Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content since 10/13/2020 in Posts

  1. 24 likes
    Es gab heute im Ocean einen kleinen Happen und ein Glas Crémant d´Alsace, den uns die Lauers noch in den Bus gelegt hatten. Vorher haben wir die Heizung mal laufen lassen, die zuverlässig ihren Dienst getan hat. Nach der Einführung in die zum Teil sehr merkwürdige Elektrik, z.B. das "Lichtkonzept" noch ein herzliches Danke an die Lauers, die das Gesamtkunstwek California wirklich leben, und dann ging es los. Zuerst zur Tankstelle, um genug aufzufüllen, um locker in die Hauptstadt zu kommen und von da direkt auf die Autobahn. Zum Glück begann es dann auch zu regnen und auch Nebel wurde uns beschert. Also beste Bedingungen, um die Systeme mal zu testen. Den Test haben sie alle bestanden, besonders das ACC arbeitete absolut zuverlässig. Zwischendurch spielte ich mal an den Knöpfen und der Tempomat spielte plötzlich nicht mehr mit. Ein kurzer Anruf bei Ralf Lauer brachte Licht ins Dunkel und weiter ging die wilde Fahrt. Die aufgezogenen 235er Allwettereifen taten ihren Dienst auch in dem Moment als so etwas wie Aquaplaning die Freude etwas trübte und die fantastische Lenkung ließ mich meinen T3 ohne Servolenkung, den ich irgendwann mal fuhr doch fast vergessen. Da ich bisher immer ein Polyroof Hochdach hatte, gestaltete sich die Fahrt mit 0,55m weniger Höhe noch angenehmer bei dem Wetter. Irgendwann bekommt man dann auch mal Hunger und so fuhren wir auf eine Raststätte. Vorsichtig rückwärts in eine der engen Lücken eingeparkt, das Piepen des Sensors störte nur wenig, und rein zu "Chéz Donald", einem Restaurant, das gleich neben einem anderen Spezialitätenrestaurant, das sich "Roi de Bourgeoisie" nannte, oder so. Was für eine Welt für einen, der richtiges Essen gewöhnt ist... Eine Bestellung war nur auf riesigen Bildschirmen möglich an denen sich die meist jugendlichen Gourmets mit nahezu traumwandlerischer Sicherheit ihr "Menue" zusammenstellten. Für uns hieß das raus aus dem Schuppen und weiter. An der nächsten Raststätte dann ein pappiges Baguette und eine Cola für den Zuckerhaushalt gekauft und einfach weitergefahren. Und dann kam die Müdigkeit, denn der Tag hatte ja bereits um 4:30 Uhr begonnen. Was tut man in einer solchen Situation? Die letzten 200km weiterfahren in der Hoffnung keine Leitplanke zu streifen beim eintretenden Sekundenschlaf, oder eine Pause einlegen. Und da kam uns dann die rettende Idee. Wir hatten ja gerade einen Campingbus gekauft, in dem man auch schlafen konnte. Also die Rückbank umgeklappt, die Seiten verdunkelt und einfach hingelegt. Zum Glück hatte meine kluge Frau zwei leichte Decken mitgenommen, so kam fast eine Art Campinggefühl auf als wir Sekunden später einschliefen und nach 90 Minuten Schlaf erwachten um weiterzufahren. Die letzten 200 km waren völlig problemlos, kein Regen, kein Nebel, kaum noch LKW Fahrer, die glaubten sich Elefantenrennen liefern zu müssen, und Musik der 70er/80er Jahre aus den guten Lautsprechern. Insgesamt hat der California "Coronia" nun fas 900km runter, im Schnitt 8,1 Liter verbraucht und mich bisher voll überzeugt. Mich hat es in keiner Phase der Fahrt gereizt mal die Sau rauszulassen und die digitale Tachonadel auf 180 zu bringen, denn das hätte meine Frau ebenfalls auf 180 gebracht, und darauf verzichte ich gerne. So schloss ich um etwa 3:10 Uhr die Türen des Ocean, die Zuziehhilfe ist sehr leise, bewunderte noch einmal die exclusive Farbe, die im Mondlicht noch eindrucksvoller aussieht und beschloss den Ocean doch nicht sofort wieder zu verkaufen. Nun wird fleißig die Bedienungsanleitung, die leider in serbo-makreolisch geschrieben ist, gelesen, um auch die Sache mit dem Licht im Innenraum während der Fahrt, und andere Kleinigkeiten zu klären. Mir gefällt mein T6.1 und die noch Wartenden dürfen sich auf ihn freuen. Bis Sonntag gilt noch das Kurzkennzeichen, dann steht er noch etwa eine Woche bis er in der Hauptstadt zugelassen ist. Und dann werden die Plastikschrauben, weil es ja ein Reimport ist, nach und nach ausgewechselt... Danke für die guten Hinweise hier im Forum und ein besonderer Dank an Ralf Lauer und Frau, die wirklich nette, voll mit dem California Virus infizierte Menschen sind. Hier noch ein Hinweis für alle, die sich noch nicht entschlossen haben : >>Sei ein Schlauer, kauf bei Lauer.<< noch was, das Dach ist in Wagenfarbe wie man sehen kann, nur die schwarzen haben auch schwarze Dächer.
  2. 18 likes
    ...Abholung Teil 1...Teil 2 folgt... Am 15.Oktober, also sechs Monate nach der Bestellung war es nun soweit. Morgens um 7:33 mit Frau und Gepäck mit der Bahn nach St.Ingbert mit einmal Umsteigen in Mannheim. Leider ging eine Tür des ICE in Frankfurt nicht mehr zu (...gleiche Ingenieure wie beim Aufsttelldach waren da am Werk, vermute ich...) und somit verzögerte sich die Weiterfahrt nach Mannheim um 15 Minuten. Damit war der Anschlusszug dann auch weg... Also mit der S-Bahn weiter von Mannheim nach Kaiserslautern mit 5 Minuten Verspätung bei 4 Minuten Zeit zum Umsteigen. Zum Glück war man sich bei der Bahn bewusst, dass ich einen California in Mojave Beige Metallic in St.Ingbert abholen wollte, also wartete der Zug so wie es sich gehört. Etwa fünf Sekunden nach dem Einsteigen fuhr der Zug dann los. Die vielen Zwischenhalte in der pfälzischen Provins erspare ich mir mal, da gab es Orte von deren Existenz ich bisher nichts wusste und deren Namen ich auch schon wieder vergessen habe. Mit einer Verspätung von 45 Minuten kamen wir dann in St.Ingbert an. Die Trachtenkapelle "Calli 7.4M war leider schon abgezogen, weil sie zu einer anderen Beerdigung mussten. Aber Ralf Lauer war da und begrüßte uns herzlich. Da stand er nun der Ocean aus Luxemburg, in Rentnerfarbe und mit all den schlechten Schrauben und Teilen, die einen Reimport so "billig" machen. Da wir noch am selben Tag die 700km zurück in die Hauptstadt wollten fiel die Einführung auf unseren Wunsch kurz und knapp, aber dennoch sehr informativ was die Neuheiten und Assistentsysteme betrifft aus. Ich fahre seit 32 Jahren VW Campingbusse, da brauchte ich keine Erklärung wie man einen Stuhl aufklappt. Um Euch nun die lange Wartezeit zu versüßen, hier mal ein paar Appetithappen: Was lag denn da noch so im Bus? Ein schöner Schlüsselanhänger von den Lauers 10l Faltkanister plus Schlauch Verbandszeug plus extra Sicherheitsweste für meine Frau LED Taschenlampe für die 12V Steckdose Adapter für die Außensteckdose zwei Ausgleichskeile 25m CEE Verlängerungskabel plus Tragehilfe Wasserentkeimer Kleinkram wie Becher, Mini Papierkorb für die Seitentür, Auffangnetz für das Bett oben, Notverriegelungsset, falls mal das Dach manuell gesichert werden muss (was ja nie passieren wird...) und natürlich ein Kugelschreiber in Wagenfarbe aus reinem Platin mit Gravur von Ralf Lauer, passend für das gekühlte Handschuhfach mit Stifthalter Fortsetzung folgt
  3. 14 likes
    Bulli Bar, selbst gebaut. Material: 18,- Euro, Zeit ca. 2 Stunden 😊
  4. 13 likes
    Ich melde mich ab 🥰
  5. 11 likes
    Hallo zusammen, da es nun wieder in die dunkle Jahreszeit geht, habe ich meine Maxxcamp Markisenbeleuchtung (bin ich sehr zufrieden damit, top verarbeitet) mal an den Cali "angepasst". Ich habe mir vom unteren 12V Anschluß im Kofferraum ein Kabel verlängert nach oben über die hintere Leseleuchte auf der Markisenseite. Dort ist am Ende eine 12V Steckdose angebracht, an die ich den Controller der Markisenbeleuchtung anschließe. Dank der Fernbedienung kann die ja verdeckt verbaut werden. Die mitgelieferten Klettbänder am Kabel (habe ich zusätzlich auch gleich noch gekürzt, weil für meinen Einbauort zu lang) haben mich nicht überzeugt und ich habe mir das mit eigenen Klebeband neu "gebaut" und die alten entfernt am Kabel. Die Lösung wollte ich euch nicht vorenthalten, da ich sie optisch ganz ansprechend finde und mir damit evtl. den aufwendigen verdeckten Kabeleinbau in den Marrkisenarmen spare. Hier ein paar Bilder: Das harte Klebeband habe ich auf den Markisenarmen der Länge nach halbiert und oben aufgeklebt (vorher mit Bremsenreiniger ordentlich reinigen). Der weiche Teil passt von der Breite her genau um das Kabel. Das Kabel liegt ordentlich oben auf - ich habe insgesamt 4 Klettpunkte, damit das Kabel oben nicht verrutscht Klebeband 20mm von Protec auf der großen Rolle Der eingeschrumpfte Magnet dient gleich als Zugentlastung zu Markise hin ( oben links). Kabel gekürzt, mit Lötverbindern neu verbunden und "verschrumpft" Den Stecker an der Markise habe ich auch gleich umwickelt und an der Markise innen angeheftet, damit er beim Einkurbeln nicht immer unten raus hängt. Das Kabel passt ideal in den Hohlraum (wenn Deckenstaufach offenf) zum Steuergerät und man sieht nichts. Und man hat sie immer dabei. Mal schauen, ob sich die Lösung bewährt oder die Kabel doch noch in den Arm müssen...
  6. 9 likes
    Ich hatte im Thread "Bauliche Optimierung" einen Beitrag reingestellt, dessen Inhalt ich hier noch einmal zitiere und auf Anregung einiger Forumsmitglieder mache ich hier einen neuen Thread mit diesem Thema auf: Das Bett im GC ist sehr bequem und auch mit den Tellerfedern wird ein toller Schlafcomfort erreicht. Auch von der Raumsituation ist durch die offene Gestaltung ein tolles Raumgefühl vorhanden. Das alles möchte ich nicht missen - aber was ich verbessern möchte - natürlich beim Erhalten aller dieser schönen Aspekte - eine etwas größere Küchenzeile, einen besseren Zugang zu den unteren Schränken und den Hängeschränken (insbesondere tagsüber) und mehr Abstand vom Spültisch zum Bett. Dies alles erreicht man eventuell, wenn man auf die 15cm im Schulter- und Kopfbereich des Betts verzichten kann, die durch die Ecke im Bett entsteht. Dem ist auch geschuldet, dass das Mittelteil des Betts auf der Seite der Küche hochgeklappt werden muss, was eventuell tagsüber störend ist. Verzichtet man auf die Ecke im Bett, kann der Grundriss im GC 600 wie unten abgebildet, für tagsüber aussehen. Zum Schlafen kann das Mittelteil von hinten wieder eingelappt werden. Dies kann eventuell relativ einfach realisiert werden - natürlich immer mit vollkommener Rückbaumöglichkeit. Der Grundriss wäre dann wie folgt: Nun habe ich zunächst mir folgende Lösung überlegt und stelle sie hier im Groben zur Diskussion (siehe Bilder): 1. Ich will alles rückbauen können und deshalb möchte ich so verfahren : Das Mittelteil des Betts schraube ich ab und bewahre es auf mit der Matratze. 2. Stattdessen besorge ich mir die Tellerfedern (Froli) und drei weiß beschichtete Multiplexplatten (siehe Zeichnung), die nach hinten wegklappbar sind mit Scharnieren etc. 3 Zwei gleichgroße Matratzen (68cm lang) werden tagsüber am hinteren Ende des Bettes übereinandergelegt über die das neue bewegliche Mittelteil geklappt wird. Das ergibt eine weitere Ablage und der Fussraum ist davor nun frei 3. Seitlich links sind ebenfalls zwei weiß beschichtete Bretter mit Klavierbändern befestigt, die man tagsüber über das Bett klappt und die die Küchenzeile erweitern. Dadurch hat man rechts neben der Spüle eine weitere Küchenfläche. 4. Das neue Mittelteil ist trotzdem nach rechts aufklappbar. Die drei Bilder sollen die Idee verdeutlichen.
  7. 9 likes
    Seit Mittwoch sind auch wir Besitzer eines Cali. Bestätigt wurde die Bestellung Ende Juni. Wir haben, wie ich hier überprüfen konnte riesiges Glück gehabt. Eigentlich war KW 48 angepeilt und ich habe mit Anfang 2021 gerechnet. Gekauft haben wir nach zweimonatiger Recherche bei Ralf Lauer. Die Tatsache, dass er sich in allen Details auskennt und beraten kann, ist Gold wert. Und auch der Preis ist vielleicht nicht unschlagbar aber nah dran. Dazu kommt eine seriöse Abwicklung und gleichzeitig große Offenheit, die uns über die ganze Wartezeit ein gutes Gefühl vermittelt hat. Das Auto ist wie erwartet ein gutes. Zwar erinnert das ruppige Fahrwerk an die Tatsache, dass man in einem Transporter sitzt, dennoch fährt sich so ein neuer Ocean sehr Komfortabel und angenehm. Die Automatik reagiert eindeutig noch auf die Bremse wenn man Bergab fährt und den Sportmodus brauch ich nicht. Android Auto Wireless ist jetzt da, funktioniert tadelos und macht das Anmelden bei VW (heißt das WE Connect?) gottseidank überflüssig. Der 8,2 Zoll Bildschirm ist super und der Sound, wenn das Auto steht, wirklich ausreichend. Aufgefallen ist noch das etwas schwergängige Verschieben der Bank. Ansonsten ist das Auto schon sehr perfekt verarbeitet und unglaublich gut durchdacht und konstruiert. Wir sind mehr als zufrieden und ich melde mich hiermit ab. Vielen Dank für die vielen guten und auch sinnlosen Kommentare. Sie haben meine Vorfreude aufrecht gehalten und meinen täglichen Informationsdurst gestillt. Allen Wartenden eine schöne Zeit der Vorfreude und den anderen eine Gute Fahrt.
  8. 9 likes
    So... auch ein Update von mir. PUnser Auto ist heute beim Händler eingetroffen. Er hat nicht so schöne Fotos gemacht , aber die folgen am 19.10. 14:00 Uhr nach meiner persönlichen Übergabe von mir. Standardgemäß mir aufgeklappten Dach. Übrigens konnte mir der Verkäufer schon sagen das der Stifthalter und die Kühlung im Handschuhfach noch verbaut sind. 2. 12 V Steckdose im Fach der Armaturentafel ist auch noch vorhanden. MJ2021 Bestellt am 2.06. Auslieferung 19.10. Übrigens ist das Dach 2 farbig grau schwarz neues Lenkrad ist vorhanden und das S beim DSG fehlt viele Grüße aus dem Allgäu 😉
  9. 9 likes
    Hoffentlich bekomme ich keine Schweizer Bedienungsanleitung denn da steht ja immer ein "oder" am Ende eines Satzes, oder?...
  10. 8 likes
    PASST😁 KLEINE rückmeldung LENKRADABDECKUNG SIEHT IN ECH GANZ GUT AUS HANDSCHUHFACHKÜHLUNG UND PENHOLDER ANWESEND GETRIEBE OHNE S ...SCHALTET ABER ORDENTLICH DAS DACH HABE EINE VERSTEIFUNG BEKOMMEN UND SO KÄME DER BALG NICHT MEHR SO LEICHT IN DIE QUERE ES LAG SO EIN NETZ IM KOFFERAUM ...BESTELLT HATTE ICH DAS NICHT ...IST DAS FÜRS DACH ? ODER FÜR HINTEN ? HAB NIX GLIMMEN SEHEN FÄHRT SICH SEHR LEISE UND ANGENEHM AUCH OHNE DÄMMGLAS VERBRAUCH ..DIE ERSTEN 80 KM AUTOBAHN MIT BAUSTELLE 8 L So ..jetzt einräumen und danach alufelgen suchen..die stahldinger sind hässlich
  11. 8 likes
    Gerade kam der erlösende Anruf. Morgen ist DER TAG 17.07.2020 Bestellung KW35 AB 09.09.2020 Fin 13.09.2020 Produktion gestartet 21.09.2020 Bullizeichnung ist zu erkennen 22.09.2020 Bulli-Bilder 🕺 23.09.2020 FIN wird bei WeConnect angenommen 24.09.2020 Fahrzeug ist auf dem Transportweg 08.10.2020 Fahrzeug steht beim Händler 15.10.2020 🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉
  12. 7 likes
    Hallo Hannes, Musstest Du bei deinen Touren auf Sardinien irgendwann umkehren, weil es ohne die genannte Ausstattung nicht weiter ging? Welche Touren aus dem Trackbook bist Du gefahren? Ich war im Sommer in den Westalpen und kürzlich auf Sardinien. Es gibt im Denzel und im Trackbook viele Touren, die auch mit normalen Fahrwerk machbar sind. Seit bei unserem Bus die Michelin Latitude Cross drauf sind, traue ich mich auch mal in den groben Schotter und staune, wie gut der Bus mit Serienfahrwerk da durch kommt. Trotzdem schaue ich nach jedem Urlaub nach Bussen mit 4M oder studiere die Seikel Seite. Aber sind diese 100 oder 200 Kilometer , die ohne diese Ausrüstung nicht zu fahren sind den Aufwand wert? Die meiste Zeit des Jahres wird der Bus von uns auf normalen Straßen bewegt. Wenn irgendwann nur noch Ziele übrig sind die ohne das volle Offroad Paket nicht gefahren werden können, dann rüste ich auf 😎 Bis dahin reichen mir die robusten Reifen für den Spaß abseits von Teerstraßen. Viele Grüße, Gerhard
  13. 7 likes
    Ich glaube wir CH gründen unser eigenes Wartezimmer...ist ja nicht zum aushalten, oder?...:-) ps. ichdafwilichenächteschiizerbi
  14. 6 likes
    Schweiz gesperrter Furkapass 😢 Wegen starkem Schneefall Ende September.... So müssen wir auf die Bahnverladung warten : Aber Gesellschaft ist da: T6.1 Cali triff auf T2 Cali 🤗🤗🤗 Gruß Hans-Peter
  15. 6 likes
    Heieiei.. Da wird grad chli über d’Schwiizer härzoge!! 🤔 Folgendes gehört zwar nicht in dieses Forum, jedoch möchte ich mich als Schweizer auf die “Anspielungen” revanchieren..😉😄 Ein lustiges Video, wie ich finde, oder? 😉✌🏽
  16. 6 likes
    Brösel hat sich für euch mal schick gemacht. 😀 Mit Duke und dem Kater ist er inzwischen dicke.
  17. 5 likes
  18. 5 likes
    Bastel- und Optimierungswochenende im Kasten: Obwohl wir noch keinen großen Wasseraustritt aus der Dusch- und WC-Tür hatten, habe ich heute die Unterkante mit einer Dichtlippe versehen. Ich erwarte ja von der Campingdusche im Kastenwagen keinen Wellnesstempel, daher war Duschen bisher eigentlich eher eine Katzenwäsche und der Wasseransturm auf die Tür hält sich in Grenzen. Trotzdem ist Wasser im Auto für mich nur an den Stellen, die dafür vorgesehen sind, akzeptabel. Die Dichtlippe ist eigentlich für Türen im Wohnraum vorgesehen. Ich habe sie so angeklebt, dass sie innen auf der Schwelle so gerade aufsitzt. Dadurch klappt sie beim Schließen der Türe über die Schwelle und entfaltet sich. Wasser bleibt dadurch größenteil im Bad. Optisch ist das noch in Ordnung:
  19. 5 likes
    ENDLICH kann ich hierzu auch Vollzug melden. Die Einrichtung der hintern Schränke war schon lange auf der ToDo-Liste. In der letzten Woche habe ich endlich die Materialien für den grandiosen Entwurf von @grandolfumgesetzt. Tatsächlich habe ich gegen über der Vorlage nur wenig geändert: Den unteren Boden habe ich so verkürzt, dass er sehr tief eingebaut werden kann (Radkasten!). Dort unten lagere ich die Stromkabel. Das Klebeband von 3M ist faszinierend. Ob man das jemals wieder abbekommen wird, wage ich zwar zu bezweifeln, aber ich werde das sowieso nicht tun. Alles, was ich bisher in einer Kunststoffkiste im Laderaum hatte, passt da jetzt rein (und etwas mehr). Beim vorderen (Elektro-)Schrank bin ich allerdings anders vorgegangen. Hier habe ich die Höhe des hinteren Kastens einfach nach vorne mit einem Brettchen verlängert, dass ich mit den Eckverbindern, wie sie sonst auch in den Schränken zu sehen sind, angeschraubt habe. Das finde ich akzeptabel. SOo sieht das jetzt bei uns im Laderaum (Keller) aus:
  20. 5 likes
    Ich sags mal so (und werde dafür vermutlich Prügel beziehen 😉 ) : 1) schlechte Wege sind kein Offroad 2) das Serienauto kann auch schlechte Wege 3) Dellen / Kratzer usw. holt man sich so oder so, eine Höherlegung macht ein Auto nicht schmaler (Dornenbüsche u.ä) und es soll auch Äste geben, die mal tief hängen 4) Wo man höhergelegt leicht drüberkommt, muß man ohne halt mal öfter das Hirn einschalten 5) es wird immer Strecken geben, die mit dem vorhandenen Fahrzeug nicht (gut) fahrbar sind.... egal, dann gibts andere Vorgezogenes Fazit: wir rüsten alle ja gerne auf , meist ist es überflüssig, manchmal kontraproduktiv. Ein Cali wird nie ein Buschtaxi. Falls man das aber will, sollte man sich dieses besser gleich kaufen. Und als echtes Offroad-Spaßmobil würde ich auch ein anderes Fahrzeug wählen. Das möchte ich dann aber nicht als Daily Driver. (von daher auch genau über die Reifen nachdenken) Aber falls dir die Finanzen egal sind, dann rüste auf und freue dich an der Optik 😎
  21. 5 likes
    🤣🤣🤣 wir arbeiten auch an einem neuen Modell... das erste fällt Anfang 04/21 vom "Band"... Aufgrund der langen Lieferzeiten haben wir uns gegen einen Reimport entschieden... Da wir hörten, dass das Fabrikat in der Basis schon teuer sei haben wir auf jede Extras verzichtet und quasi das nackte Basismodell genommen.. Es ist auch schon Ein Bild im Portal erschienen... also wird wohl schon daran gebaut... Leider mussten wir schon vor Auslieferung den ersten großen Service-Check machen... immerhin alles ok... scheint kein Montagsmodell zu werden... Alles Gute für euch! Für uns sind es spannende Zeiten! 😎✌
  22. 5 likes
    Hallo @all! Nun, da uns das Coronagedönse in Bayern doch auch wieder eingeholt hat, lässt die aktuellen Entwicklung für mich leider nur ein zwingenden Schluss zu: So leid es mir tut, der Herbst-Stammtisch München / Oberland 2020 in Mariabrinn muss leider ausfallen! Trotz aller vorbereiteten Hygienemaßnahmen und vor allem trotz der vielen Stammtisch-Entzugserscheinungen, ist es mir nicht möglich, dieses Treffen so durchzuführen, dass IHR wirklich zu 100% geschützt seid und das es bei einer Corona-Kontrolle nicht zu kostspieligen Verfahren kommt. Dieser "Stammtisch" ist etwas ganz besonderes, dass sieht man auch daran, wie riesig die Resonanz war, sich nun endlich mal wieder zusammensetzen und palavern zu können. Das möchte ich auf keinen Fall leichtfertig auf´s Spiel setzen, sondern appeliere vielmehr an Euch, sich die Lust an unseren Treffen nicht nehmen zu lassen und auf den Winter- oder den Frühlings-Stammtisch - der dann wieder in Mariabrunn sein könnte - zu warten. Die vorbereitete Tombola wird dann genauso nachgeholt, wie die Vorführung des Dachbettumbau der Fa. SquERGO, die auf diesem Wege allen Caliboarden alles Gute und vor allem Gesundheit wünscht. Alle bisher gemeldeten TN erhalten noch eine gesonderte PN zu dem angekündigten SquERGO-Angebot, dass sie bei Gefallen einlösen können. Ich hoffe sehr, Ihr hab für diese Entscheidung Verständnis und wir sehen uns alle gesund und munter in 3 oder 6 Monaten wieder. Bleibt gesund und allzeit knitterfreie Fahrt... Paul
  23. 5 likes
    Seit ungefähr einer Woche ist das Tragen einer Maske im Freien in Italien Pflicht. Dürfte folglich weniger mit einer lockeren oder nicht so lockeren Einstellung der Bevölkerung und mehr mit Zwang zu tun haben. Übrigens gibt es im Corona-Musterschülerland Norwegen keine Maskenpflicht - und auch keine explodierenden Coronazahlen. Wenn Du das Verhalten der Österreicher schon als unverantwortlich betrachtest, solltest Du mal nach Norwegen kommen. Das Ansteigen der Fälle im Herbst war absehbar und erwartbar und hat sehr wahrscheinlich eher wenig mit "nachlassender Disziplin" der Bevölkerung zu tun. Von seiner Verbreitungskinetik her unterscheidet sich SARS-COV-2 nicht wesentlich von den vier Coronaviren, die es in Deutschland schon seit langem gibt. Und diese vier Viren hatten wie auch diverse andere Erreger respiratorischer Erkrankungen wie Rhinoviren schon immer zur kalten Jahreszeit Saison, weil Kälte das Immunsystem schwächt und Menschen dazu bringt, sich länger in geschlossenen Räumen mit (wegen der Heizung) niedriger Luftfeuchtigkeit aufzuhalten, was die Schleimhäute austrocknet und dadurch ebenfalls Infektionen begünstigt. Komplett verhindern lässt sich dieser Effekt halt auch durch Masken nicht, allenfalls etwas abschwächen. Den jahreszeitbedingten Anstieg von Erkältungen (Covid-19 ist nicht von seiner Gefährlichkeit, wohl aber von seinen Ausbreitungseigenschaften her nichts anderes) durch politische Maßnahmen vollständig verhindern zu wollen, halte ich ehrlich gesagt für ziemlich aussichtslos, und zwar ganz unabhängig von der Frage, ob es wünschenswert oder notwendig wäre.
  24. 5 likes
    Auf in den Südwesten der Republik, den Reimport mit den falschen Bauteilen abholen...
  25. 5 likes
    Vielen Dank kvothre. Jeder leidet auf seine Weise. Ich bin mir schon bewusst, dass ich auf hohem Niveau klage. Bei den dir genannten Bsp. sind wahrscheinlich Reimporte gemeint. Da weiß man wahrscheinlich in etwa auf was man sich einlässt. ich freu mich jedenfalls
  26. 5 likes
    9 Monate nach der Bestellung darf ich mich nun auch vom Wartezimmer in die Praxis begeben ...heute zulassung und übergabe ...natürlich wurde in der harten Wartezeit alles gekauft womit man meint speziell für den cali noch das restliche campng gerödels ergänzen zu müssen ...cali cave und calitop ..Propangasflasche und portapotti ...gummi für Dach und dr keddo salze ...und sonstiges Zeug , das in der garage spinnennetze angestzt hat , und ich mich frage wie da auch nur noch nr Socke in dem Auto Platz finden soll ... wir werden sehen ..ich verabschiede mich hier und wünsche den restlichen Patienten , dass corona die warterei nicht weiter erschwert 😏
  27. 4 likes
    Am WE mal ein bisschen mehr Druck aufgebaut. Ordentlich Wind, aber nicht kühl so das man mal wieder die kurzen Sachen anziehen konnte. Das Radl läuft super, aber es braucht noch ein wenig Übung, es ist recht windempfindlich.
  28. 4 likes
    Kaum abgeholt und nun steht er schon wieder... Das liegt aber nur daran, dass der neue Ocean in der unvergleichlichen Luxusfarbe MBM nur ein Kurzkennzeichen hatte und nun auf die Zulassung hier in der Hauptstadt wartet. Dienstag gehen die Anträge rein und am darauf folgenden Dienstag gibt es die Zulassung und die Kennzeichen...hoffentlich. Kann aber auch sein, dass die zuständige Fachkraft wegen der COC Bescheinigung erst mal beim Fischereiamt nachfragen muss weil sie meint, dass da einer einen Krabbenkutter zulassen will. Man weiß ja nie, schließlich sind wir hier im Bundeshauptdorf berlin...
  29. 4 likes
    Nachdem ich jetzt eine Woche lang die (noch) nutzlose FIN anstarren durfte hat sich heute der Status geändert. Mühsam ernährt sich das Eichhorn! Bestellung: 03.08.2020 AB erhalten: KW 33 MyVW: geplante Lieferung 11/2020 Update 1 (Stand KW37): geplante Auslieferung KW 50 Update 2 (Stand 17.09): geplante Auslieferung KW 48 Update 3 (Stand 25.09): Bau in KW 42, geplante Auslieferung in KW46 (laut Schauglas vom Freundlichem) Update 4 (Stand 09.10): FIN wird angezeigt Update 5 (Stand 17.10): Produktion gestartet KW46 könnte klappen...ich wäre bereit!!
  30. 4 likes
    Die MMM hat geliefert. Alles Top. Gute Ware und sogar die Tochter konnte mal was am Bus mit aussuchen. Und wenn der Kindersitz weg ist kann einfach eine andere Bördelung geordert werden.
  31. 4 likes
    kleines Update - jetzt geht es Schlag auf Schlag... 01.08. - Bestellung abgeschickt 07.08. - 1. Auftragsbestätigung per Post (Liefertermin KW48) 12.08. - 2. Auftragsbestätigung per Post (Liefertermin KW46) 26.08. - 3. Auftragsbestätigung per Post (Liefertermin KW45) 28.08. - Status "Zur Produktion überspielt" (im Kundencenter-direkt für WA) 23.09. - FIN angelegt (im Kundencenter-direkt für WA) 25.09. - Status "Start Produktion" (im Kundencenter-direkt für WA) 28.09. - Status "Ende Rohbau" (im Kundencenter-direkt für WA) 02.10. - Status "Ende Lackiererei" (im Kundencenter-direkt für WA) 04.10. - Status "Start Montage" (im Kundencenter-direkt für WA) 05.10. - VW - myVolkswagen: Fahrzeug/FIN wird gefunden -> Bulli-Skizze erscheint 05.10. - Status "Montage" (im Kundencenter-direkt für WA) 06.10. - Status "Produziert" (im Kundencenter-direkt für WA) 06.10. - VW - myVolkswagen: Bulli-Bild erscheint 07.10. - VW - myVolkswagen: Fahrzeugprofil vollständig 07.10. - VW - WeConnect: Fahrzeug/FIN wird gefunden 07.10. - VW - Cali on Tour: Fahrzeug/FIN wird gefunden 08.10. - Schreiben erhalten inkl. Aufforderung zur Terminvereinbarung zwecks Abholung 08.10. - Ausliefertermin telefonisch vereinbart --> 26.10. (KW44) Abholung im Werk 09.10. - Fahrzeugbrief + Rechnung wird verschickt (geht immer Freitag Nachmittag raus wurde mir gesagt) 12.10. - Status "Ausliefertermin vereinbart" (im Kundencenter-direkt für WA) 12.10. - Fahrzeugbrief + Rechnung erhalten 12.10. - Wunschkennzeichen reserviert + Termin bei Zulassungsstelle vereinbart 16.10. - Fahrzeug bezahlt 😥😥😥 16.10. - Fahrzeug zugelassen 😍😍😍 VG! 😎✌️
  32. 4 likes
    Hallo zusammen, nach einiger Zeit des Mitlesens nehme ich auch mal Platz hier. Am 17.08. unseren 1. Bulli, einen T6.1 Beach Tour Edition 146kw 2WD in Pure Grey bei einem deutschen Händler bestellt. Unverbindlicher Liefertermin anfangs Dezember 2020. (Abholung Hannover) Dann zwischenzeitlich mal KW01/2021, aktuell KW51/2020 in der Lounge als voraussichtlicher Liefertermin. Der Status ist unverändert auf „Produktionsauftrag eingegangen“ - mehr kann ich noch nicht sehen. Viele Grüße
  33. 4 likes
    Mir sind diese Zählpunkte genannt worden: Zählpunkt 1: Vergabe Fahrgestell-Nummer Zählpunkt 2: Beginn Fertigung Zählpunkt 3: Fertigstellung Getriebe im Getriebewerk Zählpunkt 4: Fertigstellung Motor im Motorwerk Zählpunkt 5: Rohkarosserie fertig Zählpunkt 5a: Fahrzeug lackiert Zählpunkt 6: Karosserie fertig Zählpunkt 6a: Sitzmontage Zählpunkt 7: Fahrzeug Montage Werk fertig Zählpunkt 8.0: Fahrzeug Kontrolle iO Werk Zählpunkt 8.4: Fahrzeug Kontrolle iO BUS Zählpunkt 8.5: Fahrzeug Kontrolle iO Camper/Brinkmannhalle Zählpunkt 8.6: Fahrzeug zurück zur Auslieferung
  34. 4 likes
    Hi, hab mir auch Winterräder besorgt ... lg Gü
  35. 4 likes
    ”Herr T7-Designchef, FIAT hat gerade angerufen, die wollen ihre Multipla-Zeichnungen zurückhaben“. 🤪
  36. 4 likes
    Moin zusammen, nachdem gestern die Auftragsbestätigung reingekommen ist, traue ich mich jetzt auch, neben Euch Platz zu nehmen. Geworden ist es ein Coast Edition 110KW DSG in Weiß mit einiges an Ausstattung. Bestellt habe ich Mitte September im Rheinland bei einem Händler mit den Messerabatten und der Option auf die 16% MwSt. wenn der Cali vor dem 31.3.21 zugelassen wird. Damit bin ich gut zufrieden. Der Händler meinte das würde auf jeden Fall klappen.... Warten wir es ab. Wie vermutlich viele von Euch habe ich lange lange lange den Gebrauchtmarkt beobachtet und bis auf ganz wenige Ausnahmen, die dann aber hunderte Kilometer entfernt von Privat verkauft wurde, nix gefunden, was mir gefallen hätte und/oder preislich interessant gewesen wäre. Wenn ich ehrlich bin, wollte ich jetzt am Ende auch den 6.1er haben. Wir haben uns in den letzten Jahren schon 4mal einen T6 Ocean von DRM ausgeliehen. Zuletzt in diesem Jahr zum ersten Mal mit dem DSG Getriebe. Anfänglich hatte ich ja überlegt, den kleinen 5Gang mit 110 PS zu nehmen, fand das DSG allerdings schon ziemlich komfortabel und meine bessere Hälfte will auch lieber Automatik. Also jetzt DSG mit ACC. Auch das Navi war beim letzten Mietcali zum ersten Mal dabei. Das habe ich jetzt auch mit reingenommen -obwohl ich es anfänglich nicht wollte- und dann auch gleich mit digitalen Cockpit. Fand's doch irgendwie besser, als übers Handy und Android App-Connect. Am meisten Entscheidungs-Probleme hatte ich tatsächlich mit der Farbe des Calis. Bestellt hatte ich zuerst in Pure-Grey, war dann aber doch unsicher damit, weil Auto und Aufstelldach fast die gleich Farbe haben, was mir persönlich dann doch insgesamt etwas zu grau war. Daher habe ich die Farbe dann noch recht schnell geändert. Eigentlich finde ich Weiß auch nicht so spannend allerdings hatte ich die weiße Edition-Ausführung schon mal bei meinem Händler stehen sehen und fand die ziemlich schick. Um auf dem CP noch etwas Farbe zu haben, haben wir uns jetzt für das blaue Aufstelldach entschieden. Und falls mir das Weiß irgendwann zu langweilig wird, kann ich mir untenherum immer noch eine bunte Folie draufkleben. Habe auch sehr lange über das Grün oder das Ascot nachgedacht. Da der Wagen aber unser einziges Auto sein wird, wollte ich nicht ganz so auffällig sein. Ich will gar nicht zu viel schreiben, aber nachdem ich viele viele Stunden im Caliboard verbracht habe und viele für mich wertvolle Informationen daraus ziehen konnte und immer noch kann (das kommt ja auch nicht von alleine) wollte ich zumindest auch mal ein paar meiner Gedanken und Infos teilen. Falls es auf Seite 212 dieses Themas überhaupt noch interessant ist, hier meine Ausstattung 😉 : Coast Edition DSG 110KW ACC Luft-Standheizung, programmierbar, mit Funkfernbedienung und zusätzlicher Zuheizer Navigationssystem Discover Media Digital Cockpit Dämmglas-Paket Sitzheizung Klimaanlage "Climatronic" Parklenkassistent "Park Assist" mit ParkPilot im Front- und Heckbereich und Flankenschutz Rückfahrkamera Aufstelldach manuell bedienbar, mit 3 Fenstern und einer Frontöffnung, Faltenbalg in Glacier Blue Markise in Schwarz Bodenbelag im Fahrgastraum in Holzoptik Heckklappe mit Fensterausschnitt und Zuziehhilfe Schiebetür rechts, im Lade-/Fahrgastraum mit elektrischer Zuziehhilfe Außenspiegel, elektrisch einstell-, beheiz- und anklappbar, inklusive Anklappfunktion über Fahrzeugschlüssel Höheneinstellung für linken Einzelsitz im Fahrerhaus Kraftstofftank mit 80 l Tankvolumen Stahl-Reserverad mit Fahrbereifung beheizbare Scheibenwaschdüsen vorn und Waschwasserstandsanzeige Anschlussgarantie, Laufzeit 3 Jahre Sitzbezüge in Stoff, Dessin "Circuit" Vorbereitung für Anhängevorrichtung Schiebefenster mit Fliegengitter im Fahrgastraum 4 Funkklappschlüssel Ganzjahresreifen 235/55 R17 Hoffentlich müssen wir alle nicht zu lange warten. Ach so, das Thema 'Was sind meine neusten Anschaffungen...' habe ich auch schon komplett durch. 😉 Kaufe aber noch nix. Nur den Wanderway hoffe ich am Black Friday irgendwo günstiger bekommen zu können. Alles andere kommt danach je nach Anforderung. BG, Dirk
  37. 4 likes
    Freunde, verkommt das hier jetzt zu einem Klon einer Kommentarspalte auf Gratis-Onlinemedien? Ich frage für einen Freund...
  38. 4 likes
    Der gesunde Menschenverstand sollte einem schon sagen, dass gerade in den Herbst/Winter-Infektmonaten eine Maske absolut Sinn macht. Weniger Nieser, Huster, Atmer, die man schön auf Lunge nimmt. Das gehört hier zwar nicht hin, aber bei sowas reagiere ich echt allergisch. Vor allem, da es bereits zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen dazu gibt. Und der Vergleich mit Italien ist geradezu grotesk - zumindest Deine Schlussfolgerung. Aber da wir einer Demokratie leben und Meinungsfreiheit haben, ist das halt ok. Nur unkommentiert werde ich sowas nicht lassen.
  39. 4 likes
    So, auch ich kann mich ab heute aus diesem Teil des Forums verabschieden. Bestellt am 5.5.20 - Lieferung heute. Ist ein Cali Beach Tour Edition mit 110KW, DGS, 4motion mit Sperre und kleinem Navi. Hoffentlich gibt es einen goldenen Herbst mit etwas wärmeren Nächten, damit wir gleich mal darin schlafen können 😃
  40. 3 likes
    Ich wollte das Thema geklärt wissen, und habe mich direkt an VW gewendet: Auf den Terminus "Kompetenzzentrum" wurde weder eingegangen noch dieser bestätigt. Es gibt jedoch "spezielle Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner, die sich schwerpunktmäßig um den California kümmern". Zu finden sind diese über die VWN Händlersuche und dort muss man unter Filtern die sogenannten "California Schwerpunkthändler" suchen. So auch der Terminus von VW. Die Händlersuche spuckt dann ca. 80 "California Schwerpunkthändler" aus.
  41. 3 likes
    Nein, eine Rüge war das natürlich nicht aber es gibt so Themen die wirklich schon so oft durchgekaut wurden und sehr wahrscheinlich auch alle Folgefragen beantworten. Es wäre wahrscheinlich mal gut wenn wir für die "Dauerbrenner" eine eigene FAQ einrichten in der die Top10 schon beantwortet wird... Chris
  42. 3 likes
    Moinsinn, sorry nein es ist kein Automatikgetriebe. Es ist ein Direkt Schalt Getriebe, im Grunde ein automatisiertes Schaltgetriebe mit der Besonderheit das beim DSG zwei Teilgetriebe über zwei Kupplungen betrieben werden. Bei großen oder auch schwereren Fahrzeugen kommen die Kupplungen an ihre Belastungsgrenze, daher bedient man sich dort einer Wandlerautomatik. Schau dir mal bei zum Beispiel Youtube die Unterschiede an. Direktschaltende Grüße Regencamper
  43. 3 likes
    So, dann das ziemlich fertige Ergebnis... Probefahrt ist absolviert und macht Spass auf mehr Viele Grüsse, Martin
  44. 3 likes
    Haben auch lange überlegt, welche Farbe es werden sollte. Sind dann bei gloss glacier Grey gelandet.
  45. 3 likes
    Es geht bei unserem Baby wirklich extrem schnell. Bestellt am 24.8.20 Start Produktion war am 15.10.20 Ende Rohbau war am 16.10.20 Ende Lackiererei am 17.10.20 Auf dem Ultraschall ist es endlich zu erkennen.....😂
  46. 3 likes
    Schade. Und – danke für all' die Arbeit. Das ist schon was. ### Nächstes Jahr dann vielleicht sicherheitshalber mit „Spezialanzügen“… ((sind ja schon lang bewährt…))
  47. 3 likes
    Hallo zusammen, ich bin der Themenstarter und beobachte/studiere seit Januar diesen Jahres diesen Beitrag mit Interesse. Ich finde es toll, wie viele Leute sich hier eingeklinkt haben und kreative und zielführende Beiträge geschrieben haben. Oft ist es in Foren ja so, daß sich nach spätestens 3-4 Posts die Beiträge komplett inhaltlich vom ursprüngliche Thema entfernt haben. Das konnte man hier nicht beobachten. Vielen Dank an alle für Eure Beiträge. Ich habe mir vor einiger Zeit die von 'Tobe' zur Verfügung gestellte stl Datei runtergeladen und verschiedene Druckversuche gestartet. Ungefülltes ABS hat m.E. die besten Ergebnisse gebracht. Je nach Breite des Tisches kann man sich 2-4 Profilstücke ausdrucken. Ein Element hält in etwa ein Moment von 250-270 NM aus. (ABS ungefüllt, Schichtstärke 0.2 mm, Füllung 60%). Also, der einfachste Weg ist die Montage der ausgedruckten Elemente unter einer selbst erstellten Tischplatte, klappbares Bein drunter und fertig. Ich kann mich natürlich hier anbieten, die Profile auszudrucken und zu verschicken, wenn Bedarf besteht (natürlich nur wenn Tobbe nichts dagegen hat). Filament und Strom habe ich reichlich, unser schöner 3D Drucker fristet hier eh' ein traurig langweiliges Dasein und freut sich über etwas Arbeit. Aber ich werde mich auch mit dem klasse Ansatz von 'Grandolf' beschäftigen, das ist natürlich schon doll was er da gebaut hat. Beste Grüße in die Runde, Josef
  48. 3 likes
    Hallo, Halb so schlimm, Dafür gibt es ja zum Glück die Fleckenschere...😜 fleckenfreie Grüße, Stephan
  49. 3 likes
    Ich hatte etwas über Berlin geschrieben, mich dann aber auf meine Höflichkeit besonnen und es wieder gelöscht.
  50. 3 likes
    Danke dir für die Antwort. Habe dann auch einfach mal meinen Freundlichen angerufen - die haben jetzt auch nen harten Job - und nachgefragt. Zum Motor wusste er nichts. Dafür konnte er mir sagen, das mein Bus aktuell zur Auslieferung in KW52 eingeplant ist. Das kann sich auch noch um ein oder zwei Wochen verschieben. Auslieferung sollte aber im Januar sein. Ich bleibe gespannt und hoffe darauf, das noch in Q1/21 ausgeliefert wird! Grüße! P.S.: gut, das man hier seine Gedanken zum Thema loswerden kann. Zu Hause mag mir schon keiner mehr zuhören 😅
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.