Jump to content
mcadh

Dachträger für Windsurfbretter GC

Recommended Posts

mcadh

Hallo zusammen,

weiss irgendjemand, ob es evtl. schon einen Dachträger für z.B. Windsurfbretter für den Grand California gibt? 

Share this post


Link to post
Ernesto

Du kannst, nein darfst da nichts laden, es ist keine Dachlast zulässig.

Share this post


Link to post
seppy
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das gilt aber nur für den 600?!

Share this post


Link to post
Ernesto
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

nein, für beide. Siehe VW Aufbaurichtlinie und Dachlasteintrag im Fahrzeugschein.

Share this post


Link to post
seppy

Oh, ok. Ich hatte natürlich nicht in die Papiere geschaut. Heißt das man kann auf den normalen Crafter keinen Träger montieren? Ist rein Interesse halber ... ich fahre ja 600.

Share this post


Link to post
mcadh
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Meister,

wo finde ich diesen Eintrag im Fahrzeugschein? Bin alle Felder durchgegangen, aber da ist nichts von Dachaufbau und Dachlast zu finden. 

Share this post


Link to post
n.t5

In der europäschischen Zulassungsbescheinigung Teil 1 (Fahrzeugschein) ist die Dachlast nicht aufgeführt. 

@Ernesto

Steht dazu was in der schweizerischen Version?

Share this post


Link to post
mcadh

Kann mit das beim 680er eigentlich gar nicht vorstellen. Ist das nicht das normale Crafter Hochdach?

Share this post


Link to post
Ernesto

Ist aber definitiv so, keine Dachlast.

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
seppy
Posted (edited)

Ich habe allerdings schon verschiedene Crafter mit Dachträger auf der Straße gesehen. Klassische Handwerker-Fzg.?

 

Und hier:

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

Scheint also doch zu gehen. 

Edited by seppy

Share this post


Link to post
Ernesto

Manchmal wäre es doch einfacher, die Aufbaurichtlinie herunter zu laden, Suchbegriff einzugeben und zu finden, statt Vermutungen hier einzustellen. Die Dachlast für beide Grand California beträgt 0 kg und das ist die korrekte Antwort auf die Eingangsfrage. 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
mcadh
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Vielen Dank. Wäre aber nett, wenn das ohne hintergründige Besserwisserei geht. Was eine Aufbaurichtlinie ist, weiß eben nicht jeder. Ich habe zumindest nicht gewußt, daß es so etwas überhaupt gibt. 

Und im KFZ Schein gibt es eben keinen Eintrag, wie von Meister behauptet. Manchmal ist es eben auch einfacher, wenn man sich exakt ausdrückt. 

 

Trotzdem vielen Dank an Meister! Ist ja eine schöne Bescherung, damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet.

Share this post


Link to post
seppy

Hi,

kann mich mcadh nur anschließen bin auch überhaupt nicht vom Fach... ohne die zweifelsohne korrekten Papiere in Frage zu stellen:

Wie bekommen es die Ausrüster (siehe meinen Screenshot) hin einen Dachaufbau zu machen und diesen verkaufen zu können. Kann so etwas auch "eingetragen" werden? 

Grüße,

Seppy

Share this post


Link to post
mcadh

Gerade mit denen telefoniert. Die bauen das ganze Mobiliar aus und verstärken von innen. Alles eingetragen, kostet aber natürlich ein Vermögen!

Aber: In ca. 3-4 Wochen haben die evtl. eine Möglichkeit. Es wird auf der anderen Seite auch eine Markise montiert und an die Markisen Halterungen für einen z.B. Thule Dachträger montiert. 

Problem ist dann natürlich wieder das Gewicht...

Sind sehr nette Leute! 

Share this post


Link to post
Knox16

Die zul. Dachlast ist wohl nicht Teil der EG Typgenehmigung. Sie wird in der Regel nur vom Hersteller angegeben (in der Bedienungsanleitung).

Dachträger müssen nicht eingetragen werden und benötigen auch sonst keine Zulassung (z.B. ABE).

Rechtlich gesehen sind nur die Anforderungen der StVO einzuhalten, also max. Abmessungen, Überstand über die Beleuchtung, Anforderungen an "außen angebrachte Fahrzeugteile": keine Spitzen etc.

Es bleibt da einiges in der Verantwortung des Fahrers...

Wenn die Bedienungsanleitung/Aufbaurichtlinie explizit eine Dachlast ausschließt, ist die rechtliche Situation im Fall der Fälle natürlich schwieriger.

Es ist vermutlich ähnlich einzuordnen wie eine Markise oder anderes Zierrat (Wassertanks, Schaufeln, Ersatzkanister etc.) die seitlich an "Offroad-Calis" angebracht werden.

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.