Jump to content
Bulli-JS

ABT Power - 150 auf 180PS / 340Nm auf 400Nm?

Recommended Posts

Bulli-JS

ABT hat, zumindest in der Schweiz, zurzeit die "Power Tage" und bietet das Chiptuning des T6.1 mit 20% Nachlass an.

So würde der 150PS Motor auf 180PS und von 340Nm auf 400Nm gesteigert, das bei vollem Erhalt der Werksgarantie und gleichem Verbrauch.

Im Forum konnte ich keine Erfahrungswerte dazu finden.

 

Hat jemand von Euch das "ABT Power" Modul verbaut und kann Erfahrungen teilen? Merkt man den Unterschied, ich denke knapp 18% mehr Drehmoment müsste man ja doch merken, oder?

Was sind Eure Gedanken dazu?

 

Hier noch der Link:

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Share this post


Link to post
flow2013
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Vorsicht, das mit der Garantie ist so nicht richtig. Seitens VW erlischt selbstverständlich die Garantie, dafür erhältst Du eine "zweijährige ABT-Garantie für Neuwagen im Umfang der Herstellergarantie bis 100.000 km ohne Zusatzkosten". (Quelle: 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
 )

Das ist nichts anderes als eine Garantieversicherung, die sich im Zweifel mal gerne rausredet und den schwarzen Peter hast dann Du.
Abgesehen davon halte ich nicht viel von diesen Modulen. Wenn dann gescheit mittels Kennfeldanpassung. Ob das beim T6.1 aktuell geht, weiß ich allerdings nicht.

Share this post


Link to post
Benno_R

Hallo Bulli JS

 

auch wenn das wieder ein weiterer Ciptuning Beitrag wird kann ich es mir nicht verkneifen.

1. Warum macht man das ? > Also nutzt Mann es auch.

2. Mehr Drehmoment entsteht durch mehr Füllung = höherer Ladedruck.

 

Lassen wir mal den Lader-Verschleiss wegen höherer Radiallast aussen vor

Ebenso lassen wir die höhere thermische Last aussen vor weil der Wasserladeluftkühler schon recht performant ist.

Bleibt alleine eine höhere mechanische Belastung, kalt und warm, je nach Gasfuss.

 

Fakt: Das Golf Motörchen läuft im Golf bei 4-6 l / 100km 250-350 km.

Im Bus mit doppeltem Verbrauch ist die Last bestenfalls nur doppelt so hoch.

 

Und nun packt man / Mann auf den kleinen Motor der kalt schon werken muss wie unter Vollast im Golf und mit sehr hohen Abriebwerten "glänzt" eine zusätzliche Druckspitze.

Kurzzeitig genutzt für Überholen mag das wenig Effekt haben . Alles andere führt zu signifikantem Einfluss auf die Mechanik. Nun muss man halt entscheiden wie lange man das Auto fährt und vor allem WIE.

Für Gasfussstreichler wie mich ist es unnütz, denn wenn ich es nicht nutze brauche ich es nicht und der 110 KW Coast reicht mir vollends und soll bitte 150 000km schaffen.

Den einzigen Charme hat es für mich weil so die Kombi 400Nm und Schaltgetriebe möglich ist. Nur warum wohl gibts das nicht ab Werk ? Wie lange hält dann das ZMS ? Weil noch mehr Drehmoment verleitet zu noch tieferer Drehzahl und damit zu noch mehr Schwingungen ab Kurbelwelle.

 

Fazit: Lass es wenn Du am Bus lange Freude haben willst, gehts nur im 1-3 Jahre, why not :) aber dann hoffe nicht auf 5 Jahre Garantie, siehe oben!

Edited by Benno_R

Share this post


Link to post
Bulli-JS

Danke schon mal für Eure Inputs und Erklärungen, alles ganz schlüssig.

Auch das mit der Garantie ist ein sehr relevanter Grund, da ich noch 4 Jahre Garantie bereits bezahlt habe. (Die Garantieverlängerung sollte ich vielleicht noch bei den Extras aufführen 😉 )

 

Gleichwohl würde mich mal Erfahrung mit dem ABT Chiptuning interesieren, hat sich den niemand hier im Forum das "gegönnt"?

Share this post


Link to post
Donut-Dieter
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Ja, hatte ich mal in nem Golf VI. Leistung war OK. Garantie/Support bei Hardwareschaden .... nie wieder. 🤢🤮

Edited by Donut-Dieter

Share this post


Link to post
hans_771

Der Motor vom Cali ist eh schon viel zu klein für die Masse, mit dem Chip wird es nicht besser. Mit meinem letzten Aggregat bin ich nicht mal 100tkm weit gekommen. Ich bin aber nicht, wie Benno, ein Gasfussstreichler. So verlockend es auch ist, wenn der Bus schneller werden soll brauch er zwei Zylinder mehr 😝

Share this post


Link to post
4cheers
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo,

 

ich möchte mich nicht am Thema Leistungssteigerung beteiligen, aber ein kleiner Hinweis sei erlaubt. Es gab bis 2018 oder 2019 sehr wohl den großen Motor im T6 mit Schaltgetriebe und 450 Nm. Ich denke aber, dass das Abschaffen dieser Kombination nicht aus Haltbarkeitsgründen geschehen ist. Vielmehr ist es durch alle Baureihen hinweg erkennbar, dass die Topmotorisierungen mittlerweile nur mit DSG lieferbar sind. Und die Ankündigung das die Schaltgetriebe zunehmend komplett entfallen, haben wohl mit dem Verbrauchsthema bzw. Flottenverbrauch zu tun. So können wenigstens auf dem Papier noch ein paar Gramm gespart werden.

Getriebeseitig sind beim 6-Gang-Schalter auch keine Unterschiede (außer minimal in der Übersetzung) vorhanden. Es sei denn beim T6.1 wurde dort etwas geändert, was man noch prüfen sollte.

Ansonsten ist es natürlich unbestritten, das weniger Last die Lebensdauer wahrscheinlich doch eher nicht verkürzt 😉

 

Grüße,

Erik

Share this post


Link to post
gentleman4ever

Auch mit Tuning bleibt der 110kw ein Single Turbo... die Leistung untenrum bleibt identisch... die Peakleistung oben raus steigt... bei nem Sportwagen macht das Sinn... beim Bus eher nicht...

Share this post


Link to post
Raimaphi
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Sehr schön ausgedrückt 👍

Share this post


Link to post
redone

Hallo Bulli-JS,

wenn das Mehr an Drehmoment gefühlvoll eingesetzt wird, dann ist der höhere Verschleiß wahrscheinlich vernachlässigbar. Aber ganz ehrlich, wenn ich mir mehr Leistung gönne, dann will ich davon auch was spüren.

Ich persönliche würde keine Software-Änderung am Fahrzeug vornehmen lassen.

Gründe:

Das DSG und hier meine ich die Kupplungen, sind eine fragile Konstruktion - mehr Drehmoment sind Gift.

Hast du einen Schaden an Motor, Getriebe, Antriebswellen, musst du zu einem ABT-Partner. Der normale VW-Nutzfahrzeug Service wird dich im Normalfall weiterschicken, weil die Abwicklung für sie keine Routine ist.

Kulanz - Nach Ablauf der ABT-Garantiezeit gibt es keine VW-Kulanz-Möglichkeit mehr.

 

Wenn schon Tuning, dann richtiges Tuning, mit allen Risiken.

Grüße von Charly, der mit Tuningfolgen Erfahrungen sammeln musste.

 

 

Share this post


Link to post
danshred
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

5-Zylinder wären schon Bombe und dann noch einen ZF Wandler 🤓

Share this post


Link to post
flow2013
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich habe persönlich keine Erfahrung mit Leistungssteigerungen durch ABT, soviel vorab.
Trotzdem ein paar Hinweise aus eigener Erfahrung:

 

- Bei dem von Dir eingangs erwähnten Tuning-Modul handelt es sich eben nicht um "klassisches" Chiptuning. Diese Module werden - vereinfacht gesagt - vor die ECU gehängt und gaukeln falsche Parameter vor. Im einfachsten Fall wird dem Steuergerät ein zu geringer Kraftstoffdruck vorgegaukelt, woraufhin es die Einspritzmenge und den Ladedruck erhöht, um den "Fehler" auszugleichen. Dadurch hast Du natürlich mehr Leistung. Gut für den Motor ist das aber nicht. Es gibt auch aufwändiger arbeitende Tuningboxen, die noch weitere Parameter beeinflussen, man kann aber nie eine optimale Abstimmung machen.

- Mehr Leistung und Drehmoment bedeutet IMMER mehr Verschleiß. Nicht nur für den Motor sondern für alle Komponenten des Antriebsstranges.

 

Ich bin keines Falls Gegner solcher Tuningmaßnahmen. Meine etwas sportlicheren Fahrzeuge mussten da alle durch... 😁
Das geschah aber immer im vollen Bewusstsein, dass zum einen die Herstellergarantie flöten geht und zum anderen die Lebensdauer vieler Komponenten reduziert wird.
Leistungssteigerung würde ich nur bei einem erfahrenen Software-Spezi und eventuell flankiert von anderen Maßnahmen (verstärkte Kupplung, Bremsenoptimierung, Luftfilter, LLK usw.) machen lassen. Alles andere ist Mist.

 

Amen

 

P.S.: mein California wird keine Leistungssteigerung bekommen. Der Motor tut mir jetzt schon leid... 😂

Edited by flow2013

Share this post


Link to post
hans_771
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Da bist du nicht der einzige! Besondern bei den angehängten zulässigen 2,5t am Haken... Das sind dann in Summe über 5t Gesamtmasse, die von 4 Zylindern mit einem Hubraum von jeweils der Größe einer Dose Bier angetrieben werden. 🍻

Um mal bildlich zu sprechen.

Edited by hans_771

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.