Jump to content
hpd24

selbstaufblasende Isomatte

Empfohlene Beiträge

Hallo Cali-Gemeinde,

was haltet Ihr davon: eine selbsaufblasende Isomatte (120 cm breit, 6 cm dick) auf die untere Schafbank des Cali um den Comfort zu erhöhen. Hätte den Vorteil, daß Sie a) durchgängig und b) im Nichtgebrauch klein zusammen geht. Hat jemand hier schon Erfahrung?

Gruß

HPD24

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

 

möglich ist das sicher.

 

Aber da hab ich lieber die Bettplatte in der oberen Position und auf der umgeklappten Sitzbank das Calibed.

 

Da hab ich auch eine glatte Liegefläche, das Calibed nimmt auf der Bettplatte beim Transport auch wenig Platz weg. Zusätzlich kann ich beim Zurückklappen das Spannbetttuch drauf lassen und ich hab mehr Kofferraum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Selbstaufblasende Isomatten sind wirkich prima....

..... im Zelt.

 

Aber nach dem ich jetzt endlich Cali fahre, will ich wirkich keine Isomatten

selbstaufblasenden Isomatten mehr platt drücken....

 

Wenn die auch selbstentleerend wären ... so auf Knopfdruck ... dann wär's evtl.

was.

 

Ich seh's wie JoJoM: Bettplatte hoch (-> mehr Stauraum) und Calibed drauf.

 

Wenn man nicht mit dem Kopf zur Kofferraumklappe schafen will, dann stört der

Übergang nicht. Ich finde den Komfort gut, und keineswegs schlechter als auf

einer dicken Isomatte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen

 

Da wir bis jetzt mit dem Motorrad und den Thermarestmatten unterwegs

waren, werden wir unseren ersten Versuch mit dem Cali am Samstag mit diesen Matten am Titisee testen.

Gerne werde ich darüber berichten.

 

Gruss Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab mir das auch schon überlegt mit der Isomatte. Je nach Schrank und Ausbau im Kofferraum werde ich das auch noch machen.

Die gibt es auch in 10cm dicke und 130 breit. Da sollten die Matten schon einen ganz guten Komfort bieten. Vor allem weil unter der Matte ja kein harter Waldboden ist, sondern ein Sitz.

Also ich würde es probieren, auch weil der Preis deutlich günstiger ist. Da kann man auch mal probieren. Wenn es nicht zufriedenstellend ist, ist bei ca 150,- € der Verlust auch nicht so groß

 

Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verwende zwei Matten: erstens "bewege" ich dann nur eine Matte und meine Gattin schläft ruhig weiter, zweitens sind sie sehr leicht zu verstauen und drittens ab und zu auch im Freien sehr brauchbar!

FG

Gerald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Eure Meinungen. Ich werde mir mal eine 10T Tom Twin für 50 Euro zulegen. Da ist nicht viel kaputt und falls dies nicht funktioniert kann ich mir immer noch die Calibed Variante kaufen.

Gruß

HPD24

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen

 

Der erste Nächtigungstest mit den dünnen, in der Mitte faltbaren Thermarestmatten, war ein toller Erfolg. Da sie leider nur auf der Unterseite gegen verrutschen beschichtet sind, wollten unsere Kissen immer abhauen. :D

Die Matten bekommen jetzt einen Überzug der dieses verhindern soll.

 

p1010125x.jpg

 

Alles in allem, eine neue und tolle ERfahrung.

 

Gruss Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wahrscheinlich ist es jetzt schon zu spät, aber ich würde dir keine selbstaufblasende Isomatte empfehlen. Ich habe eine hochwertige isomatte, die einen auch aufgeblasen wie auf dem platten Boden liegen lässt. Andersrum besteht aber das Problem, dass die Luft nicht vollständig wieder raus geht und sich die Matte nur schwer zusammenrollen lässt. Bin leider sehr enttäuscht davon :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tach

 

Wir haben die da

http://www.decathlon.de/selbstaufbl-matratze-a300-id_8172440.html#avis_util

und sind voll zufrieden. Das einzige ist, sie könnten 5cm schmäler sein. Der Stoffbalg vom AD drückt sich nach außen.

Ich hoffe er hält das aus :cool:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

wir haben auch zwei dünne selbstaufblasende Matten verwendet und sehr gut darauf geschlafen. Die Nachteile wurden schon erwähnt:

 

1. man muss sie zum Verstauen plattdrücken und aufrollen (ein Luxusproblem, man wird ja schon bequem als Califahrer ...).

 

2. das wurde noch nicht erwähnt: Das Schlafklima ist auf einer luftdurchlässigen Matratze besser, weil ja die Isomatte keinerlei Feuchtigkeit aufnimmt.

 

Ich werde daher die Isomatten für die nächsten Kurzaufenthalte weiterverwenden, weil ich sie schon habe. Bei längeren Aufenthalten auf den unteren Betten, z.B. im Winter, werde ich eine Matratzenlösung anstreben.

 

Viele Grüße

Grünhorn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Mammut SoftSkin Mat 7,5 hat mich beim Probeliegen auf grobem Kies derart beeindruckt, dass ich sie kurzerhand bestellt habe und als Alternative zu unserer viskoelastischen Matratzenauflage testen werde.

 

Ich werde berichten. . . . .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Servus zusammen,

 

wir besitzen zwei Therm-a-Rest Isomatten, kann ich nur weiterempfehlen.

 

http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=137548

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben uns fürs Obergeschoß beim Cali letztens bei Aldi zwei selbstaufblasende Isomatten gekauft, je 14,99€. Sind 5 oder 6cm dick. Davon passen oben genau zwei nebeneinander auf die Matratze. Spannbettlaken drüber, fertig. Kissen flutschen nicht mehr weg, Liegekomfort deutlich gesteigert, Kosten übersichtlich. Und das Zusammenrollen ist ja nun wohl wirklich eine Sache von 3 Minuten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo mieinander

 

Auch wir haben uns für aufblasbare Matten in hoher Qualität entschieden. Die sind nicht ganz billig, halten dafür was sie versprechen und sind nicht schon nach einem Jahr unbrauchbar, wie die ich von Aldi gekauft hatte.

 

Sehr empfehlenswert von Exped:

MegaMat 10 cm dick und stabil bis zum Rand. (ca. 190 euro)

 

http://www.exped.com/exped/web/exped_homepage_ga.nsf'>http://www.exped.com/exped/web/exped_homepage_ga.nsf

 

Oder:

SIM Comfort 7.5 cm (ca. 140 Euro)

 

http://www.exped.com/exped/web/exped_homepage_ga.nsf

 

Die Matten haben ein Ein- und Auslassventil.

 

Das mit selbstaufblasbar darf man allerdings nicht wörtlich nehmen. Aber als Zubehör gibt es einen speziellen Bag, der auch als Aufblasbag benutzt werden kann. 3 Luftstösse und die Matten sind fest. Durch das Ablassventil kann die Festigkeit sehr gut dosiert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

die selbstaufblasenden Isomatten kenne ich recht gut. Ich habe sie auf meinen Motorradtouren im Zelt immer dabei gehabt. Das Entfalten/Aufblasen ist kein Problem. Es ist allerdings schon ein Stück Arbeit, sie morgens wieder platzsparend zusammen zu rollen und dabei die Luft herauszupressen. Ich habe das immer im bereits leeren Zelt durch stückweises Zusammenrollen mit den Knien auf dem schon zusammengerollten Teil der Matte gemacht. Ich wüsste gar nicht, wo ich das im Cali machen sollte.

Man kann die Luft natürlich auch drin lassen; die Rollen werden dann um so dicker, je dicker die Matten sind.

Meine Lösung:

Oben: mitgelieferte Matratze

Unten: Calibed

 

Grüße

Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Original von petrus10

Sehr empfehlenswert von Exped:

MegaMat 10 cm dick und stabil bis zum Rand. (ca. 190 euro)

 

http://www.exped.com/exped/web/exped_homepage_ga.nsf'>http://www.exped.com/exped/web/exped_homepage_ga.nsf

 

Oder:

SIM Comfort 7.5 cm (ca. 140 Euro)

 

http://www.exped.com/exped/web/exped_homepage_ga.nsf

Hallo Elmar

Benutzt ihr die Matten oben oder unten? Und falls oben. Legt ihr sie auf die Originalmatraze oder nur die Matten? Von der Dicke her wären sie sicher komfortabel genug, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Original von Trine
Original von petrus10

Sehr empfehlenswert von Exped:

MegaMat 10 cm dick und stabil bis zum Rand. (ca. 190 euro)

 

http://www.exped.com/exped/web/exped_homepage_ga.nsf'>http://www.exped.com/exped/web/exped_homepage_ga.nsf

 

Oder:

SIM Comfort 7.5 cm (ca. 140 Euro)

 

http://www.exped.com/exped/web/exped_homepage_ga.nsf

Hallo Elmar

Benutzt ihr die Matten oben oder unten? Und falls oben. Legt ihr sie auf die Originalmatraze oder nur die Matten? Von der Dicke her wären sie sicher komfortabel genug, oder?

 

Hallo Trine

Da Cony lieber unten und ich lieber oben schlafe, benutzen wir die 10 cm unten und die 7.5 cm oben. Die lege ich auf die Originalmatratze.

Cony hat seit der Verwendung der 10 cm Exped das erste mal durchgeschlafen ;).

 

Die 10 cm ist schon Luxus. Aber unter 7.5 cm würde ich (mit 50 und etwas zuviel Gewicht ;)) nicht gehen.

 

Meine Kinder verwenden die 5 cm in ihrem Zelt und sind ebenfalls begeistert.

 

Ich find es einfach toll, dass man bei diesen Matratzen die Härte und somit den Schlafkomfort nach seinen Wünschen anpassen kann.

 

Nach dem Zusammenrollen benutzen wir Spannriemen. So sind sie schnell verstaut und es spielt keine Rolle ob alle Luft draussen ist.

 

In den Bags werden die Matten erst nach den Ferien versorgt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für alle die noch eine für unten suchen.

 

Der Discounter mit dem L vorne hat am Donnerstag eine Matte im Angebot mit einer Breite von 110 cm. Die würde genau auf die 2er Bank passen.

 

http://www.lidl.de/de/Unter-freiem-Himmel-ab-14-06-/ROCKTRAIL-Selbstaufblasende-Thermomatte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wäre ideal. Ich habe leider schlechte Erfahrung mit Billigmatten gemacht.

 

Aber ausprobieren? Warum nicht.

 

Bei diesem Preis kann man nicht viel verlieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wir haben letztes Wochenende wieder 4 Nächte auf unseren zwei Billigmatten von Aldi verbracht. Super geschlafen. Und das schöne an zwei getrennten Matten ist, das der Partner sich nicht gleich mitbewegt. Das spielt bei mir (1,96m, 105kg) und meiner Frau (1,66, 62kg) eine nicht unerhebliche Rolle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

jetzt muss ich den alten Thread wieder hervorholen, da alle Links nicht mehr gehen (somit auch keine Angaben zu den Größen vorhanden sind).

Ich denke darüber nach einen Test mit den selbstaufblasenden Matten zu machen.

Wenn Ihr zwei solche Matten oben verwendet wie breit passen diese noch rein?

Laut abmessen ist der Platz in der Breite dafür ca. 123cm.

Glaubt Ihr, dass 2 mal 53 cm reinpassen? Lassen sich die um 3cm stauchen?

Vor allem wenn man sie unter die obenliegende, vorhandenen Matratze schieben möchte.

 

Servus

Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
....

Laut abmessen ist der Platz in der Breite dafür ca. 123cm.

Glaubt Ihr, dass 2 mal 53 cm reinpassen? Lassen sich die um 3cm stauchen?

Vor allem wenn man sie unter die obenliegende, vorhandenen Matratze schieben möchte.

....

53 - Schreibfehler? Wir haben 2 66cm breite Mammut SoftSkin Mat nebeneinander liegen, passt gerade so. Die Matten solltest du aber nicht unter die (steife originale?) Matratze legen. Zumindest die Mammut Matte ist soo punktelastisch, dass sie als obere Schicht besonders gut wirkt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry habe mal eine blöde Frage!

Wofür braucht ihr selbstaufblasende Isomatten für Oben??

Ist Euch kalt, oder die vorhandene Matratze zu dünn??

Unten kann ich da ja noch verstehen,

da werde wir uns bestimmt noch mal ein Calibedauflage kaufen aber Oben??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

klar Ono , Du hast Recht ich meinte zweimal 63cm nicht 53cm.

 

@Emma:

Da ich im Cali oben eine sehr anpassungsfähige Nanoform Kaltschaum mit 40er Raumgewicht und 3.0 Stauchhärte mit sehr dehnbarem Bezug habe und 6cm bei 95 kg einfach zu wenig sind brauche ich noch eine zusätzliche Matratze drunter.

 

Servus

Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.