Jump to content
MoR

Wert Byte 18 bei H7- und H4 Scheinwerfern

Recommended Posts

MoR

Hallo zusammen,

 

kaum 1 Woche Besitzer eines neuen California Beach, schon beginnen die ersten Verbesserungen (Handschuhfach, Kofferraumleuchte, usw.) und nun die erst Frage in der Königdisziplin:

 

 

 

Ich habe mich bereits bei der Bestellung darüber geärgert, dass es den California Beach Edition nicht mit den H7-Scheinwerfern gibt. Ich bin genau deswegen Modelle beider Scheinwerfer-Varianten probegefahren. Ordern konnte ich die H7-Scheinwerfer trotzdem nicht.

 

 

Jetzt hat mein Händler mir einen Satz H7-Scheinwerfer organisiert, den er ggfs. wenn’s nicht geht wieder zurückgeben kann. Nach langem Wälzen der Teilekataloge mussten wir feststellen, dass es weder am Stecker noch am Kabelbaum Unterschiede gibt, sofern die gleiche Scheinwerferausstattung (TFL, NSW, Abbiegelicht) vorhanden ist. So kann es eigentlich nur durch die Programmierung geregelt sein.

 

 

 

Jetzt will er allerdings von mir wissen, wie er das Steuergerät programmieren soll. Ich habe inzwischen herausbekommen, dass die Einstellung unter STG09 Zentralelektrik, Funktion 07 mit der Codierung des Byte 18 zu lösen wäre.

 

 

Kann mir jemand mit H7-Scheinwerfern und VCDS sagen, welcher Wert beim Byte 18 eingetragen ist?

 

Kann mir jemand mit H4-Scheinwerfern und VCDS sagen, welcher Wert beim Byte 18 eingetragen ist?

 

 

Ich selber besitze kein VCDS und kann daher nicht nachschauen.

 

 

Ich danke für Eure Hilfe.

 

Grüße MoR

Share this post


Link to post
Tom50354

Normaler T5 Cali Comfortline mit BCM gesteuertem Licht.

 

Also mit "Auto" auf dem Lichtschalter und kein Xenon... Ich mein das war H7.

 

Jetzt habe ich Xenon... da kann ich nicht mehr gucken!

 

Adresse 09: Zentralelektrik (J519) Labeldatei: PCI\7H0-937-08x-09.clb

Teilenummer SW: 7H0 937 089 HW: 7H0 937 089

Bauteil: BCM T5GP Li4 H46 0207

Revision: BS046001 Seriennummer: 0112 322090256

Codierung: A0A2293A0F612402932806C07EAB9F55F09060FF60866041300000000000

Betriebsnr.: WSC 02756 790 00000

VCID: F3E1B043EBC7

Share this post


Link to post
MoR

Hallo Tom,

 

Danke für Deine Unterstützung.

 

Es ist vollbracht. Es funktioniert. H4-SW gegen H7-SW getauscht. Abblendlicht bleibt an bei Einschalten des Fernlichtes.

Die Stecker und Kabelbäume sind komplett baugleich. Ohne Codierung geht es nicht. Sonst bleibt nämlich alles wie es ist.

 

Das Byte 18 ist auf den Wert 66 zu setzen.

(Die Info kam übrigends aus der Umrüstung eines Polos)

 

Grüße

 

MoR

Share this post


Link to post
CaliBea

Servus zusammen, sorry, dass ich nochmal damit anfange, aber ich komme nicht weiter, finde z.B. keine Erklärung zu VCDS...

 

Also ich fahre einen T5.2 Cali Beach mit H4, Fahrlichtschaltung (Pflicht in der Schweiz), "Auto-Beschriftung" auf dem Lichtschalter, NSW mit Abbiegelicht und BMT (beim Cali auch relevant oder nur beim Polo?). H7 gab es weder für Geld noch gute Worte

 

1. Wenn ich jetzt aus der Bucht ein Paar wunderschöne Doppelscheinwerfer H7/H15 bestelle und nicht zum gehen möchte (Kosten?), was brauche ich nach erfolgreichem Einbau, um diese Umcodierung des bytes 18 selbst machen zu können (oder könnte mir jemand im Raum AG, ZH oder in Südwest-D (KN, WT, LÖ, S, FR, KA, PS, KL, LU, MA, DA, MIL, AB..) dabei helfen? Braucht es zusätzlich noch eine andere Software?

 

2. Gibt es Qualitätsunterschiede bei den Scheinwerfern, z.B. aus der Bucht? Hat jemand gute Erfahrung mit einem Anbieter gemacht? Denn die Preise reichen von 65 EUR bis 200 EUR pro Scheinwerfer (!) und die sehen für mich alle gleich aus, also inkl. Leuchtweitenregelung (elektr), aber ohne Leuchtmittel. Der Hersteller Depo Carlamps (OEM?, s.Anhang), bei dem man laut Kontaktformular nur als Firma bestellen kann, scheint die meisten der Angebote hergestellt zu haben (zumindest wird auf deren Be-Nr. oft verwiesen). Sind dann Wezel, Schlieckmann, Johns usw. nur Zwischenhändler?

 

3. Ist diese Umcodierung nach einer Inspektion wieder gelöscht, oder nur beim Aufspielen einer neuen Softwareversion? Dann müsste man das jedes Mal dazu sagen und hoffen, dass dieser Händler das auch wieder herstellen kann? Und evtl. (wieder) dafür blechen?

 

Danke schonmal für eure Hilfe, sorry für die vielen Fragen

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Tom50354

Hallo,

 

du bräuchtest ein VCDS System. (Link:

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
) Die Codierung wird eigentlich auch beim Aufspielen einer anderen Softwareversion vorher ausgelesen und später wieder zurückgeschrieben. Nur wenn ein STG defekt ist, oder ein Monteur zu faul ist muss es ja aus dem Vorratsdaten heraus codieren.

Share this post


Link to post
CaliBea

Hi Tom, danke für die schnelle Antwort. Uiuiui, das ist aber teuer, damit ist die Option raus, also doch zum Freundlichen oder auf die Hilfe eines freundlichen Mitboarders hoffen

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Und zum Thema Scheinwerfer-Anbieter, kann man da etwas falsch machen? Oder alternativ: Was würden die Original von VW kosten?

Share this post


Link to post
Tom50354

teuer ist relativ... Es gibt VW Fahrer denen hat das VCDS schon so manchen Urlaub gerettet.

Share this post


Link to post
CoyoteX

@Calibea: Die Originalen H7-Doppelreflektorscheinwerfer bekommst Du für rudn 150.-EUR Stück sehr gut erhalten bei Koellnick in der Bucht. Mit VCDS kann ich Dir in KN dienen :-).

Share this post


Link to post
bilki

Ich hatte mir die Anleitung der "Guten Fahrt" runter geladen.

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Dort steht m. E. nichts von einer Umcodierung. Dort werden zwei Relais für den Fernscheinwerfer verwendet.

 

Gruß,

 

Werner

Share this post


Link to post
MoR

Das beschriebene ist sicher die "Bastel"-Lösung, wie sie beim T5.1 erforderlich war.

 

Die "Bastel"-Lösung kann nach meine Info nur noch beim Startline ohne "Auto"-Funktion umgesetzt werden, da dieser keine Steuerleitung zum Scheinwerfer hat. Zumindest war das im MJ 2010 so. Die T5.2 mit Lichtautomatik sind vom Lichschalter bis zum BNS nur mit 0,5 mm² Steuerleitungen verkabelt. Strom für die Scheinwerfer läuft da sicherlich keiner drüber.

 

Nach Stromlaufplan der Startline, gibt es keine Verbindung zwischen Abblendlicht/Fernlicht/Lichthupe mit dem BNS.

 

Beim Abblendlicht kommt 12V von der SB 29 zum Lichtschalter T17/1 sw/ge 2,5 mm² und geht von dort T17/4 ws/sw 2,5 mm² zum Ablend-/Fernlichtschalter T41/41. Dort wird per Lastschalter zwischen Abblendlicht und Fernlicht gewechselt, H4 halt. Die Lichthupe T41/38 wird unmittelbar von der SB 14 rt/ge 2,5 mm² versorgt und beim Betätigen zum Abblendlicht zugeschaltet.

 

Alle anderen Fahrzeug, bei die Lichtsteuerung über das BNS geht, lösen das ganze über die Codierung. Selbst beim Polo läuft das ganze inzwischen über die Codierung.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.