Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. Vielen Dank Knud Ich melde mich in den nächsten Tagen mit neuen Erkentnissen. Dir auch viel Spaß im traumhaften Kroatien Gruss Ecki
  3. Danke für deine Antwort. Mittlerweile läuft alles. Endlich hab ich ein Multifornia
  4. cali2018

    Kochgeschirr

    Danke Nicole für deine Antwort, aber das von dir verlinkte Set ist von der Ausstattung leider gar nicht vergleichbar mit dem Set das mich interessiert: https://gsioutdoors.com/pinnacle-camper.html Hat noch jemand Erfahrung mit Durchmesser 23 cm Töpfen, vgl. meine Fragen oben?
  5. ...ja genau, schauen wie sich die Akkus unter normaler Nutzung verhalten. Möglichst nicht länger unter 12 V entladen. Wir sind z.Z. in Kroatien die Akkus werden per Solar geladen. Gestern war ein Tag mit 0 Ertrag keine Sonne es wurde praktisch nichts nachgeladen. Heute Morgen, also nach gut 24 Std ohne Ladung noch 12,3 V. Verbraucher: Kühlbox auf ca 6° C 2 Tablets 2 Smartphone und noch einiges an Kleinzeug, keine Standheizung es ist warm genug. Mit der Spannung halten unsere Akkus noch einmal 24 Std. durch dann sind Sie aber nahezu leer. Heute scheint aber wieder die Sonne.😃 Unsere Akkus sind knapp 3 Jahre alt, haben in der Zeit ganz grob geschätzt ca. 300 Ladezyklen auf dem Buckel (eher mehr) 😉 und halten uns knapp 2 Tage autark mehr kann ich nicht erwarten. Viel Spaß an der Nordsee Gruss knud
  6. Hallo Kleinbaum, vielen Dank für Deine Bastelanleitung, die als eine der ganz wenigen endlich einmal mir bei meinem T6 Cali Coast Bj 2018 weiterhilft. Die Probleme bei den ganzen Verkleidungen sind, dass es zwar viele Anregungen zur Verbesserung gibt, aber nur ganz selten welche, die auch meine Wirklichkeit darstellen. Leider haben T5-Hinweise zur Zerlegung der Innenverkleidung nur sehr begrenzte Gültigkeit. Auch ich möchte meinen Cali mit USB - 5V - 12V- Dosen im Armaturenbrett-Umfeld nachrüsten. Dazu noch eine Frage: woher kommt Dein Stromdieb? LG Martin
  7. Today
  8. Moin Knud Vielen Dank für Deine Infos ! Ich stehe jetzt die nächsten Tage autark auf einem schönen Platz an der Nordsee. Ich werde das mal beobachten, wie sich die Batterien in der Zeit bei normaler Nutzung (Kühlschrank, etwas Standheizung, Licht und Ladegeräten für Kleingeräte verhält. Mit der Starterbatterie hatte ich den ganzen Winter keine Probleme - Cali sprang auch nach 3 Wochen Nichtnutzung normal an, da war die Spannung aber auch schon auf 11,9V runter. Ich denke da war auch die Kälte und die zuvor nur gefahrenen Kurzstrecken eine Ursache. Über das Verhalten und die Belastbarkeit der Camperbatterien kann ich noch keine Auskunft geben, außer das die Ruhespannung nach Aufladung immer so bei 12,6V (wie jetzt auch) lag und nach 3 Wochen noch 12,0V hatte. Die Werte wurden immer an der CU abgelesen! Ich werde in den nächsten Tagen von meinen Batteriebeobachtungen weiter berichten ! Gruss Ecki
  9. Hallo zusammen, kann jemand einen guten folierer im Raum Ulm empfehlen? Wir haben evtl. Auch vor unserern zweifarbig zu folieren.
  10. Flo83

    Californiatreffen Manerba Gardasee Mai 2019

    dem ist nichts hinzuzufügen - das wird super!
  11. Hyperion

    Kochgeschirr

    Hallo Cali2018 Da gibt es doch auch das Small-Set mit 20,3 Cm Durchmesser! Siehe im beim Beschrieb unten: https://www.bergzeit.ch/gsi-pinnacle-base-camper-kochgeschirr-large-large/?utm_source=manufacturer&utm_medium=referral&utm_campaign=chillaz&gclid=EAIaIQobChMIspXomKHo4QIVFOWaCh36EwakEAQYBCABEgLm_vD_BwE&_cclid=Google_EAIaIQobChMIspXomKHo4QIVFOWaCh36EwakEAQYBCABEgLm_vD_BwE Grüsse Nicole
  12. Servus Ecki, also ich würde mir keine Sorgen machen. Die Werte liegen durchaus im Rahmen. Über die Spannung, Rückschlüsse auf den Zustand der Batterien zu ziehen, ist meistens mehr Dichtung als Wahrheit. 12.9 V Ruhespannung ist ohnehin sehr ambitioniert. Varta gibt meines Wissens nach die Ruhespannung mit 12,8 V an. Bei meinen Langzeit AGM steht 12,7 V im Datenblatt. Genau ermitteln kannst Du die Ruhespannung eh nur, indem du den Akku vollständig auflädst, abklemmst, 1-2 Std wartest und dann an den Batteriepolen die Spannung misst. Ansonsten gibt dir eine Kapazitätsmessung, Auskunft darüber wie viel die Akkus noch hergeben. Nach 2 Jahren sind die Akkus eben nicht mehr neu... Gruss knud
  13. cali2018

    Kochgeschirr

    Das GSI Pinnacle Camper gefällt mir auch sehr gut. Was mich vom Kauf derzeit noch abhält ist der Durchmesser von 23 cm, wobei VW ja 16-20 cm empfiehlt. Durch den größeren Durchmesser wird ja zwangsläufig mehr Wärme näher an den Rand/Gehäuse des Kochfelds bzw. auch die Glasscheibe hinten geleitet. Wie schätzt ihr 23 cm Durchmesser ein? Ist das zu viel bzw. bekommt das der Küche auf mehrere Jahre gerechnet nicht? Habe auch Bedenken, dass Hitze stärker an die Dichtung sowie die Knöpfe des Kochfelds geleitet wird und da was schmort? Nachtrag: Passt das Set mit 23 cm auch noch gut in die Spüle zum Zwischenlagern vor der nächsten Spülung und kommt man auch mit dem Küchenwasserhahn gut in den Topf?
  14. Yesterday
  15. Kann man eigentlich die Schwellerleisten und den Heckstoßstangen Ansatz nachrüsten? Die Schweller Verkleidungen wären doch ein super Schutz um Steinschlag am Schweller zu vermeiden und somit dem Rost entgegen zu wirken. Und am Heck sieht es einfach cool aus.
  16. Ich habe heute nach dem Tanken von Gestern und 750km nun noch 1/4 Tank Inhalt. Heute aus Neugier aufgedreht und es war nichts wahrzunehmen. Also kein überdruck oder Vakuum. Von daher ist ein Defekt für mich ausgeschlossen da dies Gestern auch zum ersten mal war. Ich tippe auf die Starke Sonneneinstrahlung und das dadurch entstehende Gas im Tank.
  17. So, Bus war einen halben Tag in der Werkstatt und die Bank musste ausgebaut werden. Grund für den Defekt war wohl ein verbogenes Scharnier. Wie so was bei einem Neuwagen vorkommen kann ist mir zwar schleierhaft, aber jetzt geht es wenigstens wieder und die erste Nacht wurde auch schon im Bus verbracht... 🤗
  18. Elliot

    Solarmodule auf dem Dach

    Hallo HaLa, magst du uns verraten, von welchem Hersteller/Händler deine so perfekt auf den Cali passenden Solarmodule stammen, bzw. welche Außenmaße sie haben? Häufig gibt es Panels mit 1225 mm Länge. Sind das solche? Danke!
  19. Es hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Die Ladespannung war nicht >12,4V sondern natürlich > 14,4V - 14,76V max !!
  20. Franz, du hast sicherlich Recht, es wird ein Unterdruck sein, der da "zischt". Ich werde beim nächsten Mal aufpassen und mittels ein Blatt Papier die Luftrichtung probieren zu bestimmen. Gruß Jan
  21. Also das Qeedo Duschzelt ist mit Sicherheit kein Ersatz für das Base Seconds, dafür sind die 1,55 x 1,55 m natürlich zu klein. Aber als Küchenzelt für uns perfekt, da unser Camperleben primär unter der Markise stattfindet. Je nach Wetter wird diese mit Teilen des Calicave ergänzt. Die sind für Ausflüge schnell abgenommen, Ausrüstung und Gerödel verbleiben dann im Qeedo. Am Base Seconds und am Nachahmer stört uns eigentlich nur der hohe Einstieg, das ist wahrscheinlich eine potentielle Stolperfalle, nicht nur für unsere kleine Tochter. Instabil ist das Qeedo übrigens nun wirklich nicht, es hat ja ein pulverbeschichtetes Stahlgestänge, lässt sich super abspannen und alle Nähte und die Mechanik sind top. Langzeiterfahrungen fehlen uns natürlich noch.
  22. Ja, ist alles richtig. Alle Verbraucher sind auf Masse geschaltet. Der Strom fließt dann über Masse zum Shunt und von dort zu den Minuspolen der Batterien. Einen zweiten Shunt müsstest du zum originalen in Reihe schalten aber wozu einen zweiten Batteriecomputer verbauen. Ich denke nicht, dass der deutlich besser rechnet. Einen guten Massepunkt kann ich dir nicht nennen. Ich habe gehört, dass unter dem Teppich in der Sitzkiste einer sein soll. Es wurde aber empfohlen, an die B-Säule zu gehen.
  23. Ich bin mit dem Thema Batterien immer noch nicht durch und kann mir das Verhalten meiner Calibatterien einfach nicht erklären. Der Cali ist jetzt fast 2 Jahre alt. Bis Ende letzten Jahres hatte ich nie Probleme mit der Kapazität der Batterien. Das fing eigentlich an als ich dieses Thema eröffnete. Vorher hatte ich immer ,wenn ich irgendwo ankam, auf den Camperbatterien und der Starterbatterie über längere Zeit 12,9V. Selbst wenn sich der Kühlschrank einschaltete blieb die Spannung fast konstant. Ich habe im letzten Sommer teilweise ohne Solarpanel bis zu 4Tagen autark gestanden. Der Kühlschrank lief wegen der hohen Außentemperaturen fast durchgehend. Ich bin damals nie unter 40% (11,9V) gekommen. In den letzten Tagen bin ich nun sehr viel gefahren und habe mir mal das Ladeverhalten mit einem Digitalvoltmeter angesehen. Ich habe bewußt die Sitzheizung eingeschaltet und die Ladespannung war immer >12,4V. Der Strom in die Camperbatterien war am nach anfänglichen hohen Ladeströmen immer so bei 1,8A auf der CU Beide Batterien bekamen auch die gleiche Ladespannung, d.h. das Trennrelais war während der Fahrt geschlossen. Nach der Fahrt hatten Camperbatterien und Motorbatterie unterschiedliche Werte. Trennrelais arbeitet also einwandfrei. Aber nach ca. 2h hat die Motorbatterie nur noch 12,57V und die Camperbatterien 12,65V Schaltet der Kühlschrank ein geht die Spannung schon auf 12,36V. Wenn der Kühlschrank abschaltet geht sie aber wieder etwas über 12,5V. Also letztes Jahr um diese Zeit habe ich nach 1 Tage immer noch 12,9 V gehabt. Kann es sein, daß alle drei Batterien bzw. eine der Camperbatterien und die Starterbatterie defekt sind. Ich bekomme sie einfach nicht mehr auf die 12,9 V bzw. sie halten die Spannung nicht mehr länger als kurze Zeit. Messen tue ich immer mit einem Digitalvoltmeter an den entsprechenden Steckdosen. Die Spannug einer der Campingsteckdosen und der CU haben dabei identische Werte ! Ist das ein Fall für den Freundlichen ? Tut mir leid für den langen Text aber ich wollte mein Problem so detailiert wie möglich schildern. Gruss Ecki
  24. Moin zusammen, tolle Lösung. Du hast die Steuerungsplatine in den Holm gesteckt. Jetzt frage ich mich, wie das mit Infrarot funktioniert. Der Sensor braucht doch "Sichtkontakt" mit der Fernbedienung. Hast du noch ein kleines Löchlein dafür gemacht? Das Ganze gibt's ja auch als RF Controller, dann geht es ohne.
  25. Danke nochmals für den Hinweis mit dem Massepunkt. Habe mich heute mal kurz in die Funktionsweise eines Shunts eingelesen. Gehe ich recht in der Annahme, dass so wie der Cali jetzt aufgebaut ist alle Verbraucher, die über einen vernünftigen Massepunkt geschaltet werden, letztendlich über den Shunt zur Batteriemasse gehen und damit richtig von der CU erfasst werden? Wenn ja muss ich zum einen mein Werk nochmals anpassen und zum anderen einen brauchbaren Massepunkt beim Sitz finden. Was wäre da der entsprechend richtige? Gehe ich auch richtig in der Annahme, das für den Fall eines zusätzlichen Batteriemonitors (z.B. von Votronic) ich diesen weiteren Shunt in Serie zum Vorhandenen Schalten müsste, d.h. Batterie(n)-Minus - Eingang Shunt 1 - Ausgang Shunt 1- Eingang Shunt 2 - Ausgang Shunt 2 - Masse ?
  26. Haben auch ne Outdoor matte beim Campingausstatter geholt, wie schon erwähnt wurde, sind die in einer kleinen handlichen Tasche. Passt immer irgendwo dazwischen... Dazu noch eine Gummi Fussmatte 60x40x3 zum Füsse abtreten, das hält den meisten Dreck draußen. Den Teppich finden wir sehr praktisch, bei manchen Boden sogar angenehmer für die Füße. Denke auch ihr bekommt den Teppich locker irgendwo verstaut.
  27. Das solltest Du auch. Das Base Seconds / Full ist immer noch Top. Wir haben uns auch das Qeedo Duschzelt als mittelfristigen Ersatz überlegt, allerdings scheint es uns eher "instabil und klein". Leider hat unser grünes Base Seconds seit letztem Jahr (unter einem Baum aufgestellt), jetzt in dieser Saison erkennbar, doch deutliche optische Gebrauchsspuren. Deshalb auch die Suche nach Ersatz ....
  1. Load more activity
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.