Jump to content
BusleBeni

Orig. VW Bordladegerät durch LiFePo Ladegerät ersetzen

Recommended Posts

BusleBeni

Schönen guten Tag zusammen,

 

trotz Suche habe ich noch nichts dazu gefunden. Welches Ladegerät würde am besten (1:1) das orig. VW AGM Ladegerät durch ein LiFePo taugliches ersetzen? Meine Bordbatterie ist seit Kurzem nun auf LiFePo umgerüstet. Ich hatte bsp. dieses gefunden, mit 3 Ausgängen, 2 würde man nutzen:

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Ach ja, wichtig ist noch daß ich den gebräuchlichen Votronic VCC 1212-30 Ladebooster verbaut habe, d.h. auch dieser hat schon einen "1A Rückladezweig" welcher bei 'recht voller Bordbatterie' dann auch die Starterbatterie mit versorgen sollte. 1A ist nicht viel, aber am Tag sind es 24Ah und das reicht dicke. Das orig. VW AGM Ladegerät macht ja auch nur 2A zur Starterbatterie, reicht auch dicke.

 

Ansonsten kann man natürlich das orig. Ladegerät abhängen und ein CTEK untern Sitz werfen, würde ich aber ungern (noch dazu fehlt mir dort die 230V Versorgung).

Weiterhin wären Votronic Pb- oder VAC-Baureihe o.ä. interessant.

 

Sicher hat einer von Euch das schon mal umgebaut oder darüber nachgedacht, ich würde mich über Rückmeldung freuen.

 

VG Beni

 

Edited by BusleBeni

Share this post


Link to post
Radix

Hallo Beni,

da ich  ja auch schon seit Monaten Ersatz für das Organale Ladegäret  suche werde ich wohl 

das Votronic VBCS 30/20/250 Triple verbauen .

 

Grüße Andy

Share this post


Link to post
ThomasM

Genau dies, Einbau eines Triples habe ich gemacht undauch mit LiFePo in Betrieb…

 

 

Share this post


Link to post
go-create

Nach auch diesen Überlegungen und Beobachtung im Fahrzeug, habe ich das originale Ladegerät belassen. Der Ladebooster lädt mit Kennlinie während der Fahrt und am Landstrom lädt das VW Ladegerät mit 13,6V da die Batteriespannung bei mir immer höher ist als bei der AGM zuvor. 14,8V habe ich noch nicht gesehen. Bei längerem Stehen wird die LiFePo so auch ganz voll...

Share this post


Link to post
BusleBeni
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo go-create,

 

danke. Momentan werde ich das auch mal so versuchen, einfach mit dem VW Ladegerät nachzuladen. Die 13,6V schaden ja nicht, im Gegenteil sie sind die Spannung bei der nachher auch bei einem LiFePo gebalanced wird (bsp. auch am Votronic VCC 1212-30). Bei mir wird die Batterie (hoffentlich) auch in >90% der Fällen über den Ladebooster geladen, nur im "Notfall" (Urlaub) mal ab und an 1 Nacht an Landstrom wenn man denn länger steht.

 

Bislang hatte ich meine LiFePo noch nicht unter 85% bringen können, die hiesigen Temperaturen zw. 5-10°C lassen die Kühlbox einfach zu wenig saugen. D.h. Du hattest die LiFePo sicher schon bsp. bei 10-20% und auch dann lädt das VW Ladegerät nur mit 13,6V ? Das wäre je interessant. Und mit wieviel Ampère lädt das VW Ladegerät denn? Bsp. bei Batteriestand 20-80% mit 15A, darüber 10A.. so ähnlich. Ich dachte eigentlich es sei ein 7A Ladegerät (am primären Ausgang), hatte beim ersten Anstecken bei 95% Batteriestand aber schon 15A gesehen und war erstaunt. In einem anderen Beitrag las ich gar von 25A - das wäre ja phänomenal 😉 (meine LiFePo hat als "recommended charge current" nämlich 20A angegeben.

 

Und zu guter letzt - welche LiFePo hast Du verbaut und wie lange betreibst Du das schon mit dem VW Ladegerät + LiFePo?

 

VG Beni

 

Edited by BusleBeni

Share this post


Link to post
BeachLett

Hallo zusammen,
ich bin ein bekennender Fan von Landstrom, wenn er denn zu haben ist. Die Vorstellung nur dann mal anzustöpseln, um die Batterie zu laden, kann ich mit schlecht vorstellen.

Wenn 230V verfügbar sind, nutze ich sie auch gerne.

 

Deswegen auch meine Überlegung, dass Originalladegerät  zu ersetzen bzw. ein weiteres zu installieren, dass die LiFePo dann eben auch mit der korrekten Kennlinie versorgt.

Spannung und Ladestrom sind ja nur die halbe Wahrheit.
 

Kann man das VW-Ladegerät denn schadlos ersetzen oder fährt man mit einem weiteren Ladegerät evtl. besser?

 

VG Martin, der noch gar keine LiFePo hat- aber bald und dann die gleiche wie Beni😉

Share this post


Link to post
Radix
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo,

Nutze 230V  auch gerne , wenn er nicht pauschal abgerechnet wird (z.b.3€ am Tag).

 

Grüße Andy

 

Share this post


Link to post
go-create

@BusleBeni So weit entladen hatte ich meine Batterie (Moll 100A 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
) auch noch nicht. Da die Spannung bei LiFePo sich beim entladen nur wenig ändert, kann ich mir vorstellen, dass das auch funktioniert. Die Batterie habe ich seit einem Jahr und das VW Ladegerät lädt mit 15A.

Share this post


Link to post
BusleBeni

Guten Abend,

 

was war denn Dein Minimum was Du hattest, also nicht Spannung sondern Ladezustand (%) ? Bzw. was ich interessanter finde, wenn Du bsp. 40-50% Batteriekapazität hattest, auf welche Spannung kam das VW Ladegerät beim Laden - immer so 13,6V ? Bei mir sah das bisweilen sehr kurzweilige minutenweise Laden der LiFePo mit orig. VW Ladegerät so aus:

 

 

Ach ja, danke für die Bestätigung der 15A, das passt ja gut - sowohl zu meiner Messung als auch dem empfohlenen Ladestrom.

Deine

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
fand ich auch gut, die war mir nen Tick zu teuer. Wobei ja leider die meisten 100Ah LiFePo4 um/ab 900,- liegen.

 

 

 

Da stimme ich Euch beiden zu. Bislang nutzte ich das auch gerne. Im letzten Urlaub (Schweiz) hat es mich doch etwas sehr gestört daß sie teils an 5,-/Tag(!) an Stromkosten verlangt haben.

 

 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das interessiert mich auch !

 

Mit "einem weiteren" meinst Du bsp. ein "loses" CTEK LiFePo unter den Fahrersitz zu installieren, oder? Jedenfalls wäre eine Parallelllllladung sicher nicht gut, also VW parallel mit CTEK, aber das ist ist sicher jedem klar.

 

VG Beni

Edited by BusleBeni

Share this post


Link to post
Radix
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Beni ,

habe letzte Woche das VW Ladegerät geöffnet und habe dort eine 20Amper Sicherung auf der Platine gesehen .

 

Grüße Andy    

Share this post


Link to post
BusleBeni

Danke. Dann hat wohl die 25A Angabe welche ich wo anders in Foren gelesen hatte nicht gestimmt. 15A ist gemütlich, das freut die Batterie sicherlich  😉.

 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

@BeachLett

Nur nochmal als Preisinfo, die 182,- EUR sind ja selbst durch Amazon mit 162,- unterboten:

 

Für ein 20A Ladegerät mit 3(!) Ausgängen finde ich das ziemlich OK, zumal es LiFePo kann. Leider ist der Batterietyp wohl aber nur 1x einstellbar, also würde dann auch die Starterbatterie mit der "LiFePo" Kennlinie geladen was ihr aber auch eine recht gute "Ladung" beschert: Erst 14,2V (für LiFePo das Laden), dann Erhatlungs- + Lagerungs-Ladespannung mit 13,5V, also etwas beser als das orig. VW Ladegerät was ja immer nur 13,6V mit 2A an die Starterbatterie rausbringt.

 

Victron IP22:

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

 

 

VG Beni

 

Edited by BusleBeni

Share this post


Link to post
BeachLett

Mit einem weiteren meinte ich, dass orig. an der Bordbatterie abzuklemmen und ansonsten so zu lassen, da sich mir noch nicht erschlossen hat, ob noch andere Verbraucher auf der Sekundärseite mglw. vom Ladegerät versorgt werden.

Ich könnte mir aber auch vorstellen es komplett zu ersetzen und auf diese Weise auch eine feine Ladung der Starterbatterie zu erreichen.

Aber vielleicht ist das nach euren Ausführungen auch alles Käse und man lässt es so wie es ist.

 

VG Martin

Share this post


Link to post
BusleBeni

Hallo Martin,

 

ach so. Hm - ja das ginge auch. Dann würde das orig. VW Ladegerät immer noch die 2A zur Starterbatterie laden, richtig?

Meine Frage ist dann nur wo das "richtige" LiFePo Ladegerät platziert wird und v.a. woher es die 230V nimmt.

 

EDITh ergänzt:

Ich denke es hängen keine anderen Verbraucher am Ladegerät. Was würde denn fehlen? Anders gefragt würde die "Funktion" der Verbraucher ja dann fehlen wenn man keinen Landstrom hat, oder? Da dann alles tut finde ich fehlt auch nichts wenn das VW Ladegerät nicht mehr laden würde.

 

 

Ja das sehe ich auch so, dann ist es wohl wirklich am einfachsten das VW Ding durch das Victron mit 1 oder 3 Ausgängen komplett zu ersetzen. Was ich  mich gerade frage ist mit wieviel Ampère so ein Victron mit 3 Anschlüssen dann auf dem 2. Anschluss zur Starterbatterie laden möchte? Denn das Kabel über SH28 zu unserem "Y-Verteiler" ist lt. Schaltplan nur 1,5mm^2 - eben für 2A. Und nicht für 20A. Das könnte ein Problem werden oder man muß es ersetzen - hmm.. .

 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Soweit mir bekannt wurde ist es so daß das VW Ladegerät die LiFePo laden wird und ihr auch nicht schaden wird. Das Problem entsteht wenn die LiFePo voll ist, dann schaltet das Ladegerät ab (+ MOSFET im BMS), fällt die Spannung an der Batterie schaltet das Ladegerät wieder ein sowie das BMS und das geht wohl so hin und her. Das sei unschön wurde mir mitgeteilt. Das ist passiv geschrieben, bislang nur Theorie. Das muß ich mal beobachten.

 

Bei einem intelligenten Victron IP22 Ladegerät kann man die Lagerungsspannung einstellen was dieses "Toggeln" vermeiden soll.

 

 

VG Beni

 

Edited by BusleBeni

Share this post


Link to post
BeachLett

Alternativ zum Victron könnte man auch ein Votronic VAC 1220 M 3A nehmen. Hat allerdings einen stolzeren Preis, lädt aber auch Batterien unterschiedlicher Bauart:

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Die Frage, wohin mit dem Ladegerät, hat mich auch schon beschäftigt. Deswegen kam die Idee, altes raus, neues rein.

Share this post


Link to post
BusleBeni

Das sieht doch mal gut aus. Qualität hat wohl ihren Preis.

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Man sollte mal die Maße vom orig. Ladegerät kennen. Ich würde aber auch für "alt-raus <-> neu-rein" plädieren. Zumal dort ja dann auch 230V verfügbar sind.

 

VG Beni

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.