Jump to content
ShoeY

Die "Geruchsfrage"

Recommended Posts

ShoeY

Hey Leute,

 

mich würde mal interessieren, ob ihr Probleme mit bleibenden Gerüchen nach dem Kochen habt? Setzen sich die Gerüche in den Polstern o.ä. fest?

Was habt ihr da so als Lösung parat? Bitte jetzt nicht "draußen kochen"

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
Ja klar, das ist eine natürlich eine Option, aber wenn ich schon einen Kocher habe, dann nutze ich den doch. Ich habe schon oft gelesen, dass es für viele gar nicht in Frage kommt, im Cali zu kochen. Da frage ich mich dann immer, warum? Wofür habt ihr einen California mit Kochbereich, wenn ihr den nicht nutzt?

 

Wie steht ihr dazu? Würde mich sehr über eure Meinungen freuen.

 

Mit besten Grüßen

ShoeY

Share this post


Link to post
DerSalzmann

Ich habe 2005 während unseres ersten Urlaubes im damals brandneuen Cali ´mal ein Hacksteak mit Baconkruste gebraten. ...das Teil hat uns die ganzen zwei Wochen noch verfolgt, und selbst noch lange nach dem Urlaub war der Mief noch im Bulli. Aus dieser Aktion habe ich gelernt. Ich achte seitdem bewusst darauf, nur relativ geruchsneutrale Dinge im Cali zu kochen: Nudeln, Reis, usw... Bei kurzen Cali-Tripps vollkommen ausreichend. Wenn bei einer längeren Tour dann doch ´mal etwas mehr Abwechslung gefragt ist, nehmen wir tatsächlich einen externen Kocher mit (

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
) und kochen damit draußen die geruchsintensiveren Dinge (Nasi Goreng, Fleisch, usw...). Beim Kochen im Cali achten wir auf sehr gute Durchlüftung: Schiebefenster auf, Schiebetür auf, am besten noch das Dach hochfahren.

 

Gruß Christian

Share this post


Link to post
Sue
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Gute Frage, die ich mir auch schon gestellt habe.

Wir haben ja nun schon den zweiten Cali, aber mit innen Kochen läuft da so gut wie nichts. Ich wäre da schon eher bereit, aber mein lieber Gatte ist strikt dagegen (wegen Fett, Geruch usw.). Eigentlich hätte beim zweiten Cali auch ein Beach gelangt, aber wir hätten dann den eingebauten Küchenblock mit Kühlschrank und Verstaumöglichkeiten sehr vermisst - auch die anderen Verstaumöglichkeiten. Da wir das Calicave haben (und ein zusätzliches größeres Vorzelt), kochen wir immer draußen auf einer Induktionsplatte, wir haben aber noch einen externen Campingaz-Grill (nur dabei, wenn wir im Ausland wie zB Türkei oder Marokko waren). Und wenn wir wirklich mal keinen Strom haben, dann kommt endlich die Cali-Kochstelle zum Zuge: Hühnersuppe aus der Dose, Erbseneintopf aus der Dose mit Würstchen, usw. und Kaffeewasser natürlich. Beim Holzmachen im Wald habe ich auch schon für die ca. 10köpfige Mannschaft Wienerle erhitzt.

Wir haben aber nach über 6 Jahren immer noch unsere erste Gasflasche und die wird uns vermutlich noch ewig halten, es sei denn, wir mutieren zu Wildcampern. Aber wir campen eigentlich immer auf einem Campingplatz. Uns reicht offensichtlich das Gefühl "wenn man wollte, könnte man"

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
Ist wohl ähnlich wie bei den großen weißen Riesen, die duschen auch lieber auf dem CP als in ihren Wagen, aber sie könnten ja, wenn sie wollten ...

 

Sue

 

Ach ja, wir gehören auch den zu den komischen Gestalten, die den Wassertank noch nie benutzt haben, weder im alten noch im neuen Cali. Ich müsste wirklich mal testen, ob der Wasserhahn und die Pumpe überhaupt funktionieren, oder?

Share this post


Link to post
Zbude

Im letzten Urlaub hat meine liebe Frau Milch gewärmt für den Kaffee. Ein Rest blieb in der Pfanne. Anschliessend hat sie das Gas abgestellt. Das heisst, sie wollte das Gas abstellen, hat aber aus Versehen auf das Minimum gedreht. Als der Gestank nach verbrannter Milch bei uns im Freien ankam, war die Pfanne braun gebrannt und hinüber. Der Gestank im Auto war entsetzlich und trieb einem die Tränen in die Augen. Ich fragte mich, ob das je wieder verschwinden würde.

Nun, am nächsten Tag war der Geruch nur noch schwach wahrnehmbar und drei Tage später war er weg. Wenn ich jetzt ins Auto steige ist rein gar nichts wahrnehmbar.

Wir haben auch für Spaghettisaucen und Ähnliches bisher einen externen Kocher benutzt. Aber sei diesem Erlebnis habe ich keine Angst mehr vor Kochgerüchen im Cali.

 

Liebe Grüsse Zbude

Share this post


Link to post
wenzi

Hallo? Kochen im Cali? Das heißt, dass das Fett direkt ins Bett oder auf's Sofa spritzt. Wer will das schon. Und stinken tut es wie nach ..... je nach dem. Braten geht schon mal gar nicht. Himmel, das geht schon in der superduper Einbauküche von 20 qm nicht oder gerade eben so. Kochen ja, aber nur Kaffee oder Eier oder Suppe, alternativ Ravioli, warm machen. Nudeln kochen geht natürlich auch. Muß jeder selber wissen, wo da die Schmerzgrenze ist. Ich behaupte mal, 90 % aller Calinisten kochen (so mit alles, näch, inkl. Knoblauch) nicht im Auto, sondern erhitzen maximal (irgendwas). Also ich persönlich finde es echt ... *börks* ... allein, was Saukrams anschließend *putzputz*.

Share this post


Link to post
wenzi
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Das wiederum, Sue, kann ich jetzt genau gar nicht nachvollziehen. Das ich Wasser im Cali hab', ist das Wichtigste überhaupt

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
.

Share this post


Link to post
space.traveler
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo

 

wir kochen immer im Cali. Wir achten auf eine sehr gute Durchlüftung und beim kochen ist meistens das Aufstelldach oben und die Fenster sind oben und unten offen. Der Geruch verzieht sich dadurch schnell und ein allfälliger Restgeruch verschwindet in den nächsten Stunden.

 

Aus den oben erwähnten Gründen darf nur die "Chefin" im Cali anbraten damit keine/wenige Fetspritzer entstehen

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Ebenso verzichten wir auf Gerichte welche eine lange Kochzeit haben, da wir bei aufwendigen Mahlzeiten den Grill oder das nächste Restaurant vorziehen.

 

Dieselben Fragen stellen sich grundsätzlich auch Zuhause z.B. beim Fritieren etc.

 

Gruss Space

Share this post


Link to post
Sue
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Ich sag ja, wir sind komisch! Irgendwie habe ich keine Lust, die Wassertanks zu pflegen, rein, raus, reinigen usw.

Wasser zum Kochen haben wir aber in einem praktischen flachen Kanister (die "Flunder"

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

immer dabei, dient dann auch zum Händewaschen usw.

Wir sind ja eigentlich immer auf Campingplätzen, da müssen wir nicht den Tank füllen. Ihr seid da ja "wilder"

 

Aber ansonsten nutzen wir den Cali ganz artgerecht

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Sue

Share this post


Link to post
Ridethebulli
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Ich hab unseren zumindest mal befüllt und getestet:D aber ansonsten sind wir da wie ihr unterwegs:D

Share this post


Link to post
Zbude

Also Grillieren würde ich auch nicht im Auto, Kochen aber schon. Wenn das Dach oben ist und die Sitzbank zurückgeschoben, ist ja auch kein Bett oder Sofa in Spritzweite.

Zu all den "börks"-, "igitt"- und "bäh"-Ausrufen: in der Regel esse ich das Zeugs sogar, was ich vorher gekocht habe...

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

LG Zbude

Share this post


Link to post
ShoeY

Hey,

 

super danke für eure Antworten und gerne mehr von den Kochgeschichten

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
und ob der Geruch wieder rausging.

 

Wenn man das aber so hört, sollte man also nur "einfache" Sachen im Cali kochen :-)

 

Beste Grüße

ShoeY

Share this post


Link to post
rolvos

Hallo

 

Wir haben unseren Cali seit 2008 im Einsatz und kochen seit Beginn alles darin. Wegen der Flecken, die beim Essen (!) entstehen (kleckern), haben wir Sitzbezüge. Die werden zwei bis dreimal im Jahr in die Waschmaschine gesteckt.

 

Beim Braten von Fleisch hat meine Frau eine spezielle Abdeckung, die keine Spritzer herauslässt. Dabei (oder bei Regen danach) muss man eben gut lüften. Sichtbare Verunreinigungen werden weggewischt.

 

Und falls jemand denkt, "oh Gott, wie riecht ist denn in deren Cali": noch nie hat jemand etwas gesagt, der mitfuhr, und unsere weitere Familie ist da kritisch und wäre da sehr direkt.

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Wir geniessen es.

 

Liebe Grüße aus Schweden - Roland

Share this post


Link to post
pratfisch

handhaben wir genauso .. wir nutzen den Cali artgerecht also auch die Küche .. und bei uns riecht nix!

Share this post


Link to post
Mane

Der Essensgeruch geht eigentlich immer sehr schnell wieder raus - ich praktiziere das Kochen im Bus jetzt schon ungefähr 30 Jahre und hatte bisher keine Beschwerden

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Für die ganz fettigen Angelegenheiten haben wir seit 2-3 Jahren einen kleinen Kocher mit einer CV470 Kartusche dabei - mit dem geht's dann nach draußen.

 

Mahlzeit,

Manfred

Share this post


Link to post
callivan

Hallo,

wir stehen fast ausschließlich auf Campingplätzen und kochen selbstverständlich im Calli und wir nutzen auch den Wassertank zur Entnahme des Wassers, welches wir für Kaffee und Essen benötigen. Zum Abwaschen und Waschen gibt es dann die Waschräume auf den Campingplätzen. Geeignete Töpfe und Pfannen, genaues Regulieren der Gaszufuhr und Fleecedecken als Schoner während der Campingzeit (die von uns auch an kalten GBB-Tagen anderweitig genutzt wurden) verhindern größere Sauereien.

 

Wir haben uns auch einen Toaster gekauft, der auf dem Herd zu benutzen geht ... der macht jedoch eine Riesenkrümelei und schmilzt - bei Anwendung auf der rechten Seite - das Spülbecken ... Deshalb toasten wir jetzt außerhalb des Callis (ist ja nur notwendig, wenn es mal keine frischen Semmeln gibt).

 

Für uns ist das Kochen im Calli genau der Luxus beim Campen, den wir uns ersehnt haben. Draußen kochen konnten wir während unserer langen Zeltzeit genug. Gerüche beim Kochen stören nicht, denn sie ziehen hervorragend ab. Im übrigen stinkt unser Essen nicht, sondern riecht gut. Andernfalls würden wir es lieber entsorgen!

 

Den Wassertank haben wir vor der letzten Durchsicht, die noch über die volle Werksgarantie lief, getestet. Ansonsten wurde er noch nicht gebraucht.

 

Viele Grüße von

Heike aus dem Callivan

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.