Jump to content
hpk

Schrittweise Optimierung Stromversorgung

Recommended Posts

hpk

Werte Forumskollegen, 

zur Zeit bin ich daran, meinen mittlerweile 8 Jahre alten Cali für die nächsten 5-6 Jahre zu optimieren. Einiges habe ich schon gemacht, nun steht die Optimierung der Stromversorgung an. Da gibt es ja die verschiedensten Ansätze, deren Umsetzung man hier lesen kann. Aber ich kann mich momentan noch nicht für die Luxus-Variante LiFePO4 und Sonnenkollektoren entscheiden, weil ich es möglicherweise gar nicht brauche. Aber meine beiden Bordbatterien, die nun 8 Jahre alt sind, erlauben bei kalten Temperaturen noch knapp 2 Nächte autonomes Stehen ohne zu fahren, und das möchte ich verbessern. 

 

Unser Bewegungsprofil ist so, dass wir so lange und so oft wie möglich wild campieren, letztes Jahr zum Beispiel 21 Nächte in Sardinien, ohne einen Campingplatz aufsuchen zu müssen (mit Ausnahme der Ver- und Entsorgung von Zeit zu Zeit). Wir fahren in der Regel täglich ca. 1-2 Stunden, bevor wir uns irgendwo ein gemütliches Nachtlager suchen. 
Aus diesem Grund liebäugle ich mit einer LiFePO4 Batterie, die wird in 1-2h Fahrzeit besser geladen als die bestehenden AGM Batterien. Zudem würde ich mit einer 100Ah LiFePO4 wohl beide AGM ersetzen können. 

 

Nun gibt es aber einige Fragen. Bei allen Umbauten und Berichten hier wurde die Batterie unter dem Fahrersitz ersetzt und der Platz hinten, bei der 2. Batterie anderweitig genutzt. Gibt es technische Gründe dafür, oder wäre es auch möglich, die unter dem Sitz auszubauen und nur noch eine LiFePO4 im hinteren Fach zu verstauen? Wenn meine Messungen korrekt sind, sollte zum Beispiel eine 100Ah Carbest LiFePO4 (305x170x210) im hinteren Fach Platz finden, unter dem Sitz jedoch nicht. 

 

Falls technisch nichts dagegen spräche, würde ich mal mit dieser Variante beginnen und im Herbsturlaub schauen, ob mehr als 2 kühle Nächte damit möglich sind. 

Falls nicht, müsste ich mich für den nächsten Ausbauschritt für einen der beiden Varianten 2. LiFePO4 Batterie oder Solaranlage entscheiden. Bei der Variante 2. Batterie kommt die nächste Frage auf: In den meisten Angeboten, die ich bisher gesehen habe, wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass LiFePO4 Batterien nicht parallel oder in Reihe geschaltet werden sollen, wie zur Zeit die beiden verbauten AGM Batterien. Verwirrend wird jedoch bei Batterien von Büttner darauf hingewiesen, dass bis zu zwei Batterien parallel geschaltet werden können. Was ist jetzt richtig?

 

Bei Variante 2 würde ich Richtung CaliSolar Lösung tendieren. Hat jemand diese Anlage in Betrieb und kann positive (oder nicht so positive) Erfahrungen teilen?

Vielen Dank für eure geschätzten Inputs, bin gespannt, wie ihr an das Problem rangehen würdet.

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Falls du noch keine Solaranlage hast, würde ich als erste Maßnahme eine solche anschaffen. Die "ibgmg-Anlagen" hier aus dem Shop sind gut!

Was die nicht schafft, sollte während der Fahrten auch bei AGM nachgeladen werden. Eventuell als Schritt 2 einen Ladebooster verbauen.

Ggf. zwischendurch mal deine alten AGM gegen neue tausche.

Damit liegst du wahrscheinlich immer noch preislich bei einer LiFePo...

 

 

 

Share this post


Link to post
Radix
Posted (edited)
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

LiFePo4 würde ich auch erst als schritt 4 nehmen , als schritt 3 eine dritte Batterie für den Beifahrersitz .

 

Grüße Andy 

Edited by Radix

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Die hat sogar 5 Ah mehr als die originalen Cali-Batterien.

Share this post


Link to post
hpk

Hmmm, so wie ich gemessen habe, passt eine 315mm lange Batterie hinten nicht rein ... und unter dem Sitz habe ich noch nicht gemessen, das gibt eine grössere Übung. Oder kann jemand bestätigen, dass beim Cali Comfortline, Baujahr 2011 eine DIN H7 Batterie (315x175x190) unter dem Fahrersitz verbaut ist?

 

Noch zum Grund, warum bei mir die Solaranlage als letzte Variante aufgeführt ist, die ich eigentlich vermeiden möchte, obwohl das eine sehr nachhaltige Lösung ist:
Bei meiner Garageneinfahrt habe ich ca. 5mm Luft, d.h. die Solaranlage darf nicht auftragen.

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
verspricht das, wenn ich mir aber die Verkabelung hinten anschaue, bin ich mir nicht sicher ob da die 5mm noch drin liegen.

 

Wie heisst es so schön: Die Voraussetzung für gute Entscheidungen sind zuverlässige Informationen 🙂

 

Kann jemand etwas zu den eingangs gestellten Fragen sagen?

- Kann eine einzelne Batterie hinten eingebaut werden?
- Können LiFePO4 Batterien unter gewissen Umständen parallel oder in Serie geschaltet werden?

Share this post


Link to post
Radix
Posted (edited)
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das ist die organale Größe für die beiden Bordbatterien  ,bei mir sind Varta 75AH verbaut ab Werk .

 

Grüße Andy

Edited by Radix

Share this post


Link to post
hpk

Okay, habe bei mir gemessen, die unter dem Fahrersitz ist 278mm lang, genau gleich, wie die hinten im Schrank. Die im Schrank hinten ist eine 75Ah AGM Batterie, dann dürfte die unter dem Sitz identisch sein ...


Hinten im Schrank hätte ich nach deinen Aussagen wohl Platz für eine 315mm Batterie, die müsste man aber ziemlich gut einfädeln ... Ich habe 305mm gemessen, wenn ich sie einfach gerade ohne zu hebeln reinschieben würde. Die Platzverhältnisse unter dem Sitz habe ich nicht inspiziert, habe nur von hinten die Breite gemessen. Könnte demnach sein, dass vorne auch eine 315er reinpassen würde. Ich werde wohl nicht umhin kommen, den Sitz mal auszubauen und mir das Ganze anzuschauen. 

 

By the way, beim Sitz muss man die 4 Schrauben lösen und diesen vorsichtig zur Seite kippen, wenn man die Sitzheizung hat, right? Habe mal versucht, ein YouTube Video zu finden, aber habe keines gefunden, das aufzeigt, wie man den Sitz mit Sitzheizung so entfernt, dass man zur Batterie kommt ...  

Share this post


Link to post
marchugo

Hallo hpk,

 

Hier findest du hervorragende Bilder der Batterieaustausch und Sitzentfernung. In Englisch:

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

 

Schoene Gruesse aus Amsterdam,

 

Marc.

 

 

Auf Seite Zwei findest du die oeffnung der Fahrersitz.

 

Marc.

 

Share this post


Link to post
hpk

Hallo Marc,
danke für den Hinweis, ist offensichtlich ziemlich einfach, wenn man weiss, wie!
Werde Ende Woche mal den Sitz zur Seite klappen und genau messen, dann kann ich beurteilen, was da vorne alternativ rein passen könnte. 
Bin sehr erstaunt, dass meine Batterien kleiner zu sein scheinen als die, die Radix hat. 

Aber erst geht's seit langem wieder mal ins Ausland, ein Abstecher in den Schwarzwald für ein paar Tage  🙂

 

Share this post


Link to post
tonitest
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Was ist denn mit mobilen Solarpanels?

Anschluß bspw über die externe Steckdose neben der AHK, die Tom auch in seinem Sortiment hat.

 

Bei Eurem Reiseverhalten würde ich auch als erstes nur die Batterien erneuern. Evtl noch in Verbindung mit einem Ladebooster.

Dann sollten auch wieder 3-4 (vlt auch 5) Tage Autarkie möglich sein.

Das dürfte die schnellste, einfachste und günstigste Lösung sein.

Falls sich herausstellt, daß dies nicht reicht, würde ich eine Solaranlage in Betracht ziehen. Damit bist Du ja (theoretisch) unendliche Zeit autark, auch mit AGMs. Und das zum Preis einer LiFePo, die irgendwann auch wieder geladen werden muß.

 

Share this post


Link to post
Radix
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

So würde ich es auch machen , da sind die Kosten noch überschaubar .

So einen Ladebooster solte eigentlich serienmäßig sein . 

Werde heute auch  mahl meine hintere Batterie wegen der Größe messen , bin mir aber ziemlich sicher das sie 315x175x190 ist .

 

 

Grüße Andy 

Share this post


Link to post
Radix

Batterie hinten im Küchenblock  ist 315 lang und hat noch Luft bis 336. 

Share this post


Link to post
fuzzy-baer
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo, 

 

noch kurze Frage von mir: der Bus ist bj 2012: hat der Bus überhaupt start_stop. Falls nein, macht doch der Ladebooster keinen Sinn, oder. 

Meiner war noch ohne. 

 

Mfg 

Sepp 

Share this post


Link to post
Radix
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Finde das ein Ladebooster immer sin macht , er ladet die Batterien schonend Voll .

Denke auch das die Batterien  eine höhere  Lebensdauer haben ,dann sind sie auch nach der Fahrt wieder voll , so ist

auch mahl zwei Tage Frei Stehen  kein Problem .

Mann kann ja noch mit ein Mobiles Solarmatte  die Batterien mit Strom unterstützen 

 

Grüße Andy

Share this post


Link to post
fuzzy-baer

Hi, 

 

ah ok, so hab ich es noch gar nicht gesehen. 

 

Mfg 

Sepp 

Share this post


Link to post
radlrob
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Warum? 

 

Grüße

Robert 

Share this post


Link to post
Radix
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Habe selber seit drei Monaten einen Ladebooster verbaut und kann nur sagen das meine Batterien  noch nie so Voll am Zielort waren  .

 

Grüße Andy

Share this post


Link to post
radlrob

Und deshalb macht er "immer Sinn"? Also auch, wenn ich, sagen wir, einen 2.0 TDI ohne BMT fahre? 

 

Grüße

Robert 

Share this post


Link to post
Radix
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

auch da macht er sin , da die Lima  ohne Intelligente Ladekurve die Batterien Ladet . 

Share this post


Link to post
hpk
Posted (edited)
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Danke, da habe ich mich wohl ziemlich vermessen *shame on me ... Aber ich hab's dir auch vorher schon geglaubt, hab nur eine 'Schnellmessung' gemacht und die Batterie von oben fotografiert. Beim Surfen habe ich dann gesehen, dass es sich um die Varta 75AH handelt, die gemäss Datenblatt 315mm lang ist. 

 

Bin grad zurück aus dem Schwarzwald. Im Vorbeifahren noch kurz bei Berger Camping reingeschaut und gestaunt, dass es von

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
gibt mit den passenden Massen 315x175x190.  Hätte er zwei gehabt, hätte ich wohl das Ganze abgekürzt und die 100AH AGM eingebaut. Hatte aber nur eine und wartet seit Monaten auf Nachschub, scheint also eine Rarität zu sein ...

 

Meiner hat auch noch keine BMT eingebaut, theoretisch wäre der Einsatz einer LiFePO4 Batterie auch ohne Ladebooster möglich, aber wie Radix schon sagte, es gibt gute Gründe, den trotzdem einzubauen. Und hier noch eine Frage zu den Ladeboostern an die Experten. Ich habe gelesen, dass man bei AGM mit maximal etwa 30% der Kapazität laden sollte, ein 75AH AGM also mit maximal 25A. Bei LiFePO4 wären ca. 50% optimal, bei einer 100AH also mit 50A. Würdet ihr das auch so sehen? Wie ist es bei zwei parallel eingebauten 75AH Akkus? 
 

Nachtrag: Auf der Büttner AGM stand neber der 100AH Angabe etwas kleiner C100 ... dürfte also vergleichbar mit anderen 80AH AGM Batterien sein ... Auch Büttner kann bei den gegebenen Massen nicht zaubern :;-):

Edited by hpk

Share this post


Link to post
Radix
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Was sollte die Batterie kosten?

Share this post


Link to post
hpk

Für mich € 251.26, da ich die MWSt. als Schweizer zurückbekomme ...

Share this post


Link to post
hpk

Da die ganze Situation für mich etwas unübersichtlich ist und ich wohl noch etwas mehr recherchieren, überlegen und lernen muss, könnte es nicht schaden, mit einem eher unüblichen ersten Schritt zu beginnen. Ich möchte so oder so einen Ladebooster einsetzen, von daher kann ich ja mal mit diesem beginnen. Wenn ich erst mal den Votronic VCC 1212-30 mit dem LCD-Charge Control S einbaue, sehe ich, wie gut (oder schlecht) die aktuellen AGM Batterien tatsächlich sind und der nächste Schritt dürfte dann wesentlich einfacher sein. Geht es Richtung LiFePO4 könnte ich die beiden AGM durch eine LFP Batterie ersetzen und meine Erfahrungen machen. Sollte die leistungsmässig nicht reichen, hätte ich dann in einem weiteren Schritt die Option, eine zweite LiFePO4 oder eben doch ein CaliSolar Panel zu verbauen ...

 

Das wäre dann wirklich 'schrittweise' :;-):

 

Spricht irgendetwas, das ich nicht bedacht habe, gegen dieses Vorgehen? Klar, der Aufwand ist grösser, es geht länger, bis ich dort bin, wo ich hin will, aber der Lernprozess dürfte erfreulich sein ... 

Share this post


Link to post
Knox16

Grundsätzlich erst mal nicht. Ich halte einen Ladebooster, gerade bei deinem Nutzungsprofil, für sinnvoll. Zu überlegen wäre, ob du nicht besser deen großen nimmst. Deine 2 Batterien sollten auch mit 50A Ladestrom zurecht kommen. Und du schaufelst auf deinen kurzen Verbindungsfahrten ein Optimum in die Batterien. Der müsste von der Größe her in Beifahrer-Konsole.

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Eine Alternative dazu wäre ein echter Batteriecomputer (z.B.

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
), der dir bestmöglich den Ladezustand anzeigt und nebenher auch noch die Infos vom Ladebooster (und ggf. irgendwann auch mal vom Solarregler) anzeigen kann. Und zwar auf dem Handy...

Share this post


Link to post
hpk

Danke für die Hinweise! Habe mich beim Durchlesen der Votronic Ladebooster Bedienungsanleitungen schon gefragt, was alles an diesen Displayport angeschlossen werden kann, ausser dem LCD-Charge Control S und dem LED Remote Control, die offiziell als Zubehör verkauft werden. Von Votronic gibt's ja auch den "LCD-Batterie-Computer S mit Smart-Shunt", der würde neben den Informationen zu Spannung und Strom auch die an die Verbraucher abgegebene Leistung in W anzeigen. 

Wie sieht das bei der BlueBattery D1 mit den Anschlüssen aus? Wenn ich nur die RJ45 Verbindung zum Votronic Ladebooster verbinde, habe ich nur die Informationen zu Spannung und Strom, die auch die LCD-Charge Control S anzeigen würde, richtig? Für weitere Infos muss ich dann den gesamten Strom über das BlueBattery D1 laufen lassen, also auch die Plusleitung und Erdung anschliessen. Ich les mich mal etwas ein ... Aber die BlueBattery D1 wäre wirklich eine sinnvolle Alternative zum LCD-Charge Control

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    572 members have viewed this topic:
    chruesi  Koernerm  bendy  Dagobert_14  eha205  pipophil  Fips81  tour9799  tonitest  catburger  ChrissiR  Fettweg1  Zumbis  Orion  Martin1967  Wuestinger  Beachcamper83  Forthradler  Talkrabb  DavidBa  KH64  Mojo  PeterGC  Hakicgn  Toby-e36  Borni1977  Rollerpilot  SOS  f.schulz  th1wob  Monkxx  Schlawiner_68  Knox16  fuzzy-baer  piitsch  vonDunkelwald  vongbeachher  marchugo  Almroad  MaHo  heibru  thurston  hpk  BoBo  Hsk2000  Emmental  supiru  gruenweisseraute  Radix  danshred  Road_Tenner  Barry  gerdi1  calimerlin  Nordkapradler  mob  T2-Fahrer  luki-1  Selle  Radfahrer  plumpsack  sheene  siebenberge  VanDamme  Griffon13  Cali_Nue  hbilke  Rhino-Bus  stiptec  McIntyre  WildCalPhoto  Hyperion  Sergs  Jan_on_the_road  jszedlacsek  Busfever  Jobowu  gervais  titibus  Nugget  be07si  Belluise  Stoxx1500  SteBie  delta0  toulouse  mmhirsch  koebeler  i319  Beba  PeterCaliT6  Francis  usch41  tost  mycali  Ichfliegegerne  DirtyHarry2202  syncrox  jedhelm  milkamann 
    and 472 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.