Zum Inhalt springen

Geschlossenes Dach weit genug unten?


Wurstblinker

Empfohlene Beiträge

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Also bei uns sieht das genauso aus. Bin bisher davon ausgegangen, dass dies so normal ist. Dass man das Dach mit der Hand etwas weiter runter drücken kann liegt wohl eher daran, dass der Auflagegummi etwas nach gibt. Mit Auflagegummi meine ich den der am Fahrzeug angeklebt ist und den man nur im geöffneten Zustand sieht und nicht die Gummilippe vorne am Dach.

 

Da sich die Verriegelungen bei uns relativ leicht schließen lässt, habe ich mir auch schon überlegt, ob es hier eine Möglichkeit gibt, die Spannbügel einzustellen. Habe hierzu aber noch nichts gefunden.

 

Gruß

quas

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Kannst du vielleicht anhand von Bildern die entsprechende Stelle genauer beschreiben? Ich verstehe nicht was du meinst!

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Da ist die Info, die ich von VW bekommen haben. Bilder dazu kann ich nicht liefern. Der Bulli steht bei VW und bleibt dort auch bis zum Ende der Reparatur. Das neue Dach kommt nämlich schon Anfang der Woche. Dann will die Werkstatt das nachmessen und wenn es passt lackieren und montieren. 

Link zu diesem Kommentar

Man sollte kein Forum lesen. Irgendwie dachte ich aber auch gleich, dass es vorne nicht weit genug herunter ging. (Den starken Widerstand habe ich auf die neuen Gummis zurückgeführt)

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Frage an die Crew : Ist das bei euch auch so ?

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...

Sah bei mir leider genau so aus, scheinbar haben die keine Zeit mehr in der Fertigung das ordentlich einzustellen. 

Ich habe die Bajonett-Verriegelung vorne etwas weiter untern positioniert, damit das Dach weiter zu geht. Also die zwei Schrauben Torx gelöst, die Verriegelung etwas weiter unten wieder fest geschraubt, dass einfach das Dach strammer schließt. 

Kann mir jemand sagen, wie das Gewinde in der Dachverstärkung aussieht. Beim Lösen der Schrauben hat es sich so angefühlt, wie wenn sich ein Nutenstein löst. 

Also irgendwas dreht sich da mit. Es wurde schon wieder fest, mich würde nur das Prinzip interessieren. 

 

VG

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Bearbeitet von Flo83

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ja.

 

Auf dem Bild sieht das aber nicht nach einem Langloch aus, wie muss ich mir das "weiter unten" Positionieren vorstellen. Oder ist da ein Langloch im Blech des Dachs. Habe mich auch schon gefragt, ob den Verschluss irgendwie einstellen kann.

 

Gruß

quas

Link zu diesem Kommentar

Es lässt sich verschieben, ich denke das Langloch ist in der Dachverstärkung, aber genau das wollte ich wissen! Ich habe mich nicht getraut die Schraube rauszudrehen. Wenn tatsächlich ein Nutenstein dann runterfällt, hätt ich ein langes Gesicht gemacht und wahrscheinlich geweint. :D

 

mFG


Link zu diesem Kommentar

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Von 1 Mitglied gesehen

    smutje47
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.