Jump to content
CaliBurt

Benutzung manuelles Aufstelldach BeachT6

Recommended Posts

CaliBurt

hallo - ich bin neu hier und seit kurzem happy mit meinem neuen Beach.

beim schliessen des manuellen aufstelldaches hab ich nun aber zweifel gehabt, alles richtig zu machen. nach anleitung schon, aber der faltenbalg seitlich der verschlussklappen hat sehr wenig platz - geht schon zu, muss aber halb gestopft/gerollt werden. die vorderen anteile die dann unters lamellenrollo kommen haben dafür sehr reichlich platz. ich habe also sorge um die seitlichen nun ziemlich komprimierten anteile.

hatte früher schon Cali's geliehen, allerdings mit elektro-aufstelldach, das war mir leichter in erinnerung geblieben.

kann's daran liegen, dass der T6 nun das etwas festere zeltdachmaterial hat?

oder doch ein packfehler ?

wäre euch um kundige anleitung sehr dankbar,

beste grüsse,

CB.

Share this post


Link to post
Radkäppchen

Hallo Calliburt,

 

bei unserem T 5.2 Beach ist das genauso.

In der Anleitung war leider nichts zu finden, aber meiner Vermutung nach ist die kleine Lasche an der Gurtbefestigung, in die ein Metallstück eingeschoben ist, zum Schutz gedacht. Ich lege sie immer vor dem Schließen der Metallschließe nach oben zwischen Schließe und Stoff. M. E. ist der Stoff so vor dem Einklemmen in der Schließe geschützt. Erst letzte Woche konnten wir erleben, was passiert, wenn der Stoff eingeklemmt wird.

Weil meine Finger kalt und der Stoff feucht war, habe ich meinen Mann gebeten, das Einrasten der Ösen zu erledigen und besonders aufzupassen. Da wir eine Gummileine um den Zeltbalg haben, die das Einklemmen in die Scheren verhindern soll, zieht es den Faltenbalg nämlich noch mehr nach innen.

Offensichtlich hatte ich das mit der Lasche meinem Mann gegenüber nicht erwähnt... Jedenfalls hatten wir beim Öffnen des Daches eine fiese Überraschung! Zwei kleine Löchlein wie von einem Minivampir! Tja: tausendmal berührt, tausendmal ist nix passiert ...!

 

So wie du das beschreibst, vermute ich, dass das beim T6 gleich ist und sich nichts geändert hat. Vorsicht ist also offensichtlich immer noch die Mutter des Cali-Faltenbalgs!

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Also ein herzliches Willkommen und allzeit gute Fahrt!

LG Radkäppchen

Share this post


Link to post
Geert
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Caliburt,

 

hast alles richtig gemacht! Ich habe auch vom T5 (Baumwolle) auf den T6 (Synthetik) gewechselt - ja, es ist jetzt mit dem neuen Stoff etwas enger um den Bereich der Schnalle geworden. Man braucht doch mehr Kraft zum Schließen derselben, aber wenn Du alles sauber hinter die Schnalle rollst/schiebst kann nichts passieren. Übrigens, mir gefällt der neue Stoff besser als der alte, macht ein robusteren Eindruck - aber da sind die Meinungen hier im Board geteilt....

Gruß Geert

Share this post


Link to post
CaliBurt

Hallo Radkäppchen&Geert !

vielen herzlichen Dank für Eure Mühe und die Informationen!

Ich muss sagen die Aufnahme hier ins Forum ist megafreundlich - fühl mich schon sehr wohl bei Euch und inmitten dieser Bibliothek...

vlg, CB

Share this post


Link to post
saeimen

Danke für das Thema, genau das gleiche bei mir. Es ging immer relativ locker mit den Schnallen. Das letzte Mal hats auf einer Seite dann doch relativ viel Kraft gebraucht. Aber scheint wirklich stark davon abhängig zu sein, wie das hinter der Schnalle angeordnet ist. Und eifach dass nicht eingeklemmt wird. Den Gummizug habe ich auch mal montiert, dann aber auch festgestellt, dass der Balg dann noch weiter nach innen kommt. Weiter stören mich (noch) die Falten an den Ecken. Daher habe ich ihn wieder abgenommen.

Aber nun bin ich etwas beruhigt... :-)

 

Gruess Saeimen

Share this post


Link to post
CaliBurt
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

 

hallo -

etwas verwundert bin ich schon, dass der platz planmässig so knapp ist.

denkst du, das material leidet nicht durch diese kompression ??

lg

CB

Share this post


Link to post
Nordwest

etwas off topic, wie ist denn das Raumklima mit dem neuen Stoff (naja, heiß war es ja wohl noch nicht heuer), und wie blickdicht ist er?

 

Nordwest

Share this post


Link to post
saeimen

 

Ja irgendwie habe ich auch ein ungutes GEfühl, aber das muss wohl einfach so. Bei meinem geschilderten Fall habe ich ein paar Mal hin und her probiert. Sobald man das Material an dieser Stelle etwas nach aussen drückt, kommt es aussen am Dach raus, geht also nicht. Wenn man es sauber nach innen ziehen möchte, lässt sich die Verriegelung nicht mehr einhängen. Es ist wohl die engste Stelle da und man muss einfach schauen, dass man etwas platzsparend zusammenwurstelt und möglichst wenig Material in diesen Bereich zieht. Und vorallem, dass beim Einhägen der Verriegelung wirklich kein Stoff mehr zwischen Riegel und Aufnahme ist, sonst wird er voll eingeklemmt.

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

schau mal hier:

Wie ist der neue Zeltbalg-Stoff

Blickdicht ist er meines Empfindens nach relativ gut. Kommt etwas drauf an, wie stark die Dimmung der LED Lampen oben eingestellt ist bzw. ob alle Lampen brennen. Ich konnte leichte Schatten bei Vollbeleuchtung erkennen, aber sicherlich keine Details. Auch die Definition des Geschlechts des Schattens wäre mir als Fremder nicht möglich gewesen, wenn du weisst was ich meine...

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
:D:D

Share this post


Link to post
Bernd s

Tja..... Es soll ja solche und andere geben... 😂😂😂

Share this post


Link to post
CaliBurt
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

 

hallo,

raumklima soweit bisher beurteilbar gut, durchlüftung ist kein problem.

auch bin ich mit der blickdichtigkeit bislang zufrieden.

Share this post


Link to post
Wachse

Dach ließ sich nicht öffnen - nur mit erhöhtem Kraftaufwand

 

Servus,

 

ich hatte das Dach in den ersten 6 Wochen ca. 10 mal geöffnet. Das Öffnen und Schließen verlief immer problemlos.

 

Gestern Abend ließ sich das manuelle Dach leider nicht öffnen.

Die letzte Nutzung war vor 1,5 Wochen im trockenem.

 

Dann gestern, Sicherungsgurte los, beide Verschlüsse geöffnet weg geklappt aber es war kein Öffnen möglich.

Wir mussten zu zweit mit aller Kraft gegen das Dach drücken bis es sich mit einem lauten Knacken gelöst hatte. Wie wenn eine Dichtung verklebt gewesen wäre.

Es sind auf den ersten Blick nirgends Beschädigungen oder Abschürfungen, etc. ersichtlich.

Danach funktionierte es wieder einwandfrei. Werde es mal beobachten,

aber hatte schon jemand von euch solch ein Problem mit dem Dach?

 

Grüße

Sebastian

Share this post


Link to post
MoR

Ja, regelmäßig nach dem Winter.

 

Die Dichtung pappt derart auf dem Blech, dass beim weißen Fahrzeug schwarze Striemen entstehen.

Diese kann man aber ganz einfach wegpolieren.

 

Pflegemittel auf die Dichtung hat bisher nicht geholfen.

 

Ich hab mir jetzt angewöhnt einfach regelmäßig das Dach zu öffnen.

Share this post


Link to post
Bernd s

Könnte da vielleicht ein gutes Wachs, oder eine Polymerversiegelung (auf dem Lack) helfen?

Share this post


Link to post
busmuss

Gestern hatten wir das gleiche Problem beim Schließen des Dachs. Das kann zum Schluss des Urlaubs richtig Nerven kosten, die ich gern umgehen möchte.

 

Wir haben auch das Gummi installiert, nach gestern überlege ich mir, es wieder abzumachen. Allerdings ging es auch ohne Gummi sehr schwer. Zusätzlich haben wir das Sicherheitsnetz noch oben drin, allerdings unter der Matratze zwischen dem Lattenrost, das wird nicht dicker.

 

An der Fahrerseite habe ich den Verschluss nur mit viel Kraftaufwand alleine einhaken können. Auf der Beifahrerseite ging es alleine gar nicht. Ich hab mich mit meinem ganzen Körpergewicht an die Stange gehängt (hoffentlich reiß ich die nicht mal runter) und meine Frau musste gleichzeitig Balg stopfen und Verschluss einhaken. Dieser Versuch hat erst nach dem vierten Mal geklappt und wir waren schweißgebadet und genervt.

 

Gibt es irgendwelche Tipps, wie sich das manuelle Dach besser schließen lässt? Stoff nach vorn und nach hinten stopfen, statt zur Seite? Stoff falten? Jemand Erfolg?

 

Bin dankbar für Hinweise, die ich jetzt noch nicht bedacht habe.

Share this post


Link to post
MoR

Ich gehe wie folgt vor:

 

1. Dach soweit nach unten ziehen, dass es gefühlt hinten am Rollenmechanismus einrastet. Dann bleibt oberhalb des Verschlusses ein fingerbreiter Spalt.

 

2. Balg glatt nach innen ziehen und anschließend verschlussseitig mit langen Fingern in den Spalt drücken. Stück für Stück, möglichst flach, so, dass der Balg immer doppelt bleibt, keine Wurst machen. Der gestopfte Balg darf nicht höher als das Gurtband stehen.

Balg soweit nach hinten Schieben, dass der Verschluss wieder freiliegt.

 

3. Gurtband umklappen.

 

4. Dach ganz nach unten ziehen.

 

5. Verriegelungsbügel beidseitig einhängen und dann erst schließen.

 

Das Hauptproblem ist eigentlich den Balg so zu "falten", dass er nicht zu dick aufträgt. Einfach ein paar Mal üben.

 

Die Sicherheitsleine beim manuellen Dach ist Quatsch.

Was sich bei mir bewährt hat, ist die beiden Reißverschlüsse der Fenster nach vorne zu ziehen und in die Reißverschlüsse ein gespanntes Gummi einhaken. Das zieht dann beim Schließen die Seiten des Balgs nach innen.

 

Das Absturzgitter habe ich auch unter der Matratze liegen. Daran sollte es nicht liegen.

Share this post


Link to post
saeimen

Möglichst platzsparend an der Stelle zusammenwursteln, dann klappts. Und vorallem die Sicherheitlasche richtig positionieren, damit es keine Beschädigungen gibt.

Liegt die Lasche irgendwie falsch, kann es auch noch strenger gehen. Die muss sauber oben drüber.

Share this post


Link to post
NaZo
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Genauso war es auch die beiden Male als meine Frau und ich in der Findungsphase das Schließen des Daches beim Freundlichen probiert haben. U.a. (!) wegen dieser Erfahrung haben wir uns dann für einen Ocean statt für den Coast entschieden. Später habe ich dann gelesen, dass es eigentlich einfacher gehen sollte. Leider waren die Verkaufsberater damals auch nicht besonders hilfreich. Da darf ich mich aber nicht beschweren, denn gekauft habe ich dann schließlich auch woanders.

Share this post


Link to post
MoR

Hier mal das Gurtband.

 

 

Dach in die erste Stufe runterziehen und Balg hinter das Gurtband, dann sieht's so aus:

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
busmuss
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Also gestern und heute nach diesen 5 Punkten geübt. Vorher noch das Gummi weg, braucht es nicht wirklich. Absturzgitter hab ich unter der Matratze gelassen. Siehe da, es klappt ganz gut. Ohne Schwitzen und nicht genervt. Vielen Dank für die Tipps.

Share this post


Link to post
bastardop

Das Absturzgitter habe ich auch mal versucht unter die Matratze zu stopfen, aber irgendwie bin ich dafür zu doof. das trägt immer irgendwie auf. Habt ihr mal 1-2 Bilder wie ihr es unter bringt?

 

Zum Dach schließen: das ging bei mir auch immer eher schwer. Gerade auf der Beifahrerseite brauchte es immer sehr viel kraft bei den letzten Versuchen. Nun habe ich jedoch die Gurtbänder entdeckt. Also Dach erstmal runter bis es von alleine kurz vor Schluss hält. Dann habe ich den Balg an den Verschlüssen hinters Gurtband gelegt und zugezogen UND siehe da: das Dach ließ sich super leicht verriegeln. Ich war ganz begeistert.

 

Cheerio

Share this post


Link to post
MoR

Du musst das Absturzgitter quer legen, sodass die Stangen zwischen den Latten des Lattenrostes liegen.

Die Druckknöpfe können dabei in Position bleiben.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    68 members have viewed this topic:
    fabi9163  ruhrbut  aderci  Supigerri  Andy.83  Daniel-Tim  manuelli  sven111  rt8nl  bikegregi78  pinfoo  Olfomat  Loenne  Lena  nofraghein  dofloan  RheingauSascha  damenrad  JohnUte  Kurt2505  Bulli1981  Horst_Beach  Emerelle  Road_Tenner  Schattenpark3r  Bauberz  rudi24  Meditier  groda  Calibus24  Feli  Horst1984  Albertix  CaliJoern  Laker  razy86  GrisuDF  MTBiker_81  Alecso  Martint5  fabster  Schlemmermaul  Phantomaus  dabaschdie  Lambro  Jimmy8425  RobC  abbyhund  nippie  Forthradler  firefly_t5  Ovali54  Yosepheen  iPDM  Haufe  charly2412  ereignishorizont  lord_jojo  Herby  kid-nils  Root  ChriBru  sven55  CaliLight  Waldläufer  awacs  GlückAuf1904  Jang69 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.