Jump to content
Zeebulon

Polyroof-Eigner nahe N/ER

Recommended Posts

Zeebulon

Hallo zusammen,

weil ich mich (wie so viele andere) über diese div. Miseren (RCBR, 75A1) beim Hubdach massiv ärgere und daher über Alternativen (auch ganz weg von VWN) nachdenke, habe ich mich mal in das Polyroof eingelesen.

 

Frage: gibt es einen Polyroof-Eigner nahe (50 km? 70? ...?) Nürnberg / Erlangen, wo ich mir das mal ansehen dürfte?

Share this post


Link to post
Tom50354

nun ja....  die Beulenpest kann dich auch beim Polyroof erwischen.  

Meiner hatte zuletzt leider auch die Lackblasen.  Schaden > 5000 Euro! Im Tx-Board schreiben auch ein paar davon. 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Polyroof hat mir gegenüber NULL Kulanz gezeigt.  Für mich ist diese Firma gestorben!   

 

 

Share this post


Link to post
Hyperion
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ach neee! Mist! 😩

Das Polyroof-Hochdach war mein Plan B, wenn mein Cali zu blühen anfängt. Um die X Reparaturen zu umgehen, hätte ich gleich ein Hochdach aufsetzen lassen! 

Es gibt doch noch einen anderen Anbieter, oder? Weiss jemand, wie es dort aussieht?

 

Grüsse

Nicole

Share this post


Link to post
Zeebulon

Das gibt's doch wohl nicht! 😖 Bläschen auch über Kunststoff, und nicht nur über Alu?!? 💩 Waren/sind denn die Westfalias/SCA's/Hymers/... dieser Welt die einzigen , die Hub- oder Hochdächer ohne Probleme dieser Art hinbekommen/hinbekommen haben???

 

Nee, also, ich fühle einen Wechsel immer deutlicher auf mich zukommen. Das sind ja Fässer ohne Boden.

Und ich war auch schon heftig am Überlegen... DANKE für diesen Hinweis, Tom!

Share this post


Link to post
Hein
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

also Westfalia hat es jetzt auch geschafft nach 20 sehr problemlosen Jahren eine ganze Marco Polo Serie mit mangelhaften Dächern - Bläschen und Risse - auszuliefern.  Da ging es wahrscheinlich auch nicht schnell genug in der Produktion um die immer steigende Nachfrage zu befriedigen.....

 

Hein

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Da ist schon immer ein großes Problem und führt ggf. auch zum Totalschaden oder zu sehr aufwendigen Reparaturen. Musst dich mal ein bisschen im Bootsbau oder bei anderen Womo-Herstellern mit GFK-Dächern umsehen. Stichwort Osmose. Kann man leicht vom Regen in die Traufe kommen :rolleyes:.

Edited by ibgmg

Share this post


Link to post
Wolfi-1027

Hallo,

 

Osmose kommt aber nur bei Polyester vor. Bei Epoxid gibt es keine Osmose! Epoxid ist aber teurer und schwieriger zum verarbeiten. Was bei Osmose passiert kann jeder in Netz nachlesen!

 

Gruss

 

Wolfi

Share this post


Link to post
Tom50354

Laut Polyroof muss der Lack bis auf den Gelcoat abgeschliffen werden.  Mühsam in Handarbeit! 

Dann ganz neuer Lackaufbau!  

 

Wenn ich es richtig verstanden habe, hat Polyroof seinerzeit mal den Lackaufbau geändert.  Ganz alte Fahrzeuge sind wohl nicht betroffen. 

Seit ca. einem Jahr haben sie die Änderung zurückgenommen.  Es "soll" wieder alles so sein wie früher! 

 

 

 

Share this post


Link to post
Zeebulon

Ich muß leider feststellen: beide Materialien (Alu und Kunststoffe) wären offenkundig mit überwiegend schon lange bekannten Methoden beherrschbar. (Bzw. waren es einmal.)  Wenn denn nicht mittlerweile flächendeckend die Kosten- und Zeitrechner die Regie übernommen hätten. Schade. Denn so wird nachhaltig verhindert, daß wir tun, was wir könnten. Wir produzieren halt immer schneller immer mehr - Müll.

 

Aber genug des Filosofierens. Mein Wunsch, mal hier in der Gegend in einen Polyroof-Cali zu schlüpfen, hat sich jedenfalls deutlich abgekühlt. Vielleicht mach ich irgendwann mal im Hessischen Station, aber wesentlich wahrscheinlicher wird's über kurz oder lang ein anderes Fahrzeug.

 

Nachtrach: vielleicht sollte der Thread umbenannt werden, ich jedenfalls wäre einverstanden.

Edited by Zeebulon

Share this post


Link to post
Wolfi-1027
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo,

Die äussere Schicht muss absolut Wasserdicht sein. Bei Booten aus Polyester werden Sperrschichten aus Epoxid aufgetragen. Besser ist eine Lage Glasfieber mit Epoxid getränkt. Die ganze Bootschale muss z.B. über den Winter trocknen und dann müssen alle Blasen aufgestochen und mechanisch entfernt werden. Erst dann kann man mit dem Aufbau wieder beginnen. Das wird bei einem Dach aus Polyester nicht anders sein. Wirklich eine S...Arbeit, weil auch der Saft in den Blasen stinkt und aggressiv ist.

 

Gruss

Wolfi

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Was im Allgemeinen die Probleme verursacht, da absolute Wasserdichtheit eben nur sehr schwierig zu erreichen ist und die Herstellung mit hohen Kosten verbunden ist. So ist es halt. Alles wird zu Tote optimiert, ausgehungert und ohne Sicht auf Nachhaltigkeit ausgelegt. Der Kunde muss es dann richten.

 

Eines muss man aber auch feststellen. Nicht nur die Industrie und Händler "optimieren" hier. Der Kunde ist doch selbst schuld und fordert es heraus. Da wird gespart auf Teufel komm raus, jeder Bruchteil eines Prozents wird versucht noch raus zu quetschen, immer und überall. Das kann man ja gut hier im Forum verfolgen, wenn es z. B. um die Reimportpreise geht, oder qualitativ gute und hochwertige Entwicklungen von Zubehörteilen für einen exquisiten Markt, mit billigstem Bastelschrott verglichen und für überteuert befunden werden.

 

 

Share this post


Link to post
Tom50354
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich hab eigentlich gar nicht mehr zugehört, was Polyroof mir da alles erzählt hat.  Aber die Behaupten es sei meistens der Kunde schuld der seinen Lack versiegelt hat. 

 

Seit kurzem haben sie

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
auf ihrer Seite. 

Die hat mir erstens keiner gegeben und zweitens ist es bei mir auch passiert ohne dass ich poliert oder versiegelt habe. 

 

 

Share this post


Link to post
Wolfi-1027

Hallo,

 

ich melde mich mich noch einmal zu Wort: vor langer Zeit besassen wir einen gebrauchten Eriba Touring. Wie Ihr wisst, ist dort die äussere Haut aus Alu und das Dach aus Kunststoff, wie man so landläufig sagt. Das Dach, wie auch das Hubdach hat sehr, sehr lange gehalten. Der Wohnwagen existiert heute noch und das Dach ist immer noch o.k. Gepflegt haben wir es nicht besonders und mein Nachfolger ebenfalls nicht. Das zeigt aber doch, dass ein GKF Dach durchaus eine sehr lange Lebensdauer haben kann.

 

Gruss

 

Wolfi

 

PS.: Kleiner Artikel über Osmose: 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Edited by Wolfi-1027
Osmose hinzugefügt

Share this post


Link to post
Zeebulon

"... Das zeigt aber doch, dass ein GKF Dach durchaus eine sehr lange Lebensdauer haben kann."

 

Klar kann es das! Auch Aluteile müssen nicht nach kurzer Zeit blühende Landschaften sein! Alle Methoden, die zu einer langen Lebensdauer führen, sind (wie ja auch dein Beitrag beweist) schon jahrzehntelang bekannt. Früher hätte man gesagt "no rocket science". Aber der Spruch stammt eben von früher, wo man noch zum Mond geflogen ist.-

 

Ein gemeinsames und heute offenkundig nicht mehr machbares an all diesen Prozessen ist: Zeit. Da kommt dann immer ein Schlaukopf daher und wedelt den Pawlow'schen Hunden mit irgendwas a la "asset management" oder "time optimized processes" vor der Nase rum, und das war's .

Share this post


Link to post
Goodmorning
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Totalschaden ist aber ein wenig übertrieben!!

Share this post


Link to post
Autonova
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hier wird zwar überwiegend das Hochdach diskutiert, der Thread-Eröffner möchte sich aber doch ein Hubdach, also Aufstelldach anschauen, wenn ich das richtig gelesen habe.

 

@Zeebulon Wenn Du in Deiner Region niemamden findest, kannst Du gerne bei mir vorbeischauen. Leider liegt Tölz etwas außerhalb Deines Wunschradius'.

 

LG

 

Dirk

Edited by Autonova

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ganz bestimmt nicht. Gerd hatte überlegt sein Aufstelldach auf ein Hochdach umzubauen.

Share this post


Link to post
Zeebulon

In der Tat, ja. Zwischenzeitlich hatte ich übrigens die Gelegenheit, mir anzusehen, was ich sehen wollte.

Share this post


Link to post
Tom50354
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Wann wurde denn Dein GFK RCBR lackiert?  

 

Share this post


Link to post
Autonova

Ende November 2018

 

Gruß

 

Dirk

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Kannst Du auch in einem normalen Tonfall antworten? Ich wollte Gerd Hilfe anbieten, habe aber den Zusammenhang missverstanden.

Edited by Autonova

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

?

Share this post


Link to post
Tom50354

kann da jetzt nix hartes im Tonfall bei Markus erkennen. 

 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

dann solltest du halbwegs safe sein! 

Die Zeit wird es zeigen! 

Share this post


Link to post
Autonova

Richtig ist allerdings, dass die Günthers mich ebenfalls bei Fahrzeugübergabe deutlich und mehrfach darauf hinwiesen, dass Silikon- und Nanopartikel-haltige Mittel tabu sind. 

 

Ich hatte den Wagen dann danach ein paar Monate nur schlicht gewaschen und nichts aufgetragen. Etwa seit Sommer 2019 kommt hin und wieder ein ganz gewöhnliches Carnauba-Wachs auf den Lack des gesamten Fahrzeugs. Glänzt wie Bolle und Wasser perlt ergeben ab 😁. Das werde ich auch weiter so halten und setze darauf, dass sich keine Blasen zeigen.

 

 

Share this post


Link to post
Tom50354

ja zu dem Zeitpunkt wussten sie schon um die Misere...    Ob Carnauba-Wachs Safe ist, weiss ich nicht.  

Share this post


Link to post
Zeebulon

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Zur Sicherheit: von welchem GFK RCBR ist hier die Rede? Von der "Kappe" a la VWN oder von der "Kappe" a la Polyroof?

(Polyroof scheint ja ohnehin die Kappen-Methode erfunden zu haben - interessehalber: wird bei denen auch das RCBR darunter so

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
?)

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    224 members have viewed this topic:
    CaliMare  schwabenwut  Hendrixx  Kochendorfer  Nendoro  GER193  Griffon13  alexo  Rollerpilot  Rikus  Nordwest  Arkon  SW4956  marrlo  Raptural  Jochen  carr964  basisk2  uli0402  Autonova  mb0610  AndyWIL  klar2226  Segelsonne  andyw80  Peter1975  malle  Seltsamkeit  rolvos  paolaMTB  kaerwagott  Lukas720  Samp  Wolfi-1027  Radkäppchen  Hyperion  Mischi1909  Zeebulon  recamp  Leo  chruesi  Radfahrer  radlrob  Stoni  aderci  abbovm  Sonnenschein1  toribike  Melco  MarBo  sheene  exCEer  mrx  Flexi  T2-Fahrer  ...Hardy  Jim  piitsch  Hartigan  Mick77  borz300  nemo  truebulli  vieuxmotard  nemo  ThomasM  calimerlin  EwaldTx  ibgmg  Hermann_D  Emmental  MichaelF  tesa5  Tom50354  Olli24  radrenner  jojo997  Andre  Caliplü  wunderwuzi  masoze  Mainline  ELO-ALLY  Norbert54  Hein  wyssurs  firefly_t5  Makiley  Nicolas1965  msk  Grete56  siebenberge  Bulli53  Orcca  Ocean_2019  chrischö  Axei  Mr.Chicken  Fram  hangloose69 
    and 124 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.