Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

bin gerade auf meiner Nordländertour in Finnland unterwegs und habe heute beim zukurbeln der Markise, Orginal VWN, festgestellt, das sich das Markisentuch auf der "Rolle" schief aufrollt. Vorne, Beifahrertür, stößt das Tuch gegen ein Kunstoffteil und hinten sieht man wie es sich schief aufgewickelt hat.

Hat jemand eine Idee dazu, wie ich das wieder hinbekomme?

 

Sonnige Grüße

Henning

1030146.jpg

1030143.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo zusammen,

 

bin gerade auf meiner Nordländertour in Finnland unterwegs und habe heute beim zukurbeln der Markise, Orginal VWN, festgestellt, das sich das Markisentuch auf der "Rolle" schief aufrollt. Vorne, Beifahrertür, stößt das Tuch gegen ein Kunstoffteil und hinten sieht man wie es sich schief aufgewickelt hat.

Hat jemand eine Idee dazu, wie ich das wieder hinbekomme?

 

Sonnige Grüße

Henning

 

Hallo,

aus meiner Sicht könnte die vorspringende Schraube (Foto rechts) die Ursache sein. Die gehört da überhaupt nicht hin und ist auch kein "Original-VWN-Markisenteil"!

M.E. könnte das "schiefe" Aufrollen dadurch entstanden sein: Du kurbelst die Markise zu und im letzten Kurbelgang stößt die Schraube gegen das Gehäuse und läuft dann schief.Definitiv darf keine Schraube dort vorstehen und VWN bzw. die Califertigung hat das mit Sicherheit nicht so montiert! Solltest Du die Markise selbst montiert haben, schau mal in die Montageanleitung und Du wirst die richtige Schraube identifizieren.

Gr. C.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo C.

diese Schraube hab ich dort rein gemacht und sie dient der Aufnahme einer Teleskopstange zur Befestigung eines Seitenteils. Sie kommt nicht in Berührung mit dem Tuch oder dem "Klappkasten" wo die "Beine" der Markise drin sind. Das kann es nicht sein. Aber Danke für den Hinweis.

 

Gruß

Henning

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ursache für das schiefe Aufrollen ist höchstwahrscheinlich, dass auf dem Markisentuch oben Blätter, Kiefernadeln, kleine Ästchen o.ä. liegen, die du mit einkurbelst.

Wenn das Tuch dann mehrfach über eine solche (einseitige) Erhöhung eingerollt wird, macht das einiges an Tuchlänge aus, dadurch entsteht dann das schiefe Aufrollen.

Prüfe mal, ob oben was liegt, wie gesagt bereits ein kleines Ästchen macht da viel aus.

 

Mir wurde ca. Nov.2013 hier mit demselben Problem geholfen, finde aber gerade den Thread nicht wieder.

 

Viel Glück!

 

Grüße

Reinhold

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...spannend!

nerve mich momentan auch an dem Thema. Ich habe folgendes festgestellt: wenn eine 2te Person die Markise höher hält als den Bus/die Markise klappt es bedeutend besser. Keine Ahnung warum :D

gruss coop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sind beim Einfahren beide Stützen auf die gleiche Höhe ausgezogen und stehen beide Stützen im gleichen Winkel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ursache für das schiefe Aufrollen ist höchstwahrscheinlich, dass auf dem Markisentuch oben Blätter, Kiefernadeln, kleine Ästchen o.ä. liegen, die du mit einkurbelst.

Wenn das Tuch dann mehrfach über eine solche (einseitige) Erhöhung eingerollt wird, macht das einiges an Tuchlänge aus, dadurch entsteht dann das schiefe Aufrollen.

Prüfe mal, ob oben was liegt, wie gesagt bereits ein kleines Ästchen macht da viel aus.

 

Mir wurde ca. Nov.2013 hier mit demselben Problem geholfen, finde aber gerade den Thread nicht wieder.

 

Viel Glück!

 

Grüße

Reinhold

 

Hallo Reinhold,

 

ich habe heute das alles überprüft ob irgendwo Laub oder ein Ästchen ist. Nix zu finden. Ich habe dann noch die Markise ganz ausgefahren so das das Tuch durchhängt um auch die Rolle, wo sich das Tuch aufwickelt, mit der Hand von unten abzutasten. Auch nix.

Ich habe jetzt noch mal 3 Bilder gemacht. Auf allen habe ich das Tuch nur gerade eine eine Umdrehung aufgerollt. Links, bei der Kurbel, fängt es sofort an sich schief aufzuwickeln. Ca einen halben Centimeter wickelt sich das Tuch nach rechts auf. Vorne an der Beifahrertür ist es fast gerade. Aber in der Mitte hängt das Tuch leicht wellig .

 

Ich hatte ja gehofft, das es dein Gip gewesen wäre, war es aber leider nicht.

 

Zitat coop:

 

20

coop

AW: Markise rollt sich schief auf

...spannend!

nerve mich momentan auch an dem Thema. Ich habe folgendes festgestellt: wenn eine 2te Person die Markise höher hält als den Bus/die Markise klappt es bedeutend besser. Keine Ahnung warum
:D

gruss coop

 

 

Hm, das kann ich leider nicht testen mit dem hochhalten. Bin noch alleine unterwegs. Verstärkung
:love3:
kommt erst in 3 Wochen. Werde ich dann auch mal testen, aber das gelbe vom Ei ist es ja auch nicht.

 

Hat vielleicht noch jemand eine Idee?

 

Immer noch sonnige Grüße aus Finnland

 

Henning

Markise links 1 Umdrehung.jpg

Markise rechts 1 Umdrehung.jpg

Markise 1 Umdrehung wellig.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch auf die Gefahr hin, das ich ganz falsch liegen sollte: mir kommt es so vor, als wenn die Markisenarm(e) bei Deinem Cali etwas "hängen". Das muss nicht die Ursache Deines Problems sein, aber wenn Du die Markise so ca. 30 bis 50 cm auskurbelst (nicht mehr, und ohne die auszufahren!), sollten die Markisenarme sich so ca. 3-4mm OBERHALB des unteren Markisengehäuses befinden! Sie dürfen keinesfalls diese untere Kante berühren! Dies kann man mit den beiden Schrauben seitlich einstellen, die sind nämlich für die Seilvorspannung da, dürfen aber nur ganz "zart" und nach Gefühl und ganz geringem "Weg" und Zwischenkontrolle verändert werden!(steht auch so in der Montageanweisung) Sollten der/die M.-Arme den M.-kasten unten berühren, löst das u. U. auch ein eventuelles Klappern aus, da die eingeklebten schwarzen Filze nicht alles "schlucken" können. Wie ich hörte, werden die Markisenarme in der Califertigung auch nach Bedarf eingestellt.

Ob das Dein Problem mit der "Schiefaufwicklung" aber löst, kann ich Dir leider auch nicht sagen.

Hoffentlich mückenfreie Grüße C.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

ich hab das Problem auch seit letztem Jahr.

Äste, Deck und andere Fremdkörper kann ich ausschließen.

 

Was mir am Wochenende noch aufgefallen ist, dass sich der linke Arm meiner Markise schneller einzieht als der rechte.

Richtig extrem sieht man den Unterschied, wenn die Markise schon fast eingezogen ist.

Hab leider kein Bild gemacht.

Würde aber zur Theorie vom calidreamer mit der Seilvorspannung passen .

 

Kann mir einer erklären, wie man das einstellen kann und an welcher Schraube ich wie viel rumdrehen kann.

 

mfg

Sepp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Josef,

 

zunächst einmal viele Grüße in die alte Wahlheimat :-)

 

Ob die Seilspannung der Markisenarme tatsächlich einstellbar ist, weis ich nicht (bezweifele es aber eher).

Was auf jeden Fall ein ungleichmäßiges Einrollen des Tuches beeinflusst, ist die Position der Markisenarme beidseitig der jeweiligen äußeren Befestigungspunkte. Und zwar am festen und auch am beweglichen Teil des Gehäuses. Da habe ich mich auch mit herum geplagt, als ich die Markise um ca. 10 cm weiter nach hinten versetzt hatte. Dabei hatte ich zunächst willkürlich auch die Arme weiter entfernt voneinander positioniert. Es ist dann etwas Gefummel, um die korrekten Abstände (jeweils von außen gemessen) wieder herzustellen. Man merkt jeden Zentimeter, den ein Arm nicht korrekt eingestellt ist. Die können sich nämlich auch so verspannen, dass sie sich kurz vor dem Schließen der Markise leicht elastisch verbiegen.

 

Mein Tipp wäre genau zu schauen, welcher Arm früher zum Anliegen kommt, als der andere. Und diesen über eine leichte Verschiebung am beweglichen Gehäuseteil so einstellen, dass er zeitgleich mit dem anderen schließt.

 

Viel Erfolg beim Basteln und einen schönen Abend noch,

Armin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Armin,

ich grübel gerade krampfhaft drüber nach, warum Du Deine Markise nach hinten versetzt hast?

So, wie ich Dich kenne, hat das doch bestimmt einen Vortei.

Nur welchen?

Gruß, Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Josef,

 

zunächst einmal viele Grüße in die alte Wahlheimat :-)

 

Ob die Seilspannung der Markisenarme tatsächlich einstellbar ist, weis ich nicht (bezweifele es aber eher).

Was auf jeden Fall ein ungleichmäßiges Einrollen des Tuches beeinflusst, ist die Position der Markisenarme beidseitig der jeweiligen äußeren Befestigungspunkte. Und zwar am festen und auch am beweglichen Teil des Gehäuses. Da habe ich mich auch mit herum geplagt, als ich die Markise um ca. 10 cm weiter nach hinten versetzt hatte. Dabei hatte ich zunächst willkürlich auch die Arme weiter entfernt voneinander positioniert. Es ist dann etwas Gefummel, um die korrekten Abstände (jeweils von außen gemessen) wieder herzustellen. Man merkt jeden Zentimeter, den ein Arm nicht korrekt eingestellt ist. Die können sich nämlich auch so verspannen, dass sie sich kurz vor dem Schließen der Markise leicht elastisch verbiegen.

 

Mein Tipp wäre genau zu schauen, welcher Arm früher zum Anliegen kommt, als der andere. Und diesen über eine leichte Verschiebung am beweglichen Gehäuseteil so einstellen, dass er zeitgleich mit dem anderen schließt.

 

Viel Erfolg beim Basteln und einen schönen Abend noch,

Armin

 

Hallo Armin,

die Seilvorspannung und damit die Markisenarmhöheneinstellung ist mit den o. gen. Schrauben definitiv einstellbar! Einfach mal ausprobieren!

Gruß C.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Armin,

ich grübel gerade krampfhaft drüber nach, warum Du Deine Markise nach hinten versetzt hast?

So, wie ich Dich kenne, hat das doch bestimmt einen Vortei.

Nur welchen?

Gruß, Bernd

 

Hallo Bernd,

 

hier ist des Rätsels Lösung --> Originale VW- Markise verschieben

 

Wenn Du noch andere Anregungen suchst: In der erweiterten Suche meinen Usernamen eingeben und nach allen Beiträgen filtern.

Da ist bestimmt noch das eine oder andere Interessante für Dich dabei, Du bist ja auch ein "Bastelwastel" :-)

 

Viele Grüße,

Armin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Dir!

Jetzt ist mir das klar....

Dann werde ich mal die ganzen anderen Beiträge durcharbeiten...

Bin ja grundsätzlich offen für alles neue. 😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auch auf die Gefahr hin, das ich ganz falsch liegen sollte: mir kommt es so vor, als wenn die Markisenarm(e) bei Deinem Cali etwas "hängen". Das muss nicht die Ursache Deines Problems sein, aber wenn Du die Markise so ca. 30 bis 50 cm auskurbelst (nicht mehr, und ohne die auszufahren!), sollten die Markisenarme sich so ca. 3-4mm OBERHALB des unteren Markisengehäuses befinden! Sie dürfen keinesfalls diese untere Kante berühren! Dies kann man mit den beiden Schrauben seitlich einstellen, die sind nämlich für die Seilvorspannung da, dürfen aber nur ganz "zart" und nach Gefühl und ganz geringem "Weg" und Zwischenkontrolle verändert werden!(steht auch so in der Montageanweisung) Sollten der/die M.-Arme den M.-kasten unten berühren, löst das u. U. auch ein eventuelles Klappern aus, da die eingeklebten schwarzen Filze nicht alles "schlucken" können. Wie ich hörte, werden die Markisenarme in der Califertigung auch nach Bedarf eingestellt.

Ob das Dein Problem mit der "Schiefaufwicklung" aber löst, kann ich Dir leider auch nicht sagen.

Hoffentlich mückenfreie Grüße C.

 

Hallo C.

 

meine Markisenarme haben tatsächlich auf dem Gehäuse gelegen. Hab ich mit den beiden Schrauben je Arm in einen kleinen Abstand zum Gehäuse gebracht. Klappern tut die Markise aber immer noch einwenig. Muss nochmals diese 4 Gummipuffer prüfen.

Aber dass eigentliche Problem des schiefen aufrollen besteht weiterhin. Aber schon mal ein Teilerfolg 😊

 

Du hast was von der Montageanweisung geschrieben. Wo kann ich die bekommen?

 

Aber wie löse ich das schiefe Aufwickeln des Tuches?

 

 

 

Hallo,

 

ich hab das Problem auch seit letztem Jahr.

Äste, Deck und andere Fremdkörper kann ich ausschließen.

 

Was mir am Wochenende noch aufgefallen ist, dass sich der linke Arm meiner Markise schneller einzieht als der rechte.

Richtig extrem sieht man den Unterschied, wenn die Markise schon fast eingezogen ist.

Hab leider kein Bild gemacht.

Würde aber zur Theorie vom calidreamer mit der Seilvorspannung passen .

 

Kann mir einer erklären, wie man das einstellen kann und an welcher Schraube ich wie viel rumdrehen kann.

 

mfg

Sepp

 

Ich hab das gleich Problem. Fotos von mir anbei. Auch schließt das Markisengehäuse nicht gleichmäßig.

Hängt das alles zusammen mit dem schiefen aufwickeln oder sind das 2 paar Schuhe?

 

 

 

Würde mich sehr über weitere Hilfe freuen.

 

Regnerische aber dafür momentan Mückenfreie Grüße aus Finnland

 

Henning

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, bekomme gerade die Bilder nicht hochgeladen. Kommen aber noch

 

Henning

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hm, bekomme gerade die Bilder nicht hochgeladen. Kommen aber noch

 

Henning

 

 

1030281.jpg

 

Na geht doch

1030287.jpg

1030288.jpg

1030289.jpg

1030282.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo C.

 

meine Markisenarme haben tatsächlich auf dem Gehäuse gelegen. Hab ich mit den beiden Schrauben je Arm in einen kleinen Abstand zum Gehäuse gebracht. Klappern tut die Markise aber immer noch einwenig. Muss nochmals diese 4 Gummipuffer prüfen.

Aber dass eigentliche Problem des schiefen aufrollen besteht weiterhin. Aber schon mal ein Teilerfolg 😊

 

Du hast was von der Montageanweisung geschrieben. Wo kann ich die bekommen?

 

Aber wie löse ich das schiefe Aufwickeln des Tuches?

 

 

 

 

 

Ich hab das gleich Problem. Fotos von mir anbei. Auch schließt das Markisengehäuse nicht gleichmäßig.

Hängt das alles zusammen mit dem schiefen aufwickeln oder sind das 2 paar Schuhe?

 

 

 

Würde mich sehr über weitere Hilfe freuen.

 

Regnerische aber dafür momentan Mückenfreie Grüße aus Finnland

 

Henning

 

Die Lösung steht in Beitrag #11...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

 

hatte erst heute Zeit mich eine Stunde mit der Markise zu beschäftigen.

Ich hab die Arme ein wenig verstellt und festgestellt, dass man da sehr vorsichtig rangehen muss, sonst kann man die Markise uberhaupt nicht mehr schließen.

 

Generell ergab sich bei mir keine Verbesserung.

Wer hatte mehr Erfolg?

 

mopedjunkie: wann bist du mal wieder im Lande...vielleicht willst hast du Lust dich an meiner Markise zu versuchen...

 

 

mfg

Sepp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Die Lösung steht in Beitrag #11...

 

Ja stimmt. Sorry das ich mich erst jetzt melde.

Ich hab da einiges versucht mit Arme etwas zu verschieben und auch mit der Seilvorspannung.

War aber nicht so richtig erfolgreich. Möchte mich auch jetzt auf meiner Reise nicht zu lange damit beschäftigen. Da kümmere ich mich mal in aller Ruhe drum wenn ich mitte September wieder daheim bin.

 

Aber danke für die Tips.

 

Grüße von der Barentssee

 

Henning

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
.......unterwegs und habe heute beim zukurbeln der Markise, Orginal VWN, festgestellt, das sich das Markisentuch auf der "Rolle" schief aufrollt. Vorne, Beifahrertür, stößt das Tuch gegen ein Kunstoffteil und hinten sieht man wie es sich schief aufgewickelt hat.

Henning

 

Ja stimmt. Sorry das ich mich erst jetzt melde.

Ich hab da einiges versucht mit Arme etwas zu verschieben und auch mit der Seilvorspannung.

War aber nicht so richtig erfolgreich. Möchte mich auch jetzt auf meiner Reise nicht zu lange damit beschäftigen.........ö

 

Soderle,

nachdem ich mit dem Einstellen der Markisenarme und der Vorspannung nicht wirklich zum Ziel gekommen bin oder mir auch einfach die Geduld fehlte, war ich mit dem Problem in der Werkstatt. Dort war man sich sicher, das die Markisenplane an dem hinteren Keder nicht gerade sitzt und sich dadurch das Tuch schief aufwickelt. Also war dies wohl schon immer so bloß das es mir nie aufgefallen ist. Da ich keine Garantie mehr hab, wurde einfach von dem Kunststoffteil wo das Tuch gegen gekommen ist ein wenig mit einem Cuttermesser weggeschnitten und die Markiese wieder richtig eingestellt und gut ist. Klappern tut nun auch nix mehr 😊.

 

Grüße

Henning

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.