Zum Inhalt springen

AT-Reifen, Luftfahrwerk, Unterfahrschutz


wende

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

 

ich habe mir gestern einen T6.1 Cali Beach 4M 150 kW mit mech. Hinterachsdiff.-Sperre geordert. Der soll zukünftig mitmachen, was meine Serienfahrzeuge nicht geschafft haben. Ich glaube, hier zumindest das passende Forum gefunden zu haben.

Was die Umbaumaßnahmen betrifft, bin ich nach vielem, vielem, vielem lesen umso ratloser, vielleicht hat der ein oder andere ein paar Tips, vielleicht auch eine gute Werkstatt im groben Umfeld um Nürnberg.

Ich plane zunächst ein Luftfahrwerk, ob von VB oder Goldschmitt weiß ich noch nicht sicher. Soweit ich gelesen habe, nehmen sich beide nichts, wohl auch nicht hinsichtlich Maximalhöhe, Individualität etc. Das DCC mit Dynamikfahrwerk fleigt mit raus. Ob ich andere Stabilisatoren brauche, finde ich noch raus.

Das wichtigste sind dann der Drittsatz Räder mit AT Reifen. Tachoangleichung nehme ich in Kauf, würde versuchen es so hinzumogeln, dass ich die originalen 18" als Sommer- und Winterrräder noch nutzen kann. Würde aber ungern meinen Lenkwinkel begrenzen, ein kleiner Wendekreis ist schon doch was schönes. Hat jemand Ideen über Felgen+Reifengrößen, die unterm Bodenblech die Freiheit noch etwas erhöhen, aber ohne Lenkwinkelbegrenzung klar kommen? Vermutlich dann wohl etwas schmälere Reifen, insofern es so etwas gibt?

Zuletzt stolpere ich etwas über den Unterfahrschutz. Zwischen 500 Euro und 5000 Euro finde ich da alles - ich kann nicht einschätzen, was übertrieben bzw. übertrieben teuer ist und was wirklich was taugt. Gibt es da Produktempfehlungen?

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo wende,

 

das ist mein Setting. Vielleicht hilft es bei der Entscheidung. Ist aber ein Höherlegungsfahrwerk von Monotube mit passenden Felgen und AT Bereifung. 
 

 

Link zu diesem Kommentar

Das sieht gut aus! Wobei ich allerdings befürchte, dass die kleinen 17"-Felgen bei beinem mit EZ 2022 nicht mit den Bremsen harmonieren, gleichwohl ich dies weiterhin hoffe...

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Doch nach meinem Wissenstand sind die Felgen auch für den T6.1. Das meinst du doch, oder? 

Doch nach meinem Wissenstand sind die Felgen auch für den T6.1. Das meinst du doch, oder? 
 

Hier der Auszug von der Twin Monotube Seite:

 

TWIN-MONOTUBE-PROJEKT-AT 8X17 ZOLL IN SEIDENMATT GRANIT, KONKAV FÜR VW T5, T6, T6.1, AMAROK, V KLASSE 447 UND VW MQB (PASSAT, CADDY ETC)

Ursprünglich speziell für den VW T5 ,T6 und T6.1 entwickelte und gefertigte allterrain Felgen mit einem exzellenten Gewicht-Traglast-Verhältnis, als Rundum Sorglos Paket.

Dies bedeutet, neben dem austauschbaren, schraubbaren Anfahrschutzring, 1000kg Festigkeit (im Gutachten wg. Reifen auf 960kg begrenzt), den originalen Anbindungen, im TüV Gutachten gelistete interessante Reifengrößen wie 235/65/17 und 225/65/17 und auch Freigabe für die Eibach Pro Lift Kit Höherlegungen. Desweiteren optimale Einpresstiefen um Schleifkontakt an Bremsen und Schiebetüren zu vermeiden und diesbezügliche Nacharbeiten zu vermeiden und auch ohne Distanzscheiben eine perfekte Optik und Funktion, zu bieten.

Und selbstverständlich mit Teilegutachten speziell für VW T5, T6 und T6.1 inkl. der im Gutachten gelisteten Freigabe der Reifengrößen wie 235/65/17 und 225/65/17 !

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hast du die normalen oder verstärkten Stabis?

Bei den Rädern kommt es drauf an, wie viel du ausgeben willst. Günstig sind Stahlräder (bei größerem Reifendurchmesser ggf. die verstärkten Räder mit größerer Tragfähigkeit (ET56) nehmen), oder günstige Alufelgen von Ronal etc.

Wenn das Budget größer ist, gibt es sehr schicke Offroad-Aluräder u.a. von Delta 4x4. Bei anderen hochpreisigen Anbietern solltest du dich vorher über die Verfügbarkeit und Lackqualität informieren. Teilweise haben die teuren Räder auch so klobige Plaste-Ringe, was optisch nicht jedermanns Sache ist.

Das größte Angebot an AT-Reifen gibt es vermutlich in Größe 235/65 R17. Auch wegen Weiternutzung der Original-Größe wären aber 225/65 R17 oder 235/60 R17 vermutlich sinnvoller. Die gehen teilweise sogar ohne Tachoangleichung.

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Man könnte meinen du machst Werbung für Delta Felgen. 

Hast du verbaut? 

Hast du die bei dir verbaut meinte ich

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich glaube, Delta wollte mich schon verklagen, weil ich hier so viel Werbung für Ronal Räder (mit Kettenfreigabe für 235er Reifen) gemacht habe...

  • Mag ich 1
  • Haha 2
Link zu diesem Kommentar

Sorry, habe mich vertan, hatte das nur am Handy überflogen. Die Monotube sehen passend aus.
 

Was wirklich nett wäre, wäre eine Felgen-Reifen-Kombi, die mehr Bodenfreiheit verschafft, aber gleichzeitig mit größeren einzutragenden Reifen mit den originalen 18"-Felgen harmoniert. Dann könnte ich die originalen mit Sommer- und Winterreifen weiterfahren. Ob das geht?! Hat das jemand geschafft?

Die Optik ist mir letztlich weitgehend egal, ich sitze im Auto und muss das nicht sehen. Taugen muss es! Beim Preis ists ähnlich, was halbwegs im Kosten-Nutzen-Rahmen liegt, wird gekauft...

Hinsichtlich der Stabilisatoren weiß ich nicht, ob ich normale oder verstärkte habe. Es sind die, die beim DCC mit Dynamikfahrwerk verbaut sind...?!

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

 

Was denn jetzt 🤣🤣

 

Wenn die Funktion im Vordergrund steht, würde ich Stahlfelgen nehmen...

 

Gruss, Martin


Link zu diesem Kommentar

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

...sehen technisch passend aus :;-):....

Stahl ist durchaus auch in Erwägung. Aber welche Größen, da komm ich noch auf keinen grünen Zweig...

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich habe mich zu letztlich für einen Radsatz in entschieden. Die AT Reifen von BF Goodrich die ich auf meinen AT5 Felgen von Monotube fahre, bleiben jetzt das ganze Jahr drauf. Die AT Reifen haben die M+S Kennung und Schneeflocke Symbol. 
 

Ich habe die Reifen im Dezember in München direkt nach dem Umbau bei HS-Motorsport erst mal im Schnee und bei Eis testen können als unsere Reise weiterging und war überrascht wie gut die sich bei solchen Bedingungen schlagen. Meine neue Fahrzeughöhe ist jetzt 2,06m. Ich hätte mit dem Gewindefahrwerk noch höher gekonnt. Anfangs war ich mir nicht sicher ob noch höher muss aber bis jetzt muss ich sagen bei einigen Testfahrten außerhalb fester Straßen reicht mir das aktuell. Sollte sich der Bedarf in Zukunft ändern wird der Wagen ggf. noch etwas höher gelegt da noch Restgewinde vorhanden ist. 
 

Daher kann ich nur sagen das der Umbau meines Settings, Fahrwerk, Felgen und Reifen glaube ich günstiger ist als nur ein Luftfahrwerk.
 

Aber das ist natürlich eine individuelle Entscheidung mit all seinen Vor- und Nachteilen. 

Bin gespannt wie du dich entscheidest. 
 

Beste Grüße 

 

Stefan 

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das habe ich nicht verstanden. Möchtest du die originale Rad-Reifenkombination (255/45 R18) weiterhin fahren, oder nur die original 18“ Räder, ggf. mit größeren Reifen (z.B. 255/55 R18)?

Link zu diesem Kommentar

Schlecht ausgedrückt.

 

Letzteres meinte ich, Original-Felgen mit größeren Reifen.

Link zu diesem Kommentar

Ok, ganz nüchtern und logisch betrachtet wäre das natürlich gar kein Problem. Die Tachoangleichung stört mich auch nicht. Nur um die Lebnkwinkelanpassung würde ich wohl nicht rum kommen? Die stört mich nämlich tatsächlich....

Link zu diesem Kommentar

Moin,

 

wenn du auf der Seite von Monotube auf Vertriebspartner gehst werden dir Einbaupartner in deiner Nähe angezeigt. Viele der Einbauer haben umgebaute Fahrzeuge zur Probefahrt vor Ort. So kann man sich ein Bild der Optik vorab machen und ein Gefühl für das Fahrwerk bekommen.
Ich für meinen Teil merke keine wahrnehmbare Veränderung der Lenkung. 
 

Lieben Gruß 

 

Stefan 

 

Link zu diesem Kommentar

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Von 55 Mitgliedern gesehen

    NussOnTour Teuflmuc swoosh999 heifelmann Gerhard_Wien thedarklistener Dysentrieb CherryRed Justus112 Wurstblinker nidgae matyo Stefan_aus_Schwartau Marcowitz carpfever tinas_cali mb0610 Pumuggel CaliHB Simmi mabup CRB79 Sunnyboy FelixOutThere rosomak1961 fkreuzer woellenstein flobido judica Oceandream Olligott andreas.mo niickm Waschko Millk Fanuot herberts wiwido01 aare07 T4ME nameci Startlinetdi Robotixx toulouse LWTORS Crisscross H-Bird Rob123 NewCamper2000 Tl79 ruedigerZ LupusSDT GerSchi Tom90 T6b
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.