Jump to content
RainerM

Dachstaukasten - Schraube der "Führung" gelöst

Recommended Posts

RainerM

Hallo,

 

beim Dachstaukasten meines Calis hat sich eine "Führungsschraube" gelöst.

Dies macht sich bemerkbar, dass der Dachstaukasten beim Öffnen und Schließen "spießt".

Nachdem ich in der "Board- Suche" nichts finden konnte, hab ich den Staukasten ausgebaut und die lose Schraube in der Verkleidung, wo auch die hintere Innen- Beleuchtung sitzt, gefunden.

Schraube wieder angezogen, zweite Schraube auf der gegenüberliegenden Seite nachgezogen (war auch bereits locker) => Dachstaukasten funktioniert wieder wie gewohnt.

Zum besseren Verständnis Fotos der "Führung" und der gelösten Schraube.

 

Beim Befestigen des Staukastens am Cali ist eine der Schrauben (insgesamt sind es 4Stück oben, 2 Stück seitlich) aus der Kunstoffhalterung "gezogen" worden. Es erscheint mir überhaupt verwunderlich, dass der Dachstaukasten mit dieser Befestigung hält. Die Schrauben sind nur eingepresst und haben keinen Kopf!

Hab mal behelfsmäßig eine Senkschraube reingedreht.

Leider hab ich hiervon kein Bild.

Hat schon jemand die Dachstaukasten Befestigung modifiziert.

Tipps?

 

DANKE

Rainer

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Odie66

Guten morgen ,

 

Danke für den Tipp ! Werde die Schrauben kontrollieren.

 

Auch der Tipp damals im Board mit den losen Schrauben der Klappsessel war klasse.

 

Grüße aus Wien , odie66

Share this post


Link to post
Tom50354

Toller Tipp! Danke!

Share this post


Link to post
Caliuser
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Rainer,

 

Tipps habe ich zu dem Sachverhalt nicht, nur eine "dumme" Rückfrage.

Die von Dir gezeigte Schraube ( Bild 2 ) ist aber nicht die die Du als

eingepresst bezeichnest, oder?

Eine Gewindeschraube eingepresst? Ich meine man ist ja heute einiges

gewohnt auch vom Autohersteller unseres Vertrauens, aber ich kann mir

beim besten Willen icht vorstellen das dieses Schraube eingepresst war und

von Dir mit einer Senkschraube ersetzt wurde.

Hab ich irgendwas nicht richtig verstanden ??

 

Gruß

 

Klaus

Share this post


Link to post
RainerM

Hallo,

 

hab nochmals Fotos gemacht, damit lässt sichs leichter erklären.

 

Das ursprüngliche Problem war die verlorene Schraube der Dachstaukastenführung.

Diese Schraube ist NICHT eingepresst und in meinem ersten Beitag abgebildet.

Die Schraube hält in einem Metall Gewinde (Bild1 in diesem Beitrag)

Diese Montage ist für mich nachvollziehbar.

 

Diese Schraube ist jedoch nur (optimal?) zu erreichen, wenn der gesamte Dachstaukasten abgebaut wird.

Also LS- Abdeckungen lösen 4 Schrauben oben und 2 seitlich lösen.

Also mal schnell nachziehen geht meiner Meinung nach NICHT.

Und genau diese 4 oberen Schrauben sind in der Kunstoffhalterung des Dachstaukastens "eingepresst" und werden von oben mit einer (M4) Mutter angezogen (Bild 4 zeigt 2 Schrauben, wobei die hintere von mir bereits durch eine Sekkopf ersetzt wurde)

Die Schraube (Bild 3) selbst sollte die Kunststoff Halterung nicht verlassen.

Es ist auch zu erkennen, dass diese Schraube nicht durch eine Durchmesser Reduzierung im Kunstoff hält (Schraubenkopf gleich lang wie Kunststoff dick).

In meinem Fall hat sich die Schraube (obwohl noch nicht fest angezogen) rausgezogen - d.h. ich konnte die Schraube dann oberhalb der Bettplatte entnehmen.

In Bild2 ist eine original befestigte Einpres- Schraube abgebildet.

 

Das Problem an der Senkkopf ist vermutlich, dass diese "rausragt" und ev. geringfügig scheuert.

Ein Ansenken des Kunststoffhalter verringert wiederum die Materialstärke.

 

Irgendwie finde ich diese VW Lösung, die den gesamte Hängeschrank halten soll nicht ganz nachvollziehbar.

 

Für Tipps bin ich dankbar!

 

Gruß

Rainer

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Caliuser

Hallo Rainer,

 

ok, jetzt hat es auch der Norddeutsche Piefke verstanden. :D

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Ich hab mir das bei mir mal angesehen. Als ich denke nicht, dass die

Schraube eingepresst ist. Vielmehr glaube ich das die Schraube in

dem schwarzen Kunststoffteil eingespritzt ( umspritzt wärend des

Spritzgießvorgangs) ist.

 

Wir setzen ähnliche Schrauben in Kunststoffteilen ein und die

Rändelung ohne Senkung ist eigentlich typisch für eine umspritzte

Schraube.

 

Wenn ich mich recht entsinne ( Tom mit den Zahlen müsste mal

seinen ETKA anschmeißen) gibt es die Seitenführungen als Ersatzteil.

 

Ich kann Dir nur raten zum Freundlichen VW Händler zu fahren

und die Seitenführungen auf Garantie ( Kulanz) tauschen zu lassen,

denn wenn die Schraube sich schon wie von Dir beschrieben durch

die Seitenführung durchziehen lässt, dann ist da nichts mehr zu

machen.

 

 

Gruß

 

Klaus

Share this post


Link to post
RainerM

Hallo Klaus,

 

danke für deine Info - das mit den "eingespritzzten" Schrauben klingt logisch - halten tun sie aber trotzdem nicht.

Werde mal bei Gelegenheit auf Senkkopfschrauben wechseln und den Kunststoff Halter leicht ansenken - damit mir der Staukasten nicht mal entgegenfliegt. Ggf. kann ich dann noch immer neue Halter (vermutlich mit mit der gleichen Schwachstelle) besorgen.

Jetzt fahren wir aber erst mal auf Urlaub und hoffen dass das Provesorium hält.

 

Gruß aus Ö

Rainer

Share this post


Link to post
Tom50354

Pos. 3

Links 7H7068817A

Rechts 7H7068818

 

€ 64,- incl. Steuer

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
RainerM

Hallo Tom,

 

DANKE für die rasche Info!

Ich nehme an der Preis ist für eine "Halterung"?

 

Trotz allem bin ich froh, dass sämtliche Ersatzteile immer relativ rasch beim Freundlichen verfügbar sind (ich möchte nicht an die Ersatzteilversorgung bei einem Exoten Camper denken)

 

Gruss

Rainer

Share this post


Link to post
Tom50354

Ja leider ein Preis.

 

Wenn du die Dinger brauchst sag mal bescheid. Ich weiss, dass irgenwo noch ein kompletter Dachstaukasten aus Ebay bei mir rumsteht.

 

Dann würde ich nochmal suchen.

Share this post


Link to post
RainerM

o.k. DAnke,

 

gut zu wissen, ggf. melde ich mich bei Bedarf bei dir.

 

Viele Grüsse aus Ö

Rainer

Share this post


Link to post
Radfahrer

Hallo,

 

wenn die Schraube (oder Stehbolzen) bei der Fertigung eingespritzt wird, sollte es sich doch mit 2-Komponentenkleber wieder befestigen lassen.

 

Gut entfetten und bei 70° in den Heißluftherd.

Share this post


Link to post
Caliuser
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

 

Moin,

 

es ist nun nicht meine Art hier den Besserwisser raus zu kehren, aber ein solcher Ratschlag ( In Unkenntniss des zu klebenden Kunststoffes/Metalls) ist mehr als gewagt.

Ich beschäftige mich von Berufswegen mit dem Verbinden von Kunststoffen mit Metallen und umgekehrt und möchte eindrücklich vor so einem Leichtsinn warnen.

Wenn jemand diesem Rat folgt, dann auf eigene Kappe. Ich würde es ganz klar nicht machen. Rainer hat sehr genau beschrieben das sich die Schraube durch den Kunststoff ziehen läßt. Wie soll denn bitte der Kleber dieses Spalt überbrücken?

Die Belastung des Dachstaukasten ( Eigengewicht + 5 Kg ) verteilt auf 4 Punkte

+ rechnerische Zuschläge für die wechselnden Lasten aus der Bewegung des

Fahrzeuges und dann heißt es gut entfetten und bei 70° in den Backofen.

 

Da kann ich nur den Kopf schütteln und sagen:" Nein Leute, wäre ja schön wenn es so einfach wäre, aber leider ist es etwas komplizierter als in der Patex Werbung.

 

Gruß

 

Klaus

Share this post


Link to post
Radfahrer
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo,

 

wir reden ja hier nicht von Pattex-Werbung (Kontaktkleber), sondern von einem 2-Komponenten-Kleber wie z. B. Uhu-Plus u. a.

Share this post


Link to post
Caliuser

 

 

Hallo Peter,

 

sei mir nicht böse, aber auch ein Uhu ( Wieso ist der nicht in seiner Tube?)

kann unter Umständen die falsche Wahl sein. Einige Kunststoffe lassen sich erst nach einer aufwendigen Vorbehandlung ( Primern, Flourieren oder

durch Beflammung) überhaupt kleben. Grundsätzlich ist die Klebetechnik

nicht die schlechteste. Was ich zum Ausdruck bringen wollte waren meine Bedenken bezüglich dieses sehr allgemeinen Ratschlages bei einem speziellen Problem.

 

Wie gesagt, nichts für ungut aber ich hätte an der Stelle ein mulmiges Gefühl. Wenn die Klebung scheinbar hält und ich verlasse mich darauf,

könnte es es bei eine der nächsten Vollbremsungen Besuch aus der hinteren Region des Dicken geben und das möchte wohl keiner. So ein fliegender Dachstaukasten kann einem echt den Tag versauen, aber nur meine Meinung.

 

Gruß

 

Klaus

Share this post


Link to post
exCEer

Moinsen,

interessantes Thema! Wobei ich mit dem "Rausziehen" des corpus delicti bisher (bei zwei Dachstaukästen(de)montagen) keine Probleme hatte =)

 

Wieviel Nm Anzugsmoment dürfen denn diese Schrauben bekommen? Habe dazu in den heiligen Schriften nichts gefunden, könnte aber ja auch mal interessant sein, bevor nach fest wieder ab kommt.

 

Und - Nebenfrage: Was benutzen denn (Noch)Viel(mehr)schrauber bei diesen (vermutlich niedrigen) Anzugsdrehmomenten für einen Drehmomentschlüssel? Ich habe bisher nur so einen Schlachterknochen, der sich meist an meinen Radschrauben austobt

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Viele Grüße

Jochen

Share this post


Link to post
RainerM

Hallo,

 

Zum Anzugsmoment und der Befestigung der Schrauben – ich habe mir darüber zuvor keine großen Gedanken gemacht – einfach mit etwas Gefühl angezogen.

Das eigenartige war nur, dass die Schraube die es „durchgezogen“ hat, noch sichtbaren Abstand von einigen Gewindegängen hatte (also die Halterung ist noch nicht voll an der oberen Bettplatte angelegen).

Nach der Diskussion zum Kleben (Danke für all eure Inputs) hatte ich nun folgende Idee:

Senkkopfschraube + Halter ansenken => Schraube versenkt + Schraube zusätzlich einkleben.

Damit habe ich dann ein redundantes System :-)

Vorerst mal nur bei der betroffenen Schraube.

 

So, aber jetzt geht’s erst mal nach Korsika.

Bis dann in 2 Wochen

Rainer

Share this post


Link to post
Weiliwave

Hallo,

Danke für die Fotos... Hatte das Problem heute auch. Die führungsschraube lässt sich aber mit wendigen Fingern auch im eingebauten Zustand wieder einbauen,naber nur wenn man weiß wie es aussieht. Daher nochmals danke für die Fotos

Gruß

Michael

Share this post


Link to post
Zorro4504

Moin,

unsere Dachbox hält ja seit längeren schon gar nicht mehr ohne Klebeband an der Decke... kann mir gut vorstellen dass er sich auch um diese Schraube handelt, da sich die Box vom Kofferraum aus seitlich verschieben lässt und dann eben auf geht... aber irgendwie hab ich auf anhiebt nicht den Zugang zu den Schrauben gefunden...

wo fängt man an, wenn man das Teil mal ausbauen möchte.

BWG

Zorro

Share this post


Link to post
kuhnybert

Moin moin,

dieser Trööt hier ist zwar älter als der Familien-Cali, hat mir bei dem gelöstem bis losem Hängeschrank, Dachstaukasten, Dachschrank, Dachfach, Dachstaukasten, Hängefachdachkasten (ncht aschließende Aufzählung für die Suchfunktion) sehr geholfen eine Idee zu bekommen wie der ganze "Mist" zusammen geschustert ist.

 

Ich werde noch ein paar Bilder einfügen, wenn ich den Kasten komplett ausgebaut habe.

 

Vielen dank schon mal an die fleißigen Vorredner.

 

Viele Grüße

Stephan

Share this post


Link to post
kuhnybert

Geschafft, alles wieder montiert und der Kasten läuft wieder einwandfrei in den Führungen, Auf der Beifahrerseite hatte sich die Schraube vollständig gelöst und ist in die Verkleidung der Lampe gefallen.

 

Aber der Reihe nach, bei der Lautsprecherabdeckung habe ich mich etwas schwer getan. Die Plaste ist nahezu rundrum verklebt, sieht dann in etwa so aus:

Vorsichtig mit dem Cutter klappt ganz gut, zur Abschließenden Montage hab ich ein Tesa Montagetape genommen.

 

Das eigentliche Fach ist, wie beschrieben mit vier Muttern von oben und zwei Schrauben im Schrank befestigt, hier alle vier Löcher im ausgebauten Zusatnd, rechts:

Und links:

Hier die abgefallene Schraube mit Führungsscheibe:

Und das Gegenstück, in rot für die Führungsscheibe und gelb markiert das Gewinde:

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

Alles in allem, kein Hexenwerk. War anfangs nur etwas irritiert wo welches Teil sich wohl gelöst haben kann, eingebaut sieht man ja gar nichts bis sehr wenig.

Ich hoffe die Bilder helfen dem ein oder anderen.

 

Viele Grüße

Stephan

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    134 members have viewed this topic:
    BulliPilot  WesterFlo  towi  voldemort149  Philomena1  Forthradler  vfunny  zaubermaus13  Erich-ch  LuAnSi  Khalif  Bensdad  hansgv  tonitest  mamax0207  richardvp  T3-4-5  SebaFr  EwaldTx  cali07  camperfan  schwimmerfred  Michdi  kuhnybert  Mario5317  elcattivo  SOS  PSM  Ralf.Baade  Mar-kus  m1rk0  Thomas2907  Fisherman  muli57  Monoski30  Startlinetdi  metty987  Römu  denl  hoehenhase  redone  Lauffeuer  Cal_Heinz  franz51  kaka  Globi  GER193  errodue  PaddyKN  Jocki S.  JAFA  Martin73  Orion  Luomen  Arkon  Nordbulli  Feli  mapman  Fram  Skep  mmhirsch  acamper  hippo56  SvenHL  marchugo  alexo  kuhnergy  patseeu  lex-parker  Jang69  Donut-Dieter  Laker  Dagobert_14  hangloose69  fuzzy-baer  polachris  Radfahrer  Bulli53  Keinbaum  DrSnuggles  _Neo_  mb0610  conzel  kokue  piitsch  bnvw  calimerlin  mc-dope  Elchsfell  Emmental  plumpsack  sheene  Binou  exCEer  h1971  Mick77  Alcali  Nowito  motorpsycho  Andre 
    and 34 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.