiert, die genau in die Gewinde der Schrauben der werksseitigen Zurrösen passen. Ist also recht schnell ein- und ausgebaut. Und hält dem Anschein nach bombenfest. Das beste: Am Fahrzeug muss nichts modifiziert werden. Man kann es komplett wieder ausbauen und alles ist wieder in Werkszustand. Campingtisch und -stühle passen nun natürlich nicht mehr an den werksseitig vorgesehenen Platz. Wir werden aber ohne die 2er-Rückbank reisen, daher haben wir dort dann genug Platz dafür. Vielleicht dient es ja dem ein oder anderen als Ideenquelle oder Inspiration. Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Viele Grüße Patrick
  17. 7 likes
    SAVE THE DATE Caliboard.de goes Polarkreis NOCH KEINE ANMELDUNG reine Terminvormerkung und Basisinformation Anfang Februar 2018 entstand die spontane Idee zu einem 1. Polarkreistreffen an der Caliboard Außenstelle Norrsken Lodge was dann bereist Mitte Februar stattfand und inzwischen haben bei den Folgetreffen schon etliche Calis und deren Crews die Faszination der Polarkreisregion erleben dürfen. Für alle die dies unbedingt auch noch machen möchten, oder sich als Wiederholungstäter outen kommt das 5. Polarkreistreffen ALTER SCHWEDE 2022 wann: 2.-7.3.2022 wo: Norrsken Lodge in: Övertorneå, Schweden bei: Yasmine und Mäx Es werden wieder 5 Nächte und 6 Tage bei hoffentlich bis zu -40 Grad an der Lodge werden, die voller Programm sind und uns in die Schönheit der Polarkreisregion zwischen Schweden und Finnland entführen wird. 1. Tag - Individuelle Anreise Anreise und eintrudeln auf der Lodge. Yasmine und Mäx heißen uns nach dem Check-in an der Webcam in Övertroneå willkommen und wir starten die "FANTASITIC TIME". Der HotPot wird eingeheizt sein, um die von der Anreise müden Knochen wieder etwas zu sortieren und die Muskeln für die Aktivitäten der nächsten Tage vorzubereiten. Abends wird es gegen 19 Uhr das erste 3-Gang Menü im Restaurant der Lodge geben und Glühweinduft wird uns den Weg an das Lagerfeuer und weiter in die Sami-Lounge weisen. 2.-4. Tag - activity, adventure und fantastic time stehen auf dem Programm Husky-Camp mit Hundeschlittenfahrt Rentiere streicheln Schneeschuh-Tour Schnee-Scooter-Tour Eisfischen Nachtschlitteln Snowdiving Scooter ausbuddeln Nordlichter gucken (wenn Mäx den Projektor anwirft) Hot Pot Nachtschlitteln Winterwanderung Sami-Kultur Oskar den Elch küssen Kåsa bauen Ice-Rally fahren Überraschungsevent "Norrsken Lodge meets Switzerland" Mika-TV gucken Fotomotive mit Cali, Drohne, Polarkreis, Winter-Wonderland und und und 5. Tag - Mit dem Cali die Polarkreisregion erkunden auf der ICE-Road fahren Polarkreistour Avasaksaa-Tour nach Finnland Drohnenshots und mehr 6. Tag - individuelle Abreise wer es noch nicht in die Anreise eingebaut hat: Entdecke Finnland und eine Tour um die Ostsee Weihnachtsmanndorf Eisbrechertour auf der Ostsee Ausblick nach Russland Lofoten Norwegische Fjorde Europaväg 45 & Inlandsvägen Minenbesichtigung Kiruna Eishotel Nordkaptour Inarisee Goldgräberdorf ... Auf der Lodge werden wir Platz für 25 Personen und maximal 20 Calis haben. Kosten: · Stellplatz & Verpflegung: Stellplatz (inkl. Strom) pro Nacht: ca. 25 EUR Vollpension pro Person (Frühstücksbuffet / Nachmittagssuppe/Snack / Abend-3-Gang-Menü) pro Tag: ca. 35 EUR Stellplatz, Verpflegung und Aktivitäten werden am Ende des Events direkt mit der NORRSKEN-LODGE abgerechnet. · Aktivitäten: Je nachdem, was gebucht wird… (Details folgen hierzu noch) Dies erstmal als SAVE THE DATE und zur groben Planung. Details zum Treffen komme hier in diesem Thread ebenso wie eine Anmeldeliste. Viele Fragen beantworten sich auch schon in den Threads der vorherigen Jahre hier im Board. Aber Vorsicht beim Lesen, denn dies führt zwangläufig und unausweichlich dazu am Treffen teilzunehmen ... ein paar Antworten zu den top FAQ: ja man kommt auch ohne 4motion gut zur Lodge (kann aber auch mit Allrad und Diffsperre auf kleinen Strecken weiter im Norden stecken bleiben) es wird niemand im Cali erfrieren -40 Grad ist zwar kalt aber auch schön (Mpemba-Effekt) man brauch nur gute Winterklamotten (Winteroveralls sind auf der Lodge vorhanden) auch eine lange Anfahrt lohnt sich viele Wege führen an den Polarkreis und zur Norrsken Lodge (entdecke für Dich die schönste Route) und Du wirst merken, jeder ist es wert! es ist wirklich nicht viel Zusatzequipment notwendig wenn man schon gute Winterreifen hat. weitere Fragen werden gerne hier im Board beantwortet... dazu haben wir ja das Caliboard. Dieser Post wird sicher noch um Details ergänzt und erweitert! Einfach hier dem Inhalt folgen, dann bekommt Ihr auch den Anmeldebeginn mit! Gruß Steffen
  18. 7 likes
    Danke das sich andere mit ähnlichen Lieferzeiten zu Wort melden. Auch wir warten weiter und freuen uns umso mehr wenn er eintrifft. 💪🏼☺️ ———————- Die Informationspolitik ist mies... Check! Und auch wir mussten einen weiteren Urlaub umstrukturieren. Auch mussten wir das bestehende Fahrzeug mit Geld, welches wir eigentlich in unseren Traumwagen investiert hätten, am Leben erhalten. Gleichzeitig bitte alle kritischen Anwesenden sich jetzt einmal zu besinnen und sich das allgemeine Lokale, überregionale und weltweite Geschehen anzuschauen und sich kurz selbst zu hinterfragen. Dann erscheint harsche Kritik an langatmigen Lieferzeiten als dekadent. 😘
  19. 7 likes
    ...ich wüsst nichmal genau wo das sein soll, aber es haben nun bereits mehrere Personen unabhängig voneinander davon gesprochen das größere Flächen "am Flughafen" gemietet worden sind... Beim WLTP 2018 haben sie Fahrzeuge auf dem Messegelände in Hannover zwischengeparkt. Ich kann ja mal versuchen da auch n Foto zu machen, vielleicht seht ihr mich ja dann heute Abend in der Tagesschau... ich bin der Kerl mit dem Handy auf der Startbahn-West 😁
  20. 7 likes
    Nun hat mein Kühlschrank auch endlich ein Gitter. Aus dem Toom für 4,99€ 👌 Lg Hans-Peter
  21. 6 likes
    Bei uns hat es nun 8 Monate gedauert - für uns aber akzeptabel, der Händler hatte uns von vornherein darauf eingestellt. allen hier viel Freude, wenn er dann geliefert wird - und bis dahin Gelassenheit. Wir sind dann mal weg.
  22. 6 likes
    Wenn man sich auf das fokussieren würde, was man braucht und nicht auf das was man in einem ganz speziellen Fall irgendwann möglicherweise mal brauchen könnte, wäre der Faden hier wohl nur halb gefüllt.
  23. 6 likes
    Bei uns war folgender Ablauf: 20.12.20: bestellt 19.03.21: AB erhalten, LT offen (soll KW 22) 30.04.21: LT auf KW 31 verschoben 10.07.21: VIN 15.07.21: In Produktion (Karosseriebau) 16.07.21: In Produktion (Lackierung) 20.07.21: In Produktion (Montage) 26.07.21: Produktion abgeschlossen
  24. 6 likes
    Vielen Dank an alle für das gelungene Treffen! Vor allem an Andi-MUC für die Orga! ein total idyllischer Platz. Es hat sich wieder mal gelohnt. viele Grüße Sabine
  25. 5 likes
    Hi, gibt es nun hierfür schon eine Lösung? falls nicht entwickeln wir eventuell etwas, sind gerade auch dabei einen Kaffebecherhalter für unten "wo er hingehört" zu bauen, besteht hier interesse?
  26. 5 likes
    Hab mir das CampCarParts einbauen lassen und heute meinen Trapo abgeholt. Der erste Eindruck ist sehr gut, aber noch keine Langzeit-Erfahrung. Kann in paar Wochen dann nochmal berichten.
  27. 5 likes
    Ich war vor einigen Tagen zur Inspektion und habe bei der Gelegenheit meinen Verkäufer besucht. Er erzählte mir, dass er neulich eine Lieferung mit drei Calis bekommen sollte. Die Kunden hätten etwa ein Jahr auf ihr Auto gewartet. Kurz vor Ankunft an der Niederlassung hatte der Autotransporter einen Unfall und alle transportierten Autos waren zerstört. Also ärgert euch nicht über lange Lieferzeiten. Es könnte noch schlimmer kommen.
  28. 5 likes
    So, seit heute gibt es den ersten Prototyp für ein Einzelbett. Auch schon getestet und zumindest für mich als sehr okay empfunden - zum Wochenende wird dann real getestet - bin schon gespannt. Tellerfedern konnte ich vom Heckbett verwenden. Liegefläche ist fast gerade und die Matratze vom schwedischen Möbelhaus passt perfekt 👌 - der Hocker vom Porta passt super als Stütze für das Bett - so gibt es in der Nacht auch dafür einen idealen Platz … jetzt hat der Hund genügend Platz am Boden und „muss“ nicht bei mir im Bett schlafen - ist zwar ganz nett und schweißt zusammen aber wenn es geregnet hat und er hüpft hinein ist es weniger schön 🤣 was uns aber wichtig war und das scheint mehr als erfüllt dass man so viel flexibler ist - gerade mit Kind und Hund - das Klo hat in der Nacht mehr Platz, man kommt besser zur Küche und in die Fächer der Küche. Ich weiß - wozu dann einen Coast/Ocean … uns gefällt die Flexibilität - wir haben so alle Varianten offen - je in welcher Situation wir uns befinden 🙂
  29. 5 likes
    Andere gerne auf Augenhöhe behandeln und zugleich auch so behandelt werden wollen ist mir persönlich eine wichtige Sache. (wobei, ooops: Man kann auch mal in's Rutschen kommen – Menschen machen auch mal Fehler… ;-)) Es ist eine der Funktionen des Boards hier – der Austausch über individuelle Erfahrungen – die sonst so nicht transparent würden. Das gibt jedem die Chance, persönliche Erfahrungen in einem etwas breiteren Kontext zu sehen, mit den Erfahrungen anderer Marktteilnehmer zu vergleichen. Ich freue mich über diese Möglichkeiten und überlege mir dann, ob ich bereit bin, den (aus meiner Sicht) mehrfachen Marktpreis zu bezahlen. Und jeder darf zu den Preisen seiner Werkstatt stehen, wie er will. Und jede Werkstatt darf verlangen, was sie will: es ist ja keine Bank, bei der doppelte Zinsen als direkt sittenwidrig eingestuft werden (vgl.: „Zinswucher“). Ich halte transparente Information für etwas wunderbares – sie bzw. das gibt mir die Möglichkeit, erwachsen zu entscheiden – auf Augenhöhe zu entscheiden. Alternativ zu „Transparenz“: Die Wirkung von Informations-Intransparenz ist hinlänglich erforscht: „Informationsasymmetrie“, „principal agent“. VW ist von seiner Haltung her nicht wirklich für das Behandeln seiner Kunden „auf Augenhöhe“ bekannt… (z.B.: unzulässige Beschränkungen von EU-Reimporten/90 Mio EU-Strafe ODER Dieselbetrug ODER Vergleich der Entschädigungshöhen USA/D beim Dieselbetrug.) Das Konzept des California finde ich toll, die Haltung des Herstellers gleicht dem aus dem Süden einer nach Norden laufenden Kuh austretenden Exkrement. (my2cents) Und dennoch habe ich von dort ein sehr teures Fahrzeug gekauft (da isser wieder: der menschliche – irrationale – Faktor). Hätte ich vor der Kaufentscheidung ein ebenso umfassendes und kreatives Board wie dieses hier für z.B. einen Stuttgarter Hersteller gefunden, hätte ich vielleicht sehr regional entschieden. Nun, der aktuelle wird nicht mein letzter Van gewesen sein, der Tag ist noch jung. Unterm Strich finde ich die hier genannten Preise ebenso erhellend, wie das Vorgehen der „Beistellung“ VW-zertifizierten Öls. Beides hatte ich nicht auf dem Radarschirm und beide Informationen erweitern nun meine Handlungsmöglichkeiten – wenn ich das will. Ich kann erwachsen entscheiden. Transparenz gibt mir die Kenntnis der Marktüblichkeiten. Für mich eine wichtige Sache. Dieser Austausch hier hat meine Handlungsmöglichkeiten erweitert. Gute Sache hier. Dafür bin ich dankbar.
  30. 5 likes
    Wenn ichs morgen nach Hangover schaffe, schau ich mal am Zaun vorbei...
  31. 4 likes
    Ich hatte wegen meinem Aufstelldach (anderer Mangel) direkt VW verklagt, weil VW und nicht der Händler die Garantie abgelehnt hatte. Nach einigem Hin und Her und der Androhung einen Gutachter ins Boot zu holen hat VW eingelenkt und den Bulli nach Hannover geholt und dort instandgesetzt. Man muss sich nicht alles gefallen lassen und sollte in letzter Konsequenz rechtliche Schritte einleiten.
  32. 4 likes
    Du hast im GC 600 einfach nicht genug Stauraum für 4 Personen, das würde ich mir mal genauer ansehen. Das Bett oben ist für Kinder schon recht eng und wenig Kopf- und Bewegungsfreiheit. Wassertank 50 l ist ok aber noch plus 10 l im Boiler dazu rechnen. Gasflaschen, Auffahrkeile, Fahrräder, Werkzeug, Wasserversorgung, Spiele, Eimer, Wäscheleine mit Klammern, Waschmittel sehe ich in der Aufzählung nicht. Die Frottée und Bettwäsche ist schon sehr knapp gerechnet. 4 Stühle und Tisch mit 10 kg ist wenig. Wir haben zu zweit mehr Gewicht als Zuladung als ihr zu viert. (ohne Thermomix gerechnet 🤣) Wahrscheinlich hörst Du das nicht gern, aber für eine 4 köpfige Familie würde ich einen VW California Beach (oder Ocean) in Betracht ziehen und dazu einen Wohnwagen. Das schlägt alle Anforderungen. Alltagstaugliches Auto, Kurztripps absolut möglich, längere Urlaube mit Wohnwagen, vor Ort immer Mobil mit dem VW Tx. Im Unterhalt günstiger als ein Wohnmobil und auch wertbeständiger.
  33. 4 likes
    Soo, da VW sich nicht rührt, hat sich mein Händler bereit erklärt, mir eine 32 GB Karte für mich kostenfrei, also im Rahmen der Kulanz, heute bei VW zu bestellen, weil er mich „gerne als Kunden behalten“ möchte. Da sollte sich VWN mal ein Beispiel dran nehmen.
  34. 4 likes
    Auch das würde gelöst, ich habe die ei e Bohrung einfach etwas ausgefeilt. Markise ist dran, danke
  35. 4 likes
    Zur Abwechselung mal wieder etwas Positives (und es werden weiterhin jeden Tag Calis fertiggestellt...): 29.07. Cali ist beim Händler eingetroffen, Brief abgeholt, Online Kfz-Zulassung beantragt Abholung in 2 Wochen (früher geht es beim Händler nicht)
  36. 4 likes
    @shoulders Du musst Deine Emotionen zumindest nicht schriftlich mittels Fäkalsprache äußern, den Unmut kann ich jedoch verstehen. Wer aber im produzierenden Gewerbe tätig ist, kennt insbesondere im Umfeld von Elektronikbauteilen und Modulen die derzeitige Situation auf dem Weltmarkt, die auch an VW und den Lieferterminen nicht vorüber geht. Es mag sein, dass ein Verkäufer im VW-Autohaus bisher weit von diesem Geschehen entfernt war, die Informationspolitik von VW orientiert sich halt an "Shareholder Value". Obwohl die Engpässe seit längerem bestehen, sind die Quartalszahlen und Verkaufserlöse in einer Planwirtschaft einzuhalten (Ironie). Wünsche trotzdem eine baldige positive Nachricht! VG Hendrik
  37. 4 likes
    2000 km entfernt? Anfang September? Das kannst Du bei den europaweit steigenden Inzidenzen vergessen. Vor 4 Wochen war ich auf Sardinen - Inzidenz einstellig. Heute wieder im Bereich um 250 mit Tendenz nach oben. Es ist noch kein Ende in Sicht und eine langfristige Urlaubsplanung ein Lotteriespiel.
  38. 4 likes
    Heute gab es eine 80 Watt Solartasche mit MPPT-Regler.
  39. 4 likes
    Musste gerade schmunzeln, als ich in deiner Signatur "3.300 kg zGG" gesehen habe 😉
  40. 4 likes
    Überleg dir das echt nochmal mit dem Akkuschrauber 😜 Die langen SPAX gehen richtig super in den Boden und der Schlagschrauber ersetzt auch im Notfall das Wagenkreuz beim Räderwechsel. Den Klappspaten habe ich nicht, finde das Ding nur super.👍🏼
  41. 4 likes
    ...und heute Bullibild,
  42. 4 likes
    Sorry das ist ein Eigenbau. 6mm Alu-Dibond weiß aus dem www (ca. 60x13cm und 60x10cm). Weiße Plastikwinkel (Meterware 12x12mm) aus dem Baumarkt an den Wänden und an den Regalunterseiten mit 3M Klebeband befestigt. Zur Stabilisierung der vorderen Außenkante habe ich Glasfiberstäbe (Zeltstangen) angepasst, mit den Etagen verschraubt und oben auf dem umlaufenden Bord befestigt (Bohrung von unten und Schraube von oben). An den Seiten sind mit ummantelter Gummischnur aus dem Zeltzubehör, die Kisten aus dem Baumarkt gesichert und können dank Gummiband herausgenommen werden. Das Gummiband ist an der rechten Seite in der Plastikverkleidung in einem Bohrloch mit Sekundenkleber fest verbunden. Ging recht fix und ist bereits die „ausgereifte“ V2.2. Die Versionen davor waren zu instabil (3mm Dibond, ohne Stäbe, ohne Bänder). Diese Versionen haben während der Fahrt vibriert, bzw. haben mit den kleinen Kisten um sich geworfen. Jetzt läuft´s. Viel Spaß beim Basteln.
  43. 4 likes
    Bestellt September 20, Coast Edition mit allem dazu, 204 Ps Allrad , DSG u.s.w. In der 30 Kw steht Auslieferung 29 Kw. Heute kommt aus dem Kalten ein Anruf, Auto ist fertig, Abholung am 10.08. In Hannover. Mir fehlen jetzt noch die Worte.
  44. 4 likes
    Auch wenn die Tigerexped Russenkanister nicht nach europäischen Standards geprüft sind, sind sie doch explizit dafür ausgelegt. Und die Kollegen neigen tendentiell ja eher nicht dazu, Ihre Konstruktionen unterzudimensionieren 🙄 Grüße Robert
  45. 4 likes
    😅😅😅👍 Zum Forum auch! Arbeitende Grüsse (Pause) Nicole
  46. 4 likes
    Es ist immer ein Risiko etwas zu planen mit einer Sache, die man noch nicht hat. Das nenne ich eigenes Risiko. Da kann ein Händler noch so verzweifelt sein, es hilft nichts... Und nicht stündlich irgendwo nachgesehen zu haben, ob sich die erste Schicht Lack nun auf dem Metall befindet finde ich persönlich sehr förderlich für die Gesundheit. Als Besitzer eines Reimports war mir das sowieso nicht möglich. Und hätte es etwas geändert, wenn es denn möglich gewesen wäre? Nö... Würden alle Arbeitgeber den Zugang zur VW Seite am Arbeitsplatz sperren, stiege die Produktivität im Lande in ungeahnte Höhen.
  47. 3 likes
    Können wir nicht bestätigen, im Gegenteil, der GC 600 bietet nach unseren Erfahrungen nach ein paar notwendigen Modifikationen massig Platz für 4 Personen. Unverzichtbar für uns sind ein Zusatzschrank unter dem Bett, ein Ausbau des ungenutzten Bereichs oberhalb des Wassertanks zum Stauraum und Staunetze in den Oberschränken. Für jedes Familienmitglied steht bei uns ein Oberschrank mit Ober- und Unterfach bzw. der sehr große Heckoberschrank für Kleidung zur Verfügung. Das reicht für mehrere Wochen Urlaub, ausserdem gibt es ja auch Waschmaschinen, die man unterwegs mal nutzen kann. Die anderen Schränke (mit nachgerüsteten Böden) sowie der Staubereich unter dem Bett bieten mehr als genug Stauraum für Vorräte und Freizeitutensilien. Da wir die Dieselheizung haben, bietet auch das Gasflaschenfach noch Stauvolumen. Tisch, Stühle und Hocker befinden sich in den Taschen in den Hecktüren und belegen keinen Platz.
  48. 3 likes
    siehe https://www.dometic.com/de-de/outdoor/de/lp/product-warning-and-recall sieht so aus, als ob unsere Kochspülkombi betroffen ist.
  49. 3 likes
    Die Steuergeräte selbst sind natürlich unterschiedlich, gerade zwischen z.b. T6.1 und T7 oder ID-Buzz oder den anderen IDs. Jedoch sind die Halbleiter in den Steuergeräten (also die Chips selbst) oft die gleichen. Nun kann sich jeder selbst denken wie VW oder auch andere Autohersteller damit umgehen. Lieber Steuergeräte für "schmutzige" Diesel herstellen lassen oder für die ID-Familie und somit weniger Strafe pro Jahr zahlen..... Das ist der Grund warum es angeblichen Halbleitermangel für die mit Benzin oder Diesel betriebenen Fahrzeuge gibt. die blöden E-"Autos" sind da hauptsächlich dran schuld da die Halbleiter eher dafür genommen werden!
  50. 3 likes
    Habe heute auch gleich mal Hand angelegt und die Madenschraube mit Schraubensicherungsmittel gesichert. In diesem Zuge habe ich gleich mal den oberen Verriegelungskeil in seiner Form optimiert. Original ist dieser keilförmig ausgeführt (sieht man sehr schön auf mensika's Bild) und beim Schließen schlägt das obere Verriegelungsblech nicht auf die Schräge des Keils auf, sondern auf die senkrechte Fläche. Somit hakelt das Ganze ein wenig. Hintergrund ist, beim Schließvorgang läuft die Schublade erst auf das untere Verriegelungsblech auf und dadurch wird die Schublade leicht angehoben. Genau jetzt trifft der obere Verriegelungskeil auf das obere Verriegelungsblech... aber aufgrund des leichten Anhebens der Schublade leider nicht auf die Schräge sondern auf die senkrechte Fläche des Verriegelungskeils. Dies ist je nach Beladung der Schublade unterschiedlich. Jetzt wundert es mich auch nicht, dass es bei manchen zu Scheinschließungen der Kühlschrankschublade kam, da ohne Nachdruck der oberen Verriegelung manchmal nicht richtig einrasten kann. Habe aus der Schräge eine leichte runde Fläche gemacht und jetzt schließt der Kühlschrank richtig smooth. VG Norman
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.