Jump to content
Paterpetrell

Leistung Landstromanschluss über Powerstation

Recommended Posts

Paterpetrell

Hallo

Ich bin neu hier und habe noch gar kein California.

Aber ich habe am Donnerstag einen California T6.1 Beach Camper mit Landstromanschluss beim VW-Händler bestellt,

dessen Liefertermin im 1. Quartal 2022 angegeben wurde.

Ich wäre allerdings schon froh, wenn in ihn irgendwann im Sommer 2022 bekäme.

 

Ich habe nun zahlreiche Beiträge gelesen aber nirgendwo etwas zu meiner Frage gefunden. Daher ein neues Thema.

 

Zu meiner Frage:

Welche Leistung zieht der Landstromanschluss maximal?

Hintergrund meiner Frage ist die Idee, den Landstromanschluss über eine Jackery Powerstation zu speisen.

Diese liefert an 230V eine Dauerleistung von 500W.

Darüber schaltet sie abgesehen von einer kurzen Spitzenleistung von 1000W ab.

Die Powerstation hat eine Kapazität von 500Wh

Für die Powerstation habe ich ein passendes Solarpanel auch von Jackery, welches die Powerstation mit max. 100W läd. 

 

Könnte dies eine Solaranlage ersetzen?

Ich bin ein großer Fan von allem was autark ist.

 

Gruß

paterpetrell

Share this post


Link to post
gervais

Aus meiner Sicht gerade im Sinne der Autarkie eine sehr ineffiziente Methode,um Batterien zu laden:  PV Modul>Regler>Batterie PS>WR>NT>Batterie, ein verlustreicher Weg. Steck Dein Geld lieber in mehrere PV Module i.V. mit einem oder mehreren guten MPPT Reglern, z.B. Victron. I.Ü. + 2./3. Batterie im Bus.

 

I.Ü. wirst Du weinen, wenn Du mal die realen Ladeströme eines 100Wp Moduls hinter dem Regler Deiner Jackery Box misst.

Edited by gervais

Share this post


Link to post
Kaasaa

Schau doch mal hier:

Ähnliches Prinzip, denke ich. Eine sinnvollere Alternative wäre vielleicht, die Powerstation per Solar zu laden und dann dort direkt den Strom wieder zu entnehmen (ohne den Umweg Cali laden), falls deine Lösung einen Wandler integriert hat. Ansonsten schließe ich mich @gervais an - lieber einen Regler an die Batterie und ein Faltmodul eingepackt oder gar was aufs Dach geschraubt, je nach Gusto.

 

VG

 

 

Share this post


Link to post
Benno_R

Servus

 

der Landstrom zieht erstmal gar nichts :)

Geht man vom Batterielader als einzigen Verbraucher aus kannst du wohl 300 W im worst case ansetzen. ...

 

Solar... muss jeder sebst wissen und er fahren also erstmal austesten

 

und auch wenn es von mir schon oft geschrieben wurde : Die  2 Zusatzbatterien im Coast 6 halten länger als unser Sitzfleisch!! Bevor sie leer sind fahren wir schon wieder und dank Ladebooster ubd im 6.1 max Laden auch flott voll

 

Tip

2 Zusatzbatterien und dann erstmal testen

lg

Benno

Share this post


Link to post
Paterpetrell

Danke für die Info

 

Sorry, leider habe ich den Beitrag "meine Solarlösung" übersehen. Da wurde in der Tat ähnliches besprochen.

Schande dafür über mein Haupt. Danke, dass hier trotzdem sachlich geantwortet wird.

 

Die Frage, ob ich mir die Jackery Lösung kaufe besteht nicht, da ich sie schon eine Weile besitze und für Camping mit BMW Touring und Zelt nutze.

Wenn der Bulli max. 300W zieht, wie Benno schreibt, so sollte es eigentlich gehen. 

Dass diese Lösung nicht effizient ist, ist mir bewusst.

Aber solange sich die Sonne nicht beschwert, dass ich so achtlos mit ihrem Licht umgehe, sind mir die Verluste egal.

 

Ich sehe das eigentlich auch nur als backup, falls ich wirklich mal lange autark stehe und das Bier wird warm.

 

Gruß

Peter

 

Share this post


Link to post
Breitler
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Für solche Weltuntergangsszenarien ist jeder Aufwand gerechtfertigt. 🤪

Genau deswegen habe ich auch so eine Lösung mit "EcoflowRiver / 200W-Solartasche / 12VFahrtladekabel / Landstromsteckdose". Wobei ich gerne diverse Kleinverbraucher (Laptop, Tablet, Handy, Rasierer, Zahnbürstel & Co) direkt an der Powerstation lade.

So schlecht sind die Solartaschen mittlerweile gar nicht mehr, damit nagelt man seine Powerstation binnen einem Tag schon ziemlich voll...

 

Share this post


Link to post
gentleman4ever

Landstrom zieht max. 320Watt und minimal unter 30Watt ca. - dann sind die Batterien voll... ✌ Darauf achten dass die Powerbox einen "sauberen" Sinus hat und genügend Power liefert... dann sollte es funktionieren...

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ist das so? Auch wenn ich innen an die Schuko-Dose einen Fön anschließe?

Share this post


Link to post
gentleman4ever

ja weil dann die Powerbox begrenzt und der Fön bspw. nur mit 600Watt läuft... Wer den Bus mit maximaler Leistung laden will braucht eine 400Watt Powerbox... eine Powerbox mit höherer Leistung bringt dann nichts mehr (was das Laden der Batterien betrifft)...

 

ggf. war ich nicht präzise genug.

Landstrom zieht maximal 320Watt für das Laden der Batterien...

Edited by gentleman4ever

Share this post


Link to post
Breitler
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Du hast ja auch einen Ocean mit zwei Aufbaubatterien. Hast du dir schon mal ausgerechnet bzw in der Praxis ausprobiert, um wieviel Prozent eine volle Powerbox am Landstromeingang die Aufbaubatterien in den zwei Stunden laden kann, bevor sie selbst leer ist ?

 

Share this post


Link to post
gentleman4ever

kommt natürlich auf die Größe des Akku an.

 

300W/12V = 25A

150Ah/25A = 6h

 

Die Powerbox müsste also grob überschlagen 3x an den Bus um ihn von 0-100% zu laden. Allerdings werden die 150Ah brutto nicht netto genutzt. In "%" lässt sich das immer schwierig sagen. Da der Ladestand immer auch abhängig von den Verbäuchen ist. 

Ich würde es auch anders sehen. Der Kühlschrank braucht bspw. im Mittel auf Stufe XY 25W, dann kann man bei 600Wh grob 24h Laufzeit nachtanken...

 

Im Winter hänge ich nach längerer Standzeit die Box zweimal ran... danach sind die Batterien wieder voll.

 

Der Bus lädt natürlich auch nicht konstant mit 300W... irgendwann nur noch mit 30W... dann lass ich es gut sein... die Starterbatterie würd übrigens auch mit 15A geladen beim T6.1...

 

 

Share this post


Link to post
Kini

Die Powerbox kann doch am Bus angesteckt sein und gleichzeitig über Solar geladen werden, oder?

 

Mir gefällt die Lösung ganz gut und ich überlege mir diese anzuschaffen. Jedoch suche ich nach einer LiFePo Powerbox.

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Schon. Aber welchen Sinn macht das? Warum dann nicht gleich ein Solarmodul an die Bordbatterie?

Share this post


Link to post
Kini

Gedanklich spare ich mir den Reglereinbau und kann am Landstrom aussen anstecken.

 

Dass der direkte Anschluss über Regler effizienter ist, ist mir bekannt.

 

Zusätzlich hätte ich noch einen mobilen Stromspeicher, bei Stromausfall, für Kühlschrank, Gefriertruhe… Quasi einen Zweitnutzen.

 

Ganz zu Ende bin ich mit meinen Überlegungen noch nicht;-)

Share this post


Link to post
gentleman4ever

Die Powerbox kann man eben auch im Haus auf der Terrasse nutzen oder unterwegs direkt am Campingtisch für bspw. Kaffeemaschine (Nespresso lief testweise bei der Ecoflow problemlos)... 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.