Zum Inhalt springen

Tinnitus im VW T6.1 California Ocean


justinleon

Empfohlene Beiträge

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo, ich schließe mich hier mal an. Wir haben das gleiche / ähnliche Problem. Auch im Campingmodus piept es bei jedem Türen öffnen... Die Zeit habe ich noch nicht gestoppt, 1:50 dauert es nach meinem Gefühl aber (zum Glück) nicht.  Ich habe meinen Beitrag aus dem Mängellistenthread hier noch einmal eingefügt.

 

Liebe Grüße 

Lilli

Bearbeitet von Crambi
Gruß hinzugefügt :)
Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Sry, Halbleiter machen für gewöhnlich keine Geräusche außer vielleicht mal beim Ableben. Dann aber auch nur einmal. 
 

Vielleicht ein Wandlertrafo oder sowas. Die machen das gerne, wenn sie nicht sauber vergossen o. ä. sind. 

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

Hallo zusammen, ich kenne das hier geschilderte Problem auch von meinem California Coast, den ich im Oktober letztes Jahr neu gekauft habe. Ich war auch schon zweimal deswegen beim VW-Händler. Nachdem sie dort gemerkt haben, dass sie mich nicht so leicht abwimmeln können kam dann diese finale Aussage vom Verkäufer: Das Geräusch kommt vom sog. „Klappentraining“ der Abgasklappen, und das wäre so korrekt. Bei jedem Motor mit gleichem Motorkennbuchstaben und gleichem Modellbaujahr würde es dieses Geräusch geben. Ich bin kein Ingenieur, vielleicht hat hier jemand mehr Ahnung und kann sagen, ob das Sinn ergibt.

Link zu diesem Kommentar

Also auch wenn es mich nicht wirklich nervt, habe ich mir doch auch schon meine Gedanken gemacht.

 

Ich habe mal verschieden Szenarien getestet

Campingmodus nicht aktiv = Oeffnen mit FB Fiepen ist 10s auch ohne Tuere zu oeffnen

Campingmodus aktiv = Oeffnen mit FB kein Fiepen

Campingmodus aktiv = Oeffnen mit FB kein Fiepen nach oeffnen der Vodertuer Fiepen 10s

Campingmodus aktiv = Oeffnen mit FB kein Fiepen nach oeffnen der Schiebetuer kein Fiepen

Campingmodus aktiv = Oeffnen mit FB kein Fiepen nach oeffnen der Schiebetuer kein Fiepen nach oeffnen der Vordertuer Fiepen 10s

Campingmodus aktiv = Erneutes Oeffnen mit FB kein Fiepen nach oeffnen der Schiebetuer kein Fiepen nach oeffnen der Vordertuer kein Fiepen 

Die letzten  beden Vorgaenge habe ich mehrmals wiederholt und es kommt im Campingmodus immer nur bei jedem 2x ein Fiepen

 

Also ich habe keine Erklaerung fuer das fiepen, der Campingmodus deaktiviert da aber etwas und das muesste VWN doch sicherlich Wissen. Deshalb glaube ich, dass es auch im Campingmodus zu codieren sein muss, dass es kein Fiepen gibt.

 

VG

Thomas

Bearbeitet von hangloose69

Link zu diesem Kommentar

Klar ist, dass der Bus sich vorbereitet, wenn er glaubt, es ginge gleich los. 

 

Klappentraining - was da gemeint ist, dass von Aktuatoren angetriebene Elemente, z.B. der Klimatisierung, erst in eine Referenzposition fahren, z.B. einen Anschlag, dann wissen, wo sie sind, und dann losfahren auf eine sinnvolle Startposition. Das ist notwendig, wenn die Teile keine Absolutposition sensieren können und ihre Position vergessen, wenn die Elektronik in den Schlafmodus geht. 

 

Ich kenne keine Aktuatoren, die fiepen. Das könnten allenfalls deren Elektroniker sein. Aber das ist nicht akzeptabel. 

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Auch wenn das jetzt nicht das Grand California sondern das California Forum ist, ich habe mit meinem neuen GC 600 genau das gleiche Problem.

Wir haben unseren GC 600 erst seit Kurzem, aber heute ist mir ein komischer fiep / piep Ton vom Motor-raum aufgefallen. 

Begann kurz nachdem ich mit dem Funkschlüssel das Auto entriegelt habe und geht dann gut 1 vielleicht 2 Minuten. 

Nachdem ich dann (als der Ton weg war) die Seitentüre aufgemacht habe und ins Fahrzeug eingestiegen bin - das gleiche Spiel - 1 oder 2  Minuten Piep-Ton. 

 

Dachte erst, es liegt daran dass er Batteriehauptschalter noch nicht an war, aber selbst mit dem hat es dann erstmal nicht aufgehört. 

 

Ich hänge hier mal ein Video an, eventuell hatte ja jemand ein ähnliches / das gleiche Problem. 

Ladezustand laut CU auf 100 %. 

You do not have the required permissions to view the video content in this post.

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Exakt das gleiche Geräusch wie bei mir.

 

Egal ob Campingmodus ein/aus. Das Geräusch kommt immer wieder mal. Reproduzierbar beim Türöffnen, aber auch einfach so aus heiterem Himmel. Stets begleitet von ein paar kurzen Überlagerungen, die ggfs. Stellgeräusche von Pumpen, Klappen oder ähnliches sein können. Aber das konstante Fiepen kommt m.E. aus der Elektronik. 

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Du musst alle Häkchen beim Campingmodus abwählen. Dann bleibt es still beim T6.1 California (nur Schiebetüre, vorne Piept es immer...)

Link zu diesem Kommentar

Das hat unser 2020er T6.1 sowie es auch unser 2017 T6 hatte. 

Beim Audi A6 von 2006 hatte ich das auch. Das ist auf jeden Fall was mechanisches. Wüsste nicht welches Elektronische Bauteil das verursachen sollte, wenn sich nicht irgendwas dreht oder bewegt.  

Ich tippe mal auf Diesel Hochdruckpumpe oder die Piezo-Injektoren oder eine Ölpumpe. 

 

vG


Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das wäre schön. Leider hat das bei mir keinen Einfluss.

 

Heute war es so, dass das Geräusch alle 1:30min kam. Derweil sassen wir nur vorm Bus im Sonnenuntergang. Keine Bewegung im Bus, Öffnen von Türen oder sonstwas... (ich habe immer alle Häkchen im Campingmodus deaktiviert).

Mein 2016er T6 hatte das definitiv nicht.

 

Irgendwas springt reproduzierbar an, zuerst Fiepen, dann mehrere kurzzeitige mechanische Stellergeräusche, dann sekundenlanges Fiepen. Und zwar keine mechanische Drehzahl, das würde man ansonsten mit Hochlauf/Runterlauf raushören. Hier fiept irgendein Steuergerät... (was womöglich auch für den hörbaren Steller, die Pumpe, oder was auch immer zuständig ist). 

 

Das Geräusch ist leider omnipräsent im Raum. Mit dem unbewaffneten Ohr nicht lokalisierbar... 😏

Link zu diesem Kommentar

Ich habe mal in die Unterlagen geschaut, dort steht geschrieben: 

 

"Die Pumpe für Kühler der Abgasrückführung V400 wird nach dem Einschalten der Zündung mit einer Förderleistung von 70% über ein PWM-Signal vom Motorsteuergerät angesteuert. Sie läuft permanent über alle Betriebsbereiche. Bei höherem AGR-Kühlbedarf wird die Ansteuerung auf 100% Förderleistung erhöht."

 

Denke das Fiepen, kommt von der PMW Pulsweiten-Modulation auch genannt Induktonsgeräusch. Das kennt man vielleicht auch von der Bohrmaschine. Wenn man nicht Vollgas gibt, pfeift die Maschine auch so komisch. Das Klackern, dürften unterschiedliche weitere Pumpen und Ventile sein. Es gibt einen zentrale Kühlmittelpumpe, eine für den Niedertemperaturkreislauf, eine für den Hochtemperaturkreislauf und eine für den AGR Kühler, dazu mehrere 2/3 Wegeventile und Entlüftungsventile. 

 

VG

Bearbeitet von Flo83

Link zu diesem Kommentar
  • 8 Monate später...

Habe heute meinen Dicken vom Freundlichen abgeholt.

Aktion 23ER Update Motorsteuergerät (von 1165 auf 2672) und Update KFG (von 0408 auf 0503).

 

Und was soll ich sagen? Das Fiepen beim Aufsperren ist weg…

Man hört noch irgendeinen Aktor, aber das fast minutenlange Fiepen ist nicht mehr da.

 

Bin gespannt, ob sich der Zustand hält oder die Geräusche wieder kommen.

Aber für den Moment bin ich erstmal happy. 😆

 

Hier die Doku vor/nach Update:

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Bearbeitet von T6b
Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Nach knapp einer Woche Ernüchterung: Es fiept immer noch. In einem anderen Thread schon geschrieben: Irgendwie anders, aber definitiv nicht weg. 😢

Schade.

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Das ergibt so Sinn. Es sind Abgasklappen, die den Abgasstrom zwischen verschiedenen Rohren (z.B. AGR) steuern können. Diese Initialisieren sich am Anfang indem sie beide Anschläge mit etwas mehr Bestromung (Piepsen lauter) ansteuern und sich die Position (Poti) merken. Beim Erreichen der Anschläge kommt es zu dem metallischen Klacken. Nach dem Anlernvorgang bleibt die Klappe mit weniger Strom auf ihrer Sollstellung (leises Piesen). ABER: Das Prozedere ist im Campingmodus einfach total unsinnig. Daher hab ich mich an VWN gewendet mit der Bitte für alle Kundinnen und Kunden dafür eine Lösung bereitzustellen. Ich werde hier berichten. 

 

Es gibt noch einen zweiten Post „todnerviges Piepen aus dem Motorraum“

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich bin Ingenieur. Aber hier ist vermutlich seitens VW gemeint, dass die grosse Klappe der VW Angestellten auf solchen Antworten erst mal trainiert werden muss 🙊🙈🤣

Link zu diesem Kommentar

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Von 19 Mitgliedern gesehen

    Acampando brezli enigma j.j. VeloSolex papasurfer S.impreza Nilu89 konny kottbert LWTORS Fire-Bulli Cerina erzcamper bonanzarad mTwo CaliOvali Flapsup Martelo
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.