Zum Inhalt springen

Erfahrungen Offroad Dimension 245/65R17


Jan2108

Empfohlene Beiträge

Hey Paul @PaulMZB,

ich klinke mich hier mal ein, Du scheinst i.S. AT-Bereifung einiges an Erfahrung zu haben. Ich fahre seit kurzem 235/65 R17 AT-Reifen auf Stahlfelge mit Distanzscheiben. Vom seitlichen Profil finde ich die Kombi auch super stimmig, von hinten und vorne gesehen sind mir die Reifen allerdings doch ein bisschen schmal. Welche Unterschiede bzw. Vor- und Nachteile siehst Du zwischen dieser Dimension und den 245/65 R 17, die doch wohl auch fährst (bei gleichem Reifen)?

 

Da ich schon Distanzscheiben habe, könnte ich vermutlich auf die Anpassung der Innenschalen der Radhäuser verzichten, oder? 

 

Hast Du mal ein Bild von Deinem Cali mit den 245/65 R17 oder kannst mir einen Beitrag verlinken, wo Du diese zu sehen sind?

Link zu diesem Kommentar

Servus Wolle!

Nun, ich habe tatsächlich einige AT- und MT-Reifen bereits gefahren, intensiv getestet und auch teilweise zerstört...😬😅

Aktuell war mir wichtig, dass ich auch 245/65R17 fahren darf, um eben die BFG Ko2 nutzen zu können (die es nicht in 235/65R17 gibt). Die zusätzlich Bodenfreiheit bei den 245ern von 0,7 - 1,0 cm, ist eine schöne Zugabe, war aber nicht ausschlaggebend. 

Zur Zeit fahre ich also die 245er BFG AT´s mit der 17" DOTZ Crunch-Felge und die (runderneuerten) Malatesta Kamel MT-Reifen als 235/65R17er auf der 17" VW-Stahlfelge ... je nach Lust, Laune und Einsatzgebiet. Das ganze immer mit den 15mm Spurplatten, vorne und hinten.

Da ich auch  mal von Malatesta, richtig heftige MT-"Traktorreifen" bekommen hatte (ich war dort einige Zeit als Reifentester tätig, z.B.: 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 ), mussten die hinteren Radhäuser zwingend erweitert und verstärkt werden, da die Reifen ziemlich geschliffen haben und das innere von den hinteren Radkästen beim einfedern deutlich zerstört hatten.

Außerdem schleift nach wie vor die Schiebetür bei einigen Profilen ein ganz klein wenig am Reifen, wenn man sie aufmacht und nach hinten schiebt.

Vorne habe ich KEINE Lenkbegrenzung etc. und auch nur geringe Anpassungen der Innenschale machen lassen, da passt alles soweit

 

Nun sind alle Radhäuser halt angepasst und ich habe keine Sorgen oder Gedanken mehr daran.

Ach ja: Die Breite ist ja bei beiden Größen nahezu identisch, insofern ist dies eher "wurscht".

Ich schau später mal, ob ich ein passendes Bild finde und dann hier einfüge.

 

Bis dahin,

 

Paul


 

 

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Danke Dir! Ja, ein Bild wäre toll. 👍🏻

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Paul,

 

freu mich über Deine Nachricht, wenn Du mit Sachstand den Bearbeitungsstand der geplanten Umbaumaßnahmen meinst , sind wir leider deutlich hinter Plan .

Im Moment sind wir bei kleineren optischen Anpassungen B-Säulen Folie in matt schwarz , wie Kennzeichen vor und hinten lackiert und matt schwarzen foliierten Kühlergrill.

Ich/ wir sparen gerade auf das Höherlegungsgewindefahrwerk , da die Höherlegung das weißt du viel besser wie ich , die Basis für für alles weitere ist . Was die Dimensionen der Reifen angeht bin ich im Moment immer noch bei 245/65R17 . Was das reisen mit dem Bus angeht sind wir im Moment noch bei Tagestouren da wir unseren Hund noch etwas eingewöhnen , das klappt aber bisher besser wie erwartet.Meine Frau ist im Equipment Fieber , du merkst wir sind voll in den Cali-Bann gezogen worden.

Eine Frage hätte ich mal in Bezug auf die Reifendimension an dich ,was hältst du für den besseren Weg raufziehen die 245 und ab zur Prüforganisation oder lieber vorab das Vorhaben durchsprechen .Ich tendiere eher zu Mut zur Lücke und los geht’s ,?

So ich hoffe ich hab dich mit meiner Antwort jetzt nicht zugeschüttet , ich wünsche euch schöne Tage und Dir immer einen guten Flug 😎 

 

Gruß Jan 

Link zu diesem Kommentar

 

Hallo Kollegen mit 245/65R17 AT-Bereifung,

 

ich war jetzt 2 Jahre und fast 50 Tkm auf durchaus anspruchsvollen Pisten (Island, Albanien, Griechenland, ...) mit den NOKIAN Outpost AT 235/65 R17 unterwegs. Mein Fazit in o.a. Bericht hat sich inzwischen über einen sehr breiten Einsatzbereich bestätigt (mit Einschränkungen bei der Seitenführung auf schmierigen Erdpisten) , ich hatte auch keinerlei Reifenpannen mehr.

 

Hilft aber nix: Habe heute aus Penzberg die Rückmeldung erhalten, dass der 235er Nokian Outpost definitiv nicht mehr erhältlich ist und auch als 245er nicht mehr lieferbar ist. Ich weiß nicht, was Nokian dazu bewogen hat, diese durchaus guten Reifen nach kurzer Zeit wieder aus dem Programm zu nehmen? Ich brauche jedenfalls heuer neue ATs als Sommerbereifung.

 

Ich kann mit dem Torque&Trail Getriebe auch die Dimension 245/65R17 fahren und würde die (rechnerisch) + 7mm Bodenfreiheit ganz gerne mitnehmen. Für mein Einsatzprofil kommt nun wohl am ehesten der BF Goodrich AT KO2 in Frage. Bevor ich die  nun ordere  würden mich noch 3 Fragen interessieren:
- Die BFG haben im Reifenlabel Nasshaftung "B", während fast alle anderen ATs bei "D" liegen. Das wären aus 80km/h immerhin ca. 1,5 Fzg.-Längen kürzerer Bremsweg! Was sagen BFG-Fahrer dazu, kann man das glauben?

- Der BFG ist mit 75dB deutlich lauter angegeben als die 72dB, mit denen ein Nokian (dessen Laufruhe auf Teer mich absolut überzeugt hat) und andere ATs abrollen. Wie störend ist das in der Praxis, nachdem man ja zwangsläufig auch viel auf Autobahnen und Landstraßen unterwegs ist.

- Kennt ihr andere AT-Reifenfabrikate außer BFG KO2 (und bisher Nokian Outpost), die hinsichtlich Robustheit und (breitbandiger) Offroad-Performance in der Liga mithalten können und auf Teerstraßen einigermaßen laufruhig sind?

 

Für einschlägige Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar.

Beste Grüße und immer genug Reifengrip

Muli

 

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich habe gelesen, dass Nokian ein Werk in Russland hatte und dass im Jahr 2021 etwa 80% der Pkw-Reifen des Unternehmens in Russland hergestellt wurden. Vielleicht haben die Lieferschwierigkeiten des Outpost mir der Verlagerung der Produktion in andere Werke zu tun.

 

Ich fahre den Falken Wildpeak AT in 235/65 R17 (gibt es auch in 245/65 R17 111H, EU-Label: D/C/72dB) und bin sehr zufrieden. Leise, gut im Winter und in leichtem Gelände. Richtig offroad bin ich damit allerdings noch nicht gefahren, würde mir aber auch hier keine Sorgen machen.

 

Der BFG ist rustikaler/lauter und vom Einsatzgebiet her für einen höheren Anteil offroad im Nutzungsprofil gedacht. Der Wildpeak ist sicher deutlich dichter am Outpost dran. BFG hat mit dem "Trail Terrain" ebenfalls einen etwas asphaltlastigeren Reifen im Angebot, auch in 245/65 R17.

 

Man liest häufig, dass der BFG KO2 besonders schlecht beim Bremsen und in Kurven auf Nässe sein soll. Ob das stimmt und wenn ja, wie er zu dem EU-Label kam, weiß ich nicht.

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Vielleicht wäre der was für deinen Ansprüche.

 

Fahre selber nur den ATT von Cooper da es den sport2 nicht in meiner aktuellen Dimension gibt.

 

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Danke für den Hinweis.
Den Cooper hatte mal ein Bekannter auf seinem T5 - der hat mir abgeraten. Reifen ist wohl recht schnell gealtert (Seitenwand porös).

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

OK, dann bin ich mal mit meinen gespannt, habe sie erst 2 Saison drauf, bis jetzt bin ich super zufrieden, sind aber wie gesagt ja auch nicht die selben sondern reine Sommer ATs.

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Servus Jan!

Sorry, dass ich mich jetzt erst melde... aber besser jetzt als nie 😉

 

Nun, ich habe es auf die sichere Art gemacht:

*Einen Termin bei einer GTÜ-Prüforganisation klar gemacht, von der ich gesichert wusste, dass dort bisher schon DSG´ler die 245/65R17er Reifen problemlos eingetragen bekommen haben.

*Dann, am Tag des Termins, bei einem befreundeten Calinisten, leihweise seine 245er Reifen auf meinen Cali umgeschraubt und zur GTÜ gefahren.

*Dort dann die vorher besprochene Einzelabnahme mit:

- Feststellung der Freiheit in den Radkästen beim einfedern und einlenken,

- Feststellung der neuen, (geringeren) GPS geführten Maximalgeschwindigkeit von 170 km/h, um Reifen mit geringerem Speedindex fahren zu können.

- Es wurde dann für die Zulassungsbescheinigung eine passende Formulierung gewählt, um alle möglichen 235/65R17er und 245/65R17er Rad-/Reifen-/Felgenkombinationen mit und ohne 15mm Spurplatten fahren zu können. Alles wahlweise, so wie ich es mir gewünscht habe. 

* Die Eintragungen bei der ZuLa-Behörde in Grassbrunn bei München, war dann eh nur noch Formsache

 

Also, ICH würde nicht einfach zu einer Prüforganisation fahren, ohne vorher mit einem speziellen Prüfer Vorabsprachen getroffen zu haben.

 

Grüße, 

 

Paul

 

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Muli, wir fahren seit 2019 auf einem T6 4m mit Torque& Trail den BF Goodrich AT KO2 in der Größe 245/65R17 mit rund 50.000 km. Island, Scandinavian, Balkan, Türkei, Nordafrika bestens. Anreise über die Autobahnen. Leise ist er nicht. Deutliches Wummern ab 120 km/h auf der Autobahn ab der B-Säule im Innenraum. Nässeverhalten: Im Schnee super. Auf der Straße mit wenig, normal und viel Nässe: jau, das ist ein Thema bei 2,9 Tonnen Leergewicht. Teilweise wie auf dem Moped mit Stollenreifen bei Starkregen auf dem Asphalt. Mann muss schon angepasst fahren. Auf der Autobahn läuft er gut durch das Gewicht mit dem AT KO 2 bei Regen. Auf Landstraßen ist schon mehr Aufmerksamkeit gefragt. Kurven und Bremsen sollte bewusst ausgeführt werden. Ist aber auch kein Hexenwerk. Ciao Tiykaey

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.


Servus Tiykaey,

 

vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Deckt sich mit den Subjektivbeurteilungen anderer Calinisten und auch meiner eigenen Einschätzung. Habe ja in meiner oben verlinkten Beurteilung des Nokian Outpost auch schon auf die unvermeidlichen Schwächen derartiger ATs bei Nässe hingewiesen.
Ich habe inzwischen - mangels anderer Alternativen in der Liga robuster+leistungsfähiger ATs - trotzdem den BFG vorbestellt und will dann ab Sommer selber "erfahren", ob er seinem Ruf als Benchmark-Reifen wirklich gerecht wird.
Was mich - angesichts der immer wieder berichteten Schwächen auf nasser Fahrbahn - halt irritiert ist sein Reifenlabel "B" in der Nasshaftung, während alle anderen ernstzunehmenden anderen Fabrikate nur ein "D" ausweisen. Frage mich, ob der Hersteller (Michelin) da wirklich ehrlich ist - das Label wird ja wohl in Selbstzertifizierung ermittelt&vergeben. Werde mal verrsuchen, da an objektive Messwerte ranzukommen.

 

Anyway, wünsche dir allzeit gute Fahrt auf allen Reibwerten - vielleicht trifft man sich mal im isländischen oder skandinavischen Outback oder irgendwo auf dem Balkan ☺️

Muli

 

Link zu diesem Kommentar

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Von 81 Mitgliedern gesehen

    TheTeacher callepeter midabu Hutsch carnero EBSer Gerhard_Wien Kombi Rick adani kreitja Mar-kus oli-99 Tnede Paul1411 RunnigCali Wurstblinker HansJoachim Justus112 Cache RoToR Andi_EL racesascha solarsolar niickm nameci CaliBeach2021 Q-RockZ Eldar Sezai LuHaBK TiyKaey fujitsu72 jundpirmin Millk Bellavista FitandFeeling Röma Friesenfrauke T4ME strojnik1 toulouse kayuwe gele Suedtirolbz a_tatscho BulliSuse roschwi Cannelloni Muli Rikus coldi w1ls0n Poolcue Bulliro lunasquare Simoncrafar motorpsycho ruedigerZ GerSchi fritzmchn Emmental p.eter heiligsblechli Morre Gerhard007 talonmies Ozeaner Rob123 Mini1970 Cadde Zille mabup Knox16 chruesi toyo78 PSXT Cdrake T6b Hyperion velomox
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.