Jump to content
AndreGC680

Alternative zu Trennwandbrettern unter dem Bett

Recommended Posts

AndreGC680

Hallo zusammen,

 

mit der Zeit lernt man die Stärken und verbesserungswürdigen Punkte des GC kennen.

 

Mit dem Thema Trennwand in Form der zwei Bretter unter mit Bett kann ich mich nicht anfreunden.

Wenn diese eingebaut sind und man muss mal eben an die hinteren Schränke geht dies nur wenn ich das Bett hochklappe.

Sehr aufwändig, gefällt mir nicht.

Möglichkeit zwei, von außen an den Kofferraum durch öffnen der Hecktüren.

Wenn es regnet nicht schön.

 

Folgende Idee:

Man nutzt die beiden senkrechten Original Schienen links und rechts an den Schränken.

In beide Schienen je drei Löcher a 8-10 mm (oben, Mitte, unten) bohren. (Durch beide Schenkel)

Durch diese Löcher müssen Karabinerhaken passen.

Zwischen die Karabiner wird ein Gepäcknetz angepasst/gespannt

 

Bei Bedarf kann ich vom Wohnbereich auf den Knien eine Seite der Karabiner lösen, dass Netz beiseite legen und problemlos in den Kofferraum gelangen.

 

Hat dies schon jemand umgesetzt?

 

Gibt es andere Lösungen zu der Thematik?

 

Bin gespannt.

 

Vielen Dank!

 

André

Share this post


Link to post
ufo61

Hallo André,

 

das war in der Tat meine allererste Änderung / Optimierung vor 2 Jahren. Hatte direkt die Bretter auf den Speicher gestellt und diese (jedenfalls bei uns) sehr scharfkantigen Alu-Schienen gegen Airline-Schienen getauscht (Originalschienen als Schablone für die Löcher in den Airlineschienen nutzen). Zwischen den beiden Airline-Schienen (und bei Bedarf auch unter Hinzunahme der beiden Airlineschienen in der Heckgarage am Boden) kann man dann mit den vielseitig verfügbaren Befestigungen (Haken, Ösen etc.) nach Bedarf eine Abtrennung, Gepäcknetz, Ladungssicherung o.ä. befestigen - ist sehr flexibel. Ich hatte da am Anfang z.B. eine stabile Plane als Abtrennung  platziert, die man einfach einklinken kann und bei Nichtgebrauch zusammenfaltet und platzsparend verstauen kann ...  

 

Viele Grüße

ufo61

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Dorsch

Hallo Andre, ich habe mir rechts und links Scharniere an den Schienen angeschraubt und daran Flügeltüren angebracht, welche ich mit 2Alu - Vierkantrohren arretiere. Das ist genauso stabil wie die Schottbretter und ich kann jederzeit nach hinten ohne das Bett hochzuklappen. Gruß aus dem Bergischen Land

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
AndreGC680
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Dorsch,

 

hast Du bitte ein Bild für uns.

 

Dankeschön

 

André

Share this post


Link to post
Dorsch
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Andre, hier einige Bilder

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
sprungimdach

Wir haben von Anfang an nur das untere Schott drin, und wir sind damit bisher sehr gut zurecht gekommen. Was dahinter gelagert ist, bleibt zuverlässig dahinter, außer vielleicht bei einem Unfall. Auch das Beladen nach hinten fällt leicht ohne zusätzliche Handgriffe, wie bei einem Kombikofferaum mit aufgestellter Rückenlehne.

 

Nicht nur, dass mir jedwedes Verbasteln ein Graus ist, es funktioniert wirklich gut, und ich kann trotz meiner Ü 60 locker darüber klettern, auch wenn das Bett darüber gemacht ist und nicht angerührt werden muss - es macht mir sogar Spaß.

 

Johannes

Share this post


Link to post
Ernesto
Posted (edited)

Bei mir würde so ein Netz nicht viel helfen, daher habe ich nun wieder die Trennbretter drin. Allerdings muss ich von innen auch nicht an die hinteren Schränke. 12 Volt kann ich auch vorne ausschalten. An die Schränke komme ich nur, wenn der Heckauszug ausgezogen ist. Nach den Skandinavien Erfahrungen habe ich aufgerüstet. Die grösste Kiste ist für Feuerholz, oben drauf sind Skotti Grill und Fennecke Feuerschale

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by Ernesto

Share this post


Link to post
gosswald

Hallo,

ich bin immer wieder erstaunt wieviele Kisten und Boxen ihr mitschleppt!

Ist im GC6x0 sooo wenig Platz?

In meinem T6 habe ich gefühlt nicht die Hälfte des Volumens!

Der Heckauszug ist natürlich eine Wucht! Aber ich weiß nicht wirklich warum 🙂

Mich würde einmal interessieren, an was ich nicht denke und ihr alles einpackt.

LG

Günter

 

Share this post


Link to post
Ernesto
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Da hat wohl jeder seine Vorlieben. Wie geschrieben, die größte Kiste beinhaltet Brennholz und Anzünder. Jene darüber ist mit Skotti, Grillhandschuhen und Fennecke gefüllt. Andere Kisten beinhalten Werkzeug, Markisenbefestigung, Elektromaterial, Befestigungsmaterial, Stromkabel und diverse Stecker, Reinigungsmaterial und Spiele. In der Küche befindet sich Besteck, Geschirr und Töpfe, im Schrank neben der Küche, beim Wassertank sind Kaffeemaschine, Kaffee, Thermomix und dessen Zubehör untergebracht. Gegenüber lagern Omnia, Schweizer Heizwürfel und Lampe, oberste Schublade für Kleidung. Im Elektroschrank ist das Wasserzubehör gelagert, Dahinter sind die Schneeketten, Jogging Schuhe und Wanderschuhe, im Kleiderschrank hängen die Jacken, in den Hängeschränken 1 und 2 über der Küche sind Lebensmittel, Küchentücher und  Verbrauchsmaterial. In den übrigen Hängeschränken ist Wäsche und Kleidung. Vor den Abtrennungen steht eine Tasche mit Flaschenfach und einem passiven Kühltaschenteil für Gemüse. Öl, Essig, Brot befindet sich in den Schubladen beim Geschirr. Im Schrank unter dem Kleiderschrank sind Toilettenpapier, Küchenrollen, Kochkaffee  und Allerlei gelagert. Der Radiobefindet sich über der Sitzgruppe und Kochbücher im Fach vor der Sitzgruppe. Kamera und Drohne sind in einem Rucksack fliegend gelagert.

Share this post


Link to post
gosswald

Hallo,

ich bin ja noch "GC-Anfänger" mal sehen, was uns noch alles einfällt!

Bin gespannt, was in diesem Faden noch gepostet wird.

LG

Günter

Share this post


Link to post
Ernesto
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Müsste ich doch mit dem GC an den Gardasee kommen. 😂 Dann würde das anschaulicher. Aber ich will ja endlich mal auf der Wiese unten stehen. Und der Kleine muss auch mal bewegt werden. 4 Jahre alt und 21'000 km gegenüber GC mit 1 1/3 Jahre alt und 22'000 km.

 

 

Share this post


Link to post
VWFan

Hallo Ernesto,

Die Auszuglade finde ich perfekt! Was muss man so in Euro rechnen, mit den Kisten?

Bei deiner Beladung, auf welches Gesamtgewicht kommt dein GC? Es scheint ein 680 zu sein.

Gruß Volker

Share this post


Link to post
Ernesto
Posted (edited)

Meiner liegt immer so um 4000 kg rum. Letze Wägung in Norwegen bei den Strassenvegen ihrer Waage

 

Vorderachse, zulässig 2.1 T gewogen 1.96 T

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Hinterachse, zulässig 2.39 T gewogen 2.1 T

 

Zulässige Gesamtgewicht 4.2 T, hier in Stavanger kurz nach dem Camping mit vollem Wassertank und voll geladen 4060 kg.

 

Edited by Ernesto

Share this post


Link to post
Dorsch

  Schwerlastaußzug 200KG  Eigenbau Materialkosten mit Kisten ca. 200Euro 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Hyperion

Hallo

 

Da frage ich mich, wie z.B. Nugget-Fahrer ohne Heckgarage/Kofferraum einen Urlaub überleben können. 😁

 

Grüsse

Nicole

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.